Diskussion zur Moderation

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Peddargh » Mo 11. Apr 2016, 10:44

Du hast ja Recht...
Und das ist dein Problem!
Denn du bist es der es sich gibt.
Sehe ich die Sache doch so ganz anders.

ich werde mit dir jetzt nicht hier auch noch im Kreis stehen.
Was weiter geschieht liegt nicht mehr in deiner Hand.
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20492
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon ThorsHamar » Mo 11. Apr 2016, 10:54

Peddargh hat geschrieben:(11 Apr 2016, 11:08)

Mir wäre neu, dass Beiträge mit einer Meta-Ebene
irgendwie verwerflich wären.


Natürlich ist das nicht "verwerflich".
Es ist aber mindestens sonderbar, ganz konkret Modus Diskussionskultur zu monieren und genau dazu dann auf Metaebenen provokante Schwafeleien zu starten und sich zuletzt auch noch unverstanden fühlen .... :cool: Det haut nich hin .....
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20492
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon ThorsHamar » Mo 11. Apr 2016, 10:56

Peddargh hat geschrieben:(11 Apr 2016, 11:11)

Das Thema ist vielschichtig.
Millitärisch-industrieller Komplex, Kalter Krieg, etc. p.p. .
Und wichtig, will man die Geschichte beurteilen.
Für die noch geschlossene Diskussion.

Hier, in diesem Strang ist wichtig,
dass auf gar keinen Fall ein Präzendenzfall geschaffen werden darf,
der es Moderatoren erlaubt, eine Diskussion zu schliessen,
weil diese sich im Recht wähnen.
Da stimmst du doch wohl mit mir überein?


Das stimmt selbstredend. Aber Du bist doch auch schon, sogar länger als ich, seit 2008 dabei. Entdeckst Du jetzt erst die Funktionsprinzipien von Foren? Das kann ich nicht glauben ....
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Peddargh » Mo 11. Apr 2016, 11:04

ThorsHamar hat geschrieben:(11 Apr 2016, 11:54)

Natürlich ist das nicht "verwerflich".
Es ist aber mindestens sonderbar, ganz konkret Modus Diskussionskultur zu monieren und genau dazu dann auf Metaebenen provokante Schwafeleien zu starten und sich zuletzt auch noch unverstanden fühlen .... :cool: Det haut nich hin .....
Die Provokation lag einzig in der Wahl des Themas.
Nebenbei bemerkt ein ausgesprochen interessantes!
Hat sich für mich aber auch erst in der Diskussion ergeben.
Von daher schwafele ich nicht provokant daher,
sondern war und bin eng am Thema.
Läßt sich dort alles nachlesen.
Sonderbar ist kein Kriterium welches die Nutzungsbedingungen monieren würden.
Ebenso wenig Sturheit, Dummheit, Penetranz, etc..

ThorsHamar hat geschrieben:(11 Apr 2016, 11:56)

Das stimmt selbstredend. Aber Du bist doch auch schon, sogar länger als ich, seit 2008 dabei. Entdeckst Du jetzt erst die Funktionsprinzipien von Foren? Das kann ich nicht glauben ....
Brauchst du nicht glauben.
Ich war Gründer mancher Foren, Moderator in manchen Foren,
und begeisterter Nutzer in vielen Foren.

Das Funktionsprinzip "Moderator schließt Strang, weil er sich im Recht wähnt"
ist mir aber in all der Zeit nicht untergekommen.
Das sollte hier jeden User interessieren,
ganz unabhängig davon für wie Doof man mich hält.
Da geht´s es auch um euch.
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20492
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon ThorsHamar » Mo 11. Apr 2016, 11:15

Peddargh hat geschrieben:(11 Apr 2016, 12:04)

Die Provokation lag einzig in der Wahl des Themas.
Nebenbei bemerkt ein ausgesprochen interessantes!
Hat sich für mich aber auch erst in der Diskussion ergeben.
Von daher schwafele ich nicht provokant daher,
sondern war und bin eng am Thema.
Läßt sich dort alles nachlesen.
Sonderbar ist kein Kriterium welches die Nutzungsbedingungen monieren würden.
Ebenso wenig Sturheit, Dummheit, Penetranz, etc..

Brauchst du nicht glauben.
Ich war Gründer mancher Foren, Moderator in manchen Foren,
und begeisterter Nutzer in vielen Foren.

Das Funktionsprinzip "Moderator schließt Strang, weil er sich im Recht wähnt"
ist mir aber in all der Zeit nicht untergekommen.
Das sollte hier jeden User interessieren,
ganz unabhängig davon für wie Doof man mich hält.
Da geht´s es auch um euch.


Ich persönlich habe erst neulich erlebt, dass mein Strang ungefragt einfach umbenannt wurde, in eine Überschrift, welche völlig von meinem Thema abwich.
Ganz offensichtlich hat die Moderation gar nicht kapiert, um was es mir ging und gehandelt, "weil er sich im Recht wähnte"
Da ich dann auch nicht mehr unter dem neuen Thema schreiben wollte, ist "mein" Strang also ebenfalls praktisch versenkt worden, weil ein Mod meinte, für mich entscheiden zu müssen, was ich eigentlich gedacht habe.
Das war aber eben nicht neu für mich .... und vor allem wollte ich keinen Provo - Ballon starten, bei dem ich dann später merke: "Hoppla, ist ja sogar ganz interessant, was ich eigentlich gar nicht schreiben wollte ...." :p
Na egal, ich wollte Dir nicht auf den Sack gehen, aber irgendwie denke ich, dass Du Dich etwas verrannt hast in der Sache.
Gut, das war's dazu von mir ...
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6308
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Bleibtreu » Mo 11. Apr 2016, 11:23

Dark Angel hat geschrieben:(10 Apr 2016, 23:43)

Nein, NICHT DA "legte" das Epizentrum auf eine Tiefe von 30 km". :mad: [...]

Das ist, wie auch andere Beiträge hier, exemplarisch für den Strang. Wie kann man ein Thema diskutieren, dass man nicht mal in den GrundZügen verstanden, mit dem man sich offensichtlich nicht wirklich auseinander gesetzt, das einen schlicht überfordert hat? Kein Wunder, dass es nur so an inhaltlichen Antworten + Argumenten Seitens des StrangEröffners gemangelt hat. :|
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12408
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Dark Angel » Mo 11. Apr 2016, 11:31

Peddargh hat geschrieben:(11 Apr 2016, 11:08)

Mir wäre neu, dass Beiträge mit einer Meta-Ebene
irgendwie verwerflich wären.

Was willst du eigentlich?
Willst du über das Thema diskutieren, welches du ins Forum gestellt hast? das wurde getan!
Willst du über Diskussion diskutieren (Metaebene)? Dann ist das Geschichtsforum dafür der falsche Ort. Hier in diesem Forum diskutieren wir über Geschichte!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Kirchgessner

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Kirchgessner » Mo 11. Apr 2016, 11:42

Der Tort, der Peddargh angetan wurde, ist von historischer Dimension...
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12408
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Dark Angel » Mo 11. Apr 2016, 11:44

Peddargh hat geschrieben:(11 Apr 2016, 11:11)

Das Thema ist vielschichtig.
Millitärisch-industrieller Komplex, Kalter Krieg, etc. p.p. .
Und wichtig, will man die Geschichte beurteilen.
Für die noch geschlossene Diskussion.

Richtig, das Thema ist vielschichtig und interessant. Zur Beschäftigung mit diesem Thema ist allerdings eine Verschwörungstheorie denkbar ungeeignet.
Vor allem dann, wenn der Autor dieser Verschwörungstheorie auch noch auf einem Auge blind ist.
Du willst über den Kalten Krieg und den MIK diskutieren. Ok, ich mache den Thread wieder auf - unter einer Bedingung: Es wird das Thema des Threads diskutiert und nur das Thema!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 12882
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Milady de Winter » Mo 11. Apr 2016, 11:54

Ein fairer Kompromiss in meinen Augen.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Peddargh » Di 12. Apr 2016, 13:15

Ich bringe den mal hier hin, den hier gehört er wohl her.

Dark Angel hat geschrieben:(12 Apr 2016, 14:03)[...] Mit der Begründung, dass du dich, statt eigene sachliche und fachliche Argumente zu bringen, des Argumentum ad hominem bedienst und damit nichts zum Thema beiträgst/das eigentliche Thema nicht diskutierst/nicht bereit bist zu diskutieren.


1. Du möchtest die Schliessung des Stranges damit rechtfertigen,
dass ich keine eigene, sachliche und fachliche Argumente bringe?
Das geben die Nutzungsbedingungen ebenfalls nicht her.

2. das ich mich des Argumentum ad hominem bediene?
Obwohl ich da nun laufend als Verschwörungstheoretiker beschimpft sehen muß?
Auch von der Moderation!
Beleg doch mal so einen.

3. Ich nichts zum Thema beitrage?
Obwohl ich nun allen, auch den abstrusen, Bitten nachgekommen bin,
der Strangersteller bin?

4. Ich das eigentliche Thema nicht diskutiere.
Nach all den Seiten?

Albern
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21941
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Cobra9 » Di 12. Apr 2016, 13:50

"Peddargh"
Und wenn es zu 100% fest steht, dass ein Strangersteller Unfug quackt:
Ein Grund den Strang zum schliessen ist das nicht!


Doch den das zu bewerten obliegt der Moderation und die Betrieb so reibungsfrei wie möglich für die User sicherzustellen ist die Funktion.
Es kann sogar passieren das bei Erstbeiträgen zum Thema kompletter Nonsens steht, dann fliegt das Thema gleich in die Ablage.
Mir war bisher unbekannt, dass ein Moderator einen Strang schliessen darf, weil er vermeint im Recht zu sein.
Geh den Strang mal durch und sieh wer da persönlich wird.


User/ Mod Ebene gilt es zu unterscheiden. Persönlich ? Ich sehe das Du weiterhin auf Konflikt gehst. Wenn sich dann Sachbeiträge mit persönlichen Inhalten vermischen ist das kein gutes Ergebniss.
Das les´ ich gern...
Weißt du was fehlt um es rund zu machen? Die Möglichkeit.
Strangschliessung ist hier mein Thema.

Ach eine Schliessung des Stranges ist das Thema von solchen Inhalten ?

Mich treibt schon länger der Wunsch um,
meine Zelte abzubrechen.
Allerdings wollte ich meinen Abgang auch
stilecht in Peddärghscher Manier gestalten.



Ich habe also das Geschichtsforum gewählt,
da frems, denn ich eigentlich treffen wollte,
dort Moderator ist, und habe ein dazu passendes
Thema gesucht. Es sollte möglichst polarisieren.
Wollte ich doch den Beleg erbringen, dass es mit
der Diskussionskultur hier im Forum echt übel bestellt ist.
Und es gerade die Moderatoren sind, die solches befeuern.



Ich habe darauf auch in der Diskussion hingewiesen,
auf diese Meta-Ebene.
Tja, der Moderator frems hat sich da mal gänzlich rausgehalten.
Statt dessen legte sich Dark Angel ins Zeug.
Und ich muß schon sagen:
Die Zielsetzung der Meta-Ebene hat jeden erwartbaren
Rahmen gesprengt.


viewtopic.php?p=3503402#p3503402



Die ganze sachliche Kritik hier zu Dark Angel umfasst etwas mehr als 2,5 Sätze. Dann noch Fragen zum Verein, wo hier auch keine Relevanz haben. Warum sollte Dark Angel auch wissen bzw. sich damit befassen welche Mitglieder im Verein sind bzw. User aus dem Forum ? Das ist sicherlich auch nicht Ihre Aufgabe. Ebenso das mit dem Vorstand. Will Ich was vom Vorstand schreibe Ich ene PN. Das ist produktiver als wilde Thesen einzustellen, wo es eventuell eh keiner liest vom Vorstand. Also Ich würde sicher nicht in die Unterstränge jeden Tag schauen. Du versteifst Dich zu arg auf Kritik ohne Rahmen.


Ist doch völlig okay deine Kritik für meine Begriffe, wenn Du an der Strangschliessung was zu meckern hast. Allerdings die Vermischungen sowie solche Sätze ala am liebsten hätte Ich frems geärgert passt nicht dazu. Du kommst von der Strangschliessung zu privaten Themen, gehst zum Vorstand über und dann wieder irgendwas das Frems ärgern sollte. Also wo da jetzt die sachlichen Bezüge konkret zur Schliessung von einem Strang sind ist nicht so ganz nachvollziehbar gewesen.

Eine berechtigte Kritik, wie ich finde. Und zwar unabhängig davon, ob ich in der Sache Recht behalte oder nicht.
Berechtigt? Das erklär mir doch mal. Du würdest das also auch für dich in Anspruch nehmen können/wollen?
Wie darf ich das verstehen?


Ja man erlaubt es sich als Moderator durchaus Stränge zu schliessen, zu sperren oder gar zu verschieben. Letztere Möglichkeit nur als letzte Maßnhme bei schon aktiven Strängen. Das Kappeln auf privater Ebene vermischt mit tatsächlich sachlichen Inhalten ist ein echtes Theater. Man kann gar nicht als Moderator meistens so die Spam Inhalte rausnehmen das es nacher noch Inhalte mit Sinn ergibt. Was deine Motive angeht...deine Sache. Meine Ansicht habe Ich. Zu deinen Fragen. Du darfst gerne in meinem Bereich auch dein Feedback beisteuern. Auf Feedback ist man angewiesen und hier bin Ich nur User, also nicht meine Baustelle. Besser gesagt nicht mein Zuständigskeitsbereich.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6308
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Bleibtreu » Di 12. Apr 2016, 14:14

Hier gehört das hin, nicht in den ThemenStrang:

Peddargh hat geschrieben:(12 Apr 2016, 14:47)

Wie gesagt, ich kann da nur zur Vorsicht raten...

Auf weitere Tä ntchen mit dir lasse ich mich dann wieder ein,
Hier noch weiter versuchen zu wollen, über die im Zusammenhängende Dinge
reden zu wollen, hat sich, ob deiner sehr massiven Strangschredderei, als sinnlos herausgestellt.

Ich überlege ob ich dazu jeweils eigene Stränge aufmache.

Passt schon - du hast ja keinen Hehl daraus gemacht, dass du von Anfang an auf Krawall aus warst, um dir einen Abgang stilecht in Peddärghscher Manier zu gestalten.
[Hervorhebung von mir]
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12408
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Dark Angel » Di 12. Apr 2016, 15:09

Peddargh hat geschrieben:(12 Apr 2016, 14:15)

Ich bringe den mal hier hin, den hier gehört er wohl her.



1. Du möchtest die Schliessung des Stranges damit rechtfertigen,
dass ich keine eigene, sachliche und fachliche Argumente bringe?
Das geben die Nutzungsbedingungen ebenfalls nicht her.

2. das ich mich des Argumentum ad hominem bediene?
Obwohl ich da nun laufend als Verschwörungstheoretiker beschimpft sehen muß?
Auch von der Moderation!
Beleg doch mal so einen.

3. Ich nichts zum Thema beitrage?
Obwohl ich nun allen, auch den abstrusen, Bitten nachgekommen bin,
der Strangersteller bin?

4. Ich das eigentliche Thema nicht diskutiere.
Nach all den Seiten?

Albern

Dein Benehmen hier ist allerdings albern. Nein, du hast bisher kein einziges Argument gebracht und bist auch nicht auf Argumente anderer eingegangen. Du hast genau da weiter gemacht, wo du aufgehört hast, mit persönlichen Anwürfen, mit Forderungen, sich mit der "Doku" mit dem Buch und den dort angegebenen Quellen zu beschäftigen, nach Beweisen für diese Quellen zu suchen. Das hat weder etwas mit Argumentation, noch mit Diskussion zum Thema zu tun.
Und was deine so genannte Metaebene angeht, habe ich dir bereits gesagt, dass das Geschichtsforum dafür nicht der richtige Ort ist.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Peddargh » Di 12. Apr 2016, 23:16

Zuvor:
Entschuldige bitte nicht, dass ich das moderate Grün aus deinem Text entfernte. Es steht dir nicht.

Dark Angel hat geschrieben:(12 Apr 2016, 16:09)Dein Benehmen hier ist allerdings albern.
Ich bin auch stolz wie Bolle, Danke.
Dark Angel hat geschrieben:(12 Apr 2016, 16:09)Nein, du hast bisher kein einziges Argument gebracht und bist auch nicht auf Argumente anderer eingegangen.
Und wer könnte das besser beurteilen als ein Moderator, der diese Argumente ein ums andere mal zu wiederlegen versuchte?
Die wirklich komplexe Argumentation, auf mehreren Ebenen, dabei ebenso ein ums andere mal auf eine Frage reduziert.
Um die Reduktion im Brustton der Überzeugung dann Verschwörungstheorie zu nennen.
Mein Dank und mein Respekt dafür!
Dark Angel hat geschrieben:(12 Apr 2016, 16:09)Du hast genau da weiter gemacht, wo du aufgehört hast,
Soweit, und nur so weit, richtig! Und das im mehrfachen Sinne. Mit Ankündigung, offenen Worten ohne beleidigend zu werden,
ausgesprochen geduldig, immer den Zielen meiner Argumentationen verpflichtet.
Dark Angel hat geschrieben:(12 Apr 2016, 16:09)mit persönlichen Anwürfen,
Die da wären? Ich weiß es! Du offensichtlich immer noch nicht!
Wen gleich wurdest du nicht müde als Verschwörungstheoretiker, als leichtgläubigen Dummkopf darzustellen? Hmm? Du?
Dark Angel hat geschrieben:(12 Apr 2016, 16:09)mit Forderungen, sich mit der "Doku" mit dem Buch und den dort angegebenen Quellen zu beschäftigen,
Ja! Richtig! Man hätte darüber diskutieren können... War das Thema des Stranges wenn du dich erinnern magst.
Dir schien anderes wichtiger.
Dark Angel hat geschrieben:(12 Apr 2016, 16:09)nach Beweisen für diese Quellen zu suchen.
Wie erbeten und angekündigt, ja. Nicht wirklich unüblich in einem politischen Forum möchte man meinen.
Ich erinnere mich gut daran, dass auch du, sehr vehement, nach Belegen verlangtest.
Sollte ich dir die Fülle der von mir beigebrachten Belege einmal komprimiert vorlegen?
Auch du, wie andere brachten Belege, mit denen ich mich pflichtbewßt auseinandersetzte.
Witzigerweise waren das, in manchen Fällen, Links, Belege, die ich zuvor brachte (wertfrei, you know?),
was mir viel Freude bereitet hat. Sternstunden des Forenlebens... hach...
Dafür kann ich mich jetzt, gut informiert(!), über die "strategische Einsatzplanungen der NATO"
unterhalten, bin da jetzt firm. (das war ´ne geile Nummer, danke dafür!)

Dark Angel hat geschrieben:(12 Apr 2016, 16:09)Das hat weder etwas mit Argumentation, noch mit Diskussion zum Thema zu tun.
Sofern du deine Agitation damit subsummieren möchtest stütze ich das vollumfänglich,
fürchte aber, dass du das raushaust, weil du mir, ein weiteres mal, ans Bein pissen willst. Schnüff... nicht sehr moderat...
Dark Angel hat geschrieben:(12 Apr 2016, 16:09)Und was deine so genannte Metaebene angeht, habe ich dir bereits gesagt, dass das Geschichtsforum dafür nicht der richtige Ort ist.
Oh, da bin ich, wie so oft in den vergangenen paar Tagen, so ganz anderer Auffassung.
Du hast dich dafür als der ideale Opponent herausgestellt.
Nochmal meinen Dank dafür.

Du bist erwartungsgemäß auf die Formulierung "nach offizieller Lesart" angesprungen.
Das war, bei der Suche nach einem Thema für meine Metaebene ein Kriterium!
Genauso erwartungsgemäß hast du den Aufhänger der diskutierten Story in den richtigen Hals gekriegt.
Konntest davon gar nicht lassen. Es macht aber auch Spaß eine Verschwörungstheorie als solche zu entlarven, näch?
Ich will hier nochmal aufzeigen, dass der Aufhänger gar nicht Thema des zu diskutierenden Themas war.
Der Aufhänger: Die noch nicht zu belegenden Testexplosionen, die das größte Erdbeben ausgelöst haben sollen,
wovor die Amerikaner viel Angst hatten, dass es publik wird.
Was du bis heute nicht begriffen zu haben scheinst, oder dir Doku, Buch, wie meine Erklärungen dazu haben klar machen können.
Was du einfach nicht wertfrei ansehen wolltest, ist: Das ist nicht die "Verschwörungstheorie" die Gaby Weber da vorrangig publizieren wollte.
Nur ein halb bewiesenes Ding, welches im Zusammenhang mit so vielen stand und steht.
Und, als Bonus, wohlmöglich auch noch als wahr belegt werden kann, wenn denn die Amerikaner ihrer Gesetzgebung folgen
und die Archive endlich öffnen.
Dir ist der Unterschied zwischen einem Verdacht und einer Verschwörungstheorie geläufig? Ist Wurst...
Sei aber sicher! Eine erfahrene, streßgeprüfte Journalistin kennt ihn!
An der Unterschrift hättest du, jeder, das eigentliche Thema eigentlich leicht erkennen können.
Stand da unmistverständlich: "wie der militärisch-industrielle Komplex die Abrüstung überlebte".

Das hast du mit deiner "Moderatorenarbeit" mal gründlichst zu verhindern gewußt.
Und das bei einer so vielschichtigen Geschichte, die historisch interessant war und ist,
und bis heute die Geschicke der Welt beeinflußt. (siehe Fluchtthematik, etwa)
Entnazifizierung, Nazis in der Adenauer-CDU, die Entwicklung des MIK, Geheimdieste...
Was wäre das für ein Potential für wirklich aufregende Diskussionen gewesen?

Wie auch immer: Mein Ziel, mich im peddärgh-style zu verabschieden ist hiermit vollendet.
Will heißen: Das war für einige Zeit mein letzter Beitrag in diesem Forum.
Jegliche folgende Provokation wird schmunzelnd zur Kenntnis genommen, aber nicht beantwortet.

Ich fordere, nach wie vor, deine Absetzung als Moderator wegen erwiesener Unfähigkeit,
und, man kann es nicht anders sagen: Forenschädigung.
Ich hatte Frau Weber eingeladen, ihr Werk hier selbst zu verteidigen.
Sie kam tatsächlich rum!
Nicht mal du... waren es ihr wert hier ihre Zeit zu verschwenden!
Ich werbe, du verscheuchst... ups... ¯\_(ツ)_/¯
Ich weiß nicht, vielleicht kommt da noch was.
Ihre letzte email klang etwas angefressen.
Hättest Sie vielleicht nicht ganz so oft beschimpfen, verunglimpfen, diskreditieren sollen.
Du warst gewarnt!
Mach dir keinen Kopp, ich denke du wirst es ihr nicht wert sein.
Ihre Klagefreudigkeit zielt mehr auf amerikanische, deutsche, argentinische Regierungen,
sowie auf Konzerne, siehe Mercedes etwa.
Aber wer weiß? Die Frau braucht Geld, wird Journalismus heute doch nicht mehr so bezahlt
wie anno Tuck.
Auch Wurst, mir zumindest.

Ich für meinen Teil fand Piedros Ansatz ganz interessant meine komplette Löschung hier einzuklagen.
Du kannst Alexyessin fragen warum ich da sicher nicht tätig werde.

Meine Grüße gehen an die engagierten Moderatoren, Vereinsmitglieder
und verbleibenden User dieses zur Förderung der politischen Diskussion
.
Küsschen.
Nicht ohne ein Erinnerung: There´s work to be done![/b]
(Ich seh´grad: Grün steht mir gut.)

So, das wär´s ´schüß, nä.



:D

Und für die Melancholiker unter euch:



:cool:
Sláinte
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58987
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Apr 2016, 12:10

Peddarghs Beitrag wurde zur Kenntnis genommen. Für alle, die den Wahrheitsgehalt dieser Aussage überprüfen wollen ist der Orginalthread einzusehen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15027
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Platon » Mi 15. Jun 2016, 12:14

Können Moderatoren eigentlich auf Antrag Bilder posten bzw. in einen Beitrag von Usern z.B. von mir, so reineditieren, dass sie im Forum als Bilder angezeigt werden?
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3710
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Fuerst_48 » Do 16. Jun 2016, 10:29

Ich kenne kein Forum, in dem so umfassend über die Arbeit der Mods diskutiert wird, und ich kenne viele Foren.
Ungerechtigkeiten werden als solche vom Betroffenen immer subjektiv empfunden. Und schimpfen ist einfacher, als es (selber) besser zu machen!!
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10172
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Nomen Nescio » Do 16. Jun 2016, 11:13

Fuerst_48 hat geschrieben:(16 Jun 2016, 11:29)

Ich kenne kein Forum, in dem so umfassend über die Arbeit der Mods diskutiert wird, und ich kenne viele Foren.
Ungerechtigkeiten werden als solche vom Betroffenen immer subjektiv empfunden. Und schimpfen ist einfacher, als es (selber) besser zu machen!!

und wieder, hoheit, hast du wieder genau das richtige gesagt.
du vergaßt zu schreiben, daß man sogar eine verwarnung bekommen kann bzw eine zeit gesperrt wird.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10172
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Nomen Nescio » Do 16. Jun 2016, 11:15

Dark Angel hat geschrieben:(12 Apr 2016, 16:09)

Dein Benehmen hier ist allerdings albern. Nein, du hast bisher kein einziges Argument gebracht und bist auch nicht auf Argumente anderer eingegangen. Du hast genau da weiter gemacht, wo du aufgehört hast, mit persönlichen Anwürfen, mit Forderungen, sich mit der "Doku" mit dem Buch und den dort angegebenen Quellen zu beschäftigen, nach Beweisen für diese Quellen zu suchen. Das hat weder etwas mit Argumentation, noch mit Diskussion zum Thema zu tun.
Und was deine so genannte Metaebene angeht, habe ich dir bereits gesagt, dass das Geschichtsforum dafür nicht der richtige Ort ist.

hear, hear :thumbup:
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „71. Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste