Einfaches Volume ? (Win7)

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27673
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Einfaches Volume ? (Win7)

Beitragvon jack000 » Fr 2. Mär 2012, 19:59

Ich hatte bei meinem Rechner (Laptop, Win7) beim Kauf "normale" Laufwerke (NTFS). Als ich aber mal die Partionierungen geändert hatte, habe ich nun "Einfache Volumes".
Das hatte ich nie "beantragt" und lt. meinen Recherchen lässt sich das nur schwer Rückgängig machen (Neuinstallation, etc...).

Bisher hat mich das nicht gestört, aber da ich nun eine Partionierung für Linux frei machen wollte, stellte ich fest, dass nun keine Laufwerke durch Partionierung mehr möglich sind.

Was kann ich tun ? :(
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
ÛS.Trooper
Beiträge: 2838
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:09
Benutzertitel: EBGOC

Re: Einfaches Volume ? (Win7)

Beitragvon ÛS.Trooper » Sa 3. Mär 2012, 09:29

jack » Fr 2. Mär 2012, 19:59 hat geschrieben:Ich hatte bei meinem Rechner (Laptop, Win7) beim Kauf "normale" Laufwerke (NTFS). Als ich aber mal die Partionierungen geändert hatte, habe ich nun "Einfache Volumes".
Das hatte ich nie "beantragt" und lt. meinen Recherchen lässt sich das nur schwer Rückgängig machen (Neuinstallation, etc...).

Bisher hat mich das nicht gestört, aber da ich nun eine Partionierung für Linux frei machen wollte, stellte ich fest, dass nun keine Laufwerke durch Partionierung mehr möglich sind.

Was kann ich tun ? :(

So richtig steige ich durch deine Erläuterung nicht durch. "NTFS" beschreibt ein Dateisystem, "Einfaches Volume" einen Layout-Typ. Poste mal einen Screenshot deiner Datenträgerverwaltungsübersicht:

http://i.imgur.com/FchJt.png
If you open your mind too much, your brain will fall out - Richard Dawkins
https://www.youtube.com/watch?v=bBUc_kATGgg
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27673
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Einfaches Volume ? (Win7)

Beitragvon jack000 » Sa 3. Mär 2012, 10:14

ÛS.Trooper » Sa 3. Mär 2012, 09:29 hat geschrieben:So richtig steige ich durch deine Erläuterung nicht durch. "NTFS" beschreibt ein Dateisystem, "Einfaches Volume" einen Layout-Typ. Poste mal einen Screenshot deiner Datenträgerverwaltungsübersicht:

http://i.imgur.com/FchJt.png


Es geht um den Layout-Typ: http://i.imgur.com/2wQjy.png

Was dort nicht zugeordnet ist, wollte ich für eine Linx-Installation nutzen. Aber einen Laufwerksbuchstaben/Formatieren, etc... ist nicht möglich :(
Zuletzt geändert von jack000 am Sa 3. Mär 2012, 10:15, insgesamt 1-mal geändert.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
ÛS.Trooper
Beiträge: 2838
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:09
Benutzertitel: EBGOC

Re: Einfaches Volume ? (Win7)

Beitragvon ÛS.Trooper » Sa 3. Mär 2012, 10:32

jack » Sa 3. Mär 2012, 10:14 hat geschrieben:
Es geht um den Layout-Typ: http://i.imgur.com/2wQjy.png

Was dort nicht zugeordnet ist, wollte ich für eine Linx-Installation nutzen. Aber einen Laufwerksbuchstaben/Formatieren, etc... ist nicht möglich :(

Das Problem scheint zu sein, dass du mehr Partitionen hast, als standardmäßig zulässig sind (4 Einträge in der Partitionstabelle, wenn ich mich richtig erinnere). Durch die dynamische Verwaltung als "einfache Volumes" ergeben sich hiermit unter Windows 7 keine weiteren Probleme, da das System die Verwaltung übernimmt, aber es erlaubt dadurch natürlich keine weiteren Partionen anderen Typs. Abhilfe könnte es schaffen, die Anzahl der Partitionen zu reduzieren (auf maximal 4), aber auch dann bin ich nicht sicher, ob man das System auf die klassische Partitionsverwaltung widerhergestellt bekommt.
If you open your mind too much, your brain will fall out - Richard Dawkins
https://www.youtube.com/watch?v=bBUc_kATGgg
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27673
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Einfaches Volume ? (Win7)

Beitragvon jack000 » Sa 3. Mär 2012, 10:50

ÛS.Trooper » Sa 3. Mär 2012, 10:32 hat geschrieben:Das Problem scheint zu sein, dass du mehr Partitionen hast, als standardmäßig zulässig sind (4 Einträge in der Partitionstabelle, wenn ich mich richtig erinnere).Durch die dynamische Verwaltung als "einfache Volumes" ergeben sich hiermit unter Windows 7 keine weiteren Probleme, da das System die Verwaltung übernimmt, aber es erlaubt dadurch natürlich keine weiteren Partionen anderen Typs.

Ja, das mit den 4 ist wohl leider so (Wobei sich Windows aber schon 3 genehmigt), aber zuvor hatte ich ja diese dynamische Verwaltung nicht.
Entweder wurde ich gefragt und war mir der Konsequenzen nicht bewusst, oder ich wurde gar nicht gefragt.

Abhilfe könnte es schaffen, die Anzahl der Partitionen zu reduzieren (auf maximal 4), aber auch dann bin ich nicht sicher, ob man das System auf die klassische Partitionsverwaltung widerhergestellt bekommt.

Was ich tun kann, ist ein einfaches Volume erstellen. Aber kann ich darauf Linux installieren (bzw. ist das sinnvoll?).

Windows finde ich in der Anwendung super, aber in der Konfiguration ist es eine Katastrophe. Daher schiele ich nach anderen Betriebssystemen.
Zuletzt geändert von jack000 am Sa 3. Mär 2012, 10:54, insgesamt 1-mal geändert.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
ÛS.Trooper
Beiträge: 2838
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:09
Benutzertitel: EBGOC

Re: Einfaches Volume ? (Win7)

Beitragvon ÛS.Trooper » Sa 3. Mär 2012, 10:58

jack » Sa 3. Mär 2012, 10:50 hat geschrieben:[quote="[url=http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?p=1426885#p1426885]
Was ich tun kann, ist ein einfaches Volume erstellen. Aber kann ich darauf Linux installieren (bzw. ist das sinnvoll?).

Ich habe derartige Konfigurationen noch nicht ausprobiert (abgesehen von meinen drei Servern laufen meine Linux-Systeme in VMs, und die Server haben nur jeweils ein Betriebssystem), aber: es sollte prinzipiell möglich sein, solange du den Windows-internen Bootloader verwendest. Fremde Bootlader (grub, lilo etc.) kommen nach meinem Kenntnisstand nicht mit den 'einfachen Volumes' zurecht. Sonderlich praktisch ist das Ganze aber nicht, da der Windows-Bootloader für Linux-Systeme natürlich nicht dieselben Konfigurationsmöglichkeiten bietet wie die Linux-Loader.
If you open your mind too much, your brain will fall out - Richard Dawkins
https://www.youtube.com/watch?v=bBUc_kATGgg
Benutzeravatar
Nudelholz
Beiträge: 2138
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Uncle Dolan
Wohnort: Mbocayaty

Re: Einfaches Volume ? (Win7)

Beitragvon Nudelholz » Sa 3. Mär 2012, 11:12

Mal im Hirnarchiv wühlen...

Erstmal, was heißt einfaches Layout?

Dann hast du 4 primäre Partitionen, soweit ich weiß, geht nicht mehr. Wie das unter Linux mit der Partitionierung läuft, weiß ich nicht. Offenbar erkennt es aber den freien Bereich nicht mehr?

Am besten also eine der primären Partitionen löschen, dann eine erstellen mit dem ganzeen, restlichen Platz auf der Platte und dann kann man darin sog. "erweiterte" Partitionen erstellen.

Es gibt aber auch Boot- und Festplattentools auf CD, die man direkt booten kann und damit seine Festplatte aufteilen.

Aber vorher immer schön Daten sichern. :thumbup:

/War das nicht auch so, dass man für Linux 2 Partitionen frei haben sollte? Eine ganz kleine nur zum Booten und eine große fürs Betriebssystem? Oder ist das nicht mehr so?
Zuletzt geändert von Nudelholz am Sa 3. Mär 2012, 11:15, insgesamt 1-mal geändert.
1337
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27673
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Einfaches Volume ? (Win7)

Beitragvon jack000 » Sa 3. Mär 2012, 11:15

ÛS.Trooper » Sa 3. Mär 2012, 10:58 hat geschrieben:Ich habe derartige Konfigurationen noch nicht ausprobiert (abgesehen von meinen drei Servern laufen meine Linux-Systeme in VMs, und die Server haben nur jeweils ein Betriebssystem), aber: es sollte prinzipiell möglich sein, solange du den Windows-internen Bootloader verwendest. Fremde Bootlader (grub, lilo etc.) kommen nach meinem Kenntnisstand nicht mit den 'einfachen Volumes' zurecht.

Und da haben wir den Salat. Es war bei meiner anderen Installation (Linux paralell zu XP) so, dass ein fremder Bootloader (Ich meine es ist grub) mit installiert wurde und das funktionierte perfekt.
Wenn dieser mit den einfachen Volumes nicht klarkommt, kann ich es erstmal knicken denn mit dem Windows-Bootloader wird das sowieso nicht klappen :(
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"

Zurück zu „430. Helpdesk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast