Kampf gegen die braunen Trolle

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 53567
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Kampf gegen die braunen Trolle

Beitragvon Alexyessin » Sa 1. Okt 2016, 09:41

Bleibtreu hat geschrieben:(01 Oct 2016, 10:30)

Dass die JudenFimmler keinerlei Sanktionen dafür erhalten haben säkulare, nicht religiöse Juden als völkisch, völkisch verblödet und dergleichen mehr fortlaufend zu bezeichnen, ist Fakt. Und ich warte bis heute auf eine Antwort des ReligionsModerators, um welche Beleidigungen es sich handeln soll. Weder wurde mich das in der SanktionsPN mitgeteilt wie es Vorschrift ist, noch auf Nachfragen im ReliModStrang und per PN. Es ist auch noch einiges mehr unter den Tisch gefallen, wie die vorsätzliche Fälschung eines Beitrages von mir beim Zitieren, die gemeldet wurde.

Kurz: Die Schieflage stinkt gewaltig. Kann man natürlich alles ignorieren - ich tue es nicht. :)


Wie wäre es, wenn ich dazu mal die Infos per PN bekomme?
Und dieses "einiges unter den Tisch gefallen" bitte belege diese Anschuldigung.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 5520
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: תל אביב-יפו

Re: Kampf gegen die braunen Trolle

Beitragvon Bleibtreu » Sa 1. Okt 2016, 09:43

Alexyessin hat geschrieben:(01 Oct 2016, 10:41)

Wie wäre es, wenn ich dazu mal die Infos per PN bekomme?
Und dieses "einiges unter den Tisch gefallen" bitte belege diese Anschuldigung.

Steht alles für jeden lesbar im ReliModStrang. Du warst dort zu dem Thema auch aufgeschlagen - schönen Tag noch. :)
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State. [Ben-Gurion]
https://www.mossad.gov.il/Pages/default.aspx
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 53567
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Kampf gegen die braunen Trolle

Beitragvon Alexyessin » Sa 1. Okt 2016, 09:45

Bleibtreu hat geschrieben:(01 Oct 2016, 10:43)

Steht alles für jeden lesbar im ReliModStrang. Du warst dort zu dem Thema auch aufgeschlagen - schönen Tag noch. :)


Okay, du kannst also das nicht per PN mitteilen und du bist nicht willens deine Anschuldigungen vorzutragen außer das du persönlich über eine Entscheidung nicht einverstanden bist. Gut, danke dafür, das du dich gerade selbst demontiert hast.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 3221
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Kampf gegen die braunen Trolle

Beitragvon Selina » Sa 1. Okt 2016, 12:21

Teeernte hat geschrieben:Du hättest bei jeder Diskussion gemeint - dass er ein Nazi ist - nur weil er nicht Linksdreht.


Nein hätte ich nicht. Wie kommst du darauf? Bitte keine Unterstellungen. Das mache ich ja auch nicht :)
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 3221
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Kampf gegen die braunen Trolle

Beitragvon Selina » Sa 1. Okt 2016, 12:30

Anderus hat geschrieben:Die Braunen haben es 12 Jahre und mehr bewiesen, das ihre Ideeologien funktionieren, und das man damit ein ganzes Volk, bis auf wenige Ausnahmen, mitreißen kann. Ich bin 1951 geboren. Ich habe noch viele Alt-Nazis kennen gelernt, die nicht davon zu überzeugen waren, das das Dreck war. Sie waren der festen Überzeugung, das Herr Hitler, alles richtig gemacht hätte, wenn er mehr "Glück" bei seinen Kriegen gehabt hätte. Wir sollten sie nicht als Trolle bezeichnen. Es sind Demagogen, die den Krieg, die Brutalität, die Gewalt, den Hass, die Intoleranz und den Egoismus, so sehr verinnerlicht haben, das sie meinen, es wären die einzigen Lösungsmöglichkeiten.


Gut beschrieben. Sehe ich auch so. Tragikomisch finde ich heute allerdings den bekannten Spruch von Neuen Rechten (darunter auch den Identitären): "Wir sind doch keine Nazis." Dabei gibt es so viele Analogien, Ähnlichkeiten und Überschneidungen mit diesen alten Nazis, von denen du gerade schriebst, da kann man nur sagen: Ein Schelm, der Böses dabei denkt :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 3221
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Kampf gegen die braunen Trolle

Beitragvon Selina » Sa 1. Okt 2016, 12:40

schelm hat geschrieben:(01 Oct 2016, 08:20)

Schlimm so was. Da hütet man den heiligen Gral der Deutungshoheit, und jetzt kommen die Abweichler auch noch mit fieser Sachlichkeit daher. Wie soll man da die üblich schlichten Keulen schwingen ? Soll man sich als Inhaber absoluter Wahrheit auch noch mit Inhalten dezitierterer auseinander setzen, die ja sowieso falsch sein müssen; denn logischerweise müssen sie das ja, wenn man selber den Gral hütet.

Fies, ganz fies von diesem Identitären. Überhaupt dieses kranke Bedürfniss nach " Identität ", was soll das eigentlich sein ? Wie kann man etwas beanspruchen, das wir Gralshüter nur Zuwanderern zubilligen ?

P.S. Kann ich einen Link bekommen zu einem Beitrag dieses Users ?


Toller Sarkasmus. Bei mir aber am falschen Platz. Denn ich hüte weder den "heiligen Gral der Deutungshoheit" noch scheue ich mich vor sachlichen Debatten. Mit wem auch immer. Was aber fast schon witzig ist: Da hat man noch gar nichts Detailliertes geschrieben, was man selbst von der gegenwärtigen politischen Situation im Lande hält, und trotzdem kommen sofort reflexartig solche Gralshüter-Äußerungen. Keine Ahnung, was das soll. Aber gut, vielleicht bin ich ja auch einfach zu dumm für solche "hintergründigen" Äußerungen :cool:
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 16527
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Offenbach

Re: Kampf gegen die braunen Trolle

Beitragvon schelm » Sa 1. Okt 2016, 13:47

Selina hat geschrieben:(01 Oct 2016, 13:40)

Toller Sarkasmus. Bei mir aber am falschen Platz. Denn ich hüte weder den "heiligen Gral der Deutungshoheit" noch scheue ich mich vor sachlichen Debatten. Mit wem auch immer. Was aber fast schon witzig ist: Da hat man noch gar nichts Detailliertes geschrieben, was man selbst von der gegenwärtigen politischen Situation im Lande hält, und trotzdem kommen sofort reflexartig solche Gralshüter-Äußerungen. Keine Ahnung, was das soll. Aber gut, vielleicht bin ich ja auch einfach zu dumm für solche "hintergründigen" Äußerungen :cool:

Kannst du mir per PN einen Link zu einem Beitrag des sogenannten " Identitären " senden ? Ich bin neugierig, würde mir gern selber ein Bild machen.
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 3221
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Kampf gegen die braunen Trolle

Beitragvon Selina » Sa 1. Okt 2016, 14:05

schelm hat geschrieben:(01 Oct 2016, 14:47)

Kannst du mir per PN einen Link zu einem Beitrag des sogenannten " Identitären " senden ? Ich bin neugierig, würde mir gern selber ein Bild machen.


Nein, tut mir leid, ich bin da nicht mehr, wo der Mann postet.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 10141
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Kampf gegen die braunen Trolle

Beitragvon Teeernte » Sa 1. Okt 2016, 14:09

Bleibtreu hat geschrieben:(01 Oct 2016, 10:30)

Dass die JudenFimmler keinerlei Sanktionen dafür erhalten haben säkulare, nicht religiöse Juden als völkisch, völkisch verblödet und dergleichen mehr fortlaufend zu bezeichnen, ist Fakt. Und ich warte bis heute auf eine Antwort des ReligionsModerators, um welche Beleidigungen es sich handeln soll. Weder wurde mich das in der SanktionsPN mitgeteilt wie es Vorschrift ist, noch auf Nachfragen im ReliModStrang und per PN. Es ist auch noch einiges mehr unter den Tisch gefallen, wie die vorsätzliche Fälschung eines Beitrages von mir beim Zitieren, die gemeldet wurde.

Kurz: Die Schieflage stinkt gewaltig. Kann man natürlich alles ignorieren - ich tue es nicht. :)


Es ist leider für einen "Außenstehenden" sehr wenig nachzuvollziehen - wie wichtig Dieser (abgeschnittene) Teil der Religion für Euch ist.
Die "Rote Linie" , die nicht zu überschreiten ist - für ein gutes (besseres) Zusammenleben - sollte besser herausgearbeitet werden....
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 5520
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: תל אביב-יפו

Re: Kampf gegen die braunen Trolle

Beitragvon Bleibtreu » Sa 1. Okt 2016, 14:37

Teeernte hat geschrieben:(01 Oct 2016, 15:09)

Es ist leider für einen "Außenstehenden" sehr wenig nachzuvollziehen - wie wichtig Dieser (abgeschnittene) Teil der Religion für Euch ist.
Die "Rote Linie" , die nicht zu überschreiten ist - für ein gutes (besseres) Zusammenleben - sollte besser herausgearbeitet werden....

Trotz Erklärung und Verlinkung meinerseits nicht begreifen zu wollen, was unter säkularem Judentum verstanden wird ist eine Sache - säkulare, nicht religiöse Juden mit NazenBegriffen als völkisch, völkisch verblödet und was dergleichen noch mehr fortgesetzt kam, braun anzumalen und damit mehr oder weniger als Nazen zu diffamieren, die andere. [Auch eine Gleichsetzung mit Islamisten blieb mir nicht erspart :dead: ] Da wird schon sehr deutlich, wes Geistes Kinder da als Schreiber am Werkeln waren. Und genau so hatte ich es auch im ReligionsStrang erklärt, der in die Ablage versenkt wurde. Da gibt es nicht das geringste MissVerständnis, worum es sich dabei handelt. ;)

Unter der Bezeichnung Jüdischer Säkularismus wird eine jüdische Haltung verstanden, in der Juden spezielle jüdische Werte akzeptieren, das Judentum als Religion jedoch nicht praktizieren. Die dem jüdischen Säkularismus zugeordneten Personen bezeichnen sich demnach selbst als nicht religiös, identifizieren sich aber ethnisch, ethisch, kulturell oder politisch als Juden. Säkulare Juden verstehen sich als festen Bestandteil des jüdischen Volkes und seiner Geschichte und Kultur. Eine zentrale Idee ist die Überzeugung, dass der Mensch Einfluss auf das Weltgeschehen hat und eine gerechte Welt nach Vorstellung der Propheten nicht ohne menschliches Handeln erreicht werden kann. Das Leben dreht sich daher um menschliche Aktivität und Ideale, wobei Taten wichtiger sind als Worte.
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State. [Ben-Gurion]
https://www.mossad.gov.il/Pages/default.aspx
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Kampf gegen die braunen Trolle

Beitragvon HugoBettauer » So 2. Okt 2016, 22:37

Selina hat geschrieben:(30 Sep 2016, 21:56)

Stimmt. Komme gerade aus einem Forum, wo ein Neuer Rechter (offenbar ein Identitärer) zusammen mit zwei, drei Gesinnungsgenossen systematisch die ganze Plattform dort unterwandert hat. Der macht das auch immer sehr höflich, ruhig, argumentativ. Er erklärt fast "wissenschaftlich" unterkühlt, warum die "Umvolkung" Deutschlands schon längst im Gange sei.

Der Duktus ist es doch nicht, der die Reaktion bestimmen muss, sondern der Inhalt. Wenn jemand von "Umvolkung" fantasiert, ist schon der Wurm drin. Es gibt gar nicht genug Zuwanderung, um sowas irgendwie begründen zu können.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 3221
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Kampf gegen die braunen Trolle

Beitragvon Selina » So 2. Okt 2016, 22:54

HugoBettauer hat geschrieben:(02 Oct 2016, 23:37)

Der Duktus ist es doch nicht, der die Reaktion bestimmen muss, sondern der Inhalt. Wenn jemand von "Umvolkung" fantasiert, ist schon der Wurm drin. Es gibt gar nicht genug Zuwanderung, um sowas irgendwie begründen zu können.


Stimmt. Trotzdem ist es schon auch manchmal der Duktus. Von "Umvolkung" bis zu "völkisch" ist es verbal nur ein ganz kleiner Schritt.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4227
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Kampf gegen die braunen Trolle

Beitragvon Brainiac » Mo 3. Okt 2016, 06:52

[MOD] Die Auseinandersetzung zur Handhabung hier im Forum habe ich mal drin gelassen, weil das ja auch mit dem Strangthema zu tun hat. Bitte aber hier sachbezogen weiterdiskutieren.

Die diversen sich anschließenden privaten Kommentare und Grüße finden sich jetzt in der Weinstube.
this is planet earth
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 1405
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Kampf gegen die braunen Trolle

Beitragvon Alter Stubentiger » Mo 3. Okt 2016, 16:26

Selina hat geschrieben:(30 Sep 2016, 15:19)

Gutes Thema eigentlich. Weil diese "braunen Trolle" doch sehr zunehmen, zahlenmäßig und auch in ihrer Aggressivität. Ignorieren ist da meistens das Beste. Oder welche Erfahrungen habt ihr mit diesen Typen?


Es nutzt wirklich nichts weil diese Trolle vor keiner Lüge zurückschrecken. Wenn man sie widerlegt zweifeln sie jede Quelle an. Selber nutzen sie aber jede dubiose Quelle wie z.B. Viktor Suworow - "Der Eisbrecher". Das solche Quellen längst widerlegt sind stört sie nicht. Weil sie wissenschaftliche Historikerarbeit als "Gehirnwäsche" betrachten.

Und es besteht das Phänomen das wenn sie widerlegt werden Mitstreiter sich möglichst unsachlich einmischen. Sie leben einfach in ihrer eigenen Welt. Keine Chance sie zum Nachdenken zu bringen.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3638
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Kampf gegen die braunen Trolle

Beitragvon Fuerst_48 » Mo 3. Okt 2016, 16:55

Alter Stubentiger hat geschrieben:(03 Oct 2016, 17:26)

Es nutzt wirklich nichts weil diese Trolle vor keiner Lüge zurückschrecken. Wenn man sie widerlegt zweifeln sie jede Quelle an. Selber nutzen sie aber jede dubiose Quelle wie z.B. Viktor Suworow - "Der Eisbrecher". Das solche Quellen längst widerlegt sind stört sie nicht. Weil sie wissenschaftliche Historikerarbeit als "Gehirnwäsche" betrachten.

Und es besteht das Phänomen das wenn sie widerlegt werden Mitstreiter sich möglichst unsachlich einmischen. Sie leben einfach in ihrer eigenen Welt. Keine Chance sie zum Nachdenken zu bringen.

Du sagst, weiß Gott, nichts Neues. Aber es stimmt, seit es Foren gibt, jede Wette.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8080
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Kampf gegen die braunen Trolle

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 3. Okt 2016, 19:39

Alter Stubentiger hat geschrieben:(03 Oct 2016, 17:26)

Und es besteht das Phänomen das wenn sie widerlegt werden Mitstreiter sich möglichst unsachlich einmischen.

das ist vermutlich noch das schlimmste. denke mal an den propheten und seine jünger.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 1405
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Kampf gegen die braunen Trolle

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 4. Okt 2016, 07:25

Fuerst_48 hat geschrieben:(03 Oct 2016, 17:55)

Du sagst, weiß Gott, nichts Neues. Aber es stimmt, seit es Foren gibt, jede Wette.


Ja. Hoffentlich wird der Trollfaktor hier nicht ebenfalls so groß wie im HPF und der Arena.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3638
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Kampf gegen die braunen Trolle

Beitragvon Fuerst_48 » Di 4. Okt 2016, 08:40

Alter Stubentiger hat geschrieben:(04 Oct 2016, 08:25)

Ja. Hoffentlich wird der Trollfaktor hier nicht ebenfalls so groß wie im HPF und der Arena.

Die Moderation ist hier außergewöhnlich aufmerksam. :thumbup:
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 1405
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Kampf gegen die braunen Trolle

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 4. Okt 2016, 08:50

Fuerst_48 hat geschrieben:(04 Oct 2016, 09:40)

Die Moderation ist hier außergewöhnlich aufmerksam. :thumbup:


Das ist sie in den anderen Foren ja auch. Nur daß da die Trolle von der Moderation belohnt werden.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3638
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Kampf gegen die braunen Trolle

Beitragvon Fuerst_48 » Di 4. Okt 2016, 09:07

Alter Stubentiger hat geschrieben:(04 Oct 2016, 09:50)

Das ist sie in den anderen Foren ja auch. Nur daß da die Trolle von der Moderation belohnt werden.

Hier nicht. Schau mal im Feedback die Liste der "erlegten Erledigten" an.... :D :thumbup:

Zurück zu „50. Neue Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast