Panikmache...

Moderator: Moderatoren Forum 7

Agba2001
Beiträge: 181
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 02:56

Panikmache...

Beitragvon Agba2001 » So 27. Nov 2016, 14:05

Jedes menschliche Lebewesen unserer Zeit hat sich wohl oder übel schon einmal Gedanken über den Begriff "Verschwöhrungstheorie" und einhergehend evtl. über die geheime Weltregierung, die hinter den Kulissen die Fäden zieht, gemacht.
Ob dabei nun Begriffe, wie Gehimorganisationen, skull and bones, Bilderberg Treffen, Illuminati, zionistische oder satanistische Verschwöhrung das Thema sind... Meist besagt die Theorie, dass wir alle ehh nur maipulierte Marionetten dieser Konsumgesellschaft wären und die Irreführung, an sich, das Ziel wäre, um uns Menschen entweder auf den richtigen Weg zu führen, uns zu beherrschen oder uns einfach nur unter Kontrolle zu halten.
In folgendem Video hat sich ein Autor die Mühe gemacht, aus der "Wir werden" Erzählerperspektive eine solche kontrollierte Illusion zu erklären.
Das hat der so beeindruckend gemacht, dass ich zartbeseiteten empfehle, dieses Video entweder zu meiden, oder sich direkt mit der obligatorischen Schulter zu Anlehnen kurzzuschließen, um sich nüchtern über dieses Thema zu beraten.
Dem Rest rate ich, kritisches und objektives Hinterfragen, weil sonst Gefahr droht, dass ihr "am Rad" dreht, denn eine Wikileaks Session ist ein Witz dagegen...

Ich habe in diesem Leben erkannt, dass wer sich in Sarkasmus, Ironie und destruktiver Kritik übt, meist insgeheim beipflichtet... ;)
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5696
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Panikmache...

Beitragvon Bielefeld09 » So 27. Nov 2016, 19:36

Agba2001 hat geschrieben:(27 Nov 2016, 14:05)

Jedes menschliche Lebewesen unserer Zeit hat sich wohl oder übel schon einmal Gedanken über den Begriff "Verschwöhrungstheorie" und einhergehend evtl. über die geheime Weltregierung, die hinter den Kulissen die Fäden zieht, gemacht.
Ob dabei nun Begriffe, wie Gehimorganisationen, skull and bones, Bilderberg Treffen, Illuminati, zionistische oder satanistische Verschwöhrung das Thema sind... Meist besagt die Theorie, dass wir alle ehh nur maipulierte Marionetten dieser Konsumgesellschaft wären und die Irreführung, an sich, das Ziel wäre, um uns Menschen entweder auf den richtigen Weg zu führen, uns zu beherrschen oder uns einfach nur unter Kontrolle zu halten.
In folgendem Video hat sich ein Autor die Mühe gemacht, aus der "Wir werden" Erzählerperspektive eine solche kontrollierte Illusion zu erklären.
Das hat der so beeindruckend gemacht, dass ich zartbeseiteten empfehle, dieses Video entweder zu meiden, oder sich direkt mit der obligatorischen Schulter zu Anlehnen kurzzuschließen, um sich nüchtern über dieses Thema zu beraten.
Dem Rest rate ich, kritisches und objektives Hinterfragen, weil sonst Gefahr droht, dass ihr "am Rad" dreht, denn eine Wikileaks Session ist ein Witz dagegen...


Das will wohl keiner wissen.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Agba2001
Beiträge: 181
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 02:56

Re: Panikmache...

Beitragvon Agba2001 » Mo 28. Nov 2016, 00:20

womit wir wohl oder übel mal wieder bei der Glaubhaftigkeit wären...
Ich habe in diesem Leben erkannt, dass wer sich in Sarkasmus, Ironie und destruktiver Kritik übt, meist insgeheim beipflichtet... ;)
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2063
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Panikmache...

Beitragvon Ger9374 » Mo 28. Nov 2016, 00:52

Der Mensch erklärt das zur Wahrheit was er glauben will! Ganz viel Psychologie bei der Sache denke ich.Krasser beweis die Theorie die Amis waren gar nicht auf dem Mond. Alles gefakt.
Die Befürworter dieser Theorie sind nicht zum verstummen zu bringen. Deren Argumentationsketten sogar so gut das ich auch schon gegrübelt habe.Gegenbeweise der Nasa ect. Prallen an ihnen ab.Da passt dann natürlich die Regierung steckt dahinter usw.Dann brennen alle Sicherungen durch, dann kommen natürlich noch Filmbeweise, Fotos, schon ist die verschwörungstheorie geboren.Wir Menschen sind für sowas auch anfällig weil in vielen ein tief verwurzeltes Misstrauen gegen komplexe Dinge steckt. Verstehe ich nicht also Vorsichtig sein.Da schliessen wir uns gerne Menschen mit einfachen antworten an.Ausserdem kann man dann noch seine eigenen spinnereien mit einbringen.Auf alle Fälle steht dann auch fest, ich bin der gute habe recht. Das sind die bösen sind im unrecht.So einfach kann die Welt sein:-)) HINWEIS MEINE EIGENE THEORIE, LASSE MICH ABER GERNE IN MEINEM KLEINEN WISSEN ERWEITERN:-)))
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Agba2001
Beiträge: 181
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 02:56

Re: Panikmache...

Beitragvon Agba2001 » Mo 28. Nov 2016, 02:22

Agba2001 hat geschrieben:(14 Oct 2016, 00:30)

Ich habe mir über meine Zeit als Verschwöhrungstheoretiker in meinen etwas jüngeren Jahren mehrere Erklärungen angetan und diese durchdacht. Dabei kam ein Blickwinkel mit ein, dass Geist und Körper bis zu einem gewissen Grad nunmal zusammen gehören und wir alle aus dem gleichen Schöpferquell stammen. Dieser gemeinschaftliche Ursprung für unser spirituelles Ego ist aber schon ein Weilchen her und dementsprechend haben wir uns über die Zeitalter in unterschiedliche Richtungen entwickelt, die sich für unser örtliches Dasein als Individuum auf so einem Planeten wie der Erde als ein neues Zusammentreffen erweist. Dementsprechend ist das "Leben" tatsächlich das Härteste, was es für uns alle gibt, weil es im Leben ernst wird und wir alle mit unseren angeigneten Begabungen, Gesinnungen und Schicksalen auf einander treffen und das seit Geburt des Lebens auf einer solchen Spielfläche wie der Erde im großen Schauspiel der Selbstdarstellung in der Ewigkeit. Weiterführend könnte nun bedacht werden, dass wir als Gattung Homo Sapiens mit diesem erwähnten Hintergrund dazu gedacht sind, uns miteinander, bzw. aneinander zu bemessen. Glaubt man an die Evolutionstheorie sind wir als heutige Menschen zwar die dominante Spezies auf diesem Pleanetenn, aber dennoch so jung, dass man unns je nachdem gemessen an unserem Gesammtpotential noch als Jugendliche bezeichnen könnte, wenn wir es im übertragenen Sinne überhaupt schon soweit geschafft haben. Dementsprechend ist der Mensch so betrachtet noch nicht auf seinem körperlich evolutionären maximalen Entwicklungspotential. Schaut man nun auf die Entwicklungsgeschichte, die ein Archeologe vermitteln würde, wären die ersten Homo Sapiens von ihrer Hautfarbe her, schwarz gewesen und wir Deutschen, als "Herrenrasse" und "Arier" (so hart sich das für manchen Neo-nationalsozialistischen Faschisten auch lesen mag) deren Nachfahren. Von dort auf die heutige Entwicklungsgeschichte bezogen ist diese "jüdische Verschwöhrung"(falls überhaupt existent) der Auslöschung des weissen Mannes durch Infiltration mit dem Erbgut anderer Völker nichts weiter als eine weiter beschleunigkte Evolution. Dabei den Geist schon wieder durch Krieg reinigen zu lassen wäre dann ein weiteres Mittel zum Zweck dieses Ziels. Ich als Mensch, der sich den "Weltfrieden" besser heute noch wünscht würde den Leuten, die bis hierhin noch folgen können, dies hier zur Sprache bringen. Ich würde lieber bei einer hübschen schwarzen/ roten/ gelben Frau, die mir mit Haut, Haaren, Verstand und Geist zum Schuss kommen und die Familie wachsen und gedeihen zu lassen, anstatt ihre Familie mit einem Schuss auszulöschen!
Ich habe in diesem Leben erkannt, dass wer sich in Sarkasmus, Ironie und destruktiver Kritik übt, meist insgeheim beipflichtet... ;)
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2063
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Panikmache...

Beitragvon Ger9374 » Mo 28. Nov 2016, 02:42

Jedes Leben ist in sich geschlossen ein Mikrokosmos für sich.Stellt man sich das als kleine rotierende Kugel vor ergibt das auf die Milliarden Menschen gerechnet ein fantastisches Bild. Dazu noch andere Lebewesen einbezogen halt die Schöpfung was für ein gigantisches Spiel des Lebens.Jetzt sofern man an eine Seele glaubt, aber und aber Milliarden Seelen der vergangenen Lebewesen. Und dann kommen ein paar unterbelichtete Spinner die die Menschen nach Religion, Hautfarbe,oder Erbgut unterscheiden und diskriminieren wollen. Was für Kleingeister:-))
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Agba2001
Beiträge: 181
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 02:56

Re: Panikmache...

Beitragvon Agba2001 » Mo 28. Nov 2016, 03:09

Falls du den Film "Prometheus kennst. Diese Schöpferrasse, die gezeigt wird, ob nun fiktiv oder nicht, hat aber leider genau das schon hinter sich. Die Frage nach dem: " Warum zieht sich so ein übermenschliches Wesen das konzetrierte Urböse rein, um neues Leben zu erschaffen und opfert sich dabei auch noch selbst?" könnte daran beantwortet werden. Natürliche Selektion zur Perfektion über lange Zeiträume und Generationen...
Ich habe in diesem Leben erkannt, dass wer sich in Sarkasmus, Ironie und destruktiver Kritik übt, meist insgeheim beipflichtet... ;)
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2063
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Panikmache...

Beitragvon Ger9374 » Mo 28. Nov 2016, 03:44

Die Natur selbst schafft immer anpassungsfähigere Geschöpfe, über lange Zeiträume hinweg. Die die sich nicht anpassen lassen müssen dann der angepassteren Spezies weichen.Auch der Mensch zählt dazu. Damals hat die Natur mit uns experimentiert.Heute tun wir das mit der Schöpfung.So nun noch etwas Lesen und dann Heia. Einen angenehmen Tag wünsche ich dir.:-))
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:

Zurück zu „71. Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast