Wechsel auf Ubuntu GNOME

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4281
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Wechsel auf Ubuntu GNOME

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 27. Okt 2017, 11:50

H2O hat geschrieben:(27 Oct 2017, 08:06)

Ja, das trifft den Nagel auf den Kopf! Mein Sohn hat mir einen gebrauchten ThinkPad X220 mit i5 und 4 GB geschenkt. Das ist unter UBUNTU 16.04 LTS schon ein sehr ordentliches Gerät, auch wenn seine Nachfolger sicher zig-fach leistungsstärker sind. Als ehemals "Weltreisender" habe ich mir noch einen gut abgehangenen Sony-VAIO mit C2D und 2 GB gegönnt... ein Schnittstellenwunder als Netbook mit wunderbarer Graphik! Aber nichts für UBUNTU-Anfänger. Auch kneifen die 2 GB dann doch gelegentlich. Umspeichern und solches Gerappel. Aber mit einem Programm allein aktiv auch noch sehr brauchbar! Mal sehen, was dieser Zwerg mit UBUNTU 18.04 LTS GNOME 3 anstellt.

Mit DELL bin ich nicht so glücklich geworden; technisch unbestritten Spitzenklasse, aber DELL hatte eine Bartwickelmaschine daraus machen wollen. Nach Ablauf der Garantie Totalschaden (Neue Mutterplatine)... nie mehr. Im Takt von 2 Jahren Neukauf... na ja, für Profis keine Frage... aber für einen alten Zausel wohl doch etwas übertrieben.

Das ist Geschmackssache, evtl hat man auch Erfahrungen. Mir persönlich gefällt Lenovo recht gut.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13531
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wechsel auf Ubuntu GNOME

Beitragvon H2O » Fr 27. Okt 2017, 12:07

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(27 Oct 2017, 12:50)

Das ist Geschmackssache, evtl hat man auch Erfahrungen. Mir persönlich gefällt Lenovo recht gut.


Auf dem Lenovo ThinkPad X220 schreibe ich gerade; das ist meine schnellste Maschine... Auf dem habe ich "dual boot" für UBUNTU und Windows installiert. Das ist eine robuste HW.
Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 755
Registriert: So 21. Dez 2008, 03:10
Benutzertitel: illegale Primzahl
Wohnort: Twin Peaks

Re: Wechsel auf Ubuntu GNOME

Beitragvon cosinus » Sa 4. Nov 2017, 14:33

H2O hat geschrieben:(25 Oct 2017, 20:51)

Nein, der HW-Adressraum für RAM macht bei manchen Notebooks bei 256 MB, 384 MB, 512 MB, 1 MB, 2 MB dicht.



Äh häh?? Won was für einer Musiumshardware redest du da? :rolleyes:
Selbst für heutige Verhältnisse uralte Hardware wie zB 32-Bit-Single-Core-CPU hat einen Adressraum von 4 GiB. Weil 2^32 eben eben die besagten ~4,3 Mrd. Bytes ergeben.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4281
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Wechsel auf Ubuntu GNOME

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 4. Nov 2017, 14:38

cosinus hat geschrieben:(04 Nov 2017, 14:33)

Äh häh?? Won was für einer Musiumshardware redest du da? :rolleyes:
Selbst für heutige Verhältnisse uralte Hardware wie zB 32-Bit-Single-Core-CPU hat einen Adressraum von 4 GiB. Weil 2^32 eben eben die besagten ~4,3 Mrd. Bytes ergeben.

Die cpu, aber der bus nicht unbedingt. Das ist seit dem 386er verschieden.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48225
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wechsel auf Ubuntu GNOME

Beitragvon yogi61 » Sa 4. Nov 2017, 14:39

cosinus hat geschrieben:(04 Nov 2017, 14:33)

Äh häh?? Won was für einer Musiumshardware redest du da? :rolleyes:
Selbst für heutige Verhältnisse uralte Hardware wie zB 32-Bit-Single-Core-CPU hat einen Adressraum von 4 GiB. Weil 2^32 eben eben die besagten ~4,3 Mrd. Bytes ergeben.


Viele besorgen sich ihren Brauser im Sanitärfachhandel oder im Baumarkt.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13531
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wechsel auf Ubuntu GNOME

Beitragvon H2O » Sa 4. Nov 2017, 16:01

cosinus hat geschrieben:(04 Nov 2017, 14:33)

Äh häh?? Won was für einer Musiumshardware redest du da? :rolleyes:
Selbst für heutige Verhältnisse uralte Hardware wie zB 32-Bit-Single-Core-CPU hat einen Adressraum von 4 GiB. Weil 2^32 eben eben die besagten ~4,3 Mrd. Bytes ergeben.


Tja, Opas Toughbook CF-72 mit Pentium III und 384 MB hat mir zu meiner Zufriedenheit nahezu 14 Jahre treue Dienste geleistet. Der Adressraum der CPU wurde damals wohl auch für andere Funktionen als für die RAM-Adressierung genutzt. War dennoch eine astreine Maschine. Aber bei 384 MB war Schluß.; 512 MB wurden nicht erkannt.

Auf die Weise habe ich das Ausmaß meines Elektronikschrotts in Grenzen halten können.
Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 755
Registriert: So 21. Dez 2008, 03:10
Benutzertitel: illegale Primzahl
Wohnort: Twin Peaks

Re: Wechsel auf Ubuntu GNOME

Beitragvon cosinus » Sa 4. Nov 2017, 22:18

Ok, wenn ihr da noch mit Kisten von vor dem Jahrtausendwechsel herumgurkt muss man sich ja nun echt über garnix wundern. :x :s

Nebenbei wir reden hier über Ubuntu mit Wechsel von Unity auf Gnome.
Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 755
Registriert: So 21. Dez 2008, 03:10
Benutzertitel: illegale Primzahl
Wohnort: Twin Peaks

Re: Wechsel auf Ubuntu GNOME

Beitragvon cosinus » Sa 4. Nov 2017, 22:19

yogi61 hat geschrieben:(04 Nov 2017, 14:39)

Viele besorgen sich ihren Brauser im Sanitärfachhandel oder im Baumarkt.


Ich kauf mir da immer den Ahoi-Brauser :D
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35245
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wechsel auf Ubuntu GNOME

Beitragvon Liegestuhl » So 5. Nov 2017, 09:13

cosinus hat geschrieben:(04 Nov 2017, 22:18)

Ok, wenn ihr da noch mit Kisten von vor dem Jahrtausendwechsel herumgurkt muss man sich ja nun echt über garnix wundern. :x :s

Nebenbei wir reden hier über Ubuntu mit Wechsel von Unity auf Gnome.


Ich bin übrigens auf Ubuntu Mate gewechselt und bin nicht wirklich zufrieden. Es gibt immer wieder Probleme mit dem Arbeitsspeicher, so dass auf einmal alles sehr langsam läuft. Ich bin kurz vor der Rückkehr zu Mint.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4281
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Wechsel auf Ubuntu GNOME

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 5. Nov 2017, 09:30

Dieses Ubuntu kommt mir nimmermehr ins Haus.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35245
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wechsel auf Ubuntu GNOME

Beitragvon Liegestuhl » So 5. Nov 2017, 09:53

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(05 Nov 2017, 09:30)

Dieses Ubuntu kommt mir nimmermehr ins Haus.


Mit diesem Posting hast du den Startschuss für meine Rückkehr zu Linux Mint gegeben.

Ich beginne jetzt mit der Sicherung der Daten.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4281
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Wechsel auf Ubuntu GNOME

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 5. Nov 2017, 10:00

Liegestuhl hat geschrieben:(05 Nov 2017, 09:53)

Mit diesem Posting hast du den Startschuss für meine Rückkehr zu Linux Mint gegeben.

Ich beginne jetzt mit der Sicherung der Daten.

Viel Glück
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35245
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Wechsel auf Ubuntu GNOME

Beitragvon Liegestuhl » So 5. Nov 2017, 11:28

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(05 Nov 2017, 10:00)

Viel Glück


Da bin ich wieder.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4281
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Wechsel auf Ubuntu GNOME

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 5. Nov 2017, 11:31

Liegestuhl hat geschrieben:(05 Nov 2017, 11:28)

Da bin ich wieder.

Nimm's nicht so schwer.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 755
Registriert: So 21. Dez 2008, 03:10
Benutzertitel: illegale Primzahl
Wohnort: Twin Peaks

Re: Wechsel auf Ubuntu GNOME

Beitragvon cosinus » So 5. Nov 2017, 17:43

Liegestuhl hat geschrieben:(05 Nov 2017, 09:13)

Ich bin übrigens auf Ubuntu Mate gewechselt und bin nicht wirklich zufrieden. Es gibt immer wieder Probleme mit dem Arbeitsspeicher, so dass auf einmal alles sehr langsam läuft. Ich bin kurz vor der Rückkehr zu Mint.


Das liegt bestimmt nicht an MATE. Aber solche Allgemeinplätze wie "Probleme mit Arbeitsspeicher" sind eher in die Kategorie Blafasel einzuordnen :p
Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 755
Registriert: So 21. Dez 2008, 03:10
Benutzertitel: illegale Primzahl
Wohnort: Twin Peaks

Re: Wechsel auf Ubuntu GNOME

Beitragvon cosinus » So 5. Nov 2017, 17:45

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(05 Nov 2017, 09:30)

Dieses Ubuntu kommt mir nimmermehr ins Haus.


Dann kann ich dir nur noch Arch oder Debian empfehlen :)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4281
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Wechsel auf Ubuntu GNOME

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 5. Nov 2017, 17:49

cosinus hat geschrieben:(05 Nov 2017, 17:43)

Das liegt bestimmt nicht an MATE. Aber solche Allgemeinplätze wie "Probleme mit Arbeitsspeicher" sind eher in die Kategorie Blafasel einzuordnen :p

Ein falsch eingestelltes selinux/apparmor kann aussehen wie "Probleme mit dem Speicher" - jede menge segfault.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13531
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wechsel auf Ubuntu GNOME

Beitragvon H2O » So 5. Nov 2017, 18:04

Liegestuhl hat geschrieben:(05 Nov 2017, 09:13)

Ich bin übrigens auf Ubuntu Mate gewechselt und bin nicht wirklich zufrieden. Es gibt immer wieder Probleme mit dem Arbeitsspeicher, so dass auf einmal alles sehr langsam läuft. Ich bin kurz vor der Rückkehr zu Mint.


Solche Bremsmanöver kenne ich seit Windows XP auf meinen Uralt-Rechnern. Diese Klemmer traten auf, wenn man mehrere Programme zugleich betreiben wollte. Mit Ubuntu 8.04 LTS waren diese ärgerlichen Tänze nicht mehr zu beobachten... dieses System war wohl weniger gierig auf RAM-Speicher. Dann knabberten aber die nachfolgenden Ubuntus 10.04 und 12.04 auch am RAM herum, und ich mußte mit 12.04 meine Oldies ins Museum verfrachten.

Derzeit betreibe ich 2 SONY VAIO VGN-TZ11 mit C2D und 2 GB RAM, muß aber zugeben, daß sich auch dort mit UBUNTU 16.04 LTS die altbekannten Umspeicher-Rituale der Arbeitsprogramme unangenehm bemerkbar machen. Auf einem Lenovo ThinkPad X220 mit i5 CPU und 4 GB ist davon bei meinen bescheidenen Anwendungen nichts zu spüren.

Allerdings fürchte ich nach gemachten Erfahrungen, daß ab UBUNTU 18.04 LTS mit den beiden SONY VAIO nicht mehr flott zu arbeiten ist. Dann lasse ich es eben für meine Damen bei UBUNTU 16.04 LTS bis zum Ende der versprochenen Pflege dieser Version (2021), und ich stocke das ThinkPad X220 auf 8 GB RAM auf, um weiter mit den neuesten UBUNTUs in Übung zu bleiben.

Aber so schnell lasse ich mich auch nicht entmutigen. Ich staune wirklich, welche Wahnsinnsanwendungen allein durch die Wahl der Bedienoberfläche aus dem Tritt zu bringen sind... wobei mir klar ist, daß Bedienoberflächen Programmspeicher und Rechenleistung fordern.

Mit dieser Beschaffungsstrategie bleiben meine HW-Kosten auf jeden Fall sehr überschaubar!
Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 755
Registriert: So 21. Dez 2008, 03:10
Benutzertitel: illegale Primzahl
Wohnort: Twin Peaks

Re: Wechsel auf Ubuntu GNOME

Beitragvon cosinus » So 5. Nov 2017, 18:37

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(05 Nov 2017, 17:49)

Ein falsch eingestelltes selinux/apparmor kann aussehen wie "Probleme mit dem Speicher" - jede menge segfault.


Ja und? Meine Maschine segfoult nicht. Mittlerweile auch bei Debian (buster (=aktuelles testing also Debian 10)) nicht. :cool:
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4281
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Wechsel auf Ubuntu GNOME

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 5. Nov 2017, 18:39

cosinus hat geschrieben:(05 Nov 2017, 18:37)

Ja und? Meine Maschine segfoult nicht. Mittlerweile auch bei Debian (buster (=aktuelles testing also Debian 10)) nicht. :cool:

Ich sag ja nur, dass es nicht so weit hergeholt ist.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.

Zurück zu „430. Helpdesk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast