Streaming Media & Politik

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9688
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Streaming Media & Politik

Beitragvon schokoschendrezki » Fr 18. Aug 2017, 09:09

Es ist sicherlich bei etlichen Mitdiskutanten angekommen, dass Frau Merkel jüngst Interviews mit vier YouTube-Kanal-Betreibern, darunter einem zumindest auch politisch interessiertem (MrWissen2Go) gegeben hat. Die bisherige mediale Reflexion dazu lautet (zumindest tendenziell): Brav. Nicht aneckend. Nicht provozierend. Ist/War das wirklich so?

Und die andere Frage: Betreibt jemand aus dem Forum selbst Streaming Media in irgendeiner Form (youtube-Kanal, Webradio-Station oder was auch immer) und dann vielleicht auch (naheliegend in diesem Forum) mit politischen Inhalten? Wie sind die Erfahrungen?

In dem Thread "Die Zukunft der digitalen Medien" gehts irgendwie eher um die Rolle als Konsument dieser Medien. Deshalb hier ein Extra-Strang: Eher aus der Sicht der Betreiber.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Streaming Media & Politik

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 4. Sep 2017, 05:47

Früher mal. Ist vorrangig Selbstbespaßung
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.

Zurück zu „50. Neue Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast