Soziale Medien

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Negator
Beiträge: 191
Registriert: So 13. Jul 2008, 05:07
Benutzertitel: Generalissimus
Wohnort: Rhein-Neckar

Soziale Medien

Beitragvon Negator » So 11. Jun 2017, 00:39

Bei Microblogging-Diensten wie Twitter wird immer wieder die Frage nach Alternativen aufgeworfen.

Alternativen wurden schon gefordert, als an Facebook Kritik laut wurde, aber niemand konnte dem Riesen wirklich das Wasser reichen.
Als FB-Konkurrenten galten noch vor 2 Jahren Diaspora, Ello, Path und andere. Einige Alternativsysteme gibt es schon nicht mehr.

Momentan steht eine Debatte über Twitter-Alternativen ins Haus.
Mir scheinen Mastodon und Gab Potential zu haben. Ich bin aber nicht sicher, ob die Twitter vom Thron stoßen können.

Mastodon habe ich selbst ausprobiert und es wirkt recht gut. Der Dienst ist dezentral aufgebaut, erlaubt 'Toots' mit 500 Zeichen und entspricht den GNU Social-Standards (mastodon.social). In das Projekt GNU Social war 2013 schon StatusNet eingegangen. Bekannt ist vielleicht auch die Instanz Quitter.

Smartphone-Fans sei gesagt, dass man einige Twitter-Apps (Clients) wie Twidere oder Cosian auch für Mastodon einsetzen kann. Etwas komplizierter ist AndStatus.
Es gibt aber auch viele auf Mastodon spezialisierte Apps wie Tusky, Subway Tooter und Amaroq.
Maat & Mate :thumbup:
Benutzeravatar
That's me
Beiträge: 2085
Registriert: Fr 6. Feb 2009, 14:41
Benutzertitel: unbequem, aber fair

Re: Soziale Medien

Beitragvon That's me » Fr 16. Jun 2017, 18:16

Eigentlich schade, dass dir niemand antwortet.
Das klingt sehr interessant und funktionierende Alternativen zu den Marktführern immer wichtig sind und bekannt gemacht werden sollten.
Ich bin ja nicht der soziale Netzwerke Typ und mein Smartphone Glaxy A5 liegt seit 1 Jahr ungenutzt rum, weil ich das nicht wirklich brauche und es mir viel zu groß ist.
Ich kann also leider nicht mitreden.
Warum töten wir Menschen die Menschen töten, um den Menschen zu zeigen, dass Töten falsch ist?
Amnesty International.

Zurück zu „50. Neue Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste