9 . November - Ein Schicksalstag

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 14380
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: 9 . November - Ein Schicksalstag

Beitragvon Dark Angel » So 11. Nov 2018, 14:50

Bleibt bitte beim Thema bleiben!
Es geht hier um das Gedenken an bzw den Umgang mit der Reichskristallnacht/Reichsprogromnacht 1938 und NICHT um den 20. April auch NICHT um AfD/NPD.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
PeterK
Beiträge: 5559
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: 9 . November - Ein Schicksalstag

Beitragvon PeterK » So 11. Nov 2018, 15:10

Dark Angel hat geschrieben:(11 Nov 2018, 14:50)
Es geht hier um das Gedenken an bzw den Umgang mit der Reichskristallnacht/Reichsprogromnacht 1938 ...

Es geht um einen "Schicksalstag" der Deutschen (derer es so einige gibt):
Alexyessin hat geschrieben:(09 Nov 2018, 12:43)

Hallo Zusammen,

der 9. November des 20. Jahrhunderts ist ohne weiteres als Schicksalstag der Deutschen zu nennen.

Im Jahre 1918 wurde die erste Republik - später in die Geschichte eingehende "Weimarer Republik" ausgerufen.
Im Jahre 1923 Hitler-Putsch in München
Im Jahre 1938 Reichsprogomnacht
und im Jahre 1989 der Fall der Mauer in Berlin
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1352
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: 9 . November - Ein Schicksalstag

Beitragvon Fliege » So 11. Nov 2018, 15:28

Im Lied der Deutschen von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (geschrieben 1841 auf Helgoland), geht es wesentlich um Einigkeit und Recht und Freiheit als Staatsziele (dritte Strophe, auch Text der deutschen Nationalhymne). Diese drei Motive sollten, wie ich finden möchte, in drei deutschen Nationalfeiertagen abgebildet sein.

Das Motiv "Einigkeit" findet sich bereits im Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober. Für das Motiv "Freiheit" wäre der 9. November mit Republikgründung, NS-Reichskristallnacht (gegen Diktatur von rechts) und DDR-Mauerfall (gegen Diktatur von links) ein gut passender Nationalfeiertag. Für "Recht" als Motiv für einen dritten Nationalfeiertag möchte ich hiermit einen Ideenwettbewerb ausrufen.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12210
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: 9 . November - Ein Schicksalstag

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 12. Nov 2018, 14:16

einfach: das datum vom GG.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1352
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: 9 . November - Ein Schicksalstag

Beitragvon Fliege » Mo 12. Nov 2018, 18:18

Fliege hat geschrieben:(11 Nov 2018, 15:28)
Für "Recht" als Motiv für einen dritten Nationalfeiertag möchte ich hiermit einen Ideenwettbewerb ausrufen.
Nomen Nescio hat geschrieben:(12 Nov 2018, 14:16)
einfach: das datum vom GG.

Das passt und die Reform der Nationalfeiertage steht:
1. Tag der Einheit am 3. Oktober,
2. Tag der Freiheit am 9. November,
3. Tag des Rechts am 23. Mai.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".

Zurück zu „71. Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste