konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
harry52
Beiträge: 1507
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 09:35

Re: konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Beitragvon harry52 » So 15. Mai 2016, 15:23

zollagent hat geschrieben:es konnte im Gegenteil sogar den schmalen Graben zwischen Frankreich und der britischen Insel nicht überwinden. Nein, Deutschland hatte niemals die Chance, diesen Krieg zu gewinnen.

Das sehe ich genauso und Deutschland hat nicht einmal in Nordafrika die Briten besiegen können. Deutschland war insgesamt viel zu schwach.
"Gut gemeint" ist nicht das Gleiche wie "gut gemacht".
Benutzeravatar
harry52
Beiträge: 1507
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 09:35

Re: konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Beitragvon harry52 » So 15. Mai 2016, 15:28

Zu Stalin:
Das war ja auch so ein dämlicher Psychopath und die Sowjetunion ist trotz Stalin siegreich geblieben und nicht wegen Stalin. Stalin hat viele Fehler begangen und das kann jeder auch nachgooglen.
"Gut gemeint" ist nicht das Gleiche wie "gut gemacht".
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9867
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Beitragvon Nomen Nescio » So 15. Mai 2016, 18:20

harry52 hat geschrieben:(15 May 2016, 16:23)

Das sehe ich genauso und Deutschland hat nicht einmal in Nordafrika die Briten besiegen können. Deutschland war insgesamt viel zu schwach.

umgekehrt hätte die SU anno WK II nicht europa besiegen können. auch wenn stalin das gerne getan hätte (u.a. suworow ;) )
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12930
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Beitragvon H2O » So 15. Mai 2016, 18:58

Nomen Nescio hat geschrieben:(15 May 2016, 19:20)

umgekehrt hätte die SU anno WK II nicht europa besiegen können. auch wenn stalin das gerne getan hätte (u.a. suworow ;) )


Von solchen Gelüsten träumten die deutschen Offiziere gegen Kriegsende; man meinte, daß die West-Aliierten dann mit den Resten der Wehrmacht verbündet die Sowjettruppen zurück treiben würden. Von solchen Phantastereien hat mein Vater noch erzählt, als er mir als Halbwüchsigem den 2. Weltkrieg aus seiner Sicht beschrieb.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9867
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Beitragvon Nomen Nescio » So 15. Mai 2016, 19:40

H2O hat geschrieben:(15 May 2016, 19:58)

Von solchen Gelüsten träumten die deutschen Offiziere gegen Kriegsende; man meinte, daß die West-Aliierten dann mit den Resten der Wehrmacht verbündet die Sowjettruppen zurück treiben würden. Von solchen Phantastereien hat mein Vater noch erzählt, als er mir als Halbwüchsigem den 2. Weltkrieg aus seiner Sicht beschrieb.

oh, churchill wollte es wirklich versuchen (stichwort: wir haben das falsche schwein geschlachtet). amerika aber sagte NJET.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12930
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Beitragvon H2O » So 15. Mai 2016, 19:50

Nomen Nescio hat geschrieben:(15 May 2016, 20:40)

oh, churchill wollte es wirklich versuchen (stichwort: wir haben das falsche schwein geschlachtet). amerika aber sagte NJET.


Davon habe ich auch gehört ("falsches Schwein"); aber damals dachte man wohl doch eher daran, daß die Sowjetunion eben weitergehende Gelüste hätte, als den ihr zugedachten Einflußbereich zu besetzen. Auf das Glatteis hat Stalin sich aber dann doch nicht gewagt!

Man muß immerhin bedenken, daß es damals in Griechenland, Italien und Frankreich beachtliche kommunistische Kräfte gab, die die Sowjetmacht wohl begeistert unterstützt hätten.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9867
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Beitragvon Nomen Nescio » So 15. Mai 2016, 20:18

H2O hat geschrieben:(15 May 2016, 20:50)

Davon habe ich auch gehört ("falsches Schwein"); aber damals dachte man wohl doch eher daran, daß die Sowjetunion eben weitergehende Gelüste hätte, als den ihr zugedachten Einflußbereich zu besetzen. Auf das Glatteis hat Stalin sich aber dann doch nicht gewagt!

Man muß immerhin bedenken, daß es damals in Griechenland, Italien und Frankreich beachtliche kommunistische Kräfte gab, die die Sowjetmacht wohl begeistert unterstützt hätten.

nee, nach WK II und der A-bombe war stalin ziemlich schüchtern. auch wenn die amerikaner en masse ihre soldaten in europa entlassen hatten, das amerikanische material gab es noch. und außerdem hatten die amerikaner inzwischen umgeschaltet von shermanpanzer nach pershing(?)tanks.
daneben, qua flugzeuge hatte die SU wenig zu bieten was die amerikaner schädigen konnte.

ja, natürlich gab es stalins begeisterte anhänger. wenn es aber darum gegangen wäre, dann hätten sie wenig tun können. bedenk mal wie schnell es 1948 war, luftbrücke nach berlin. stalin hatte seine maske fallen lassen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
harry52
Beiträge: 1507
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 09:35

Re: konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Beitragvon harry52 » So 15. Mai 2016, 20:22

Nomen Nescio hat geschrieben:umgekehrt hätte die SU anno WK II nicht europa besiegen können. auch wenn stalin das gerne getan hätte (u.a. suworow ;) )

Das ist sicher richtig.
Stalin war noch weiter weg von der Weltherrschaft als Hitler, obwohl sein Land viel mehr Einwohner hatte, viel mehr Rohstoffe hatte und viel größer war. Aber seien wir froh, dass der Kommunismus so ineffektiv ist.
"Gut gemeint" ist nicht das Gleiche wie "gut gemacht".
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12930
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Beitragvon H2O » So 15. Mai 2016, 20:41

Nomen Nescio hat geschrieben:(15 May 2016, 21:18)

nee, nach WK II und der A-bombe war stalin ziemlich schüchtern. auch wenn die amerikaner en masse ihre soldaten in europa entlassen hatten, das amerikanische material gab es noch. und außerdem hatten die amerikaner inzwischen umgeschaltet von shermanpanzer nach pershing(?)tanks.
daneben, qua flugzeuge hatte die SU wenig zu bieten was die amerikaner schädigen konnte.

ja, natürlich gab es stalins begeisterte anhänger. wenn es aber darum gegangen wäre, dann hätten sie wenig tun können. bedenk mal wie schnell es 1948 war, luftbrücke nach berlin. stalin hatte seine maske fallen lassen.


Alles ist gut so, wie es dann gekommen ist! Das wilde Morden mußte doch ein Ende nehmen!
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9867
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Beitragvon Nomen Nescio » So 15. Mai 2016, 22:34

H2O hat geschrieben:(15 May 2016, 21:41)

Das wilde Morden mußte doch ein Ende nehmen!

meinst du damals oder heute ?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Audi
Beiträge: 2215
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Beitragvon Audi » Mo 16. Mai 2016, 07:18

Wildermuth hat geschrieben:(07 May 2016, 07:45)

Stalin hat russland ähnlich viel geschadet, wie putin. Da brauchen wir gar nicht drüber reden. Allein schon die massenmorde an erfahrenen offizieren...

Die SU gehörte zu den siegern, weil die amerikaner ihnen den arsch gerettet haben. Wie massiv die hilfe an waffen und material war, weisst du inzwischen ja auch.

Ach ja, hat Putin auch so viele Massenmorde an Offizieren veranstaltet :p Hauptsache Putin wird neben Stalin gestellt :D
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Beitragvon Wildermuth » Mo 16. Mai 2016, 07:23

Audi hat geschrieben:(16 May 2016, 08:18)

Ach ja, hat Putin auch so viele Massenmorde an Offizieren veranstaltet :p Hauptsache Putin wird neben Stalin gestellt :D



Stell dir vor, die nato hätte einen spion zum präsidenten russlands gemacht mit dem auftrag, russland arm, verhasst und durch oligarchie und korruption gelähmt zu halten.

Was würde so ein agent anders machen als putin?
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12930
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Beitragvon H2O » Mo 16. Mai 2016, 07:25

Nomen Nescio hat geschrieben:(15 May 2016, 23:34)

meinst du damals oder heute ?


Wenn Sie so fragen, dann ging es mir um unser Europa; aber sicher meinen Sie, daß jetzt überall das wilde Morden aufhören sollte. Wer wollte dem widersprechen?
Audi
Beiträge: 2215
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Beitragvon Audi » Mo 16. Mai 2016, 07:29

Wildermuth hat geschrieben:(16 May 2016, 08:23)

Stell dir vor, die nato hätte einen spion zum präsidenten russlands gemacht mit dem auftrag, russland arm, verhasst und durch oligarchie und korruption gelähmt zu halten.

Was würde so ein agent anders machen als putin?

wieder spam? hier geht es um den 2. WK und nicht um Putin, NATO und ka was bei dir gerade im Kopf schwirrt
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 10990
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 14:40
Benutzertitel: mit Augenmaß
Wohnort: Franken

Re: konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Beitragvon NMA » Mo 16. Mai 2016, 07:44

Hitler hat sich in erster Linie selbst besiegt.
Zu Stalin: Nie hat jemand die Rote Armee derart drastisch geschwächt wie Stalin. Durch seine Verfolgungen hat er in den Reihen der Offiziere eine einzige Kompentenzwüste hinterlassen.
Und seine einzigen Mittel der Moralsteigerung waren nur Exekution und Verbannung. Er war kein Stück fähiger als Hitler.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12930
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Beitragvon H2O » Mo 16. Mai 2016, 07:54

NMA hat geschrieben:(16 May 2016, 08:44)

Hitler hat sich in erster Linie selbst besiegt.
Zu Stalin: Nie hat jemand die Rote Armee derart drastisch geschwächt wie Stalin. Durch seine Verfolgungen hat er in den Reihen der Offiziere eine einzige Kompentenzwüste hinterlassen.
Und seine einzigen Mittel der Moralsteigerung hatte er nur Exekution und Verbannung. Er war kein Stück fähiger als Hitler.


Das sicher nicht! Aber er hat es geschafft, trotz des gemeinschaftlichen Überfalls auf Polen als willkommener Verbündeter auf der Seite der Sieger zu landen und sein Raubgut aus dem Überfall behalten zu dürfen, sogar mit Westverschiebung des kommunistischen Machtbereichs. Das muß Stalin erst einmal jemand nachmachen!
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8563
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Beitragvon odiug » Mo 16. Mai 2016, 08:07

NMA hat geschrieben:(16 May 2016, 08:44)

Hitler hat sich in erster Linie selbst besiegt.
Zu Stalin: Nie hat jemand die Rote Armee derart drastisch geschwächt wie Stalin. Durch seine Verfolgungen hat er in den Reihen der Offiziere eine einzige Kompentenzwüste hinterlassen.
Und seine einzigen Mittel der Moralsteigerung waren nur Exekution und Verbannung. Er war kein Stück fähiger als Hitler.

Na ja ... Stalin lernte aus seinen Fehlern, hielt sich im Verlauf des Krieges immer mehr aus militaerischen Fragen heraus und ueberlies das kompetenteren Leuten.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6865
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Beitragvon Quatschki » Mo 16. Mai 2016, 08:19

Die Verteidigung von Leningrad hätte ohne diktatorische Lebensmittelverteilung nicht bewerkstelligt werden können.
Eine grausame Selektion über die Rationszuteilung zwischen denen, die für die Verteidigung benötigt wurden (kämpfende Truppe, die Arbeiter und der Apparat) und denen, die "entbehrlich" waren und deren Tod durch Verhungern in Kauf genommen wurde.
In Leningrad starben mehr Menschen als auf dem gesamten westlichen Kriegsschauplatz!
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3882
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Beitragvon King Kong 2006 » Mo 16. Mai 2016, 10:07

War die Person Stalin denn so wichtig? Oder war das System in der Sowjetunion so leistungsfähig, genauer gesagt leidensfähig?

Wäre die Sowjetunion ohne die Person Stalin nach ein paar Wochen zusammengebrochen? Der ist doch nach den ersten Kesselschlachten selbst zusammengebrochen in seiner Datscha verschwunden. Der Laden lief auch ohne ihn.

Hätte Frankreich 1940 mit einer Person wie Stalin an der Spitze Deutschland den Garaus machen können...?

Napoleon, wie Himmler/Hitler haben sich beim Fortgang der Kriege immer abschätziger über Kultur, Kriegsführung und System Russlands ausgelassen. Inklusive der üblichen Propaganda gegen einen Feind, der nicht kapitulieren will, wurde von frz. und dt. Seite stets angeführt, daß man es mit einer "nicht-europäischen" Kultur zu tun hätte, die "gnadenlos" lieber stehen und sterben will, als den "üblichen und logischen" Verhalten folgen würde. Nämlich, nach ein paar Niederlagen das Gespräch (um Frieden) zu suchen.

Ich glaube nicht, daß die Person Stalin so entscheidend war.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12930
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: konnte nur Stalin Hitler besiegen?

Beitragvon H2O » Mo 16. Mai 2016, 11:47

King Kong 2006 hat geschrieben:(16 May 2016, 11:07)

War die Person Stalin denn so wichtig? Oder war das System in der Sowjetunion so leistungsfähig, genauer gesagt leidensfähig?

Wäre die Sowjetunion ohne die Person Stalin nach ein paar Wochen zusammengebrochen? Der ist doch nach den ersten Kesselschlachten selbst zusammengebrochen in seiner Datscha verschwunden. Der Laden lief auch ohne ihn.

Hätte Frankreich 1940 mit einer Person wie Stalin an der Spitze Deutschland den Garaus machen können...?

Napoleon, wie Himmler/Hitler haben sich beim Fortgang der Kriege immer abschätziger über Kultur, Kriegsführung und System Russlands ausgelassen. Inklusive der üblichen Propaganda gegen einen Feind, der nicht kapitulieren will, wurde von frz. und dt. Seite stets angeführt, daß man es mit einer "nicht-europäischen" Kultur zu tun hätte, die "gnadenlos" lieber stehen und sterben will, als den "üblichen und logischen" Verhalten folgen würde. Nämlich, nach ein paar Niederlagen das Gespräch (um Frieden) zu suchen.

Ich glaube nicht, daß die Person Stalin so entscheidend war.


Wer will diese offene Frage treffsicher beantworten? Die Sowjetunion ist mit Stalin in den 2. Weltkrieg eingetreten, und sie hat ihn mit Stalin auch siegreich beendet. Stalin war der Führer der Sowjetunion, und niemand sonst. Niemand wird ihm wegen Dopings diesen Erfolg nachträglich aberkennen können. Daß er Menschheitsverbrechen verüben lassen hat, das steht dabei völlig außer Frage.

Zurück zu „71. Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste