Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Beitragvon HugoBettauer » Fr 11. Mär 2016, 18:29

Das wäre sehr zu bedauern. Die EU ist sowohl ein wichtiges Mittel für Deutschlands Erfolg in der Welt als auch ein großes Friedensprojekt für einen sehr unfriedlichen Kontinent.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13502
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Beitragvon H2O » Fr 11. Mär 2016, 18:34

HugoBettauer hat geschrieben:(11 Mar 2016, 18:26)

Ich möchte gern zügig die 20.000 erreichen und habe durch meine mehrmonatige Pause einige Verzögerungen im Zeitplan. Jedoch möchte ich gern eine inhaltlich nachvollziehbare Antwort auf diese Frage, sonst würde ich sie nicht stellen. Muss auch nicht unbedingt von dir sein, wenn du keine Lust hast oder es zu viel Mühe macht. Vielleicht an einem anderen Tag? Das waren jetzt aber schon mehrere Sätze. Die österreichische Nation zu bezweifeln ist ja kein Novum. Einige Sozialisten nannten die Staatlichkeit Österreichs ein "Hobby reaktionärer Habsburgianer", andere für einen "jüdischen Dreh".


Wir könnten ja künftig immer von der "Bundesrepublik"
sprechen und offen lassen, was sich darin gebündelt hat.

Machen unsere Schweizer doch auch, wenn sie vom
"großen Kanton im Norden" sprechen.
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Beitragvon HugoBettauer » Fr 11. Mär 2016, 18:39

Die Schweizer haben gut Reden, haben die Eidgenossen doch den Reichsverband schon eine ganze Weile vorher verlassen.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13502
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Beitragvon H2O » Fr 11. Mär 2016, 18:42

HugoBettauer hat geschrieben:(11 Mar 2016, 18:29)

Das wäre sehr zu bedauern. Die EU ist sowohl ein wichtiges Mittel für Deutschlands Erfolg in der Welt als auch ein großes Friedensprojekt für einen sehr unfriedlichen Kontinent.


Ja, die Sache hatte sich doch so gut entwickelt;
und jetzt so ein offenes und verdecktes Gezänk!
Unseren "deutschen Erfolg" könnten wir auch ohne
EU haben, da bin ich mir ziemlich sicher. Nur die
Sache mit dem Frieden, die wäre wohl wieder auf
der Kippe. Unsere alte Lage in der Mitte eben,
umgeben von wechselnden Bündnissen. Das paßt
zum Titel des Strangs!
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13502
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Beitragvon H2O » Fr 11. Mär 2016, 18:59

HugoBettauer hat geschrieben:(11 Mar 2016, 18:39)

Die Schweizer haben gut Reden, haben die Eidgenossen doch den Reichsverband schon eine ganze Weile vorher verlassen.


Genau genommen erst am Ende des 30-jährigen Kriegs,
was auch für die Niederlande gilt. Aber eine irgendwie
spürbare Verbundenheit bleibt dann doch über die Jahr-
hunderte, mal mehr, mal weniger, mal Haßliebe. So geht
das auch mit den Österreichern.
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Beitragvon HugoBettauer » Fr 11. Mär 2016, 19:04

Wie haben den Österreichern viel Weltkultur zu verdanken. Johann Nepomuk Nestroy. Franz Johann Joseph von Reilly. Johann Hölzel. Johann Stockhausen. Arnold Alois Schwarzenegger.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Fazer
Beiträge: 3985
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 09:40

Re: Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Beitragvon Fazer » Fr 11. Mär 2016, 19:29

HugoBettauer hat geschrieben:(11 Mar 2016, 18:26)

Ich möchte gern zügig die 20.000 erreichen und habe durch meine mehrmonatige Pause einige Verzögerungen im Zeitplan. Jedoch möchte ich gern eine inhaltlich nachvollziehbare Antwort auf diese Frage, sonst würde ich sie nicht stellen. Muss auch nicht unbedingt von dir sein, wenn du keine Lust hast oder es zu viel Mühe macht. Vielleicht an einem anderen Tag? Das waren jetzt aber schon mehrere Sätze. Die österreichische Nation zu bezweifeln ist ja kein Novum. Einige Sozialisten nannten die Staatlichkeit Österreichs ein "Hobby reaktionärer Habsburgianer", andere für einen "jüdischen Dreh".


Osterreich ist ein eigener Staat mit eigenem Staatsvolk, Staatsgebiet und Herrschaftsmacht.

Deutschland ist als Staat innerhalb der Grenzen der Bundesrepublik Deutschland konstituiert. Deutschland erhebt keine Ansprüche auf Gebiete, die früher mal zu Deutschland gehörten. Und insoweit ist es egal, dass Österreich mal Teil eines gesamtdeutschen Gebietes war. Dass die Bundesrepublik räumlich nicht 100% identisch mit dem früheren Reich ist, nimmt der Bundesrepublik nicht die Identität mit dem Deutschen Reich. Wie gesagt, sonst müsstest du ja jedem Staat, der sich gebietsmässig mal verändert hat erzählen, dass er nicht die "Fortsetzung" des vorher existierenden Staates ist. Der Unterschied zur Situation bis 1990 war nur, dass es hier einen zweiten Staat, die DDR gab, die die Bundesrepublik als Teil Deutschlands ansah. Insoweit hat das BVerfG davon gesprochen, dass die Bundesrepublik zunächst zur "teilidentisch" mit dem Deutschen Reich war, da man nicht das ganze Staatsgebiet umfasste. Mit der Wiedervereinigung 1990 und der gleichzeitigen Festlegung der Nachkriegsgrenzen als endgültige Grenzen Deutschlands war dieses Thema erledigt, seitdem besteht "Vollidentität" der Bundesrepublik mit dem Deutschen REich.
Freiheit bedeutet Verantwortung; das ist der Grund, weshalb sich die meisten vor ihr fürchten. (George Bernard Shaw)
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Beitragvon HugoBettauer » Fr 11. Mär 2016, 19:37

Deutschland erhebt keine Ansprüche auf Gebiete, die früher mal zu Deutschland gehörten.
Politik kann sich ändern.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13502
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Beitragvon H2O » Fr 11. Mär 2016, 19:40

Fazer hat geschrieben:(11 Mar 2016, 19:29)

Osterreich ist ein eigener Staat mit eigenem Staatsvolk, Staatsgebiet und Herrschaftsmacht.

Deutschland ist als Staat innerhalb der Grenzen der Bundesrepublik Deutschland konstituiert. Deutschland erhebt keine Ansprüche auf Gebiete, die früher mal zu Deutschland gehörten. Und insoweit ist es egal, dass Österreich mal Teil eines gesamtdeutschen Gebietes war. Dass die Bundesrepublik räumlich nicht 100% identisch mit dem früheren Reich ist, nimmt der Bundesrepublik nicht die Identität mit dem Deutschen Reich. Wie gesagt, sonst müsstest du ja jedem Staat, der sich gebietsmässig mal verändert hat erzählen, dass er nicht die "Fortsetzung" des vorher existierenden Staates ist. Der Unterschied zur Situation bis 1990 war nur, dass es hier einen zweiten Staat, die DDR gab, die die Bundesrepublik als Teil Deutschlands ansah. Insoweit hat das BVerfG davon gesprochen, dass die Bundesrepublik zunächst zur "teilidentisch" mit dem Deutschen Reich war, da man nicht das ganze Staatsgebiet umfasste. Mit der Wiedervereinigung 1990 und der gleichzeitigen Festlegung der Nachkriegsgrenzen als endgültige Grenzen Deutschlands war dieses Thema erledigt, seitdem besteht "Vollidentität" der Bundesrepublik mit dem Deutschen REich.


Bei aller Eigenstaatlichkeit deutscher Stämme ist
es doch erfreulich, wenn man sich muttersprachlich
so leicht verständlich machen kann, auch wenn die
Vaterländer anders heißen. Mit der Grenzenlosigkeit
der EU erlebte ich das so, als wenn ich von einem
Bundesland in das andere wechselte... sogar das
Geld passt immer!
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Beitragvon HugoBettauer » Fr 11. Mär 2016, 19:41

Ich konnte mich sogar in Osteuropa oft in meiner Sprache verständigen. Der Fantasie sind also keine Grenzen gesetzt.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13502
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Beitragvon H2O » Fr 11. Mär 2016, 19:46

HugoBettauer hat geschrieben:(11 Mar 2016, 19:37)

Deutschland erhebt keine Ansprüche auf Gebiete, die früher mal zu Deutschland gehörten.
Politik kann sich ändern.


Grundsätzlich wohl; nur: Warum, welchen besonderen
Sinn hätte das in einem zusammenwachsenden Europa
mit offenen Grenzen?

Heute ärgere ich mich schon, wenn ich nach Polen fahre
und dort mit Złoty bezahlen soll. Blödes Gekrame! Mówi
Pan po Polsku! Na schön, wenn's denn sein muß!
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Beitragvon HugoBettauer » Fr 11. Mär 2016, 19:49

In der Tat, warum hat der polnische Korridor den Euro noch nicht? Wie ich schon anzeigte, kann die EU viele dieser Fragen in ihrer Wichtigkeit deutlich herabstufen. Trotzdem ist Stand heute nicht egal, ob ein Gebiet zu Deutschland gehört oder lediglich über die EU eng mit ihm verbunden ist.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
Helmuth_123
Beiträge: 8499
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 18:51
Benutzertitel: Teutsche Libertät
Wohnort: Thüringen

Re: Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Beitragvon Helmuth_123 » Fr 11. Mär 2016, 20:10

HugoBettauer hat geschrieben:(11 Mar 2016, 18:11)

OK, und Österreich ist dann sozusagen ein Teil von Deutschland, der derzeit kein Teil von Deutschland ist?


Österreich ist Teil Deutschlands, nicht aber Teil der Bundesrepublik Deutschland.
„Nu da machd doch eiern Drägg alleene!“-Friedrich August III. zugeschrieben
„Konservativ ist, Dinge zu schaffen, die zu erhalten sich lohnt.“-Arthur Moeller van den Bruck
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13502
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Beitragvon H2O » Fr 11. Mär 2016, 20:10

HugoBettauer hat geschrieben:(11 Mar 2016, 19:49)

In der Tat, warum hat der polnische Korridor den Euro noch nicht? Wie ich schon anzeigte, kann die EU viele dieser Fragen in ihrer Wichtigkeit deutlich herabstufen. Trotzdem ist Stand heute nicht egal, ob ein Gebiet zu Deutschland gehört oder lediglich über die EU eng mit ihm verbunden ist.


Na ja, mir ist das nicht sooo wichtig; in
polnischen Amtsstuben waren die Leute
überaus freundlich und höflich (Stettin,
West Pommern). Meine Nachbarn sind
sowieso die Liebenswürdigkeit in Person.
Natürlich fehlen dort 45 Jahre Freiheit
und freiheitliche Entwicklung... aber das
wird schon!

Ein paar Holzköpfe ganz oben weniger,
und schon wäre alles ganz in Ordnung...
wszystko w porządku...
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Beitragvon HugoBettauer » Fr 11. Mär 2016, 20:11

Gibt es Teile des heutigen Österreich, die nicht Teil des Heiligen Römischen Reiches waren?
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Beitragvon HugoBettauer » Fr 11. Mär 2016, 20:12

H2O hat geschrieben:(11 Mar 2016, 20:10)

Na ja, mir ist das nicht sooo wichtig; in
polnischen Amtsstuben waren die Leute
überaus freundlich und höflich (Stettin,
West Pommern). Meine Nachbarn sind
sowieso die Liebenswürdigkeit in Person.
Natürlich fehlen dort 45 Jahre Freiheit
und freiheitliche Entwicklung... aber das
wird schon!

Ich würde über 20 Jahre danach nicht so viel auf die rote Zeit abheben, zumal Polen ja zu den treibenden Elementen bei der Auflösung gehörte.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59459
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Beitragvon Alexyessin » Fr 11. Mär 2016, 20:26

Helmuth_123 hat geschrieben:(11 Mar 2016, 20:10)

Österreich ist Teil Deutschlands, nicht aber Teil der Bundesrepublik Deutschland.


Das ist natürlich falsch und historisch nicht haltbar. Österreich war Teil des HRR und dann noch des deutschen Zollvereins. Ein Deutschland gab es eh erst nach 1871 - und selbst da war es ein preussisches Kaiserreich.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13502
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Beitragvon H2O » Fr 11. Mär 2016, 20:27

HugoBettauer hat geschrieben:(11 Mar 2016, 20:12)

Ich würde über 20 Jahre danach nicht so viel auf die rote Zeit abheben, zumal Polen ja zu den treibenden Elementen bei der Auflösung gehörte.


Na ja, 45 Jahre Sozialismus sind eine harte
Zeit. Unsere Ossis hatten wenigstens die
Möglichkeit, ihre Infrastruktur in kurzer Zeit
auf Stand zu bringen... die 2 Billionen sind
ja geflossen... für 17 Mio Menschen. Dort
sind das aber 38 Mio Menschen, und die EU
schnauft vernehmlich bei 12 Mrd €/Jahr seit
2004!

Es geht dort aber sichtbar voran!
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59459
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Beitragvon Alexyessin » Fr 11. Mär 2016, 20:28

HugoBettauer hat geschrieben:(11 Mar 2016, 20:11)

Gibt es Teile des heutigen Österreich, die nicht Teil des Heiligen Römischen Reiches waren?


Irgendwelche Seitentäler in Westtirol oder Vorarlberg, die vielleicht mal zur Schweiz gehört haben könnten - ansonsten nicht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Helmuth_123
Beiträge: 8499
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 18:51
Benutzertitel: Teutsche Libertät
Wohnort: Thüringen

Re: Existiert das Deutsche Reich weiterhin oder nicht?

Beitragvon Helmuth_123 » Fr 11. Mär 2016, 20:29

HugoBettauer hat geschrieben:(11 Mar 2016, 20:11)

Gibt es Teile des heutigen Österreich, die nicht Teil des Heiligen Römischen Reiches waren?


Ich glaube das Burgenland war nie ein Teil des HRRdN.
„Nu da machd doch eiern Drägg alleene!“-Friedrich August III. zugeschrieben
„Konservativ ist, Dinge zu schaffen, die zu erhalten sich lohnt.“-Arthur Moeller van den Bruck

Zurück zu „71. Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast