Diskussion zur Moderation

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Peddargh » Mo 11. Apr 2016, 06:04

Klar! Sonnenklar. Ich irre mich ja permanent. Ist sozusagen angeboren.
Ähnlich sonnklar wie die geisitige Überlegenheit von so ziemlich jeden,
der sofort erkannte, dass es sich um billige Verschwörungstheorie handelt.
Du mußt die VT nicht mal kennen, um zu wissen, dass sie eine ist.
Wie die beiden Interviewer, näch? Sieh´s dir vielleicht nochmal an...
Du willst das also auch weiter diskutieren?
Ne, näch? Du willst, offensichtlich, hier wie da, nur eins los werden.
Danke dafür, ein ganz wichtiger Beitrag.
Ist es also richtig, dass der Strang wegen meiner Faktenresistenz geschlossen wurde?

Mal sehen wie oft man mich darauf hier ansprechen muß,
dass es einen Sanktionsgrund ergibt.
Kann ja nicht sein, dass ich das hier weiter diskutiere, obwohl der Strang ja bereits
wegen Faktentesistenz geschlossen wurde.
"Der User Peddargh wird verwarnt/gesperrt wegen Renitenz" ...

Das Ding wird seine Kreise ziehen.
Ob einer von euch die Größe aufbringt Fehler einzugesrtehen?
Ja sich gar bei mir entschuldigt?
Das wäre angezeigt, selbst wenn ich irren sollte.
Stichwort Diskussionskultur!
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12413
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Dark Angel » Mo 11. Apr 2016, 06:20

Peddargh hat geschrieben:(11 Apr 2016, 02:34)

Geh den betreffenden Strang einmal durch.
Zeig mir ein Argument das von dir kommt.
Knifflig, näch?
Hier unternimmst du nun den Versuch mich vom Troll zum bösartigem Provo zu machen.
Zu einem der noch so gute Themen schreddert...
Zeig mir doch mal einen Strang den ich geschreddett habe.
Ich zeige dir einen, wo du genau das gemacht hast, besser versucht hast.
Geschreddert hat ihn dann der Moderator.
Wegen meiner Faktenresistenz...
Der Vorsatz, wie von mir bekundet, lag aber nicht im schreddern des eigenen Strangs,
sondern darin aufzuzeigen, wie vernichtend es für eine Diskussion ist, ist der Mod der Troll.

Ja, ich wollte entlarven. Das ist richtig. Doch den Job hat DA erledigt.
Welche Diskussionskultur du sehen möchtest, unterstützt, wird an deinem Verhalten offenbar.
An deinen Beiträgen.
Wie auch hier.
Und Nein, natürlich läßt du dich davon nicht einfangen! Du doch nicht!
Es muß, mithin, mein persönlicher GerechtigkeitsAmokLauf gegen das Forum sein,
der den Strang geschlossen hat.
Dark Angel hat eben einfach erkannt, dass sich die Diskussion im Kreis dreht,
hat meine absolute Ignoranz erkannt, wie auch du, von vorn herein!
Ich war wohl nicht wertfrei genug in meiner Argumentation.
So ganz anders als du.

Und weil ich damit ja teuflisch an Piedro erinnere steht mir natürlich das gleiche Schicksal zu.
Das ist fast selbsterklärend, näch?
Du wirst verstehen, dass ich mich jetzt nicht dafür entschuldigen werde,
dich für irgendetwas eingespannt haben zu wollen!
Oder?
Dann wirst du erklären müssen, wie mir das gelang...

Ich stelle mal fest, und das ist eine Formulierung die ich ausgesprochen selten formuliere,
dass du für das verantwortlich bist, was du hier hereintippst! Wie ich! Oder?
Du mußt mich nicht mögen, darfst mich hassen! Kein Ding...
Was du nicht darfst, nicht dürfen solltest, denn so sind die Nutzungsbedingungen formuliert,
die, mit Verlaub, zu großen Teilen aus meiner Feder stammen, ist:
Spammen! Trollen!

Ich kritisiere das Forum!
Das ist richtig!
Und exakt zu diesem Behufe gibt es diese Moderationsstränge!
Ich nutze das Forum!
Auch das ist richtig!
Und exakt zu diesem Behufe wurde es eingerichtet!

Es wird den Menschen Gelegenheit gegeben verschiedenste Dinge zur Diskussion zu stellen.
Das soll gar gefördert werden...
Das Forum ist voll mit den skurilsten Verschwörungstheorien!
Es dokumentiert über die Jahre gar Verschwörungstheorien,
die zur Verschwörungspraxis wurden.
Wie auch ganz offensichtlichen, kompletten Blödsinn.
Dummheit, Ignoranz, Faktenresitenz ist, aus Gründen(!)
nicht als sanktionabel in den Nutzungsbedingungen aufgeführt.

Du erkennst ganz richtig, dass hier, in meiner Agitation, Ähnlichkeiten
zu entdecken sind, die mit Piedros Geschichte Schnittmengen haben.

Nur: Weder er, noch ich wollten dem Forum je schaden.
Er, wie ich, könnten das, wenn wir denn wollten.
Der Vorstand weiß daß! Zumindest von mir.

Ich will dem Verein zur Förderung der politischen Diskussion
sicher nicht schaden, wenn ich mich darüber beschwere,
das Faktenresistenz hier von einem Moderator als Grund aufgeführt wird.
Und gerade weil ich weiß wie hier mit Piedro verfahren wurde,
bin ich doch wohl der einzige, der hier Schaden erfährt, auf Schaden eingestellt ist.

Du willst das gerade suggerieren.
In der Hoffnung, dass mit mir ähnlich verfahren wird.
Und ich frage dich nur aus Höflichkeit, ob das richtig ist.

Du bist also der Meinung, das ich aus zwei Gründen entsorgt gehöre:
1. Dark Angels Argument der Faktenresistenz
2, Dein Argument der "Forenschädlichkeit

Ist das dein Hintergrund, habe ich das richtig verstanden?

Hätte ich bei dir mehr Symphatien einfahren können,
hätte ich das völlig nachvollziehbare Verbot der Grünen gestützt?
hätte ich in der Diskussion um 9/11 auch nur eine Poistion bezogen?
hätte ich mich klar für oder gegen den Antizionismus ausgesprochen?

Ist mein Vergehen tatsächlich der, dass ich mich für die
größte Verschwörungstheorie ever eingesetzt habe, das weiter tue?
Ist mein Vergehen tatsächlich, dass ich kjritisiere, das Leute wie du
ernstahft solche Forderungen hinstellen?

Sollte es nicht egal sein, wie sehr du mich verabscheust?
Sollte es nicht egal sei, wie sehr du meine Denke haßt?
Sollte es nicht egal sein, für wie dumm du mich hälst?

Sollte es nach den hier geltenden Nutzungsbedingungen
zwingend notwendig sein mich zu entfernen, mir das Maul zu stopfen?
Du scheinst ja zufrieden damit...

Bin ich ein so großer Gegensatz, dass es rechtens ist,
mich zu entfernen?
Dann soll es wohl so sein.

Vorstand, Verein: Your turn.
Jetzt seid ihr gefragt.

1. Ich sehe keinen Grund für irgendwelche Sanktionen.
2. Diskussion besteht nach meinem Verständnis im gegenseitigen Vorbringen von Argumenten und deren Prüfung.
Argumente, die besagtes Thema zum Inhalt hatten, wurden nur von einer Seite vorgebracht - Argumente die das gesamte Konstrukt widerlegten.
Der Rest ist Polemik vor allem Seitens des Threaderstellers. Wirkliche Argumente pro oder contra von Seiten den Threaderstellers - Fehlanzeige.
Nichts außer ständiger Wiederholung und Zueigenmachen der, im Film vorgebrachten Behauptungen und Forderung von Belegen und Nichtgeltenlassen jeglicher Argumentation der "Gegenseite". Es ist alles gesagt worden und ständiges Widerkäuen des bereits gesagten, macht keinen Sinn und darum ist der Thread zu.
In diesem Thread wird das Thema NICHT weiter diskutiert!
Du darfst dich gerne über meine Art der Moderation echauffieren, DAFÜR ist DIESER Thread da, dedoch nicht, ein geschlossenes Thema durch die Hintertür weiterzuführen.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21962
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Cobra9 » Mo 11. Apr 2016, 06:24

Peddargh hat geschrieben:(11 Apr 2016, 07:04)

Klar! Sonnenklar. Ich irre mich ja permanent. Ist sozusagen angeboren.
Ähnlich sonnklar wie die geisitige Überlegenheit von so ziemlich jeden,
der sofort erkannte, dass es sich um billige Verschwörungstheorie handelt.
Du mußt die VT nicht mal kennen, um zu wissen, dass sie eine ist.
Wie die beiden Interviewer, näch? Sieh´s dir vielleicht nochmal an...
Du willst das also auch weiter diskutieren?
Ne, näch? Du willst, offensichtlich, hier wie da, nur eins los werden.
Danke dafür, ein ganz wichtiger Beitrag.
Ist es also richtig, dass der Strang wegen meiner Faktenresistenz geschlossen wurde?

Mal sehen wie oft man mich darauf hier ansprechen muß,
dass es einen Sanktionsgrund ergibt.
Kann ja nicht sein, dass ich das hier weiter diskutiere, obwohl der Strang ja bereits
wegen Faktentesistenz geschlossen wurde.
"Der User Peddargh wird verwarnt/gesperrt wegen Renitenz" ...

Das Ding wird seine Kreise ziehen.
Ob einer von euch die Größe aufbringt Fehler einzugesrtehen?
Ja sich gar bei mir entschuldigt?
Das wäre angezeigt, selbst wenn ich irren sollte.
Stichwort Diskussionskultur!



Es kann nicht irgendwie sein das der Fehler auch bei Dir liegt ?


Momentan fällt sehr auf

---> Vorstand böse,böse
---> Verein böse,böse
---> Moderatoren böse, böse
--> Menschen die deine Meinung nicht teilen böse,böse

Nach meiner Meinung vermischt Du hier privates mit Kritik. Woran mache Ich das fest ?

Wo es geht hängst Du mit Kritik drin. Feedback, Stränge der Moderation und dann noch dein Statement gestern ja hier klar eine Provokation erwirken zu wollen.
Das ist keine Kultur in einer Debatte, sondern schlicht auf die Trommel hauen. Du willst provozieren. That`s it. So versaust Du aber gerade die Kultur im Forum.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Peddargh » Mo 11. Apr 2016, 06:52

Dark Angel hat geschrieben:(11 Apr 2016, 07:20)

1. Ich sehe keinen Grund für irgendwelche Sanktionen.
2. Diskussion besteht nach meinem Verständnis im gegenseitigen Vorbringen von Argumenten und deren Prüfung.
Argumente, die besagtes Thema zum Inhalt hatten, wurden nur von einer Seite vorgebracht - Argumente die das gesamte Konstrukt widerlegten.
Der Rest ist Polemik vor allem Seitens des Threaderstellers. Wirkliche Argumente pro oder contra von Seiten den Threaderstellers - Fehlanzeige.
Nichts außer ständiger Wiederholung und Zueigenmachen der, im Film vorgebrachten Behauptungen und Forderung von Belegen und Nichtgeltenlassen jeglicher Argumentation der "Gegenseite". Es ist alles gesagt worden und ständiges Widerkäuen des bereits gesagten, macht keinen Sinn und darum ist der Thread zu.
In diesem Thread wird das Thema NICHT weiter diskutiert!
Du darfst dich gerne über meine Art der Moderation echauffieren, DAFÜR ist DIESER Thread da, dedoch nicht, ein geschlossenes Thema durch die Hintertür weiterzuführen.
Klar.
Das wird hier nicht weiter diskutiert!
Mußt mir trotzdem gerade sagen, dass du der Ansicht bist,
im Recht zu sein.
Deshalb ist der Strang zu.
Du hast beschlossen, dass ich im Unrecht bin, und gut.
Der Vorwurf jetzt, ich wollte das Thema hier weiter diskutieren,
ist, wie soll ich sagen... cool...
Mit der Begründung, die die Nutzungsbedingungen übrigens nicht hergeben,
könntet ihr, und ich wiederhole mich, dass ganze Forum schliessen.
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Peddargh » Mo 11. Apr 2016, 06:58

Cobra9 hat geschrieben:(11 Apr 2016, 07:24)

Es kann nicht irgendwie sein das der Fehler auch bei Dir liegt ?
Doch ja, die Möglichkeit besteht, bestand immer.
Darüber ließe sich ja diskutieren.
Es sein denn, der Moderator kann die Option für sich selbst ausschliessen.
Dann ist Diskussion Ende.

Cobra9 hat geschrieben:(11 Apr 2016, 07:24)Momentan fällt sehr auf

---> Vorstand böse,böse
---> Verein böse,böse
---> Moderatoren böse, böse
--> Menschen die deine Meinung nicht teilen böse,böse

Ich hätte mich, und habe mich, nicht so infatil zum Ausdruck gebracht.
Überleg´ mal ob an meiner Kritik was dran sein könnte.

Cobra9 hat geschrieben:(11 Apr 2016, 07:24)Nach meiner Meinung vermischt Du hier privates mit Kritik. Woran mache Ich das fest ?

Wo es geht hängst Du mit Kritik drin. Feedback, Stränge der Moderation und dann noch dein Statement gestern ja hier klar eine Provokation erwirken zu wollen.
Das ist keine Kultur in einer Debatte, sondern schlicht auf die Trommel hauen. Du willst provozieren. That`s it. So versaust Du aber gerade die Kultur im Forum.
Darauf läuft´s hinaus ja.
Sperrungsgrund Forenschädigung.
Der üblich souveräne Umgang mit Kritik.

Strangschliessung weil´s der Moderator besser weiß, darauf besteht.
Sperrung wegen Forenschädigung?
Würde das Bild rund machen.
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21962
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Cobra9 » Mo 11. Apr 2016, 07:16

"Peddargh"
Doch ja, die Möglichkeit besteht, bestand immer.
Darüber ließe sich ja diskutieren.
Es sein denn, der Moderator kann die Option für sich selbst ausschliessen.
Dann ist Diskussion Ende.



Kann kein Moderator 100% ausschliessen falsch zu liegen. Auch nach Absprache mit Kollegen/ Vorstand nicht. Aber die Wahrscheinlichkeit das man nach Rücksprache, Einholung anderer Bewertungen und interner Diskussion noch falsch liegt gegenüber einer Einzelperson ist minimal.
Ich hätte mich, und habe mich, nicht so infatil zum Ausdruck gebracht.
Überleg´ mal ob an meiner Kritik was dran sein könnte.

Darauf läuft´s hinaus ja.
Sperrungsgrund Forenschädigung.
Der üblich souveräne Umgang mit Kritik.


Meine Einschätzung ist privat. An deiner Kritik hätte was dran sein können, bevor Du es persönlich werden hast lassen. Sperrgrund Forenschädigung kenn Ich bisher nicht. Es lagen bisher immer Verstösse gegen die Nutzungsregeln vor bei den mir bekannten Abstimmungen bzw. Sperrungen.
Strangschliessung weil´s der Moderator besser weiß, darauf besteht.
Sperrung wegen Forenschädigung?
Würde das Bild rund machen.


Du stehst weder zur Sperrung nach meinen Infos, noch gab es von der Moderation hier eine Sanktion. Ergo ist dein Bild eckig :) Du hast hier Kritik an einer Sperrung eingebracht und das munter durch die Bereiche vermischt. Dazu teilst Du kräftig aus. Eine sachliche Lösung zum Ergebniss hin sieht anders aus.
Meine Meinung. Aber musst Du nicht teilen und bist ein freier Mensch.

Die Sperrung des Stranges ist nach meiner Ansicht berechtigt im üerigen. Aber egal ist nicht meine Baustelle. Komm doch mal bei mir vorbei im Strang. Auf Feedback ist man angewiesen :)
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Peddargh » Mo 11. Apr 2016, 07:21

@ Dark Angel: Mal die Möglichkeit in Betracht gezogen, dass du im Unrecht bist?
Das deine Argumentation die falsche ist?
Egal!
Ich hoffe für das Forum, dass kein anderer Moderator deinem Beispiel folgt.
Die diskutieren hier ja alle als ganz normale User mit.
Wenn dein Beispiel Schule macht, ist der Moderator nicht mehr länger Moderator!
Er ist Richter.
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Peddargh » Mo 11. Apr 2016, 07:30

Cobra9 hat geschrieben:(11 Apr 2016, 08:16)Kann kein Moderator 100% ausschliessen falsch zu liegen. Auch nach Absprache mit Kollegen/ Vorstand nicht. Aber die Wahrscheinlichkeit das man nach Rücksprache, Einholung anderer Bewertungen und interner Diskussion noch falsch liegt gegenüber einer Einzelperson ist minimal.
Und wenn es zu 100% fest steht, dass ein Strangersteller Unfug quackt:
Ein Grund den Strang zum schliessen ist das nicht!
Cobra9 hat geschrieben:(11 Apr 2016, 08:16)Meine Einschätzung ist privat. An deiner Kritik hätte was dran sein können, bevor Du es persönlich werden hast lassen. Sperrgrund Forenschädigung kenn Ich bisher nicht. Es lagen bisher immer Verstösse gegen die Nutzungsregeln vor bei den mir bekannten Abstimmungen bzw. Sperrungen.
Mir war bisher unbekannt, dass ein Moderator einen Strang schliessen darf, weil er vermeint im Recht zu sein.
Geh den Strang mal durch und sieh wer da persönlich wird.
Cobra9 hat geschrieben:(11 Apr 2016, 08:16)Du stehst weder zur Sperrung nach meinen Infos, noch gab es von der Moderation hier eine Sanktion.
Das les´ ich gern...
Cobra9 hat geschrieben:(11 Apr 2016, 08:16)Ergo ist dein Bild eckig :)
Weißt du was fehlt um es rund zu machen? Die Möglichkeit.
Cobra9 hat geschrieben:(11 Apr 2016, 08:16)Du hast hier Kritik an einer Sperrung eingebracht und das munter durch die Bereiche vermischt. Dazu teilst Du kräftig aus. Eine sachliche Lösung zum Ergebniss hin sieht anders aus.
Meine Meinung. Aber musst Du nicht teilen und bist ein freier Mensch.
Strangschliessung ist hier mein Thema.
Eine berechtigte Kritik, wie ich finde. Und zwar unabhängig davon, ob ich in der Sache Recht behalte oder nicht.
Cobra9 hat geschrieben:(11 Apr 2016, 08:16)Die Sperrung des Stranges ist nach meiner Ansicht berechtigt im üerigen.
Berechtigt? Das erklär mir doch mal. Du würdest das also auch für dich in Anspruch nehmen können/wollen?
Cobra9 hat geschrieben:(11 Apr 2016, 08:16)Aber egal ist nicht meine Baustelle. Komm doch mal bei mir vorbei im Strang. Auf Feedback ist man angewiesen :)
Wie darf ich das verstehen?
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Kirchgessner

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Kirchgessner » Mo 11. Apr 2016, 08:20

Cobra9 hat geschrieben:(11 Apr 2016, 08:16)

Meine Einschätzung ist privat. An deiner Kritik hätte was dran sein können, bevor Du es persönlich werden hast lassen. Sperrgrund Forenschädigung kenn Ich bisher nicht. Es lagen bisher immer Verstösse gegen die Nutzungsregeln vor bei den mir bekannten Abstimmungen bzw. Sperrungen.


Einen Strang zu eröffnen mit dem erklärten Ziel, einen Moderator zu provozieren, ohne Diskussionsabsicht, ist kein Missbrauch der Forenregeln?
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Peddargh » Mo 11. Apr 2016, 08:29

Kirchgessner hat geschrieben:(11 Apr 2016, 09:20)

Einen Strang zu eröffnen mit dem erklärten Ziel, einen Moderator zu provozieren, ohne Diskussionsabsicht, ist kein Missbrauch der Forenregeln?
Nein.
Abgesehen davon, dass du das Argument vergessen kannst,
dass da keine Diskussionsabsicht besteht.
Wenn du dir den Strang ansiehst wirst du feststellen,
das ich da mit viel Verve diskutiert habe.

Moderatoren-Provokation, Provokation ganz allgemein ist
kein Mißbrauch der Forenregeln.
Hier provoziere ich so eben eine Antwort von dir.

Außerdem möchte ich dir mitteilen, dass die hier
von mir geführte Kritik, eine ist, die auch dich interessieren sollte,
wie jeden user.

Wie oft haben die hier mitdiskutierenden Moderatoren klar gestellt,
dass sie in den Diskussionen an denen Sie teilnehmen, ganz normale User sind?
Mit dem hier gesetzten Präzedenzfall wär´ das Geschichte.
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Kirchgessner

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Kirchgessner » Mo 11. Apr 2016, 08:35

Du nervst einfach.
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Peddargh » Mo 11. Apr 2016, 08:41

Tut mir ehrlich sehr leid für dich.
Das läßt sich sehr einfach beheben: Ignorier mich.
Auch das ist kein Grund für irgendwas.
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12413
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Dark Angel » Mo 11. Apr 2016, 09:18

Peddargh hat geschrieben:(11 Apr 2016, 07:52)

Klar.
Das wird hier nicht weiter diskutiert!
Mußt mir trotzdem gerade sagen, dass du der Ansicht bist,
im Recht zu sein.
Deshalb ist der Strang zu.
Du hast beschlossen, dass ich im Unrecht bin, und gut.
Der Vorwurf jetzt, ich wollte das Thema hier weiter diskutieren,
ist, wie soll ich sagen... cool...
Mit der Begründung, die die Nutzungsbedingungen übrigens nicht hergeben,
könntet ihr, und ich wiederhole mich, dass ganze Forum schliessen.

Ich habe eine Entscheidung getroffen. Punkt.
Diese Entscheidung resultiert aus dem Diskussionsverlauf, bei dem sich abzeichnte, dass kein Konsens erreicht werden würde, was bei VTn in der Natur der Sache liegt.
Das hat mit Recht oder Unrecht haben nicht das geringste zu tun.
Tatsache ist aber auch, dass du keinerlei eigene Argumente zur Diskussion beigetragen hast. Nach eigener Aussage wolltest du ja nur provozieren, aber nicht diskutieren!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Peddargh » Mo 11. Apr 2016, 09:44

Du hast dich als User an einer Diskussion beteiligt.
Du hast als Moderator beschlossen Recht zu haben.
Du hast den Strang geschlossen.
Nach eigener Aussage hatte ich eine Meta-Ebene, ja.
Das ich nicht diskutieren wollte, ist deine Aussage.
Das sind die Fakten!

Du solltest jetzt, wie ich, den Vorstand fragen ob dein Handeln
mit den Nutzungsbedingungen konform geht.

Die Frage zu klären ist wichtig!
Denn dann müßt ihr den anderen Usern erklären,
das Moderatoren das Recht haben, einen Strang zu schliessen,
weil sie der Meinung sind im Recht zu sein.

Oder maßt du dir etwa auch an, dass im Alleingang entscheiden zu können?

Diese Entscheidung trifft der Vorstand, der Verein.
Hoffe ich. Fragezeichen
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6317
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Bleibtreu » Mo 11. Apr 2016, 10:00

Cobra9 hat geschrieben:(11 Apr 2016, 07:24)

Es kann nicht irgendwie sein das der Fehler auch bei Dir liegt ?


Momentan fällt sehr auf

---> Vorstand böse,böse
---> Verein böse,böse
---> Moderatoren böse, böse
--> Menschen die deine Meinung nicht teilen böse,böse

Nach meiner Meinung vermischt Du hier privates mit Kritik. Woran mache Ich das fest ?

Wo es geht hängst Du mit Kritik drin. Feedback, Stränge der Moderation und dann noch dein Statement gestern ja hier klar eine Provokation erwirken zu wollen.
Das ist keine Kultur in einer Debatte, sondern schlicht auf die Trommel hauen. Du willst provozieren. That`s it. So versaust Du aber gerade die Kultur im Forum.

Richtig, seine MetaEbene ist ein egomanischer AmokLauf, wie bei Piedro. Da geht es nicht um die Verbesserung der DiskussionsKultur oder Förderung einer politischen Diskussion, schon gar nicht im Namen der Juserschaft, wenn man sie selbst mit allen Mitteln seit Monaten karikiert. Besonders geschmacklos fand ich seinen Strang Vermeidbare Fehler in der Weinstube. Das ist so persönlich, wie auch hier zur Schau gestellt, persönlicher geht es kaum noch. Da brauche ich mich nicht mehr fragen, wer da von Hass getrieben wird. :?
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28928
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 11. Apr 2016, 10:04

Meine Güte, wie kann man sich wegen so einem unwichtigen Thema so sehr streiten?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20492
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon ThorsHamar » Mo 11. Apr 2016, 10:05

Peddargh hat geschrieben:(10 Apr 2016, 21:04)



....Mich treibt schon länger der Wunsch um,
meine Zelte abzubrechen.
Allerdings wollte ich meinen Abgang auch
stilecht in Peddärghscher Manier gestalten.

Ich habe also das Geschichtsforum gewählt,
da frems, denn ich eigentlich treffen wollte,
dort Moderator ist, und habe ein dazu passendes
Thema gesucht. Es sollte möglichst polarisieren.

.......

Ich habe darauf auch in der Diskussion hingewiesen,
auf diese Meta-Ebene.


Du wolltest etwas, was mit Diskussion ebenfalls nur auf Metaebene zu tun hat und traust Dich tatsächlich dann, zu schreiben: "
Wollte ich doch den Beleg erbringen, dass es mit
der Diskussionskultur hier im Forum echt übel bestellt ist.

Und es gerade die Moderatoren sind, die solches befeuern." ????

Das hat was .... :D :D
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Peddargh » Mo 11. Apr 2016, 10:08

Mir wäre neu, dass Beiträge mit einer Meta-Ebene
irgendwie verwerflich wären.
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Peddargh » Mo 11. Apr 2016, 10:11

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Apr 2016, 11:04)

Meine Güte, wie kann man sich wegen so einem unwichtigen Thema so sehr streiten?
Das Thema ist vielschichtig.
Millitärisch-industrieller Komplex, Kalter Krieg, etc. p.p. .
Und wichtig, will man die Geschichte beurteilen.
Für die noch geschlossene Diskussion.

Hier, in diesem Strang ist wichtig,
dass auf gar keinen Fall ein Präzendenzfall geschaffen werden darf,
der es Moderatoren erlaubt, eine Diskussion zu schliessen,
weil diese sich im Recht wähnen.
Da stimmst du doch wohl mit mir überein?
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12413
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Dark Angel » Mo 11. Apr 2016, 10:38

Peddargh hat geschrieben:(11 Apr 2016, 10:44)

Du hast dich als User an einer Diskussion beteiligt.

Richtig, ich habe mich als User an der Diskussion beteiligt, ich habe Argumente und Fakten gebracht - im Gegensatz zu dir.

Nach eigener Aussage hatte ich eine Meta-Ebene, ja.

Und welche soll(te) das bitte gewesen sein?

Das ich nicht diskutieren wollte, ist deine Aussage.
Das sind die Fakten!

Fakt ist - du hast NICHT diskutiert, hast dich mit den Gegenargumenten NICHT auseinander gesetzt. So siehts aus!

Die Frage zu klären ist wichtig!
Denn dann müßt ihr den anderen Usern erklären,
das Moderatoren das Recht haben, einen Strang zu schliessen,
weil sie der Meinung sind im Recht zu sein.

Nochmal: ich habe eine Entscheidung getroffen, die aus dem gesamten Diskussionsverlauf resultiert.
Die Entscheidung lautetet "Schließung des Threads" und dieses Recht habe ich als Mod!
Wenn du aus einer schlichten Entscheidung eine Verschwörung gegen dich bastelst, ist das ganz allein dein Problem, NICHT meins.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen

Zurück zu „71. Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste