Fachzeitschriften und Literatur zum Thema Geschichte

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Moderationsstrang des Forums 50. Geschichte

Beitragvon Talyessin » So 28. Dez 2008, 04:28

von User borus

nee da ist nur die sparkasse,

aus dem Thread neuer Streit um den Ort der Varusschlacht

wegen Spam
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Moderationsstrang des Forums 50. Geschichte

Beitragvon Talyessin » Mo 12. Jan 2009, 21:16

Aus dem Thread

Waren die Atombombenabwürfe im WK 2 in Japan gerechtfertigt?

Bei faktenresistenten Diskussionspartnern ist das Zitieren sowieso eine vergeblich Mühe.
Selbst wenn du komplette Bücher hier einstellen würdest oder eingescannte Dokumente, nützt das nichts.
Irgendwie erinnert mich die Diskussion an die Diskussion mit Holocaustleugnern.


User \m/ wegen ad personam gelöscht. Desweiteren ergeht eine Ermahnung an genannten User. Jemanden, der seine Meinung vertritt, die einem selbst nicht genehm ist, in die Nähe von Holocaustleugner zu stellen, läuft hier nicht.
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Moderationsstrang des Forums 50. Geschichte

Beitragvon Talyessin » Di 13. Jan 2009, 17:57

Aus dem Thread

Waren die Atombombenabwürfe im WK 2 in Japan gerechtfertigt?

Das sind doch alles Ausflüchte, man hatte bei Dtl ja auch kein Problem das Land umständlich zu erobern, nur im Falle von Japan hatte man keine Bedenken, Fraun Kinder und Alte zu atomisieren und das Land auf jahre hinaus zu versäuchen. Ich schätze mal dahinter steckt eine gehörige Portion menschenverachtendem Rassismus. Und es war definitiv ein Kriegsverbrechen, nur werden Sieger eben nicht verurteilt.

des Users Büyükanit ( tut mir leid, ich kann das i nur so schreiben )

editiert, wegen pauschalisierender Hetze.
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Moderationsstrang des Forums 50. Geschichte

Beitragvon Talyessin » Di 13. Jan 2009, 18:02

Aus dem Thread

Waren die Atombombenabwürfe im WK 2 in Japan gerechtfertigt?

Richtig, nichts anderes war es als Rassismus. Die Amis hätten niemals eine A-Bombe auf Deutschland geworfen, genau so wie sie weitestgehend die Zivilbevölkerung geschont haben, um kriegswichtige Ziele bei Tage anzugreifen.
Die Japaner waren Ungeziefer, das es auszurotten galt. Was wusste schon ein US-Soldat von japanischer Kultur? Nur aus einem Grund hat LeMay das Bombardement der japanischen Städte vorübergehend eingestellt - weil sein Vorrat an Napalm Bomben verbraucht war. In Europa wurde Napalm nur gegen militärische Ziele eingesetzt.

Das soll aber keine antiamerikanische Hetze sein. Andere haben sich genau so übel, oder noch schlimmer verhalten.


des User Thraex

wegen pauschalisisernder Hetze editiert. Die Aussage, das für die US Bürger die Japaner als Ungeziefer galten und General LeMay nur deswegen aufgehört hätte, weil das Napalm alle war, Städte zu bombardieren ist nicht nur eine Behauptung sondern reine Hetze.
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Moderationsstrang des Forums 50. Geschichte

Beitragvon Talyessin » Di 13. Jan 2009, 18:09

Aus dem Thread

Waren die Atombombenabwürfe im WK 2 in Japan gerechtfertigt?

Da man Hinweis auf die Faktenresistenz mir schon einen Schuss vor den Bug eingebracht hat, werde ich mich bedeckt halten.
Du könntest schauen, ob der US-Historiker auch ein Revisionist ist. Ein Holocaustleugner scheint er aber nicht zu sein.


des Users \m/ - wegen Off Topic und Unterstellung editiert.

Nicht der Hinweis auf Faktenresistenz, sondern die Masche durch die Hintertür jemanden mit einen Holocaustleugner gleich zu setzen hatte die gestrige Ermahnung zu folge.
Der User wird erneut ermahnt und sollte es weiter zu beobachten sein, das der User dies weiterhin versucht, werde ich weitere Sanktionen durch die Moderationskollegen abstimmen lassen.
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Moderationsstrang des Forums 50. Geschichte

Beitragvon Talyessin » Di 13. Jan 2009, 18:12

Aus dem Thread

Waren die Atombombenabwürfe im WK 2 in Japan gerechtfertigt?

bakunicus hat geschrieben:das war eindeutig ein provospam von ihm...

Da ist dann wohl eine Sanktion fällig, wenn man sieht, wofür andere Leute hier verwarnt werden :hat:


von Tom Bombadil wegen Spam editiert.

WuesteErde hat geschrieben:Schon allein was Hirmer abgelassen hat, hat mich gehindert hier überhaupt einen Satz zu schreiben.
da sage noch einer, die reps haetten nicht auch ihr gutes... :D


von lobozen wegen Spam editiert.

Tom Bombadil hat geschrieben:Da ist dann wohl eine Sanktion fällig, wenn man sieht, wofür andere Leute hier verwarnt werden :hat:


Du liest aber auch nicht, sondern machst noch munter mit, damit du Hirmer noch stärkst.
Schon allein was Hirmer abgelassen hat, hat mich gehindert hier überhaupt einen Satz zu schreiben.


von WuestErde wegen Spam editiert.

Die Reihenfolge wer da jetzt wann auf wen gespamt hat, kann jeder selbst nachlesen......
Zuletzt geändert von Talyessin am Di 13. Jan 2009, 18:16, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Moderationsstrang des Forums 50. Geschichte

Beitragvon Talyessin » Di 13. Jan 2009, 18:24

Aus dem Thread

Waren die Atombombenabwürfe im WK 2 in Japan gerechtfertigt?

K.-H. Hirmer hat geschrieben:Ich habe nie etwas derartiges erklärt.

Nein?
http://forum.politik.de/forum/showpost. ... count=3489
http://forum.politik.de/forum/showpost. ... count=3493
http://forum.politik.de/forum/showpost. ... count=3509
ff


Pech für Sie.

Na klar.

Welche Einlassung?

http://www.politik.de/forum/showpost.ph ... tcount=325
Wobei ich dazu gleich eine Frage hätte, nur so für Deine Gedanken.
Wieviele haben nochmal die Hamas gewählt?
Haben auch die Kinder die Hamas gewählt?

http://forum.politik.de/forum/showpost. ... stcount=93
http://www.politik.de/forum/showpost.ph ... count=1249

Ich habe nie derartig bescheuerte Meinungen gehabt.

Ist ja verlinkt, zumindest, was Du geschrieben hast.

Sie sollten mal prüfen, ob Sie nicht einfach nur Verständnisschwierigkeiten haben.

K.-H. Hirmer

Na klar.

Achso. Das waren alles nur provokante Äußerungen von Dir, aber nicht Deine eigenen Ansichten oder Meinungen? Falls ja, finde ich es schon sehr befremdlich. Gut dann weiß ich ja, dass Du zu den Provokateuren gehörst. Möchte ich nur wissen, damit ich weiß inwieweit es sich lohnt auf Deine Beiträge einzugehen. ;)


Tom Bombadil hat geschrieben:Das ist hier irrelevant ;)


Darum frage ich ja hier nach, ob er die Ansichten noch vertritt.


von TougDaddy wegen Off-Topic / alte Diskussionen anderes Forum editiert

@johnkiwi

Genau. Hätte, sollte, könnte. Man hatte andere Möglichkeiten. Wurden schon genannt, aber so hat man wenigstens gute Testergebnisse gehabt an menschlichen Versuchstierchen und gleichzeitig noch die SU abgeschreckt.


von ToughDaddy wegen Hetze editiert. Nicht die Möglichkeit, das die USA die Bombe eventuell als Abschreckung ggü. der SU abgeworfen hätte sondern wegen der vermeintlichen Unterstellung für die USA wären die Japaner Versuchstierchen gewesen wurde dies editiert.
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Moderationsstrang des Forums 50. Geschichte

Beitragvon Talyessin » Mi 14. Jan 2009, 07:09

Gem. Moderationsentscheidung wird folgende Edition des Beitrages von ToughDaddy wieder in den Diskussionsverlauf eingefügt.

@johnkiwi

Genau. Hätte, sollte, könnte. Man hatte andere Möglichkeiten. Wurden schon genannt, aber so hat man wenigstens gute Testergebnisse gehabt an menschlichen Versuchstierchen und gleichzeitig noch die SU abgeschreckt.
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Moderationsstrang des Forums 50. Geschichte

Beitragvon Talyessin » Mi 14. Jan 2009, 22:06

Aus dem Thread

Waren die Atombombenabwürfe im WK 2 in Japan gerechtfertigt?

Thomas I hat geschrieben:
Ich habe nicht behauptet, dass die Amerikaner das bedacht haben, die haben sicher eher daran gedacht wieviele Leben ihrer Jungs sie retten wenn sie den Krieg so beenden - Fakt ist aber, dass in Japan bereits eine massive Hungerkatastrophe herrsschte die, wenn der Krieg nicht beendet worden wäre, also unter dem Eindruck weiteer massiver konventioneller Bombenagriffe und einer weitreichenden Zerstörung der Verkehrsinfrastruktur, sich noch deutlich verschärft hätten - und das war den Amerikanern durchaus bewusst.

Nachweislich gibt es Kalkulationen der Amerikaner aus der Zeit vor dem Einsatz der Bombewas eine Fortsetzung des Krieges inkl. Invasion bis Dezember bedutet hätte - und da werden auch die Opfer unter Japans Zivilbevölkerung betrachtet (und die Zahlen sind nicht schön). Ich werde dazu später/morgen ggf. mehr posten.


Dann gebe ich dir bis morgen ein Zitat mit, im Zusammenhang mit einem Krieg, ebenfalls gegen "gooks":
AUTHOR: Curtis Emerson LeMay (1906–90)
QUOTATION: My solution to the problem would be to tell them frankly that they’ve got to draw in their horns and stop their aggression, or we’re going to bomb them back into the Stone Age. And we would shove them back into the Stone Age with Air power or Naval power—not with ground forces.
ATTRIBUTION: General CURTIS E. LEMAY, Mission with LeMay: My Story, p. 565 (1965).

http://www.bartleby.com/73/127.html

User \m/ - Off Topic Spam
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Moderationsstrang des Forums 50. Geschichte

Beitragvon Talyessin » Mi 14. Jan 2009, 22:11

Aus dem Thread

Rassentrennung bei der US Army

\m/ hat geschrieben:
Das habe ich noch gar nicht gewußt! Welche schwarze Einheiten gab es in der Wehrmacht?


Ich sehe schon, sie wollen hier nur ihre Hetze verbreiten.


User MG 42 wegen Unterstellung und Spam
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Moderationsstrang des Forums 50. Geschichte

Beitragvon Talyessin » Do 15. Jan 2009, 19:29

Aus dem Thread

Waren die Atombombenabwürfe im WK 2 in Japan gerechtfertigt?

bakunicus hat geschrieben:
in einer solchen debatte müßen emotionale zuspitzungen erlaubt sein.
wer bei hiroshima und nagasaki keine emotionen hat, der sollte mal einen psychologen um rat fragen.

ich gehe im zweifel davon aus, dass die verwendung des begriffs "versuchskaninchen" so gemeint ist.

außerdem ist die spekulation, dass man die wirkung der atombombe erforschen wollte sehr naheliegend.
da muß man nicht weit ausholen.

des weiteren folgt die debatte hier dem allgemeinen öffentlichen diskurs :
http://de.wikipedia.org/wiki/Atombomben ... d_Nagasaki

hier findest du auch renomierte historiker, die ebenso von einer abschreckenden wirkung für rußland sprechen.

es ist nicht aufgabe der moderation hier aus einer bewertenden perspektive eine entscheidung zu treffen.


bakunicus


Du scheinst vollkommen zu verkennen, worum es in dieser Diskussion geht.
Hier versuchen sich einige auf Kosten der Opfer zu profilieren und die absolut reinen "Demokraten" heraushängen zu lassen, weil sie etwas Dreck am Stecken haben.
Die Gleichen, die aufschreien, wenn jemand die rassistische Komponente beim Abwurf in das Spiel bringt, finden einen Benutzer ok, der meinte, daß die Türken "Gesocks aus Anatolien" sind.

Dann wird gleich die Nazi - Katze aus dem Sack geholt, daß jeder der sich kritisch zu einigen dunklen Stellen der US - Geschichte äußert, eine Anti - Amerikaner und damit ein Nazi sei.


von \m/ wegen mehrfacher Unterstellung ad personam editiert. Gemäss Moderationsentscheid wird der User hiermit verwarnt.
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Moderationsstrang des Forums 50. Geschichte

Beitragvon Talyessin » Mo 19. Jan 2009, 13:40

Aus dem Thread

Waren die Atombombenabwürfe im WK 2 in Japan gerechtfertigt?


Tom Bombadil hat geschrieben:Bei mir waren es nur Antworten auf seine Unverschämtheiten, das kannst du nachverfolgen. Die Sache hat sich aber eh erledigt, ich werde auf den nicht mehr antworten, von daher kommt deine Intervention leider zu spät.


hr. bombadil lügt schon wieder mal:

Zitat:
Du stellst dich hier wirklich selten borniert an. Willst du mich nur provozieren? Für Diskussionen mit Trollen ist mir die Zeit zu schade.

Deine grenzdebilen Pöbeleien schreist du laut genug heraus. Dieser Beitrag wird übrigens der letzte sein, den ich dir ungehobeltem Rüpel beantworte, danach kommst du auf ignore


wie man sieht, hat perdedor ganz sachlich gefragt, was toms "argumentation" denn soll (denn mit trollen lohnt sich nun mal keine diskussion), und tom antwortet seinerseits mit "Unverschämtheiten", nämlich dem vorwurf "grenzdebiler Pöbeleien" an einen "ungehobeltem Rüpel"


von petronius wegen ad personam editiert.
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Moderationsstrang des Forums 50. Geschichte

Beitragvon Talyessin » Mo 2. Feb 2009, 21:19

Das Tote Meer Forum 5
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Moderationsstrang des Forums 50. Geschichte

Beitragvon Talyessin » So 15. Mär 2009, 17:12

Jüdische Reiche im ersten Jahrtausend n.Chr.
Beitrag von Gretel und die Antwort von \m/ editiert.
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Moderationsstrang des Forums 50. Geschichte

Beitragvon Talyessin » Do 9. Apr 2009, 19:20

Aus dem Thread Die Geschichte des Bolschewismus 1903 - 1952

ahead Betreff des Beitrags: Re: Die Geschichte des Bolschewismus 1903 - 1952
Verfasst: Do 9. Apr 2009, 17:54
ach \m/ das ruft doch nun wieder die gesamte fraktion der nationalbolschewiken und faschismus"experten" auf den plan... :mrgreen:


\m/ Betreff des Beitrags: Re: Die Geschichte des Bolschewismus 1903 - 1952
Verfasst: Do 9. Apr 2009, 18:18
Ach, meinst du die genialen Experten, die hier im Forum jede Theorie umwerten wollen? :rofl:

Was meinst du, war die SDAPR (B) bis 1917 nur eine radikale sozialdemokratische Fraktion innerhalb der russischen Sozialdemokratie oder gar präfaschistisch, wie manche Experten in diesem Forum vielleicht meinen?


\m/ Betreff des Beitrags: Re: Die Geschichte des Bolschewismus 1903 - 1952
Verfasst: Do 9. Apr 2009, 19:35

Liebe Gretel, das ist ein kein Strang für Christenmädel. Hier wird nicht herumgelabert hier geht es nicht um biblische Geschichte!

...

Also bitte höre auf zu labern!


Gretel Betreff des Beitrags: Re: Die Geschichte des Bolschewismus 1903 - 1952
Verfasst: Do 9. Apr 2009, 19:48
Deine naßforsche Präpotenz täuscht leider NICHT über Dein Unwissen und Deine Leseschwäche hinweg.
...

Wie kommst Du darauf, das ich Christin bin? Weil ich mich im Gegensatz zu Dir emotions-und ideologiefrei - auch mit Religionen etwas auskenne?

(Zur Erklärung: Ich hatte zur Veranschaulichung eines religiösen Sachverhaltes einen PSALM eingestellt und wurde von M darauf hingewiesen, daß dies kein Forum für "christliche Propaganda" und "Missionierung" sei..... :yippie: :ill:
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Moderationsstrang des Forums 50. Geschichte

Beitragvon Talyessin » Di 21. Apr 2009, 06:48

McCarthy Waren die Atombombenabwürfe im WK 2 in Japan gerechtfertigt?
Verfasst: Mo 20. Apr 2009, 23:56

die japan-nazis sind noch viel zu glimpflich davongekommen. die atombombenabwürfe waren unverzichtbar um den krieg schnellstmöglich zu beenden.


Gelöscht
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Moderationsstrang des Forums 50. Geschichte

Beitragvon Talyessin » Mi 22. Apr 2009, 06:12

Der User \m/ ist für folgende Beiträge 14 Tage gesperrt worden:

Ich kann ihnen sagen, warum adal dieser Antwort ausweicht! Wenn nämlich tatsächlich vier Millionen Juden nach 1945 (von 1933-1945 waren es nicht einmal 100.000) aus Osteuropa nach den USA gekommen wären, müßte er die magische Opferzahl revidieren!

PS Der getroffenen Hund hat gerade gebellt!


Wenn die Nazis die Absicht hatten, die Juden zu vernichten, warum haben sie dann Ha'avara "genutzt"?
Bezwingende Logik wieder einmal, deinerseits!

Nicht ganz so radikale Zionisten sahen das Ha'avara-Abkommen folgendermaßen:


Beide Postings Relativieren den Holocaust.

gem. Abstimmung Moderatoren 70 % für Sperre 14 Tage.
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Moderationsstrang des Forums 50. Geschichte

Beitragvon Talyessin » Sa 23. Mai 2009, 07:33

Aus dem Thread Chile, Allende und Pinochet

Gretel
Verfasst: Di 19. Mai 2009, 20:19

Sorry sorry :oops: ich muß grad daran denken, wie ich mit 15 oder 16 einen geharnischten Leserbrief ans PINNEBERGER TAGEBLATT schrieb - das Organ meiner Heimatstadt - (öff - Pinneberg, die Stadt an der Ampel) Es gab da irgendeinen Bericht, der mir nicht gefiel, und ich war ja in der SDAJ ;) - und schrieb einen harschen sozialistischen Kommentar - mit voller Adresse. - (NICHT, das ich mich heute davon distanzieren würde!)
Meine Eltern fanden das ganz gut - "kleine" Leute" mit - a bisserl! - Arbeiterbewußtsein - speziell mein spießiges Mütterchen aber hatte etwas Angst: " Aber Gretel! Was sollen denn die Leute sagen!" - Und tatsächlich - ich bekam anonyme Drohbriefe von irgendwelchen Pinneberger Schrebergärtnern,. die mit Chile ebenso wenig zu tun hatten wie ich. :D so richtig in DEUTSCHER SCHRIFT: "Wir werden Sie beobachten" und so.

Pardon, fiel mir grad ein - einen dieser Drohbriefe hab ich sogar noch. :giggle:


Mind-X
Verfasst: Di 19. Mai 2009, 20:22

Und was soll uns das jetzt sagen? :dunno:


Gretel
Verfasst: Di 19. Mai 2009, 20:37

Nix. - Ein Zeitbild!


Mind-X
Verfasst: Di 19. Mai 2009, 20:47

OK.

Habs nicht verstanden.


Aber mal zum Eingangsbeitrag.


gallerie
Verfasst: Do 21. Mai 2009, 00:23

...wird dieser Strang auch vorübergehend geschlossen?
Ich fasse es nicht.


gallerie
Verfasst: Do 21. Mai 2009, 00:37

...offt topic, der Strang sollte geschlossen werden!
Es grassiert die Ahnungslosigkeit.


wegen off topic und Spam editiert
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Moderationsstrang des Forums 50. Geschichte

Beitragvon Talyessin » Sa 23. Mai 2009, 07:35

\m/ Betreff des Beitrags: Re: Kiesinger, Klarsfeld und eine Ohrfeige
Verfasst: Fr 22. Mai 2009, 23:14


Kiesinger war Mitläufer, genau wie Frau Merkel eine Mitläuferin war.

Zitat:
Merkel war während ihrer Zeit an der Akademie in der FDJ als Kreisleitungsmitglied und Sekretärin für Agitation und Propaganda tätig – sie selbst bezeichnet diese Tätigkeit als „Kulturarbeit“, die ihr laut einem Interview mit Günter Gaus aus dem Jahr 1992 Spaß gemacht habe.

http://de.wikipedia.org/wiki/Angela_Mer ... .931989.29


wegen off topic.
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Moderationsstrang des Forums 50. Geschichte

Beitragvon Talyessin » Di 9. Jun 2009, 07:09

Aus dem Thread Franz Josef Strauß

bakunicus Verfasst: Di 9. Jun 2009, 02:47

nein.
der großteil der wähler von strauß war immer nur oberflächlich in der demokratie angekommen; verinnerlicht hatten diese leute humanismus, aufklärung und menschenwürde niemals richtig.

fleißig, ordentlich und öbrigkeitshörig war man zu diesen zeiten; immer konsequent sekundärtugenden mit primärtugenden verwechseln; das konnte man.
sich über lange haare und ohrringe bei männern aufregen, dass konnte man. aber sich gegen einen strauß zu wehren, der das parlament belügt, willkürlich verhaften und bespitzeln lässt, und wohl ziemlich sicher abermillionen in die eigene tasche gesteckt hat ? undenkbar ...

eine verlogene zeit war das damals, mit bigotten politikern und wählern deren bewußtsein von hier bis 12 uhr mittags reichte. noch schlimmer, viel schlimmer als heute ...

aber zum glück lebt der größte teil dieser zeitgenossen nicht mehr.


Nun, ich hab nix dagegen, das man gegen FJS wettert, aber bitte nicht desse Wähler beleidigen. So fällt dann unter pauschalisierende Beleidigung.

Und die Antwort

Joker Di 9. Jun 2009, 02:54

Meine Eltern und Großeltern leben noch und bin mir sicher das sie werte wie "humanismus, aufklärung und menschenwürde" besser und ausführlicher Leben als du.
Und was verdammt nochmal heißt hier zum "Glück"?
Zuletzt geändert von Talyessin am Di 9. Jun 2009, 07:14, insgesamt 3-mal geändert.

Zurück zu „71. Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast