Gehört der Islam zu Deutschland?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Woppadaq » Sa 13. Jan 2018, 21:50

ThorsHamar hat geschrieben:(13 Jan 2018, 18:58)

Das ist leider falsch.


Das ist leider ein bisschen wenig Aussage. Dass sich die weltlichen Gerichte dort zum grossen Teil an der Sharia orientieren, macht sie noch nicht zu Sharia-Gerichten im eigentlichen Sinne. (Dass das gewisse User hier anders sehen, ist mir schon klar...)
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Woppadaq » Sa 13. Jan 2018, 21:55

Alexyessin hat geschrieben:(13 Jan 2018, 14:28)

Das hat niemand geschrieben. Diese Art der Diskussionsführung ist nicht hilfreich, wenn nicht sogar unschön.


Ich glaub nicht, dass dieser Diskussionspunkt je ernst gemeint war.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Adam Smith » Sa 13. Jan 2018, 21:57

Woppadaq hat geschrieben:(13 Jan 2018, 21:50)

Das ist leider ein bisschen wenig Aussage. Dass sich die weltlichen Gerichte dort zum grossen Teil an der Sharia orientieren, macht sie noch nicht zu Sharia-Gerichten im eigentlichen Sinne. (Dass das gewisse User hier anders sehen, ist mir schon klar...)

Wer sich an der Sharia orientiert akzepiert diesen Unsinn. Das sollte doch klar sein.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7631
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Bleibtreu » Sa 13. Jan 2018, 21:59

Woppadaq hat geschrieben:(13 Jan 2018, 21:50)

Das ist leider ein bisschen wenig Aussage. Dass sich die weltlichen Gerichte dort zum grossen Teil an der Sharia orientieren, macht sie noch nicht zu Sharia-Gerichten im eigentlichen Sinne. (Dass das gewisse User hier anders sehen, ist mir schon klar...)

Statt auf deine bisherigen FalschAussagen weitere anzuhaeufen, haettest du besser daran getan die Links zu lesen, die ich dir bereits um 13:05 einstellte:

Federal Shariat Court
Hudood Ordinances

Im uebrigen ist Pakistan immer noch nicht StrangThema! :)
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin im Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5018
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Misterfritz » Sa 13. Jan 2018, 22:02

Woppadaq hat geschrieben:(13 Jan 2018, 21:50)

Das ist leider ein bisschen wenig Aussage. Dass sich die weltlichen Gerichte dort zum grossen Teil an der Sharia orientieren, macht sie noch nicht zu Sharia-Gerichten im eigentlichen Sinne. (Dass das gewisse User hier anders sehen, ist mir schon klar...)
Diese Diskussion ist echt übeflüssig:
Wir haben in Deutschland Gesetze und Gerichtsbarkeit, die von der überwiegenden Mehrheit anerkannt werden. Sollte es aber ein paar Leute geben, denen das nicht reicht, dann sollten sie dann doch evtl. in Länder ziehen, in denen ihnen die Gesetze und die Rechtsprechung besser gefallen - und nicht erwarten, dass wir etwas anderes zulassen.
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Woppadaq » Sa 13. Jan 2018, 22:09

Bleibtreu hat geschrieben:(13 Jan 2018, 21:59)

Statt auf deine bisherigen FalschAussagen weitere anzuhaeufen, haettest du besser daran getan die Links zu lesen, die ich dir bereits um 13:05 einstellte:


Statt unsinnige und dazu noch englischsprachige Links zu liefern, solttest du das, was du zu beanstanden hast, vielleicht besser eingrenzen.
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Woppadaq » Sa 13. Jan 2018, 22:16

Adam Smith hat geschrieben:(13 Jan 2018, 21:57)

Wer sich an der Sharia orientiert akzepiert diesen Unsinn. Das sollte doch klar sein.


Mag sein, dass macht ein Sharia-Gericht aber noch nicht zu einem weltlichem Gericht.
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Woppadaq » Sa 13. Jan 2018, 22:22

Misterfritz hat geschrieben:(13 Jan 2018, 22:02)

Diese Diskussion ist echt übeflüssig:
Wir haben in Deutschland Gesetze und Gerichtsbarkeit, die von der überwiegenden Mehrheit anerkannt werden. Sollte es aber ein paar Leute geben, denen das nicht reicht, dann sollten sie dann doch evtl. in Länder ziehen, in denen ihnen die Gesetze und die Rechtsprechung besser gefallen - und nicht erwarten, dass wir etwas anderes zulassen.


Um "etwas anderes zulassen" geht es gar nicht, eher darum, etwas zu ergänzen.

"Obwohl Hasan islamische Ehen beenden kann, müssen diese zusätzlich immer von einem gewöhnlichen Richter getrennt werden. Der ISC in London beschäftigt sich jeden Monat im Schnitt mit 30 neuen Fällen. "Wir üben niemals Zwang aus, und wir sind fair", sagt sein Vorsitzender. "Es ist eine große Entlastung für die britische Justiz. Auch deswegen, weil wir mit vielen Einwanderern in deren Heimatsprache sprechen können."

( Scharia-Justiz erobert Grossbritannien )

Man kann das kritisch sehen, aber man sollte die Sache nicht schlimmer darstellen als sie wirklich ist.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5018
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Misterfritz » Sa 13. Jan 2018, 22:29

Woppadaq hat geschrieben:(13 Jan 2018, 22:22)

Um "etwas anderes zulassen" geht es gar nicht, eher darum, etwas zu ergänzen.

"Obwohl Hasan islamische Ehen beenden kann, müssen diese zusätzlich immer von einem gewöhnlichen Richter getrennt werden. Der ISC in London beschäftigt sich jeden Monat im Schnitt mit 30 neuen Fällen. "Wir üben niemals Zwang aus, und wir sind fair", sagt sein Vorsitzender. "Es ist eine große Entlastung für die britische Justiz. Auch deswegen, weil wir mit vielen Einwanderern in deren Heimatsprache sprechen können."

( Scharia-Justiz erobert Grossbritannien )

Man kann das kritisch sehen, aber man sollte die Sache nicht schlimmer darstellen als sie wirklich ist.
Und warum sollte das unser Problem sein?
Wir haben ein sehr liberales Scheidungsrecht, damit sollten alle zurecht kommen. Wenn nicht, ist nicht das Problem des Staates, sondern derer, die nicht damit zurecht kommen. Und selbst dafür gibt es Unterstützung.
Ich sehe echt NULL Grund, das zu ändern.
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Woppadaq » Sa 13. Jan 2018, 22:37

Misterfritz hat geschrieben:(13 Jan 2018, 22:29)

Und warum sollte das unser Problem sein?


Stichwort Überlastung der Gerichte?

Und warum ist es unser Problem, wenn Moslems ihre Probleme freiwillig unter sich klären?
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5018
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Misterfritz » Sa 13. Jan 2018, 22:44

Woppadaq hat geschrieben:(13 Jan 2018, 22:37)

Stichwort Überlastung der Gerichte?

Und warum ist es unser Problem, wenn Moslems ihre Probleme freiwillig unter sich klären?
Der Staat hat für Rechtstaatlichkeit zu sorgen, niemand sonst. Es kann nicht angehen, dass eine Gruppe der Bevölkerung ihre Angelegenheiten unter sich klärt - vor Allem, wenn es sich um rechtliche Belange handelt. Der Mafia lassen wir das doch auch nicht durchgehen (soweit möglich).
Und wenn Gerichte überlastet sind, dann löst man das mit mehr Personal, aber nicht damit, dass man andere Gerichtsbarkeit zulässt.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7631
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Bleibtreu » Sa 13. Jan 2018, 22:48

Woppadaq hat geschrieben:(13 Jan 2018, 22:09)

Statt unsinnige und dazu noch englischsprachige Links zu liefern, solttest du das, was du zu beanstanden hast, vielleicht besser eingrenzen.

Die Links sind nicht unsinnig, sondern sie widerlegen deine FalschBehauptung. Lesen hilft und bildet - Und Englisch ist mit Deutsch ForenSprache. Face it! :p

Misterfritz hat geschrieben:(13 Jan 2018, 22:29)

Und warum sollte das unser Problem sein? Wir haben ein sehr liberales Scheidungsrecht, damit sollten alle zurecht kommen. Wenn nicht, ist nicht das Problem des Staates, sondern derer, die nicht damit zurecht kommen. Und selbst dafür gibt es Unterstützung. Ich sehe echt NULL Grund, das zu ändern.

Wieder Zustimmung - UK macht leider auch in Sachen Religionen so manchen Bloedsinn, der fuer Deutschland kein MassStab seien sollte.
Wer mehr ueber die Zustaende in UK erfaehrt, kann sich nur an den saekularen Kopf fassen:

Sharia in the UK: The courts in the shadow of British law offering rough justice for Muslim women
Around 30 sharia councils exist in the UK, giving Islamic divorce certificates and advice on other aspects of religious law
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin im Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Woppadaq » Sa 13. Jan 2018, 22:50

Bleibtreu hat geschrieben:(13 Jan 2018, 22:48)

Die Links sind nicht unsinnig, sondern sie widerlegen deine FalschBehauptung.


Tun sie nicht. Ich seh jedenfalls nicht, wo.
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Woppadaq » Sa 13. Jan 2018, 22:54

Misterfritz hat geschrieben:(13 Jan 2018, 22:44)

Der Staat hat für Rechtstaatlichkeit zu sorgen, niemand sonst. Es kann nicht angehen, dass eine Gruppe der Bevölkerung ihre Angelegenheiten unter sich klärt - vor Allem, wenn es sich um rechtliche Belange handelt. Der Mafia lassen wir das doch auch nicht durchgehen (soweit möglich).


Was verstehst du denn unter "rechtliche Belange" ? Und warum sollte ich Angelegenheiten, die nur das Forum und die hier Schreibenden betreffen, nur vor Gericht klären können? Damit wäre das Moderationsforum hier überflüssig.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5018
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Misterfritz » Sa 13. Jan 2018, 22:54

Woppadaq hat geschrieben:(13 Jan 2018, 22:50)

Tun sie nicht. Ich seh jedenfalls nicht, wo.
Was nicht wirklich etwas heisst ...
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Woppadaq » Sa 13. Jan 2018, 22:55

Misterfritz hat geschrieben:(13 Jan 2018, 22:54)

Was nicht wirklich etwas heisst ...


Was heisst, wer nicht ordentlich diskutieren will: bitte!
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5018
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Misterfritz » Sa 13. Jan 2018, 22:59

Woppadaq hat geschrieben:(13 Jan 2018, 22:54)

Was verstehst du denn unter "rechtliche Belange" ? Und warum sollte ich Angelegenheiten, die nur das Forum und die hier Schreibenden betreffen, nur vor Gericht klären können? Damit wäre das Moderationsforum hier überflüssig.
Weil z.B. eine Scheidung rechtliche und finanzielle Folgen hat, die auch der Staat u.U. kontrollieren oder auch selbst bezahlen muss (wenn z.B. Unterhalt nicht gezahlt wird).
Das ist keine reine private Angelegenheit und von daher auch nicht von anderen zu entscheiden, als von unseren Gerichten.
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Woppadaq » Sa 13. Jan 2018, 23:06

Misterfritz hat geschrieben:(13 Jan 2018, 22:59)

Weil z.B. eine Scheidung rechtliche und finanzielle Folgen hat, die auch der Staat u.U. kontrollieren oder auch selbst bezahlen muss (wenn z.B. Unterhalt nicht gezahlt wird).
Das ist keine reine private Angelegenheit und von daher auch nicht von anderen zu entscheiden, als von unseren Gerichten.


Sie wird auch weiterhin von unseren Gerichten entschieden, auch in England geht der Weg der Sscheidung zum Schluss immer über das weltliche Gericht. Das Scharia-Gericht ist da nur eine freiwillige Vorschaltung für die, die sich darauf einlassen. Und wenn es unnötige Scheidungen verhindern kann, seh ich darin nichts schlechtes.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5018
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Misterfritz » Sa 13. Jan 2018, 23:08

Woppadaq hat geschrieben:(13 Jan 2018, 23:06)

Sie wird auch weiterhin von unseren Gerichten entschieden, auch in England geht der Weg der Sscheidung zum Schluss immer über das weltliche Gericht. Das Scharia-Gericht ist da nur eine freiwillige Vorschaltung für die, die sich darauf einlassen. Und wenn es unnötige Scheidungen verhindern kann, seh ich darin nichts schlechtes.
Was sind unnötige Scheidungen? Du meinst, ein Sharia-Gericht überredet die Frau, sich doch nicht scheiden zu lassen? Noch ein Grund mehr, diese "Gerichte" NICHT zuzulassen!
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7631
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Bleibtreu » Sa 13. Jan 2018, 23:12

Woppadaq hat geschrieben:(13 Jan 2018, 22:50)

Tun sie nicht. Ich seh jedenfalls nicht, wo.

Kannst du kein Englisch? Die Texte in den beiden Links,

Federal Shariat Court
Hudood Ordinances

die du nicht mitzitiert hattest, halten sich in moderaten Grenzen - und Pakistan ist immer noch nicht StrangThema. Auch wenn du diesen wiederholten Hinweis standhaft ignorierst. Ebensowenig ist deine weitere NebelKerze UKThema dieses Stranges. Lies mal die ForenRegeln dazu, die sind auch in Deutsch. :)

Misterfritz hat geschrieben:(13 Jan 2018, 23:08)

Was sind unnötige Scheidungen? Du meinst, ein Sharia-Gericht überredet die Frau, sich doch nicht scheiden zu lassen? Noch ein Grund mehr, diese "Gerichte" NICHT zuzulassen!

:thumbup:

[nachtraeglich Links eingefuegt]
Zuletzt geändert von Bleibtreu am Sa 13. Jan 2018, 23:20, insgesamt 2-mal geändert.
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin im Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria

Zurück zu „80. Integration“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast