Gehört der Islam zu Deutschland?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 459
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Vongole » Mo 2. Apr 2018, 15:18

think twice hat geschrieben:(02 Apr 2018, 16:02)

Ist es Zufall, dass du mit den gleichen unbekannten Leuten antrabst wie DA?
Deine Internationale Gesellschaft für Menschenrechte besteht aus genau 9 Mitgliedern. Sie besteht aus einem Journalisten, einem Sozialarbeiter, einem Diplom Biologen, einem Juristen, einem Mechaniker , einer Politikwissenschaftlerin, einer Journalistin, einer Reisebürokontoristin und einem, der irgendeine Ausbildung absolviert hat.
Was befähigt diese Leute, Erklärungen über den Islam abzugeben? Nichts!

Wer zum Geier ist Abdullah Ahmed An-Naim?

Was haben die Kairoer Menschenrechte mit dem Islam in Deutschland zu tun?

Ziemlich armselig, was ihr da an Argumenten bringt.


Es fällt mir zwar schwer, dir höflich zu antworten, aber ich versuchs mal mit ein bisschen Lesehilfe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Internati ... chenrechte
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5036
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Zunder » Mo 2. Apr 2018, 15:27

think twice hat geschrieben:(02 Apr 2018, 16:02)

Ist es Zufall, dass du mit den gleichen unbekannten Leuten antrabst wie DA?
Deine Internationale Gesellschaft für Menschenrechte besteht aus genau 9 Mitgliedern. Sie besteht aus einem Journalisten, einem Sozialarbeiter, einem Diplom Biologen, einem Juristen, einem Mechaniker , einer Politikwissenschaftlerin, einer Journalistin, einer Reisebürokontoristin und einem, der irgendeine Ausbildung absolviert hat.
Was befähigt diese Leute, Erklärungen über den Islam abzugeben? Nichts!

Wer zum Geier ist Abdullah Ahmed An-Naim?

Was haben die Kairoer Menschenrechte mit dem Islam in Deutschland zu tun?

Ziemlich armselig, was ihr da an Argumenten bringt.

Es ging um deine Aussage, nur Braunbatzen und Islamisten würden die Unvereinbarkeit von Scharia und freiheitlicher Gesellschaft behaupten.
Diese Aussage ist nachweislich falsch.

Man muß die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte nicht mögen, aber der Präsident des Internationalen Rates der International Society for Human Rights ist promovierter Theologe.

Deine "genau 9" Mitglieder sind eine weitere Lüge.

In der Kairoer Erklärung der Menschenrechte geht es um genau das, was ich in meinem Beitrag thematisiert habe:
um das islamische Menschenrechtsverständnis.

Wenn es dich so maßlos überfordert, auf ein Thema bezogen zu antworten, dann laß' halt einfach die Finger von der Tatstatur.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 2567
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Ammianus » Mo 2. Apr 2018, 15:34

Woppadaq hat geschrieben:(02 Apr 2018, 11:40)

Dass Islamismus durch den Islam bedingt wird, ist schon klar. Dass heisst aber nicht, dass man beides nicht voneinander trennen kann.


Nur das du z.B. das bestimmt nicht könntest. Bis gestern war dir sogar das islamische Eherecht, wie es in großen Teilen der islamischen Welt Konsens ist, absolut unbekannt. Ja, du hast dich sogar gründlich blamiert, als du die Mehrheit der Moslems zu Idioten machtest. Und auch als du glaubtest Länderbeispiele apportieren zu müssen, ging die das Debakel in die nächste Runde. Man nehme nur Indonesien und die für dich ominöse Zahl 16.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 2567
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Ammianus » Mo 2. Apr 2018, 15:42

Ich stelle mir gerade vor, ich wäre Lehrer und würde meine Schüler "Unterwerfung" von Michelle Houellebecq lesen lassen. Parallel ein Studium von Beiträgen in diesem Forum wäre da ganz schön passend.
Aber, Houellebecq ist sicher auch eine Braunbatze und ich wohl auch. Und wenn mir gerade auffällt, dass mein Affe mit dem Totenschädel (Totenschädel!) auch ziemlich braun aussieht...
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 13192
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Dark Angel » Mo 2. Apr 2018, 17:22

Woppadaq hat geschrieben:(01 Apr 2018, 13:58)

Toleranz IST Ignoranz, per se. Und nun? Wolt ihr mir immer noch dieses Märchen erzählen, Intoleranz sei da, um Toleranz zu schützen?

Seit wann ist Toleranz = dulden, gewähren lasssen, gelten lassen per se das gleiche wie Ignoranz = nicht wissen wollen, nicht kennen wollen, nicht beachten?
Das erkläre mir bitte mal!

Und wenn du einmal beim Erklären bist, dann kannst du jau auch gleich erklären, wie Islamismus vom Islam zu trennen ist.
Links mit der Erklärung, was Islamismus ist bzw, was unter Islamismus verstanden wird, habe ich dir ja geliefert.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 459
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Vongole » Mo 2. Apr 2018, 17:26

Ammianus hat geschrieben:(02 Apr 2018, 16:42)

Ich stelle mir gerade vor, ich wäre Lehrer und würde meine Schüler "Unterwerfung" von Michelle Houellebecq lesen lassen. Parallel ein Studium von Beiträgen in diesem Forum wäre da ganz schön passend.
Aber, Houellebecq ist sicher auch eine Braunbatze und ich wohl auch. Und wenn mir gerade auffällt, dass mein Affe mit dem Totenschädel (Totenschädel!) auch ziemlich braun aussieht...


Aber er passt - im übertragenen Sinne - sehr gut zum Thema hier ;)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17024
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon think twice » Mo 2. Apr 2018, 17:38

Vongole hat geschrieben:(02 Apr 2018, 16:18)

Es fällt mir zwar schwer, dir höflich zu antworten, aber ich versuchs mal mit ein bisschen Lesehilfe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Internati ... chenrechte

https://www.igfm.de/ueber-uns/ihr-team- ... henrechte/

Ist jetzt nicht so doll.
Die Menschenrechte enden an keiner Grenze dieser Welt.
Wir solidarisieren uns mit allen Menschen,
(....)
http://antwort2018.hirnkost.de/
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4038
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Antonius » Mo 2. Apr 2018, 17:50

Zunder hat geschrieben:(02 Apr 2018, 15:42)
(...)
Internationale Gesellschaft für Menschenrechte:
"Teile des islamischen Rechtssystems (der Scharia, englisch „sharia“) stehen im Widerspruch zu den Menschenrechten. Aber nicht nur Teile des islamischen Straf- und Prozessrechts verstoßen gegen völkerrechtlich bindende Menschenrechtsverträge, sondern u.a. auch Teile des Familien- und Eherechtes."
https://www.igfm.de/scharia/
(...)
Bevor irgendwelche Dhimmi-Gemüter sinnloses Zeug schreiben, sollten sie sich erstmal über die grundsätzlichen Gegensätze des politischen Islam, um den es in meinem Beitrag geht, zu den Grundwerten einer freiheitlichen Gesellschaft klar werden.

Die "Kairoer Menschenrechtserklärung" steht unter dem Vorbehalt der Scharia.
Der Althistoriker E.Flaig dazu:
    Sie (die "Kairoer Menschenrechte") leugnen genau den Anspruch auf universale Menschenrechte, die von keiner Ordnung außer Kraft gesetzt werden dürfen.
    In einer Diskussion berief sich in den 90er Jahren ein iranischer Ayatollah just auf die Kairoer Erklärung, um die Ungleichheit zwischen Moslems und Nicht-Moslems zu rechtfertigen:
    er argumentierte, die Menschen sind in ihrer Würde nur potentiell gleich, aktuell jedoch nach Graden der Tugend und der Rechtgläubigkeit verschieden."
Die "Kairoer Menschenrechtserklärung" leugnet also die universalen Menschenrechte, d.h. sie ist das Papier nicht wert, auf dem sie geschrieben steht.
http://burgfee.myblog.de/burgfee/art/61 ... Dhimmitude
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17024
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon think twice » Mo 2. Apr 2018, 17:57


Ach du Scheisse. Jetzt werden auch Verschwörungstheorie-Blogs verlinkt. Das nenne ich mal Trollerei.
Die Menschenrechte enden an keiner Grenze dieser Welt.
Wir solidarisieren uns mit allen Menschen,
(....)
http://antwort2018.hirnkost.de/
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4038
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Antonius » Mo 2. Apr 2018, 18:03

think twice hat geschrieben:(02 Apr 2018, 18:57)
Ach du Scheisse. Jetzt werden auch Verschwörungstheorie-Blogs verlinkt. Das nenne ich mal Trollerei.
Wiederum keine Argumente.
Die "dämliche" Trollerei geht also weiter. :p
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 2567
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Ammianus » Mo 2. Apr 2018, 18:11

think twice hat geschrieben:(02 Apr 2018, 17:42)

... und das Schlagwort "Kairoer Erklärung" in den Raum werfen, ...



Oh ihr Götter, schickt endlich den Kometen.
Was bei den Sauriern funktioniert hat muss doch auch bei den Zweibeiner funktionieren.

(Kängurus und Pinguine ausgenommen)
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5036
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Zunder » Mo 2. Apr 2018, 18:16

think twice hat geschrieben:(02 Apr 2018, 18:57)

Ach du Scheisse. Jetzt werden auch Verschwörungstheorie-Blogs verlinkt. Das nenne ich mal Trollerei.

Von jemandem, der sich damit spreizt, keine Bücher zu lesen, kann man wohl kaum erwarten, daß er in der Lage ist, Inhalte zu erfassen.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17024
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon think twice » Mo 2. Apr 2018, 18:19

Zunder hat geschrieben:(02 Apr 2018, 19:16)

Von jemandem, der sich damit spreizt, keine Bücher zu lesen, kann man wohl kaum erwarten, daß er in der Lage ist, Inhalte zu erfassen.

Bist du auch ein Fan der Infokrieger, die bei Antonius verlinkter Blogfee schreiben? Nicht, dass es mich wundern wuerde....
Die Menschenrechte enden an keiner Grenze dieser Welt.
Wir solidarisieren uns mit allen Menschen,
(....)
http://antwort2018.hirnkost.de/
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5036
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Zunder » Mo 2. Apr 2018, 18:25

think twice hat geschrieben:(02 Apr 2018, 19:19)

Bist du auch ein Fan der Infokrieger, die bei Antonius verlinkter Blogfee schreiben? Nicht, dass es mich wundern wuerde....

Bist du eigentlich wirklich so dämlich wie du dich hier gibst?

Egon Flaig ist Althistoriker. Nicht, daß mir der Typ besonders sympathisch wäre, aber zumindest hat er ein bißchen Fachwissen.
Außer hohlem Getrolle hast du jedenfalls nichts zu bieten.
Woppadaq
Beiträge: 2797
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Woppadaq » Mo 2. Apr 2018, 18:27

Misterfritz hat geschrieben:(02 Apr 2018, 15:00)

Kirchliche Heirat hat keinen gesetzlichen Status. D.h. bei nur kirchlicher Heirat bist Du vor dem Gesetz nicht verheiratet.


Na bitte. Und genauso hat die Scharia hier keinen gesetzlichen Status.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17024
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon think twice » Mo 2. Apr 2018, 18:28

Zunder hat geschrieben:(02 Apr 2018, 19:25)

Bist du eigentlich wirklich so dämlich wie du dich hier gibst?

Egon Flaig ist Althistoriker. Nicht, daß mir der Typ besonders sympathisch wäre, aber zumindest hat er ein bißchen Fachwissen.
Außer hohlem Getrolle hast du jedenfalls nichts zu bieten.

Blogfee ist trotzdem ein Blog, in dem sich VTler tummeln. Auch Althistoriker sind ja nicht davor gefeit, Hirngespinste zu entwickeln.
Die Menschenrechte enden an keiner Grenze dieser Welt.
Wir solidarisieren uns mit allen Menschen,
(....)
http://antwort2018.hirnkost.de/
Woppadaq
Beiträge: 2797
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Woppadaq » Mo 2. Apr 2018, 18:31

Ammianus hat geschrieben:(02 Apr 2018, 16:17)

Denk einfach über den nachweislichen Unsinn nach, den du schreibst...


Nachgewiesen hast du einfach mal gar nichts. Und eigentlich solltest du mich langsam genug kennen und wissen, dass mir das, was du "Blamage" nennst, herzlich egal ist. Schliesslich bin ich nicht als Prophet oder Parteisoldat hier.
Woppadaq
Beiträge: 2797
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Woppadaq » Mo 2. Apr 2018, 18:35

Antonius hat geschrieben:(02 Apr 2018, 18:22)

Für trollartiges Verhalten ist eine Qualifizierung wie "dämlich" doch ein glattes Lob ! :p


Wen meinst du jetzt eigentlich damit? Ist irgendwie nicht ganz klar.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17024
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon think twice » Mo 2. Apr 2018, 18:38

Woppadaq hat geschrieben:(02 Apr 2018, 19:35)

Wen meinst du jetzt eigentlich damit? Ist irgendwie nicht ganz klar.

Der katholische VT-Fan meint mich. Das pupst er oefter mal zusammenhanglos in eine Diskussion.
Die Menschenrechte enden an keiner Grenze dieser Welt.
Wir solidarisieren uns mit allen Menschen,
(....)
http://antwort2018.hirnkost.de/
Woppadaq
Beiträge: 2797
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Woppadaq » Mo 2. Apr 2018, 18:39

Dark Angel hat geschrieben:(02 Apr 2018, 18:22)

Seit wann ist Toleranz = dulden, gewähren lasssen, gelten lassen per se das gleiche wie Ignoranz = nicht wissen wollen, nicht kennen wollen, nicht beachten?


Inwiefern ist "dulden/gewähren lassen" nicht dasselbe wie "nicht beachten" ?

Zurück zu „80. Integration“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast