quizz

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Trutznachtigall
Beiträge: 1687
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 09:51
Wohnort: HaHa

Re: quizz

Beitragvon Trutznachtigall » Do 19. Okt 2017, 21:10

aleph hat geschrieben:(19 Oct 2017, 21:43)

Es könnte sich um großfürst konstantin handeln, der wegen einer unstandesgemäßen ehe auf den russischen thron zugunsten von alexander i verzichtete.

Ja, historisch, in Deutschland; weder die Ablehnung noch die Akzeptanz haben etwas mit Eheschliessungen zu tun.
*******************************************************************************************************
So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn. (M.Claudius)
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6143
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: quizz

Beitragvon aleph » Do 19. Okt 2017, 21:28

Trutznachtigall hat geschrieben:(19 Oct 2017, 22:10)

Ja, historisch, in Deutschland; weder die Ablehnung noch die Akzeptanz haben etwas mit Eheschliessungen zu tun.

Ah so. Meinst du die ablehnung der deutschen kaiserkrone durch friedrich wilhelm von preussen? Weil er dann von volkes gnaden kaiser wäre?

Sein bruder Wilhelm nahm sie ja dann an.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Trutznachtigall
Beiträge: 1687
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 09:51
Wohnort: HaHa

Re: quizz

Beitragvon Trutznachtigall » Do 19. Okt 2017, 23:15

aleph hat geschrieben:(19 Oct 2017, 22:28)

Ah so. Meinst du die ablehnung der deutschen kaiserkrone durch friedrich wilhelm von preussen? Weil er dann von volkes gnaden kaiser wäre?

Sein bruder Wilhelm nahm sie ja dann an.

Ja, genau. König Friedrich Wilhelm IV. von Preussen, der 1849 die angebotene deutsche Kaiserkrone ablehnt, weil sie den "Ludergeruch der Revolution" verbreite und sein Bruder der spätere Kaiser Wilhelm I., der sie 1871 annimmt.

Du wieder.
*******************************************************************************************************
So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn. (M.Claudius)
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6143
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: quizz

Beitragvon aleph » Fr 20. Okt 2017, 07:46

Trutznachtigall hat geschrieben:(20 Oct 2017, 00:15)

Ja, genau. König Friedrich Wilhelm IV. von Preussen, der 1849 die angebotene deutsche Kaiserkrone ablehnt, weil sie den "Ludergeruch der Revolution" verbreite und sein Bruder der spätere Kaiser Wilhelm I., der sie 1871 annimmt.

Du wieder.

Er ging in den Urlaub, ohne seinen Arbeitsplatz ordentlich aufzuräumen.

Das machte ihn weltberühmt.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58735
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: quizz

Beitragvon Alexyessin » Fr 20. Okt 2017, 08:07

aleph hat geschrieben:(20 Oct 2017, 08:46)

Er ging in den Urlaub, ohne seinen Arbeitsplatz ordentlich aufzuräumen.

Das machte ihn weltberühmt.


Der Typ, der das Uran auf eine Fotoplatte gelegt hat?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1357
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: quizz

Beitragvon Zinnamon » Fr 20. Okt 2017, 09:47

Alexander Fleming, Entdeckung des Penicillin.

Fleming fiel nach seiner Rückkehr zum Arbeitsplatz auf, dass, wo sich gewisse Schimmelsporen in seinen Bakterienkulturen Behälterchen befunden hatten, das Bakterienwachstum stark vermindert war.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6143
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: quizz

Beitragvon aleph » Fr 20. Okt 2017, 10:01

Zinnamon hat geschrieben:(20 Oct 2017, 10:47)

Alexander Fleming, Entdeckung des Penicillin.

Fleming fiel nach seiner Rückkehr zum Arbeitsplatz auf, dass, wo sich gewisse Schimmelsporen in seinen Bakterienkulturen Behälterchen befunden hatten, das Bakterienwachstum stark vermindert war.

Richtig. Du darfst.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1357
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: quizz

Beitragvon Zinnamon » Fr 20. Okt 2017, 10:20

Es geht um einen Ort und die zu wenig bekannte Geschichte vor der Geschichte.

International bekannt wurde er erst durch seiner unwiderruflichen Zerstörung. Obschon die Erkenntnisse, die zu diesem Zeitpunkt gewonnen wurden so brisant waren, dass sie für einige Jahrzehnte unterdrückt wurden.

Doch zuvor war dieser Ort bereits das Kleinod der Kleinode für Biologen, Geologen, Dichter, Sänger, Musiker, Maler und Komponisten. Von letzteren wurde ihm durch ihre Werke, aber auch ihre Kunstausübung und ihre Feste vor Ort gehuldigt.
Benutzeravatar
Trutznachtigall
Beiträge: 1687
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 09:51
Wohnort: HaHa

Re: quizz

Beitragvon Trutznachtigall » Fr 20. Okt 2017, 11:18

Zinnamon hat geschrieben:(20 Oct 2017, 11:20)

Es geht um einen Ort und die zu wenig bekannte Geschichte vor der Geschichte.

International bekannt wurde er erst durch seiner unwiderruflichen Zerstörung. Obschon die Erkenntnisse, die zu diesem Zeitpunkt gewonnen wurden so brisant waren, dass sie für einige Jahrzehnte unterdrückt wurden.

Doch zuvor war dieser Ort bereits das Kleinod der Kleinode für Biologen, Geologen, Dichter, Sänger, Musiker, Maler und Komponisten. Von letzteren wurde ihm durch ihre Werke, aber auch ihre Kunstausübung und ihre Feste vor Ort gehuldigt.

Wurde der Ort durch eine Naturkatastrophe zerstört?
*******************************************************************************************************
So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn. (M.Claudius)
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1357
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: quizz

Beitragvon Zinnamon » Fr 20. Okt 2017, 11:42

Trutznachtigall hat geschrieben:(20 Oct 2017, 12:18)

Wurde der Ort durch eine Naturkatastrophe zerstört?


Es geschah von Menschenhand und in Absicht.

Ein Hinweis für jede Frage..

Botanik: Freunde der Flora rühmten seine Artenvielfalt, darunter mannigfaltige Heilkräuter, die, andernorts seltene Pflanzen, hier aber in reichen Vorkommen standen. Sie finden sich heute noch auf Aquarellen, Ölgemälden, Bleistiftzeichnungen und allerley Skizzen wieder.
Auf engem Raume Arten, die sonst in verschiedenen Klimazonen gedeihen und ein seltenes Phänomen, das durch kalksauren Sprühnebel fallenden Wassers nah wachsende Pflanzen in nahezu kristallern versteinerte Gebilde verzauberte.
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1357
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: quizz

Beitragvon Zinnamon » Fr 20. Okt 2017, 15:40

Trutznachtigall ..ich habe den Karthagotip gesehen. ;)

Die Zerstörung geschah im 19Jhrdt, nicht aus Kriegslust, sondern aus Gewinnstreben. Doch wurde der Ort schon im 17Jhrdt besungen von einem aufsässigen Kirchenmann, der in seinen Kreisen als Komponist internationale Berühmtheit erlangte.

Geologisches: Es fanden sich zahlreiche Felsformationen aus mitteldevonischem Kalkstein, zu einem grossen Teil Marmorqualität, von so eigenthümlicher Schönheit, dass eine jede ihren eigenen Namen erhielt. Findlinge, überhängende Felsen, Höhlen, Wasserfälle und ein rauschendes Flüsslein, dass eine tiefe Schlucht in den Stein schnitt machten den magischen Reiz aus, der den oben genannten dazu inspirierte selbst Gottesdienste dort abzuhalten.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6143
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: quizz

Beitragvon aleph » Fr 20. Okt 2017, 15:48

Zuerst dachte ich an bach und die sächsische schweiz. Aber es wird wohl neandertal gemeint sein.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1357
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: quizz

Beitragvon Zinnamon » Fr 20. Okt 2017, 16:01

aleph hat geschrieben:(20 Oct 2017, 16:48)

Zuerst dachte ich an bach und die sächsische schweiz. Aber es wird wohl neandertal gemeint sein.


Ja, ursprüngliche wurde es das Gesteins genannt. Noch als das unwegsame Gelände nur per Kutsche und dann zu Fuss zu erreichen war strömten die Künstler der Düsseldorfer Schule dorthin, fertigten ihre Studien und hielten mitunter rauschende Feste ab. Einige von ihnen erlangten Anerkennung weit über Deutschland hinaus. Ein paar Bilder sind im Wikiartikel.

Der Niedergang begann im Grunde mit der Erfindung der Eisenbahn, die zunächst einen gewissen Tourismus, aber auch die effektive Verwertung des Marmors, der dort dann über Jahrzehnte hinweg bis zum vorletzten Krümel abgebaut wurde. Dabei entdeckte man den Neandertaler. Übrigens tolle Marmor Varietäten, entweder schwarz oder rot mit strahlendweissen Linien, die aus versteinerten Meerestierchen entstanden sind.

Die mit dem Fund des Neandertalers zwangsläufig einhergehenden Erkenntnisse über die Evolution des Menschen kollidierten zwangsläufig mit den Vorstellungen der christlichen Kirche. Deshalb hatte man es nicht unbedingt eilig damit, die Brisanz des Fundes an die grosse Glocke zu hängen. Es dauerte um die dreissig Jahre bis die Entdeckung die internationale Resonanz erfuhr, die sie verdiente und das Wissen und die Reflexion über die Entstehung des Menschen von Grund auf veränderte.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6143
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: quizz

Beitragvon aleph » Fr 20. Okt 2017, 16:21

Ich suche einen ort, der obwohl völlig zerstört, heute weltkulturerbe ist. Ein europäer besuchte ihn, als er noch bewohnt war. Im 19. Jahrhundert schrieb ein dichter einige verse und machte dadurch den ort unter einem speziellen namen im westen bekannt. Das gedicht wird öfters in der literatur zitiert, z. b. Von douglas adams. Es gibt auch lieder und filme, die diesen namen tragen.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Trutznachtigall
Beiträge: 1687
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 09:51
Wohnort: HaHa

Re: quizz

Beitragvon Trutznachtigall » Fr 20. Okt 2017, 17:35

aleph hat geschrieben:(20 Oct 2017, 17:21)

Ich suche einen ort, der obwohl völlig zerstört, heute weltkulturerbe ist. Ein europäer besuchte ihn, als er noch bewohnt war. Im 19. Jahrhundert schrieb ein dichter einige verse und machte dadurch den ort unter einem speziellen namen im westen bekannt. Das gedicht wird öfters in der literatur zitiert, z. b. Von douglas adams. Es gibt auch lieder und filme, die diesen namen tragen.

Ist der Ort in Ägypten?
*******************************************************************************************************
So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn. (M.Claudius)
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6143
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: quizz

Beitragvon aleph » Fr 20. Okt 2017, 17:44

Trutznachtigall hat geschrieben:(20 Oct 2017, 18:35)

Ist der Ort in Ägypten?

Leider nein.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Trutznachtigall
Beiträge: 1687
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 09:51
Wohnort: HaHa

Re: quizz

Beitragvon Trutznachtigall » Fr 20. Okt 2017, 22:43

aleph hat geschrieben:(20 Oct 2017, 18:44)

Leider nein.

Shangdu, auch bekannt als Xanadu.
*******************************************************************************************************
So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn. (M.Claudius)
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6143
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: quizz

Beitragvon aleph » Sa 21. Okt 2017, 00:27

Trutznachtigall hat geschrieben:(20 Oct 2017, 23:43)

Shangdu, auch bekannt als Xanadu.


Richtig
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Trutznachtigall
Beiträge: 1687
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 09:51
Wohnort: HaHa

Re: quizz

Beitragvon Trutznachtigall » Sa 21. Okt 2017, 07:36

Was mögen Außerirdische bei einer Mondlandung wohl denken, wenn sie dort das gesuchte kleine Objekt finden.
*******************************************************************************************************
So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn. (M.Claudius)
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6143
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: quizz

Beitragvon aleph » Sa 21. Okt 2017, 07:59

Trutznachtigall hat geschrieben:(21 Oct 2017, 08:36)

Was mögen Außerirdische bei einer Mondlandung wohl denken, wenn sie dort das gesuchte kleine Objekt finden.

Kamera
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens

Zurück zu „71. Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast