quizz

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 14382
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: quizz

Beitragvon Dark Angel » Mi 9. Sep 2015, 16:07

Brainiac » Mi 9. Sep 2015, 15:03 hat geschrieben:Der gesuchte Präsident war so unklar in seinen politischen Statements, dass man ihn gleichzeitig als Befürworter und als Gegner der Mitgliedschaft der USA in einer bestimmten (damals wichtigen) internationalen Vereinigung von Staaten verstand. :D

Und bei seinem Sekretär konnten sich Interessenten für ein angemessenes Bakschisch staatliche Ölclaims sichern.

Man sieht, das mangelnde Selbstbewusstsein war durchaus berechtigt und deswegen landet er beim Präsidentenranking auch nicht ganz vorne.

Nein, auch nicht Reagan.

Meinst Du den: Warren Gamaliel Harding?
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5958
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: quizz

Beitragvon Brainiac » Mi 9. Sep 2015, 16:12

:thumbup:

Warren G. Harding's claim to infamy rests on spectacular ineptitude captured in his own pathetic words: "I am not fit for this office and should never have been here."

A former newspaperman and publisher who won a string of offices in his native Ohio, he was an unrestrained womanizer noted for his affability, good looks, and implacable desire to please. It was good, his father once told him, that he hadn't been born a girl, "because you'd be in the family way all the time. You can't say no."

Harding should have said no when Republican Party bosses in the proverbial smoke-filled room (a phrase that originated with this instance) made him their 11th-hour pick for the highest office. He was so reassuringly vague in his campaign declarations that he was understood to support both the foes and the backers of U.S. entry into the League of Nations, the hottest issue of the day.


Once in the White House, the 29th president busied himself with golf, poker, and his mistress, while appointees and cronies plundered the U.S. government in a variety of creative ways. (His secretary of the interior allowed oilmen, for a modest under-the-table sum, to tap into government oil reserves, including one in Teapot Dome, Wyo.)

"I have no trouble with my enemies," Harding once said, adding that it was his friends who "keep me walking the floor nights." Stress no doubt contributed to his death in office, probably from a stroke.

Almost a decade later, his former attorney general called Harding "a modern Abraham Lincoln whose name and fame will grow with time." That time is still a long way off.
http://www.usnews.com/news/special-reports/the-worst-presidents/articles/2014/12/17/worst-presidents-warren-harding-1921-1923
this is planet earth
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12222
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: quizz

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 9. Sep 2015, 16:36

Dark Angel » Mi 9. Sep 2015, 16:07 hat geschrieben:Meinst Du den: Warren Gamaliel Harding?

ach ja, natürlich. ich verwechselte harding und coolidge. :mad2:
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 14382
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: quizz

Beitragvon Dark Angel » Mi 9. Sep 2015, 19:17


Irgendwie bin ich ja wieder dran mit Frage stellen: :)
Besiedlung Amerikans - bis vor wenigen Jahren galten die Funde von Clovis (Newmexico), die auch der Kultur ihren Namen gaben, als die ältesten Siedlungsfunde Amerikas. Dem amerikanischen Archäologen Dennis Stanford erschien das zu jung und er lästerte sinngemäß " tiefer als Clovis zu graben ist ein Sakrileg, wer tiefer gräbt, ist ein Nestbeschmutzer". Stanford ist so ein Nestbeschmutzer - er kann auf Siedlungsfunde verweisen, die älter sind als Clovis und die in eine Richtung weisen, die der allgemein anerkannten Siedlungstheorie widersprechen.
Wie alt sind diese Funde und welcher Kultur ähneln sie?
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12222
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: quizz

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 9. Sep 2015, 20:31

Dark Angel » Mi 9. Sep 2015, 19:17 hat geschrieben:Besiedlung Amerikans - bis vor wenigen Jahren galten die Funde von Clovis (Newmexico), die auch der Kultur ihren Namen gaben, als die ältesten Siedlungsfunde Amerikas. Dem amerikanischen Archäologen Dennis Stanford erschien das zu jung und er lästerte sinngemäß " tiefer als Clovis zu graben ist ein Sakrileg, wer tiefer gräbt, ist ein Nestbeschmutzer". Stanford ist so ein Nestbeschmutzer - er kann auf Siedlungsfunde verweisen, die älter sind als Clovis und die in eine Richtung weisen, die der allgemein anerkannten Siedlungstheorie widersprechen.
Wie alt sind diese Funde und welcher Kultur ähneln sie?

darüber hatte ich schon gelesen, denn solche sachen (teils verwandt mit meinem studium) haben mich immer interessiert. einzelheiten wußte ich aber nicht. ==> google.
According to the Solutrean hypothesis, people of the Solutrean culture in Ice Age Europe migrated to North America, bringing their methods of making stone tools with them and providing the basis for the later Clovis technology that spread throughout North America. The hypothesis is based on proposed similarities between European Solutrean and early American pre-Clovis and Clovis lithic technologies. (21.000-17.000 years ago).
A 2014 genetic analysis published in the journal Nature reported that the DNA from a 24,000 year-old skeleton excavated in Central Siberia provided mitochondrial, Y chromosomal, and autosomal genetic evidence that suggests 14 to 38% of Native American ancestry originates from an ancient Western Eurasian population.

noch interessanter finde ich die einander widersprechende mitochondrienbefunde. :D
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 10206
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: quizz

Beitragvon odiug » Mi 9. Sep 2015, 20:35

Dark Angel » Mi 9. Sep 2015, 19:17 hat geschrieben:Irgendwie bin ich ja wieder dran mit Frage stellen: :)
Besiedlung Amerikans - bis vor wenigen Jahren galten die Funde von Clovis (Newmexico), die auch der Kultur ihren Namen gaben, als die ältesten Siedlungsfunde Amerikas. Dem amerikanischen Archäologen Dennis Stanford erschien das zu jung und er lästerte sinngemäß " tiefer als Clovis zu graben ist ein Sakrileg, wer tiefer gräbt, ist ein Nestbeschmutzer". Stanford ist so ein Nestbeschmutzer - er kann auf Siedlungsfunde verweisen, die älter sind als Clovis und die in eine Richtung weisen, die der allgemein anerkannten Siedlungstheorie widersprechen.
Wie alt sind diese Funde und welcher Kultur ähneln sie?

Ich weiss noch, dass die Funde von der Handwerkstechnik eher europaeischen, als asiatischen Vorlagen glichen, worauf hin eine Diskussion entstand, ob denn die nativ americans nicht selbst schon Eroberer waren anstatt nur Eroberte.
War ein big Deal, vor allem unter den Vertretern der nativ americans.
That's all on top of my head und ich bin zu faul jetzt den Rest zu googeln :p
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 10206
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: quizz

Beitragvon odiug » Mi 9. Sep 2015, 20:37

ach ... scheiss straming von US TV Shows :dead:
Sonst ware mein Beitrag als erste Antwort gepostet.
Aber ich war eh zu faul zum googeln :p
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12222
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: quizz

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 9. Sep 2015, 20:46

odiug » Mi 9. Sep 2015, 20:35 hat geschrieben:Ich weiss noch, dass die Funde von der Handwerkstechnik eher europaeischen, als asiatischen Vorlagen glichen, worauf hin eine Diskussion entstand, ob denn die nativ americans nicht selbst schon Eroberer waren anstatt nur Eroberte.
War ein big Deal, vor allem unter den Vertretern der nativ americans.

als ich fast die schule verließ lernte ich noch daß die ainos in japan auch keine mongoloide menschen waren. daneben sollten papuas oder menschen aus australien auch nicht dazu gehören.
na ja, alles ist ja möglich. sagt(e) man auch nicht das einwöhner von india zur »weißen rasse« gehörten (indo-europäer).

kürzlich las ich daß europäer von höchstens acht urfrauen abstammen. gilt das auch für die anderen indoeuropäer?? genetik bleibt faszinierend. AH wäre verrückt geworden. alle theorien von ihm futsch.
rasse? was ist das... :D
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 14382
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: quizz

Beitragvon Dark Angel » Mi 9. Sep 2015, 21:03

Nomen Nescio » Mi 9. Sep 2015, 20:31 hat geschrieben:darüber hatte ich schon gelesen, denn solche sachen (teils verwandt mit meinem studium) haben mich immer interessiert. einzelheiten wußte ich aber nicht. ==> google.
noch interessanter finde ich die einander widersprechende mitochondrienbefunde. :D

21.000 - 17.000 Jahre ==> Solutreen ist richtig. :)
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12222
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: quizz

Beitragvon Nomen Nescio » Do 10. Sep 2015, 06:19

ich suche ein offizier im XX. jhdt. er tat etwas, daß seine vorgesetzten nicht gefiel oder daß sie sogar absolut verboten hatten.
sein beschluß war richtig und entscheidend. andere menschen »ernteten« aber dafür die lorbeere.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11164
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 14:40
Benutzertitel: mit Augenmaß
Wohnort: Franken

Re: quizz

Beitragvon NMA » Do 10. Sep 2015, 08:08

Ich glaube zwar nicht, dass du ihn meinst, aber dennoch muss er in diesem Zusammenhang erwähnt werden: Stanislaw Petrow
http://www.spiegel.de/einestages/verges ... 48852.html

"Der Mann, der die Welt rettete" nannten ihn die Zeitungen aus Übersee, und "Stan the Man". "Glauben Sie mir", sagt Petrow, "ich bin kein Held. Ich habe nur meine Arbeit getan." So sieht er es. Alle anderen wissen: Er hat die Menschheit vor einem nuklearen Inferno bewahrt.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12222
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: quizz

Beitragvon Nomen Nescio » Do 10. Sep 2015, 08:19

NMA » Do 10. Sep 2015, 08:08 hat geschrieben:Ich glaube zwar nicht, dass du ihn meinst, aber dennoch muss er in diesem Zusammenhang erwähnt werden: Stanislaw Petrow
http://www.spiegel.de/einestages/verges ... 48852.html


nee, ihn meine ich tatsächlich nicht. suche bei WK I.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12222
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: quizz

Beitragvon Nomen Nescio » Do 10. Sep 2015, 14:04

es betraf einen deutscher
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12222
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: quizz

Beitragvon Nomen Nescio » Do 10. Sep 2015, 17:20

einer der gelobten spielte später eine diskutabele rolle in der deutschen geschichte.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12222
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: quizz

Beitragvon Nomen Nescio » Do 10. Sep 2015, 21:11

die gesuchte person war ein äh... eigensinniger mann, der manchmal seine eigene meinung wichtiger fand als ihm gegebenen befehlen. :D
dennoch war er scheinbar ein erfolgreicher general. :?:
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71579
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: quizz

Beitragvon Alexyessin » Fr 11. Sep 2015, 06:54

Ludendorff
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12222
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: quizz

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 11. Sep 2015, 08:58

Alexyessin » Fr 11. Sep 2015, 06:54 hat geschrieben:Ludendorff

er war derjenige, der den befehl gab zu konsolidieren. welchen durch meine person also negiert wurde. und dadurch schließlich zum sieg führte und zum selbstmord von general samsonow.

letzter hinweis: die person hat einen nachnamen, der in einer anderen sprache ein vorname ist.
Zuletzt geändert von Nomen Nescio am Fr 11. Sep 2015, 09:01, insgesamt 1-mal geändert.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12222
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: quizz

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 14. Sep 2015, 09:33

es war general françois.
François erregte schon in den ersten Kriegstagen Aufsehen durch eigenwillige Entscheidungen, die oft Befehlsverweigerungen nahe kamen. So postierte er sein Korps gegen die ausdrückliche Anweisung seines Vorgesetzten von Prittwitz direkt an der Grenze und nahm das Gefecht bei Stallupönen auf. Auch leitete er gegen den Befehl durch einen Angriff seines Korps die Schlacht bei Gumbinnen ein, die als taktisches Patt immerhin zu einer Art Propagandaerfolg für die Russen wurde.

Im Laufe der Schlacht von Tannenberg Ende August 1914 verweigerte er zwei Mal direkte Befehle des Oberbefehlshabers der 8. Armee, Hindenburg und seines Generalstabschefs Ludendorff. Einerseits verzögerte er den Angriff seines Korps um zwei Tage, andererseits ignorierte er jeden Befehl, den dann gestarteten Angriff im Zuge einer Konsolidierung zu beschränken. Die Meinungen der Militärgeschichtsschreibung über François' Beitrag zum Sieg in Ostpreußen gehen auseinander. Manche sehen in seinem Verhalten einen günstigen „Unfall“ innerhalb des Befehlssystems der 8. Armee, andere wie Alexander Solschenizyn betrachten ihn als strategischen Visionär.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71579
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: quizz

Beitragvon Alexyessin » Mo 14. Sep 2015, 11:38

Dann darfst du weitermachen :D
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12222
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: quizz

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 14. Sep 2015, 12:00

baah. ich muß was suchen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „71. Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast