Was wäre aus Nazi-Deutschland geworden, wenn es den zweiten Weltkrieg nicht gegeben hätte?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14049
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was wäre aus Nazi-Deutschland geworden, wenn es den zweiten Weltkrieg nicht gegeben hätte?

Beitragvon Billie Holiday » Mo 10. Sep 2018, 07:21

Nomen Nescio hat geschrieben:(10 Sep 2018, 08:02)

es gab einen interessanten vortrag: was sind unsere gefühle und wie gehen wir damit um.

eigentlich ging es darum um uns deutlich zu machen daß wie alle »gesegnet« sind mit vorurteile. und dafür können wir nichts. wenn wir zwei bilder sehen von kleinen kinder. auf dem einen sieht man einen weißen knirps der weint; auf dem anderen einen schwarzen der auch weint. welches bild rührt mehr?
untersuchungen haben ausgewiesen daß wir fast immer das bild vom weißen kind schlimmer finden. das es uns mehr bewegt.

damit ist nicht gesagt daß wir darum rassendiskrimination betreiben, denn dafür braucht man das »normale denken«. nein, es sagt nur daß wir als weißen leichter herablassend gegen gefärbte menschen sind oder uns zurückhaltend(er) benehmen.


Wie reagiert ein Schwarzer auf schwarze Kinder und wie ein Asiate auf asiatische Kinder?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11759
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Was wäre aus Nazi-Deutschland geworden, wenn es den zweiten Weltkrieg nicht gegeben hätte?

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 10. Sep 2018, 10:43

Billie Holiday hat geschrieben:(10 Sep 2018, 08:21)

Wie reagiert ein Schwarzer auf schwarze Kinder und wie ein Asiate auf asiatische Kinder?

ich nehme an daß das auch untersucht wurde. jedenfalls vermute ich ein ähnliches benehmen wie bei uns.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11759
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Was wäre aus Nazi-Deutschland geworden, wenn es den zweiten Weltkrieg nicht gegeben hätte?

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 10. Sep 2018, 10:45

Neandertaler hat geschrieben:(10 Sep 2018, 08:10)

Wie geht dieses Experiment aus wenn schwarze die Bilder betrachten und warum wurde das im Vortrag nicht erwähnt?

es wurde ganz allgemein gehalten: »experimenten zeigten...«. später nannte er aber explizit weißen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12526
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Was wäre aus Nazi-Deutschland geworden, wenn es den zweiten Weltkrieg nicht gegeben hätte?

Beitragvon Dampflok94 » Mo 10. Sep 2018, 14:37

Nomen Nescio hat geschrieben:(09 Sep 2018, 21:41)

der größte fehler war vermutlich das versetzen von 2 divisionen auf die rechter flügel nach dem mitten. das stand nicht in schliefensplan und er hat auch energisch dafür gewarnt. aber sowieso war sein entwurf vermutlich nicht gut. denn es wurde ein 2-frontenkrieg. moltke der ältere hatte als plan »verteidigen gegen F und R angreifen.

das vorteil - können wir jetzt sagen - wäre das GB der vorwand einzugreifen entnommen war. und daß das land darum nicht am krieg teilnehmen könnte.

Wer sich mal Zeit nehmen will, sollte sich diesen Zweiteiler von Sebastian Haffner eintun:

Ist schon etwas älter. (S. Haffner ist ja auch schon eine Weile nicht mehr unter uns.) Aber seitdem ist der Informationsstand nicht wesentlich gewachsen.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10022
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Was wäre aus Nazi-Deutschland geworden, wenn es den zweiten Weltkrieg nicht gegeben hätte?

Beitragvon Jekyll » Mo 10. Sep 2018, 19:58

Hyde hat geschrieben:(22 Aug 2018, 01:26)

Der verlorene Krieg gegen die Alliierten hat zum Untergang des dritten Reichs und der NS-Diktatur geführt.

Was wäre aber gewesen, wenn Hitler keinen Krieg vom Zaun gebrochen hätte? Hätte sich die NS-Diktatur langfristig halten können? Wäre dann die deutsche Bevölkerung immer noch stärker kontrolliert und drangsaliert worden (das „Gesetz über die Behandlung Gemeinschaftsfremder“ war schon in Planung und hätte laut Historikern dazu geführt, aus Deutschland ein einziges großes Konzentrationslager zu machen)? Oder hätte es Aufstände gegeben, die zum Sturz der Nationalsozialisten geführt hätten und Deutschland wäre von selbst zur Demokratie zurückgekehrt?
Nein, dafür war die Demokratie in Deutschland einfach nicht gefestigt genug. Und nennenswerte Aufstände gäbe es wegen der Mitläufer-Mentalität und mangels Courage des gemeinen Deutschen erst gar nicht. Viel wahrscheinlicher ist es, dass die Nazis auf politischer Ebene von anderen, entgegengesetzten Extremisten abgelöst worden wären. Deutschland wäre möglicherweise irgendwann zu einem linkstotalitären Staat geworden, was zu entsprechenden außenpolitischen Folgen führen würde. Es hätte vielleicht trotzdem einen Krieg gegeben mit den Alliierten, dann aber gegen Deutschland UND Sowjetunion. Mit ungewissem Ausgang.
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20470
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Was wäre aus Nazi-Deutschland geworden, wenn es den zweiten Weltkrieg nicht gegeben hätte?

Beitragvon H2O » Mo 10. Sep 2018, 21:57

Jekyll hat geschrieben:(10 Sep 2018, 20:58)

Nein, dafür war die Demokratie in Deutschland einfach nicht gefestigt genug. Und nennenswerte Aufstände gäbe es wegen der Mitläufer-Mentalität und mangels Courage des gemeinen Deutschen erst gar nicht. Viel wahrscheinlicher ist es, dass die Nazis auf politischer Ebene von anderen, entgegengesetzten Extremisten abgelöst worden wären. Deutschland wäre möglicherweise irgendwann zu einem linkstotalitären Staat geworden, was zu entsprechenden außenpolitischen Folgen führen würde. Es hätte vielleicht trotzdem einen Krieg gegeben mit den Alliierten, dann aber gegen Deutschland UND Sowjetunion. Mit ungewissem Ausgang.


Warum nehmen wir nicht als denkbare Muster das Franco-Regime oder das Pinochet-Regime? Wenn ich den Abgesang dieser Herrschaftssysteme richtig beobachtet habe, dann hat man irgendwann bemerkt, daß es politisch und wirtschaftlich keine Weiterentwicklung gab mit diesen alten Knöpfen, und so ist deren Macht Schritt für Schritt auf politisch weniger festgelegte Kräfte über gegangen.

Kann schon sein, daß in Deutschland diese Entwicklung mit mehr Trommelwirbel abgelaufen wäre... da sind immerhin Größenordnung damals 100 Mio Menschen im Spiel gewesen. Davon geht natürlich mehr Wucht aus als von damals 35 Mio Spaniern oder 15 Millionen Chilenen.

Unsere Gedankenspiele sind aber sinnlos, weil die Nazis in ihrem Programm die Umkehrung der Ergebnisse des 1. Weltkriegs fest eingebaut hatten. Also ein neuer Weltkrieg... und so kam es dann ja auch.
Alpha Centauri
Beiträge: 2745
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Was wäre aus Nazi-Deutschland geworden, wenn es den zweiten Weltkrieg nicht gegeben hätte?

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 17. Sep 2018, 09:53

H2O hat geschrieben:(10 Sep 2018, 22:57)

Warum nehmen wir nicht als denkbare Muster das Franco-Regime oder das Pinochet-Regime? Wenn ich den Abgesang dieser Herrschaftssysteme richtig beobachtet habe, dann hat man irgendwann bemerkt, daß es politisch und wirtschaftlich keine Weiterentwicklung gab mit diesen alten Knöpfen, und so ist deren Macht Schritt für Schritt auf politisch weniger festgelegte Kräfte über gegangen.

Kann schon sein, daß in Deutschland diese Entwicklung mit mehr Trommelwirbel abgelaufen wäre... da sind immerhin Größenordnung damals 100 Mio Menschen im Spiel gewesen. Davon geht natürlich mehr Wucht aus als von damals 35 Mio Spaniern oder 15 Millionen Chilenen.

Unsere Gedankenspiele sind aber sinnlos, weil die Nazis in ihrem Programm die Umkehrung der Ergebnisse des 1. Weltkriegs fest eingebaut hatten. Also ein neuer Weltkrieg... und so kam es dann ja auch.


Richtig, das 3. Reich hätte auch keine tausend Jahre ( wie Rom) bestanden

Zurück zu „71. Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast