Strafe für Äußerung bei facebook

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
hafenwirt
Beiträge: 7460
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Benutzertitel: Dreckspack aus der Mitte
Wohnort: Niedersachsen

Strafe für Äußerung bei facebook

Beitragvon hafenwirt » Fr 21. Aug 2015, 19:10

Hetze gegen Flüchtlinge im Internet bleibt nicht ungestraft: Das Berliner Amtsgericht verurteilte einen 34-jährigen Mann zu einer Geldstrafe - sollte er nicht zahlen, droht ihm Haft.

"Ich bin dafür, dass wir die Gaskammern wieder öffnen und die ganze Brut da reinstecken." Mehrfach hatte ein Berliner auf Facebook zu Hass und Gewalt gegen ethnische Minderheiten aufgerufen. Dafür soll er nun 4800 Euro Strafe zahlen, so das Urteil des Berliner Amtsgerichts. Sollte er die Summe nicht begleichen, drohen ihm 120 Tage Haft.


http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli ... 49336.html

Haltet ihr das Urteil für richtig?
Wird das die Meinung befeuern, man dürfe in Deutschland nicht mehr seine Meinung äußern, wenn sie nicht links ist?
Wird das die Meinung befeuern, dass man in Deutschland als Nazi gilt, wenn man etwas sagt, was nicht links ist?
Caramba
Beiträge: 97
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 11:33

Re: Strafe für Äußerung bei facebook

Beitragvon Caramba » Fr 21. Aug 2015, 19:15

hafenwirt » Fr 21. Aug 2015, 19:10 hat geschrieben:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli ... 49336.html

Haltet ihr das Urteil für richtig?
Wird das die Meinung befeuern, man dürfe in Deutschland nicht mehr seine Meinung äußern, wenn sie nicht links ist?
Wird das die Meinung befeuern, dass man in Deutschland als Nazi gilt, wenn man etwas sagt, was nicht links ist?


Ja.
Nur bei rechtsradikalen Idioten.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11123
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Strafe für Äußerung bei facebook

Beitragvon Teeernte » Fr 21. Aug 2015, 19:16

hafenwirt » Fr 21. Aug 2015, 20:10 hat geschrieben:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli ... 49336.html

Haltet ihr das Urteil für richtig?
Wird das die Meinung befeuern, man dürfe in Deutschland nicht mehr seine Meinung äußern, wenn sie nicht links ist?
Wird das die Meinung befeuern, dass man in Deutschland als Nazi gilt, wenn man etwas sagt, was nicht links ist?



Das ist auch nicht GG-Rechts...... das ist>> Reiner Nazischeiss.

zu wenig Geldstrafe....
Zuletzt geändert von Teeernte am Fr 21. Aug 2015, 19:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
hafenwirt
Beiträge: 7460
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Benutzertitel: Dreckspack aus der Mitte
Wohnort: Niedersachsen

Re: Strafe für Äußerung bei facebook

Beitragvon hafenwirt » Sa 22. Aug 2015, 13:20

Teeernte » Freitag 21. August 2015, 20:16 hat geschrieben:

Das ist auch nicht GG-Rechts...... das ist>> Reiner Nazischeiss.

zu wenig Geldstrafe....


Woran ist das zu erkennen?
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11123
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Strafe für Äußerung bei facebook

Beitragvon Teeernte » Sa 22. Aug 2015, 13:25

hafenwirt » Sa 22. Aug 2015, 14:20 hat geschrieben:
Woran ist das zu erkennen?


Was ? Nazischeiss - oder zu wenig Strafe ?
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4504
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:16

Re: Strafe für Äußerung bei facebook

Beitragvon von Grimm » Sa 22. Aug 2015, 13:46

hafenwirt » Sa 22. Aug 2015, 14:20 hat geschrieben:
Woran ist das zu erkennen?


Es ist ein Aufruf zum Massenmord!
Piedro

Re: Strafe für Äußerung bei facebook

Beitragvon Piedro » Sa 22. Aug 2015, 14:07

hafenwirt » Fr 21. Aug 2015, 19:10 hat geschrieben:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli ... 49336.html

Haltet ihr das Urteil für richtig?
Wird das die Meinung befeuern, man dürfe in Deutschland nicht mehr seine Meinung äußern, wenn sie nicht links ist?
Wird das die Meinung befeuern, dass man in Deutschland als Nazi gilt, wenn man etwas sagt, was nicht links ist?


Die Meldung ist lapidar. Wie viele Tagessätze hat der Täter den bekommen?

Seine Wortmeldung war ein Straftatbestand und hat nicht mit freier Meinungsäußerung zu tun. Straftaten sind zu verurteilen. Die Meinungsfreiheit wird nicht verletzt, wenn abscheuliches Geschwalle von Gaskammern für Flüchtlinge bestraft wird. Und es ist zu begrüßen, daß die Staatsanwaltschaft Hetze im Netz entsprechend würdigt.


Zitat
Wenn es um Flüchtlinge in Niederbayern geht, sind rassistische und rechtsextreme Kommentare auf Facebook an der Tagesordnung. Meistens gibt es keine strafrechtlichen Folgen. Die vom Amtsgericht Passau verhängte Geldstrafe von 7.500 Euro gegen einen Facebook-Hetzer führte nun zu einer intensiven Debatte im Netz.

http://www.br.de/nachrichten/rechtsextr ... n-100.html

Der Täter hat sich angeboten, Asylwerbern Gasflasche und Handgranate frei Haus zu liefern. Das soll eine Meinungsäußerung sein?


Das gilt für alle Hass-Affen, auch außerhalb des Netzes:

Die Bilder vom Willy-Brandt-Platz in Essen vom vergangenen Juli gingen durch ganz Deutschland, als die Polizei nur mit einem Großaufgebot die Teilnehmer einer Pro- und einer Anti-Israel-Demo trennen konnte. Es kam zu hässlichen Szenen mit Hitlergruß und antisemitischen Ausfällen. Einer derjenigen, die solche Parolen brüllten, ist jetzt vom Essener Amtsgericht verurteilt worden. Taylan C. (24) stand wegen Volksverhetzung vor Gericht, weil er „Tod und Hass den Zionisten“ gerufen hatte, berichtet Journalist Stefan Laurin. Zu einer Haftstraße von drei Monaten auf Bewährung verurteilte ihn die Richterin sowie zu einer Zahlung von 200 Euro.

Essener Amtsgericht verurteilt antisemitischen Hetzer | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/essen/e ... 1363981442


Auch das ist keien Meinungsäußerung, die nach unserem Strafrecht statthaft ist. Ist deshalb die Meinungsfreiheit abgeschafft?

Zitat
„In Italien werden Asylantenheime in Brand gesetzt und hier bei uns? Was muss noch passieren? ...einmauern und ausräuchern...alle Heime gleichzeitig...und Pro Asyl kann auch gleich mit rein.“

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... eitrag.rdf
Benutzeravatar
hafenwirt
Beiträge: 7460
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Benutzertitel: Dreckspack aus der Mitte
Wohnort: Niedersachsen

Re: Strafe für Äußerung bei facebook

Beitragvon hafenwirt » Sa 22. Aug 2015, 14:15

Naja, mir muss man diese Frage nicht stellen, ob die Meinungsfreiheit abgeschafft wird.

Aber da draußen gibt es besorgte Bürger der politischen Mitte, und da ist die Frage, ob diese das kritisch sehen.
Wähler
Beiträge: 2963
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04

Re: Strafe für Äußerung bei facebook

Beitragvon Wähler » Sa 22. Aug 2015, 14:24

hafenwirt » Fr 21. Aug 2015, 19:10 hat geschrieben:Haltet ihr das Urteil für richtig?
Wird das die Meinung befeuern, man dürfe in Deutschland nicht mehr seine Meinung äußern, wenn sie nicht links ist?
Wird das die Meinung befeuern, dass man in Deutschland als Nazi gilt, wenn man etwas sagt, was nicht links ist?
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli ... 49336.html

Hetze gegen Flüchtlinge im Internet bleibt nicht ungestraft: Das Berliner Amtsgericht verurteilte einen 34-jährigen Mann zu einer Geldstrafe - sollte er nicht zahlen, droht ihm Haft.
"Ich bin dafür, dass wir die Gaskammern wieder öffnen und die ganze Brut da reinstecken." Mehrfach hatte ein Berliner auf Facebook zu Hass und Gewalt gegen ethnische Minderheiten aufgerufen. Dafür soll er nun 4800 Euro Strafe zahlen, so das Urteil des Berliner Amtsgerichts. Sollte er die Summe nicht begleichen, drohen ihm 120 Tage Haft.

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__130.html
Strafgesetzbuch (StGB) § 130 Volksverhetzung
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer
b)
zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen in Buchstabe a genannte Personen oder Personenmehrheiten auffordert oder
(3) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangene Handlung der in § 6 Abs. 1 des Völkerstrafgesetzbuches bezeichneten Art in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich oder in einer Versammlung billigt, leugnet oder verharmlost.

Das ist ein glasklarer Fall von Volksverhetzung.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: http://rzblx10.uni-regensburg.de/dbinfo ... el_id=1232 (Zugang auch bundesweit)
Caramba
Beiträge: 97
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 11:33

Re: Strafe für Äußerung bei facebook

Beitragvon Caramba » Sa 22. Aug 2015, 14:45

hafenwirt » Sa 22. Aug 2015, 14:15 hat geschrieben:Naja, mir muss man diese Frage nicht stellen, ob die Meinungsfreiheit abgeschafft wird.

Aber da draußen gibt es besorgte Bürger der politischen Mitte, und da ist die Frage, ob diese das kritisch sehen.


Nur völlig vertrottelte Nazis würden die Bestafung solcher Sauereien "kritisch" betrachten.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28438
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Strafe für Äußerung bei facebook

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 22. Aug 2015, 17:27

So ist es. Die Strafe ist noch gering ausgefallen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Kopernikus
Beiträge: 16597
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 13:22
Benutzertitel: Bazinga!

Re: Strafe für Äußerung bei facebook

Beitragvon Kopernikus » Sa 22. Aug 2015, 17:33

Na hoffentlich hat den Beitrag des Verurteilten niemand angezeigt, sondern die Staatsanwaltschaft hat ihn von allein entdeckt. Andernfalls -so durfte man kürzlich in einem anderen Thread von etlichen Usern lernen- wäre der Anzeigesteller ja ein übler Denunziant und mindestens genauso schlimm wie der Nazi.
http://kartoffeln-im-netz.tumblr.com/
"Das Volk ist immer da, wo das große Maul, die heftigste Phrase ist." Alfred Döblin
http://www.youtube.com/watch?v=xwsOi0ypuSI
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3573
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: No Kings. No Men. Only Atoms.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Strafe für Äußerung bei facebook

Beitragvon Boraiel » Sa 22. Aug 2015, 17:49

hafenwirt » Fr 21. Aug 2015, 20:10 hat geschrieben:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli ... 49336.html

Haltet ihr das Urteil für richtig?
Wird das die Meinung befeuern, man dürfe in Deutschland nicht mehr seine Meinung äußern, wenn sie nicht links ist?
Wird das die Meinung befeuern, dass man in Deutschland als Nazi gilt, wenn man etwas sagt, was nicht links ist?

Ja, der (klare und eindeutige) Aufruf zur Gewalt gegen andere Menschen bzw. Gruppen sollte bestraft werden (können).
Ja zu Deutschland = Nein zu Merkel.
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Strafe für Äußerung bei facebook

Beitragvon Flat » Sa 22. Aug 2015, 17:56

Moin,

ich hoffe, das Beispiel macht Schule.

Ich gehe mal davon aus, dass das seine ertse Verurteilung ist, insofern ist die Strafe in der Höhe schon okay. Im Wiederholungsfall sollte sie natürlich höher ausfallen.

Deine Einschätzung, hafenwirt, dass die Äußerung nur nicht links ist und man deshalb als Nazi gilt, wenn man jemand in die Gaskammer stecken will, zeigt mir, dass Dir die Maßstäbe von rechts und links völlig abhanden gekommen sind.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Lighthouse
Beiträge: 135
Registriert: Do 12. Feb 2015, 12:14
Benutzertitel: Lighthouse
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Strafe für Äußerung bei facebook

Beitragvon Lighthouse » Sa 22. Aug 2015, 18:13

hafenwirt » Fr 21. Aug 2015, 19:10 hat geschrieben:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli ... 49336.html

Haltet ihr das Urteil für richtig?
Wird das die Meinung befeuern, man dürfe in Deutschland nicht mehr seine Meinung äußern, wenn sie nicht links ist?
Wird das die Meinung befeuern, dass man in Deutschland als Nazi gilt, wenn man etwas sagt, was nicht links ist?



Natürlich
Das Internet ist kein rechtsfreier Raum.
Das solltest Du wissen.

LG Rolf
Lighthouse
Beiträge: 135
Registriert: Do 12. Feb 2015, 12:14
Benutzertitel: Lighthouse
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Strafe für Äußerung bei facebook

Beitragvon Lighthouse » Sa 22. Aug 2015, 18:17

Kopernikus » Sa 22. Aug 2015, 17:33 hat geschrieben:Na hoffentlich hat den Beitrag des Verurteilten niemand angezeigt, sondern die Staatsanwaltschaft hat ihn von allein entdeckt. Andernfalls -so durfte man kürzlich in einem anderen Thread von etlichen Usern lernen- wäre der Anzeigesteller ja ein übler Denunziant und mindestens genauso schlimm wie der Nazi.



Moin, Moin,

vielleicht hilft es ein wenig zu überlegen bevor man in die Tasten greift.
Ich meine den Schreibenden und dich als Antwortenden.
Du bist als bürger moralisch dazu verpflichtet Schaden von anderen abzuwenden.
Eigentlich logisch, wenn man seine grauen Zellen aktiviert.

LG Rolf
Benutzeravatar
Kopernikus
Beiträge: 16597
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 13:22
Benutzertitel: Bazinga!

Re: Strafe für Äußerung bei facebook

Beitragvon Kopernikus » Sa 22. Aug 2015, 18:21

Lighthouse » Sa 22. Aug 2015, 18:17 hat geschrieben:

Moin, Moin,

vielleicht hilft es ein wenig zu überlegen bevor man in die Tasten greift.
Ich meine den Schreibenden und dich als Antwortenden.
Du bist als bürger moralisch dazu verpflichtet Schaden von anderen abzuwenden.
Eigentlich logisch, wenn man seine grauen Zellen aktiviert.

LG Rolf

Ich weiß nicht wirklich, ob du die Intention meines Beitrages verstanden hast. Ich bin voll und ganz der Meinung, dass fremdenfeindliche Hetze öffentlich gemacht werden sollte und die Verfasser zur Rechenschaft gezogen werden müssen.
http://kartoffeln-im-netz.tumblr.com/
"Das Volk ist immer da, wo das große Maul, die heftigste Phrase ist." Alfred Döblin
http://www.youtube.com/watch?v=xwsOi0ypuSI
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9635
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Strafe für Äußerung bei facebook

Beitragvon Keoma » Sa 22. Aug 2015, 18:26

Kopernikus » Sa 22. Aug 2015, 18:33 hat geschrieben:Na hoffentlich hat den Beitrag des Verurteilten niemand angezeigt, sondern die Staatsanwaltschaft hat ihn von allein entdeckt. Andernfalls -so durfte man kürzlich in einem anderen Thread von etlichen Usern lernen- wäre der Anzeigesteller ja ein übler Denunziant und mindestens genauso schlimm wie der Nazi.


Das ist jetzt ziemlich schäbig, wenn du unterstellst, dass die Anzeige bei der Staatsanwaltschaft als Denunziantentum verunglimpft wurde, es ging um das Vernadern beim Arbeitgeber.
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Benutzeravatar
Kopernikus
Beiträge: 16597
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 13:22
Benutzertitel: Bazinga!

Re: Strafe für Äußerung bei facebook

Beitragvon Kopernikus » Sa 22. Aug 2015, 18:38

Keoma » Sa 22. Aug 2015, 18:26 hat geschrieben:
Das ist jetzt ziemlich schäbig, wenn du unterstellst, dass die Anzeige bei der Staatsanwaltschaft als Denunziantentum verunglimpft wurde, es ging um das Vernadern beim Arbeitgeber.

Sorry, ich komme manchmal ein bisschen durcheinander, was ich als schnöder Gutmensch angesichts der grassierenden Hetze im Netz noch legitimerweise unternehmen darf ohne mich des "Denunziantentums" schuldig zu machen. Ich werde mir jetzt wohl merken müssen, dass ich zwar nicht öffentlich machen darf, was andere öffentlich sagen und schreiben aber sehr wohl darf ich die Polizei einschalten. :thumbup:
Zuletzt geändert von Kopernikus am Sa 22. Aug 2015, 18:39, insgesamt 1-mal geändert.
http://kartoffeln-im-netz.tumblr.com/
"Das Volk ist immer da, wo das große Maul, die heftigste Phrase ist." Alfred Döblin
http://www.youtube.com/watch?v=xwsOi0ypuSI
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9635
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Strafe für Äußerung bei facebook

Beitragvon Keoma » Sa 22. Aug 2015, 18:46

Kopernikus » Sa 22. Aug 2015, 19:38 hat geschrieben:Sorry, ich komme manchmal ein bisschen durcheinander, was ich als schnöder Gutmensch angesichts der grassierenden Hetze im Netz noch legitimerweise unternehmen darf ohne mich des Denunziatentums schuldig zu machen. Ich werde mir jetzt wohl merken müssen, dass ich zwar nicht öffentlich machen darf, was andere öffentlich sagen und schreiben aber sehr wohl darf ich die Polizei einschalten. :thumbup:


Mach doch was du willst, aber schreib' keinen Scheiß.
Meines Wissens hat niemand die Anzeige bei der Staatsanwaltschaft verurteilt, denn so sollte der Rechtsstaat funktionieren.
Private Selbstjustiz braucht keiner, in jeder Richtung.
Meine Meinung zu Idioten im Netz kann ich darlegen, aber dann ist Schluss.
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein

Zurück zu „50. Neue Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast