Nazis die Superzombies der Geschichte

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3841
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Europa2050 » Mi 19. Sep 2018, 07:07

Neandertaler hat geschrieben:(19 Sep 2018, 07:31)

Mir geht es weniger um Antipole sondern um die, wie mir hier scheint etwas verdrängte Tatsache, daß man um Millionenfache Verbrechen zu begehen keine Ideologie und den Glauben auf der richtigen Seite der Geschichte zu stehen braucht, einfache Gier reicht aus.


Da geb ich Dir schon recht, der Mensch ist erstmal des anderen Menschen Wolf und je mehr Mittel der Mensch hat, dies auszuleben, desto mehr wird er das tun. Deswegen ist ein kompromissloser Rechtsstaat gefordert. Was passiert, wenn Kapitalismus auf fehlenden Rechtsstaat trifft, konnten wir ja z.B. in den 90ern in Russland erleben.

Dennoch können m.E. nur kollektivistische Ideologien, also der Nationalismus/Faschismus und der Sozialismus/Kommunismus die ganze grausame Wirkmacht entfalten. Letztlich nicht unbedingt wegen des (zweifelhaften) geistigen Konstruktes, sondern weil eine entsprechend große Menge hinterherrennt.
Und (vornehmlich im Faschismus, aber teilweise auch im Kommunismus) einzelnen Menschen/Fremden/Oppositionellen letztlich das „Menschsein“ abgesprochen wird.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7970
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Selina » Mi 19. Sep 2018, 07:39

Europa2050 hat geschrieben:(19 Sep 2018, 08:07)

Da geb ich Dir schon recht, der Mensch ist erstmal des anderen Menschen Wolf und je mehr Mittel der Mensch hat, dies auszuleben, desto mehr wird er das tun. Deswegen ist ein kompromissloser Rechtsstaat gefordert. Was passiert, wenn Kapitalismus auf fehlenden Rechtsstaat trifft, konnten wir ja z.B. in den 90ern in Russland erleben.

Dennoch können m.E. nur kollektivistische Ideologien, also der Nationalismus/Faschismus und der Sozialismus/Kommunismus die ganze grausame Wirkmacht entfalten. Letztlich nicht unbedingt wegen des (zweifelhaften) geistigen Konstruktes, sondern weil eine entsprechend große Menge hinterherrennt.
Und (vornehmlich im Faschismus, aber teilweise auch im Kommunismus) einzelnen Menschen/Fremden/Oppositionellen letztlich das „Menschsein“ abgesprochen wird.


Einspruch, Euer Ehren! Der Mensch ist eben nicht des anderen Menschen Wolf. Sondern in entsprechenden humanistischen und liberalen Verhältnissen kann er immer (und ist es auch meistens) des anderen Menschen Freund sein. Es gilt halt, solche Verhältnisse zu schaffen, wo das Freundlich- und Gutsein möglich ist. Dieser Neoliberalismus, also die jetzige Art des Kapitalismus, ist nicht in der Lage dazu, solche Verhältnisse zu schaffen.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3841
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Europa2050 » Mi 19. Sep 2018, 08:02

Selina hat geschrieben:(19 Sep 2018, 08:39)

Einspruch, Euer Ehren! Der Mensch ist eben nicht des anderen Menschen Wolf. Sondern in entsprechenden humanistischen und liberalen Verhältnissen kann er immer (und ist es auch meistens) des anderen Menschen Freund sein. Es gilt halt, solche Verhältnisse zu schaffen, wo das Freundlich- und Gutsein möglich ist. Dieser Neoliberalismus, also die jetzige Art des Kapitalismus, ist nicht in der Lage dazu, solche Verhältnisse zu schaffen.


Einspruch teilweise stattgegeben :D

Der Mensch - den es ja so eh nicht gibt - sondern ca. 8 Mrd. einzelne Individuen, ist nicht von Haus aus böse. Er ist vor allem von Haus aus unterschiedlich.

Wissenschaftler gehen davon aus, dass ein durchschnittlicher Mensch zu ca. 150 emotionalen Bindungen (Freundschaft/Feindschaft) fähig ist. Mit den anderen Mrd. brauchen wir eine Ordnung (= Rechte, Wirtschaftsordnung, etc...)

Und einer unter Hunderten reicht oft, um die Suppe zu vergiften und die anderen an ihrer Nichtbösheit zweifeln zu lassen.

Und dagegen hilft halt nur Rechtsstaat und die Ablehnung drüber hinausgehender Macht des Einen über das Leben des Anderen, egal wie „edel“ seine Motive sein mögen.
Ich weiß immer noch am Besten, was für mich gut ist. Und wenn nicht - mein Problem, dann brauch ich nicht noch 100 andere runterreißen.

Und da gehört eben auch dazu - natürlich im Rahmen einer Sorge für die wirklich schwächsten - das ich über die Früchte meines Schaffens frei verfügen kann. Was eben auch einschließt, dass ich meinen Kindern Voraussetzungen über dem gesellschaftlich vereinbarten Standard schaffen kann, die ein anderer nicht schaffen kann oder häufig auch nicht will.

Wenn Du das Neoliberalismus nennst, und für die Menschheit als nicht optimal betrachtest, sind wir da halt unterschiedlicher Meinung, auch das werden wir überleben :)

Aber sicher bin ich mir, dass Annerkennung der Individuellen Rechte des einzelnen Menschen der beste Weg ist Totalabstürze wie den Nationalsozialismus oder auch den Stalinismus oder ... zu verhindern.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7970
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Selina » Mi 19. Sep 2018, 08:15

Europa2050 hat geschrieben:(19 Sep 2018, 09:02)

Einspruch teilweise stattgegeben :D

Der Mensch - den es ja so eh nicht gibt - sondern ca. 8 Mrd. einzelne Individuen, ist nicht von Haus aus böse. Er ist vor allem von Haus aus unterschiedlich.

Wissenschaftler gehen davon aus, dass ein durchschnittlicher Mensch zu ca. 150 emotionalen Bindungen (Freundschaft/Feindschaft) fähig ist. Mit den anderen Mrd. brauchen wir eine Ordnung (= Rechte, Wirtschaftsordnung, etc...)

Und einer unter Hunderten reicht oft, um die Suppe zu vergiften und die anderen an ihrer Nichtbösheit zweifeln zu lassen.

Und dagegen hilft halt nur Rechtsstaat und die Ablehnung drüber hinausgehender Macht des Einen über das Leben des Anderen, egal wie „edel“ seine Motive sein mögen.
Ich weiß immer noch am Besten, was für mich gut ist. Und wenn nicht - mein Problem, dann brauch ich nicht noch 100 andere runterreißen.

Und da gehört eben auch dazu - natürlich im Rahmen einer Sorge für die wirklich schwächsten - das ich über die Früchte meines Schaffens frei verfügen kann. Was eben auch einschließt, dass ich meinen Kindern Voraussetzungen über dem gesellschaftlich vereinbarten Standard schaffen kann, die ein anderer nicht schaffen kann oder häufig auch nicht will.

Wenn Du das Neoliberalismus nennst, und für die Menschheit als nicht optimal betrachtest, sind wir da halt unterschiedlicher Meinung, auch das werden wir überleben :)

Aber sicher bin ich mir, dass Annerkennung der Individuellen Rechte des einzelnen Menschen der beste Weg ist Totalabstürze wie den Nationalsozialismus oder auch den Stalinismus oder ... zu verhindern.


Ja, natürlich werden wir das überleben :D Ich meinte es auch eher im Sinne, wie es Horkheimer (Frankfurter Schule) mal gemeint hatte, als er sagte: "Wer aber vom Kapitalismus nicht reden will, sollte auch vom Faschismus schweigen." ;)
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21399
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon H2O » Mi 19. Sep 2018, 08:29

Bitte wieder zum Thema "Nazis, die Superzombies der Geschichte" zurück finden. Wenn Bedarf besteht, können wir einen Strang über "Kommunismus: Verkannt und verklärt" aufmachen! H2O
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7970
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Selina » Mi 19. Sep 2018, 09:22

H2O hat geschrieben:(19 Sep 2018, 09:29)

Bitte wieder zum Thema "Nazis, die Superzombies der Geschichte" zurück finden. Wenn Bedarf besteht, können wir einen Strang über "Kommunismus: Verkannt und verklärt" aufmachen! H2O


Sorry, das ist jetzt nicht despektierlich gemeint, aber diese spezielle Kapitalismuskritik hat nichts mit einer Sehnsucht nach irgendeinem "Kommunismus" zu tun. Kapitalismuskritik = Kapitalismuskritik. Im Gegenteil, wenn man sich nicht sehr kritisch und analytisch mit der jetzigen Gesellschaft, einschließlich Politik, Wirtschaft und sämtliche Strukturen, befasst, wird man einem wieder aufkommenden Faschismus nichts entgegensetzen können. Und dieser neue Faschismus (im anderen Gewand) hängt ja eng zusammen mit den hier besprochenen "Superzombies", den Nazis (siehe Threadtitel).
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon ThorsHamar » Mi 19. Sep 2018, 09:33

Neandertaler hat geschrieben:(19 Sep 2018, 07:31)

Mir geht es weniger um Antipole sondern um die, wie mir hier scheint etwas verdrängte Tatsache, daß man um Millionenfache Verbrechen zu begehen keine Ideologie und den Glauben auf der richtigen Seite der Geschichte zu stehen braucht, einfache Gier reicht aus.


Du meinst materielle Gier? Natürlich hast Du da Recht. Die Gewinnsumme allein bestimmt die Grenzen des Skrupels ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Betrachter
Beiträge: 547
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 08:33

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Betrachter » Mi 19. Sep 2018, 09:36

Occham hat geschrieben:(18 Sep 2018, 20:21)

Marx Kommunismus ist wirklich keine Ideologie, denn eine Theorie kann keine Ideologie sein. Und umgesetzt hat marx seine Theorie auch nicht... Um herauszufinden, ob es passt oder nicht.


Was hätte denn Marx "umsetzen" sollen, zu seiner Zeit? Immerhin hat er eine wissenschaftliche Analyse des Kapitalismus geliefert, die bis heute anerkannt ist- bis tief ins bürgerliche Lager hinein. Leider meist in völlig falschen "Interpretationen".
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon ThorsHamar » Mi 19. Sep 2018, 09:53

Europa2050 hat geschrieben:(19 Sep 2018, 08:07)

Dennoch können m.E. nur kollektivistische Ideologien, also der Nationalismus/Faschismus und der Sozialismus/Kommunismus die ganze grausame Wirkmacht entfalten. Letztlich nicht unbedingt wegen des (zweifelhaften) geistigen Konstruktes, sondern weil eine entsprechend große Menge hinterherrennt.


So ist es ... vielleicht noch in Ergänzung des letzten Satzes " in entsprechend grosser Menge hinterherrennen müssen oder so tun, als würden sie hinterherrennen, da Verweigerung erhebliche Konsequenzen auch für die Familienangehörigen haben.

Und (vornehmlich im Faschismus, aber teilweise auch im Kommunismus) einzelnen Menschen/Fremden/Oppositionellen letztlich das „Menschsein“ abgesprochen wird.


Eben darum!
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Occham
Beiträge: 2195
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Occham » Mi 19. Sep 2018, 11:03

Betrachter hat geschrieben:(19 Sep 2018, 10:36)

Was hätte denn Marx "umsetzen" sollen, zu seiner Zeit? Immerhin hat er eine wissenschaftliche Analyse des Kapitalismus geliefert, die bis heute anerkannt ist- bis tief ins bürgerliche Lager hinein. Leider meist in völlig falschen "Interpretationen".

Wissenschaft wird durch praxis bestätigt.
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Betrachter
Beiträge: 547
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 08:33

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Betrachter » Mi 19. Sep 2018, 11:36

Occham hat geschrieben:(19 Sep 2018, 12:03)

Wissenschaft wird durch praxis bestätigt.


Nein. Wäre es so, würden wir längst in einer Gesellschaft leben, die keine Armut kennt.
Occham
Beiträge: 2195
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Occham » Mi 19. Sep 2018, 12:03

Betrachter hat geschrieben:(19 Sep 2018, 12:36)

Nein. Wäre es so, würden wir längst in einer Gesellschaft leben, die keine Armut kennt.

Ist das jetzt umgekehrte Psychologie? Du streitest etwas ab, worin du doch Sinn erkennst?

Deine Diskussionsmethoden finde ich fragwürdig.
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Betrachter
Beiträge: 547
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 08:33

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Betrachter » Mi 19. Sep 2018, 12:33

Occham hat geschrieben:(19 Sep 2018, 13:03)

Ist das jetzt umgekehrte Psychologie? Du streitest etwas ab, worin du doch Sinn erkennst?

Deine Diskussionsmethoden finde ich fragwürdig.


Fragwürdig ist deine Art, meine Argumentation mit der falschen Behauptung "Wissenschaft erweist sich in der Praxis" kontern zu wollen.
Wie gesagt, Wissenschaft ermöglicht längst Produktionsweisen, in der tatsächlich alle "gern und gut" leben können. Und warum ist das nicht so?
Occham
Beiträge: 2195
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Occham » Mi 19. Sep 2018, 12:53

Betrachter hat geschrieben:(19 Sep 2018, 13:33)

Fragwürdig ist deine Art, meine Argumentation mit der falschen Behauptung "Wissenschaft erweist sich in der Praxis" kontern zu wollen.
Wie gesagt, Wissenschaft ermöglicht längst Produktionsweisen, in der tatsächlich alle "gern und gut" leben können. Und warum ist das nicht so?

Das ist ganz einfach, du vertraust auf die Theorie, ohne sie in die Praxis umsetzen zu können/wollen. Würde praxis und theorie hand in hand gehen... Ginge das vermutlich ganz schnell...
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Betrachter
Beiträge: 547
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 08:33

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Betrachter » Mi 19. Sep 2018, 17:42

Occham hat geschrieben:(19 Sep 2018, 13:53)

Das ist ganz einfach, du vertraust auf die Theorie, ohne sie in die Praxis umsetzen zu können/wollen. Würde praxis und theorie hand in hand gehen... Ginge das vermutlich ganz schnell...


Das ist jetzt so ein Kommentar nach dem Erfolgsmuster. Das hätte von Trump stammen können: "Ich habe recht, weil ich meine Theorie in die Praxis umsetzen kann. Ich bin reich."
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon ThorsHamar » Mi 19. Sep 2018, 17:52

Betrachter hat geschrieben:(19 Sep 2018, 12:36)

Nein. Wäre es so, würden wir längst in einer Gesellschaft leben, die keine Armut kennt.


Armut ist eine Relation und kein Absolutum.
Es gibt praktisch kaum ein weiteres Land auf der Welt, in dem Arme so reich sind, wie in Deutschland!
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Betrachter
Beiträge: 547
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 08:33

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Betrachter » Mi 19. Sep 2018, 18:23

ThorsHamar hat geschrieben:(19 Sep 2018, 18:52)

Armut ist eine Relation und kein Absolutum.
Es gibt praktisch kaum ein weiteres Land auf der Welt, in dem Arme so reich sind, wie in Deutschland!


Du misst Armut an noch größerer Armut. Warum misst du nicht daran, was möglich ist? 12 Mrd. Menschen können nach UN- Angaben versorgt werden. Warum hungern dann so viele- warum können auch in D so viele Menschen nicht von ihrer Arbeit leben- 13 Mio sind es laut offiziellem Armutsbericht?
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon ThorsHamar » Mi 19. Sep 2018, 19:06

Betrachter hat geschrieben:(19 Sep 2018, 19:23)

Du misst Armut an noch größerer Armut. Warum misst du nicht daran, was möglich ist? 12 Mrd. Menschen können nach UN- Angaben versorgt werden. Warum hungern dann so viele- warum können auch in D so viele Menschen nicht von ihrer Arbeit leben- 13 Mio sind es laut offiziellem Armutsbericht?


Nochmal: Armut ist relativ! Deshalb kommen mittlerweile Millionen von Menschen zu uns, um an unserer Armut teilzuhaben.
Unser Staat erlaubt jedem Menschen, der sich darum kümmert, ein Leben, von welchem Milliarden Menschen auf der Welt träumen.
Niemand muss in Deutschland hungern. Viele in D leben ohne Arbeit materiell sogar besser als Menschen, die arbeiten gehen.
Das ist ein Unding, ja. Aber darum geht es nicht.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Occham
Beiträge: 2195
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Occham » Mi 19. Sep 2018, 19:11

Betrachter hat geschrieben:(19 Sep 2018, 18:42)

Das ist jetzt so ein Kommentar nach dem Erfolgsmuster. Das hätte von Trump stammen können: "Ich habe recht, weil ich meine Theorie in die Praxis umsetzen kann. Ich bin reich."

Ich bin nicht reich, jetzt überleg mal.

Bringt hald nix zu 100% negativ zu denken. 100% positiv bringt auch nix. Dir scheint es wohl an Erfahrung zu mangeln.
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
Neandertaler
Beiträge: 702
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 09:28
Benutzertitel: neoliberalerSteinzeitkommunist

Re: Nazis die Superzombies der Geschichte

Beitragvon Neandertaler » Mi 19. Sep 2018, 21:53

H2O hat geschrieben:(17 Sep 2018, 12:17)

Durch Auswertung der vorhandenen Filmaufnahmen ist es heute möglich, recht genau das Ausmaß der Begünstigung von Straftaten zu erkennen. Wenn dann regelmäßig eindeutig erkannte Mittäter ihr Paket geschnürt bekommen, wird vielleicht doch ein Gefühl für vielleicht noch Mögliches und ganz gewiß Unmögliches entwickelt.
Nochmal wir haben bereits den Strafbestand des Landfriedensbruchs. (Aufwiegeln und Anstiften ist auch strafbar)) Du kannst also bereits belangt werde ohne selbst gewaltätig gewessen zu sein. Was also fehlt dir noch, was willst du ändern?

Es ist ja nicht so, daß man den Beschuldigten diese Aufnahmen nicht vorführen könnte und sie nicht fragen könnte, was sie in dem Augenblick veranlaßt hat, dort aus zu harren oder gar Zustimmung zu johlen.

Worauf spielst du genau an? Du kannst zum Beispiel bei einer Mennschenmenge immer Wiederstand, gejohle und Flucht provozieren wenn du zum Beispiel Polizeimassnahmen in ihr durchführst. Ich erwähne das damit keine Missverständnis entstehen weil wir unterschiedliche Bilder im Kopf haben

Sie erzählen etwas, das Sie nicht beobachtet haben.
Nicht das es ein Missverständnis gibt, auf welche meiner Aussagen spielst du an?

Natürlich gab es Versuche am rechten Rande, unser Land über Institutionen und Parlamente wieder auf Nazi-Linie zu bringen. Nachdem dann der Verfassungsschutz sich damit befaßt hatte, vermutlich einige entscheidende Taktschläger aus dem Verkehr gezogen worden waren, sind die wieder eingeschrumpft. Vor einer solchen Entwicklung stehen wir jetzt wieder.
Versuche bestimmt, nur keine ernsthaften. Ich sehe denn Verfassungsschutz und co hier nicht als Herzchirurgen der uns Grade noch vor dem schlimmsten gerettet hat sondern als Arzthelferin die lästige Eiterpickel ausdrückt.
Und die Empire ist da auf meiner Seite. Auch ohne Verfassungsschutz, der meine ich eine spezifisch Deutsche Institution ist, haben in anderen Ländern auch keine Nazis die Macht übernommen.

Ausrotten klappt nicht, aber in der Bedeutungslosigkeit halten, das könnte gehen.

Das klappt doch überall seid 45 ganz hervorragend gleich welche Mittel angewendet oder nicht angewendet werden. Nazis sind politisch bedeutungslos.
Ich bin linksliberal, ich habe mich testen lassen.

Zurück zu „71. Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast