Nazis die Superzombies der Geschichte

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8542
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon imp » Mo 10. Sep 2018, 14:25

Alter Stubentiger hat geschrieben:(10 Sep 2018, 15:16)
Vorwurf der Beliebigkeit bei den SPD-Anhängern ziemlich

Gut dokumentiert. Zahlreiche Reichsbanner-Kapellen wechselten zu Stahlhelm oder später SA. Von den Kommunisten gingen auch etliche über, während andere in den Untergrund gingen. Viele auch ins KZ.
It's only words
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Dampflok94 » Mo 10. Sep 2018, 14:26

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(09 Sep 2018, 20:31)

Das ist eine populäre, aber falsche Idee, die das Wesen der KPD und ihr programmatisches Ziel verkennt. Das der SPD und der NSDAP nebenbei auch.

Von welcher "Idee" redest Du? Es geht nicht um Ideen, es geht um Tatsachen. Und Tatsache ist nun mal, daß die KPD sich extrem stark mit der SPD beschäftigt hat. Und dabei den eigentlichen Gegner aus den Augen verlor. Was viele Kommunisten mit ihrem Leben büßen mußten. Das wurde nach dem Krieg auch genauso selbstkritisch von der KPD so gesehen. Daß diese Haltung stark aus der SU beeinflußt wurde, ist geschenkt. Es ändert nichts daran.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8542
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon imp » Mo 10. Sep 2018, 14:53

Dampflok94 hat geschrieben:(10 Sep 2018, 15:26)

Von welcher "Idee" redest Du? Es geht nicht um Ideen, es geht um Tatsachen. Und Tatsache ist nun mal, daß die KPD sich extrem stark mit der SPD beschäftigt hat. Und dabei den eigentlichen Gegner aus den Augen verlor. Was viele Kommunisten mit ihrem Leben büßen mußten. Das wurde nach dem Krieg auch genauso selbstkritisch von der KPD so gesehen. Daß diese Haltung stark aus der SU beeinflußt wurde, ist geschenkt. Es ändert nichts daran.

So stark war der sowjetische Einfluss auch wieder nicht. Die KPD war ein Feind der SPD und ihrer Republik - und umgekehrt. Ohne diese SPD hätte es den Aufstieg der NSDAP nicht geben können. Es war die SPD-Reichsregierung, die die rechtsradikalen Verbände gewähren liess.
It's only words
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Dampflok94 » Mo 10. Sep 2018, 15:05

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(10 Sep 2018, 15:53)

So stark war der sowjetische Einfluss auch wieder nicht. Die KPD war ein Feind der SPD und ihrer Republik - und umgekehrt. Ohne diese SPD hätte es den Aufstieg der NSDAP nicht geben können. Es war die SPD-Reichsregierung, die die rechtsradikalen Verbände gewähren liess.

Man kann sicherlich niemanden der politisch handelnden von Schuld am Aufstieg Hitlers freisprechen. Auch die SPD nicht. Diese aber in diesem Zusammenhang nach vorne zu schieben, wäre ein grober Griff ins Klo. Wer soll denn bitte DIE SPD-Reichsregierung gewesen sein? Die am Anfang von Weimar wirst Du kaum meinen. Bliebe die Regierung Müller. Aber da war Hindenburg Reichspräsident. Und die Justiz war wie sie war. Auf dem rechten Auge blind.
Bestimmt hätte die SPD mehr tun können. Aber da kommen viele andere vor ihr.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8542
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon imp » Mo 10. Sep 2018, 15:25

Dampflok94 hat geschrieben:(10 Sep 2018, 16:05)

Man kann sicherlich niemanden der politisch handelnden von Schuld am Aufstieg Hitlers freisprechen. Auch die SPD nicht. Diese aber in diesem Zusammenhang nach vorne zu schieben, wäre ein grober Griff ins Klo. Wer soll denn bitte DIE SPD-Reichsregierung gewesen sein? Die am Anfang von Weimar wirst Du kaum meinen. Bliebe die Regierung Müller. Aber da war Hindenburg Reichspräsident. Und die Justiz war wie sie war. Auf dem rechten Auge blind.
Bestimmt hätte die SPD mehr tun können. Aber da kommen viele andere vor ihr.

Von einer Alleinschuld der SPD muss man angesichts NSDAP, DNVP, USPD nicht sprechen. Der Untergang der Republik ist aber eng verknüpft mit dem Handeln der SPD - so konnte die NSDAP stark werden. Historisch kann die CSU heute viel daraus ableiten. "Lernen" dagegen kann man aus der Geschichte nicht.
It's only words
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12268
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 10. Sep 2018, 18:59

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(10 Sep 2018, 16:25)

Der Untergang der Republik ist aber eng verknüpft mit dem Handeln der SPD - so konnte die NSDAP stark werden.

was tat die SPD denn falsch wodurch die NSDAP bzw der vorgänger stark werden konnte?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21398
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon H2O » Mo 10. Sep 2018, 19:28

Ich vermute Unerfahrenheit aller Beteiligten mit den schrecklichen Wirkungen dieser Art von Chauvinismus. Er war ja auch fast überall in Europa hoffähig, aus der blutigen Vergangenheit übernommen.

Heute sind doch bestimmte Äußerungen und Äußerungsformen und das Verwenden bestimmter Symbole Straftatbestände, die von Gerichten auch abgeurteilt werden. Das gab es in der Zwischenkriegszeit in der Form doch überhaupt nicht. Politische Parteien können aus dem politischen Wettbewerb ausgeschlossen werden, wenn sie sich durch Äußerungen ihrer wesentlichen Vertreter, Symbole, Hetze zu weit vorwagen. Erste zaghafte Versuche der Ausgrenzung erleben wir gegenwärtig doch mit der Beobachtung von Teilen der AfD durch den VS oder zuvor mit den ungeschlachten Versuchen eines NPD-Verbots. Wir erleben da ein Spiel von Hase und Igel... irgendwann liegt der Hase dann tot auf dem Acker.

Ich meine, daß es nahezu unmöglich ist, heute eine politische Verantwortung für die Machtergreifung der Nazis 1933 zu zu weisen. Der demokratische Schein blieb gewahrt bis es zu spät für eine Umkehr war.

Aber der heutigen politischen Generation kann man schon eine politische Verantwortung zu weisen, wenn sie zu lange Verstöße gegen klare Straftatbestände als läßliche Sünden durchgehen läßt. Hetze gegen Minderheiten ist ein solcher Straftatbestand. Darauf bauen weitere "Meinungsäußerungen" auf, die wie Scheibchen einer Salami am Ende wieder die ganze Wurst auf die Waage bringen.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10079
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Jekyll » Mo 10. Sep 2018, 19:40

Ach, ich weiß nicht. Ich werd einfach den Verdacht nicht los, dass hier permanent verdrängt und vergessen wird. Alles wird irgendwie auf Distanz gehalten, eine substanzielle, ehrliche Auseinandersetzung und Konfrontation findet nicht statt. Sehr enttäuschend das alles ist, aber nicht überraschend.
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12268
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Nomen Nescio » Di 11. Sep 2018, 05:59

Jekyll hat geschrieben:(10 Sep 2018, 20:40)

Ach, ich weiß nicht. Ich werd einfach den Verdacht nicht los, dass hier permanent verdrängt und vergessen wird. Alles wird irgendwie auf Distanz gehalten, eine substanzielle, ehrliche Auseinandersetzung und Konfrontation findet nicht statt. Sehr enttäuschend das alles ist, aber nicht überraschend.

ich denke, daß es einen strengen strafe geben muß für den fall daß etwas bewiesen wird. sag mal mindestens 10 jahre. und bei wiederholung 20 jahre. doppeldeutigkeit muß immer negativ gewertet werden !!
ansonsten aber muß die demokratie gewährt bleiben, also man/sie darf/dürfen sagen was ihnen gefällt.

nur eine maßnahme würde ich noch nehmen: mitgliedschaft einer verbrecherischen organisation. das sollte für die »einfache« mitglieder gelten.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21398
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon H2O » Di 11. Sep 2018, 08:16

Jekyll hat geschrieben:(10 Sep 2018, 20:40)

Ach, ich weiß nicht. Ich werd einfach den Verdacht nicht los, dass hier permanent verdrängt und vergessen wird. Alles wird irgendwie auf Distanz gehalten, eine substanzielle, ehrliche Auseinandersetzung und Konfrontation findet nicht statt. Sehr enttäuschend das alles ist, aber nicht überraschend.


An Ihrer Stelle würde ich einen Gewinn aus einer offenen und an Beispielen und Erklärungen reichen Diskussion ziehen. Es wäre doch geradezu schrecklich, wenn man sich erst einmal allein ein Bild macht, das dann auch massenhaft bestätigt wird.

Auseinandersetzung und Konfrontation geht doch auch auf sachlicher Gesprächsebene. Warum nicht aus guten Gründen eine verzerrte Wahrnehmung zurecht rücken?
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon ThorsHamar » Di 11. Sep 2018, 08:18

Jekyll hat geschrieben:(10 Sep 2018, 20:40)

Ach, ich weiß nicht. Ich werd einfach den Verdacht nicht los, dass hier permanent verdrängt und vergessen wird. Alles wird irgendwie auf Distanz gehalten, eine substanzielle, ehrliche Auseinandersetzung und Konfrontation findet nicht statt. Sehr enttäuschend das alles ist, aber nicht überraschend.


Möchtest Du denn irgendetwas hören/lesen/ bestätigt wissen, was hier bislang noch nicht zu lesen war?
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21398
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon H2O » Di 11. Sep 2018, 08:30

Nomen Nescio hat geschrieben:(11 Sep 2018, 06:59)

ich denke, daß es einen strengen strafe geben muß für den fall daß etwas bewiesen wird. sag mal mindestens 10 jahre. und bei wiederholung 20 jahre. doppeldeutigkeit muß immer negativ gewertet werden !!
ansonsten aber muß die demokratie gewährt bleiben, also man/sie darf/dürfen sagen was ihnen gefällt.

nur eine maßnahme würde ich noch nehmen: mitgliedschaft einer verbrecherischen organisation. das sollte für die »einfache« mitglieder gelten.


Sie sprechen so ungefähr das an, worauf ich hinwies: Heute haben wir viele Straftatbestände, die als solche in der Zwischenkriegszeit 1918 bis 1933 nicht in dieser Weise formuliert waren. Natürlich ist es befremdlich, wenn dann nicht gleich der Blitz aus den Wolken einschlägt. Im Deutschlandfunk hat der MP Haseloff von Sachsen-Anhalt gesagt, daß natürlich sämtliche strafrechtlich erheblichen Entgleisungen in Köthen und Halle aufgezeichnet wurden. "Nun beginnt die Aufgabe des Rechtsstaats." Zu vermuten ist das auch in den Fällen, die in Chemnitz zu beobachten waren.

Befragt, warum denn die Polizei nicht gleich dem ungesetzlichen Treiben ein Ende gemacht habe, stellte MP Hsaeloff polizeitaktische Verfahren in den Vordergrund. Dgegen ist nichts zu sagen. Wüste Prügeleien der Polizei mit fanatischen Nazis müssen wirklich nicht sein.

Was mir in unserer Rechtsordnung fehlt, das ist die anlastbare Mitschuld, wenn "Normalbürger" sich mit diesen gefährlichen Rabauken gemein machen, ihnen Publikum und Kulisse liefern und sie noch johlend bestärken. Das darf ruhig einmal etwas teuer werden und auch im Wiederholfall gesteigert werden..
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12268
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Nomen Nescio » Di 11. Sep 2018, 19:48

H2O hat geschrieben:(11 Sep 2018, 09:30)

Was mir in unserer Rechtsordnung fehlt, das ist die anlastbare Mitschuld, wenn "Normalbürger" sich mit diesen gefährlichen Rabauken gemein machen, ihnen Publikum und Kulisse liefern und sie noch johlend bestärken. Das darf ruhig einmal etwas teuer werden und auch im Wiederholfall gesteigert werden..

das fällt bei mir unter »mitgliedschaft«. ==> mitgegangen, mitgefangen, mit-gehangen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21398
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon H2O » Di 11. Sep 2018, 20:11

Nomen Nescio hat geschrieben:(11 Sep 2018, 20:48)

das fällt bei mir unter »mitgliedschaft«. ==> mitgegangen, mitgefangen, mit-gehangen.


Na ja, eine richtige Mitgliedschaft ist so etwas ja nicht; wohl aber eine zeitweise Beihilfe zu einer Drohkulisse. Aber wozu haben wir Gesetzgeber?!
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12268
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 12. Sep 2018, 13:43

H2O hat geschrieben:(11 Sep 2018, 21:11)

Na ja, eine richtige Mitgliedschaft ist so etwas ja nicht; wohl aber eine zeitweise Beihilfe zu einer Drohkulisse. Aber wozu haben wir Gesetzgeber?!

von der regierung soll man jetzt fordern dürfen daß sie antizipiert. und zwar richtig.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Alpha Centauri
Beiträge: 3030
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 12. Sep 2018, 15:25

H2O hat geschrieben:(11 Sep 2018, 09:30)

Sie sprechen so ungefähr das an, worauf ich hinwies: Heute haben wir viele Straftatbestände, die als solche in der Zwischenkriegszeit 1918 bis 1933 nicht in dieser Weise formuliert waren. Natürlich ist es befremdlich, wenn dann nicht gleich der Blitz aus den Wolken einschlägt. Im Deutschlandfunk hat der MP Haseloff von Sachsen-Anhalt gesagt, daß natürlich sämtliche strafrechtlich erheblichen Entgleisungen in Köthen und Halle aufgezeichnet wurden. "Nun beginnt die Aufgabe des Rechtsstaats." Zu vermuten ist das auch in den Fällen, die in Chemnitz zu beobachten waren.

Befragt, warum denn die Polizei nicht gleich dem ungesetzlichen Treiben ein Ende gemacht habe, stellte MP Hsaeloff polizeitaktische Verfahren in den Vordergrund. Dgegen ist nichts zu sagen. Wüste Prügeleien der Polizei mit fanatischen Nazis müssen wirklich nicht sein.

Was mir in unserer Rechtsordnung fehlt, das ist die anlastbare Mitschuld, wenn "Normalbürger" sich mit diesen gefährlichen Rabauken gemein machen, ihnen Publikum und Kulisse liefern und sie noch johlend bestärken. Das darf ruhig einmal etwas teuer werden und auch im Wiederholfall gesteigert werden..


Absolut, sehe ich auch. Als besorgter Bürger spielt man also neuerdings grölender Mitläufer bei rechten Gewalt Kriminellen ja, dass heißt dann " bürgerliches" Verhalten und Benehmen???
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21398
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon H2O » Mi 12. Sep 2018, 16:18

Nomen Nescio hat geschrieben:(12 Sep 2018, 14:43)

von der regierung soll man jetzt fordern dürfen daß sie antizipiert. und zwar richtig.


Meine ich doch: Wenn wir erkannt haben, wodurch Gefahren für unsere Gesellschaft entstehen, dann muß man sich die Mittel verschaffen, die diese Gefahr ausschalten. Dann muß es auch hartnäckigen Mitläufern strafrechtlich sofort an den Kragen gehen.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10079
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Jekyll » Mo 17. Sep 2018, 05:25

H2O hat geschrieben:(11 Sep 2018, 09:16)

An Ihrer Stelle würde ich einen Gewinn aus einer offenen und an Beispielen und Erklärungen reichen Diskussion ziehen. Es wäre doch geradezu schrecklich, wenn man sich erst einmal allein ein Bild macht, das dann auch massenhaft bestätigt wird.

Auseinandersetzung und Konfrontation geht doch auch auf sachlicher Gesprächsebene. Warum nicht aus guten Gründen eine verzerrte Wahrnehmung zurecht rücken?
Genau darum geht es! Unterschätzen Sie die Möglichkeiten nicht, die einem eine individuelle Sichtweise bieten kann. Alternativperspektiven bieten in einer Diskussion immer eine Chance zu mehr Objektivität und Sachlichkeit. Betriebsblindheit wird oft von Abweichlern aufgedeckt, auch wenn das bedeutet, des Öfteren mal gegen den Strom schwimmen zu müssen.
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10079
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Jekyll » Mo 17. Sep 2018, 05:36

ThorsHamar hat geschrieben:(11 Sep 2018, 09:18)

Möchtest Du denn irgendetwas hören/lesen/ bestätigt wissen, was hier bislang noch nicht zu lesen war?
Ich sage dir, was ich nicht hören/lesen will: Dass so etwas Monströses wie die Shoa auch hätte überall und jederzeit stattfinden können, ohne zuvor die naheliegenden autochthonen Ursachen ausgiebig ausgelotet zu haben. Es gab einfach einen viel zu großen Gleichklang zwischen Führung und Volk, als dass man das Ganze mit einem flapsigen Hinweis auf äußere Umstände oder andere Bösen abtun kann.
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21398
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon H2O » Mo 17. Sep 2018, 07:47

Jekyll hat geschrieben:(17 Sep 2018, 06:36)

Ich sage dir, was ich nicht hören/lesen will: Dass so etwas Monströses wie die Shoa auch hätte überall und jederzeit stattfinden können, ohne zuvor die naheliegenden autochthonen Ursachen ausgiebig ausgelotet zu haben. Es gab einfach einen viel zu großen Gleichklang zwischen Führung und Volk, als dass man das Ganze mit einem flapsigen Hinweis auf äußere Umstände oder andere Bösen abtun kann.


Ob Ihnen das nun gefällt oder nicht: Im Kleinen (wenn man so etwas zu diesen Greueln überhaupt sagen kann) gab es organisierten Mord in Spanien, in etlichen russischen Provinzen, in Irak, Syrien und auch in der Türkei. Ich weiß, letzteres möchten Sie schon gar nicht hören. Brille putzen!

Zurück zu „71. Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast