Digital, digitaler, am Digatalsten…

Moderator: Moderatoren Forum 4

Iwan der Liebe
Beiträge: 128
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Digital, digitaler, am Digatalsten…

Beitragvon Iwan der Liebe » Mo 7. Jan 2019, 19:16

Alter Stubentiger hat geschrieben:(07 Jan 2019, 18:03)

Aber auch in China gibt es noch Hunderte von Millionen die froh wären wenn sie sauberes Wasser und etwas zu essen haben. Man sollte sich nichts vormachen. In diesen Ländern ist Digitalisierung etwas für die Oberschicht und den gehobenen Mittelstand.



Ich vermute, Deine Informationen sind 30 Jahre alt, Du solltest sie mal auffrischen.

Auto, Eigentumswohnung und natürlich immer das neueste Smartphone ist längst nicht nur bei den Friedrich Merzens Chinas angekommen. Und dass es dort Hunger gibt, wäre mir auch neu.

Das hat man früher immer erzählt. Und vor 30 oder 40 Jahren war Armut in China die Regel. Aber diese Zeiten sind vorbei, von der steigenden Produktivität profitieren dort auch die Arbeitnehmer. Auf dem Lande sieht es dort allerdings noch trübe aus...
Zuletzt geändert von Iwan der Liebe am Mo 7. Jan 2019, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 35377
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Digital, digitaler, am Digatalsten…

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 7. Jan 2019, 22:04

Ja, auf dem Land sieht es sehr trübe aus:
Unfortunately, there are still 150 million people in China that are considered undernourished. Most of those that suffer hunger are women, children and elderly people from rural regions. [..] Today, nearly half of China’s 1.3 billion people live in rural areas. More than 70 million of rural residents live on less than a dollar a day.
https://borgenproject.org/malnutrition-in-china/
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Iwan der Liebe
Beiträge: 128
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Digital, digitaler, am Digatalsten…

Beitragvon Iwan der Liebe » Mo 7. Jan 2019, 22:58

Tom Bombadil hat geschrieben:(07 Jan 2019, 22:04)

Ja, auf dem Land sieht es sehr trübe aus:
Unfortunately, there are still 150 million people in China that are considered undernourished. Most of those that suffer hunger are women, children and elderly people from rural regions. [..] Today, nearly half of China’s 1.3 billion people live in rural areas. More than 70 million of rural residents live on less than a dollar a day.
https://borgenproject.org/malnutrition-in-china/



Schaue Dir mal die Entwicklung Chinas und Deutschlands in den letzten 20 Jahren an. In China ging die Armut ganz extrem zurück, böse Zungen behaupten, die chinesischen "Kommunisten" seien der Anti-Schröder. Die Folgerung, dass die Neoliberalen noch wesentlich weniger Ahnung von Wirtschaft haben als die "Kommunisten", ist allerdings voreilig, sie haben nur eine andere Zielfunktion.

Der Artikel ist übrigens ein eindrucksvolles Beispiel für "Lügenpresse". Mehr als 70 Mio Chinesen leben also angeblich von weniger als einem Dollar/Tag. Was sagt das denn aus? Man kann daraus den Schluss ziehen, dass sich diese Leute sicherlich keinen Urlaub in Europa leisten können. Aber die Leser solcher Zeilen sind, wenn unkritisch, sofort der Meinung, dass Leute, die weniger als einen Dollar/Tag zur Verfügung haben, obdachlos sein müssen und hungern. Und genau dieser Eindruck ist falsch, man geht halt auf Dummenfang.

Ähnlich ist es übrigens bei Nordkorea. Der dortige Diktator wird immer mit Sonnenbrille gezeigt, damit er besonders finster und böse aussieht, wie es politisch gewünscht ist.

Die "Lügenpresse" lügt selbstverständlich nicht, aber es wird schon versucht, die Meinung der Konsumenten mit ganz einfachen Mitteln in eine bestimmte Richtung zu lenken. Das allerdings funktioniert immer schlechter, weil sich die Menschen über unterschiedliche Medien informieren können und nicht mehr ausschließlich auf die Sülze aus Radio, Fernsehen und Printmedien angewiesen sind
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 35377
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Digital, digitaler, am Digatalsten…

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 7. Jan 2019, 23:20

Iwan der Liebe hat geschrieben:(07 Jan 2019, 22:58)

Der dortige Diktator wird immer mit Sonnenbrille gezeigt, damit er besonders finster und böse aussieht, wie es politisch gewünscht ist.

Ahja: https://www.google.de/search?q=kim+jong ... 8&bih=1633

Den restlichen Kram lass ich einfach mal so stehen, der steht als Wortmahnmal ganz für sich alleine.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1945
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Digital, digitaler, am Digatalsten…

Beitragvon Raskolnikof » Mo 7. Jan 2019, 23:32

schokoschendrezki hat geschrieben:(07 Jan 2019, 15:55)

Dänemark 5,77 Mio Ew.
Norwegen 5,31 Mio Ew.
Schweden 10,21 Mio Ew.
Finnland 5,50 Mio Ew.
Estland 1,32 Mio Ew.
Lettland 1,95 Mio Ew.
Litauen 2,85 Mio Ew.

Deutschland 82,79 Mio Ew.

Das ist schon mal ein Unterschied.

Es ist auch die Frage, ob "Akzeptanz" oder "Readiness" gemeint ist. In zumindest einem "Network Readiness Index" liegt Deutschland noch vor Dänemark (http://reports.weforum.org/global-information-technology-report-2015/network-readiness-index/). Die Akzeptanz dagegen ist wahrscheinlich geringer ausgeprägt.


Ich weiß jetzt nicht genau, was du mit deinen Zahlen sagen möchtest. Die Global Information Technology Reports bieten ein Instrument für Politik, Unternehmen und Gesellschaft zur Beurteilung, in welchem Ausmaß Informations- und Kommunikationstechnologien von Volkswirtschaften genutzt werden um Entwicklungsprozesse voranzutreiben. Der jährlich erscheinende Report vergleicht dabei viele Volkswirtschaften miteinander.
In dem von dir verlinkten Report liegt Dänemark gegenüber Deutschland noch leicht zurück. Zwischenzeitlich hat Dänemark aber aufgeholt und liegt 2016 im Ranking auf Platz 11 gegenüber Deutschland auf Platz 15.
http://reports.weforum.org/global-infor ... ess-index/

Diese Zahlen sagen aber nichts darüber aus, in welchem Umfang moderne Kommunikationsmöglichkeiten von Seiten des Staates dem Bürger zur Verfügung gestellt werden und diese auch vom Bürger angenommen bzw. genutzt werden.

Wir wären mit Sicherheit in der Lage, die genannten Kommunikationsmöglichkeiten wie sie in den nordischen Ländern Alltag sind zu übernehmen. Zwei Dinge hindern uns aber daran, mit dieser technischen Entwicklung Schritt zu halten. Zum einen ist es die unterirdische flächendeckende Netzversorgung mit mindestens VDSL 50 bzw. LTE/5G und zum anderen die German Angst vor Datenklau und Cyberattacken. Leider nehmen sich viele Deutsche einfach viel zu wichtig und haben eine Mordsangst, dass die WhatsApp-Einladung zur Tupperparty vom US-Geheimdienst mitgelesen werden könnte.
Das grundsätzliche Problem welches dahinter steckt haben doch die Dänen, Finnen, Schweden, Norweger und andere auch. Nur sehen die das grundsätzlich wesentlich gelassener. Sind die nun alle doof? Nein, sind sie nicht. Sie verstehen es nur einfach besser zu leben und nicht jeden quersitzenden Furz zu hinterfragen und zu problematisieren.
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1945
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Digital, digitaler, am Digatalsten…

Beitragvon Raskolnikof » Mo 7. Jan 2019, 23:50

Quatschki hat geschrieben:(07 Jan 2019, 17:56)

Wie verträgt sich das mit Meldungen, wonach hunderte Millionen Inder gar keinen Zugang zu Elektrizität haben? Und selbst da, wo Stromleitungen liegen, überall stinkende Dieselgeneratoren bereitstehen, um die häufigen Netzausfälle zu überbrücken?
Ich nehme mal an, dass man da zu einer Premium-Kaste gehören muß, um in einer durchdigitalisierten NobelNeighborhood performen zu dürfen?
Da wäre mir das chinesische Punktesystem noch lieber, wo jeder ein Account kriegt und entsprechend leveln kann

Netzausfälle in Indien wegen Stromausfall? Das müsste dann die Handynetze betreffen, da gerade in den ländlichen Regionen meist kein Kabelnetz vorhanden ist. Und weil die Handynetze in Indien für Industrie und Wirtschaft noch wichtiger sind als bei uns werden die da verdammt gut gepflegt. In der Hinsicht ist Indien kein Entwicklungsland. Und du kannst so gut wie sicher sein: Auch wenn eine Familie vielleicht über keine eigene Steckdose, fließend Wasser und Strom verfüpgt ist zumindest ein Smartphone vorhanden.
Zuletzt geändert von Raskolnikof am Mo 7. Jan 2019, 23:57, insgesamt 1-mal geändert.
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Iwan der Liebe
Beiträge: 128
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Digital, digitaler, am Digatalsten…

Beitragvon Iwan der Liebe » Mo 7. Jan 2019, 23:57

Tom Bombadil hat geschrieben:(07 Jan 2019, 23:20)

Ahja: https://www.google.de/search?q=kim+jong ... 8&bih=1633

Den restlichen Kram lass ich einfach mal so stehen, der steht als Wortmahnmal ganz für sich alleine.



Kim ist jetzt nicht mehr ganz böse, weil er mit dem Idol der "westlichen Wertegemeinschaft", dem Aufrüster, Rassisten und Mauerbauer Trump spricht. :thumbup:

Es wird halt immer ein Teil verschwiegen. Hier dazu zwei besonders offensichtliche Beispiele:
1. Lange Zeit erzählte man deutschen Arbeitnehmern, dass sie "über ihre Verhältnisse" leben und verglich ihre Einkünfte mit denen in China. Dabei "vergaß" man glatt zu erwähnen, dass dort die Lebenshaltungskosten ein Bruchteil derer hierzulande betragen. 500 Euro in China sind deutlich mehr als 2.000 Euro in Deutschland. Diagnose: Versuchte Volksverdummung. Hat früher funktioniert, heute fällt, außer Dir, kein Mensch mehr auf diesen Taschenspielertrick herein. :rolleyes:

2. Altersarmut. Jeden Tag heult ein Politiker von SPD, CDU, FDP oder Grünen wegen des "demographischen Wandels" herum und erzählt, dass immer weniger Arbeitnehmer für einen Rentner arbeiten müssen. Das mag stimmen, allerdings ist es erstaunlich, dass diese Leute grundsätzlich "vergessen", dass die Produktivitätssteigerung extrem hoch ist, wodurch die Altersarmut ganz locker vermieden werden könnte. Diagnose: Versuchte Volksverdummung.

3. Deutschland geht es gut. Auch das ist richtig, wenn man halt die negativen Entwicklungen ausblendet. Sicher, die Unternehmen und Banken machen traumhafte Gewinne. Aber gehören zu Deutschland nicht auch die Menschen, die diese erarbeiten? Diagnose: Versuchte Volksverdummung.

Leider ist versuchte Volksverdummung keine Straftat, sonst würden 80% aller Politiker im Knast sitzen, was übrigens Arbeitsplätze schaffen würde...
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8538
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Digital, digitaler, am Digatalsten…

Beitragvon Quatschki » Di 8. Jan 2019, 08:18

Raskolnikof hat geschrieben:(07 Jan 2019, 23:50)
Und du kannst so gut wie sicher sein: Auch wenn eine Familie vielleicht über keine eigene Steckdose, fließend Wasser und Strom verfüpgt ist zumindest ein Smartphone vorhanden.

Und was machen die damit, wenn der letzte Balken erloschen ist?
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3933
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Digital, digitaler, am Digatalsten…

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 8. Jan 2019, 09:41

Iwan der Liebe hat geschrieben:(07 Jan 2019, 19:16)

Ich vermute, Deine Informationen sind 30 Jahre alt, Du solltest sie mal auffrischen.

Auto, Eigentumswohnung und natürlich immer das neueste Smartphone ist längst nicht nur bei den Friedrich Merzens Chinas angekommen. Und dass es dort Hunger gibt, wäre mir auch neu.

Das hat man früher immer erzählt. Und vor 30 oder 40 Jahren war Armut in China die Regel. Aber diese Zeiten sind vorbei, von der steigenden Produktivität profitieren dort auch die Arbeitnehmer. Auf dem Lande sieht es dort allerdings noch trübe aus...

Wie ich bemerke gehst du der chinesischen Staatspropaganda auf den Leim. In vielen Regionen Chinas herrscht Armut, Unterdrückung und tatsächlich eine Art Umvolkung. Frag mal die Uiguren und Tibeter.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Kamikaze
Beiträge: 282
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 16:10
Benutzertitel: mittelalt

Re: Digital, digitaler, am Digatalsten…

Beitragvon Kamikaze » Di 8. Jan 2019, 09:45

Quatschki hat geschrieben:(08 Jan 2019, 08:18)

Und was machen die damit, wenn der letzte Balken erloschen ist?


Dafür hat man z.B. sowas: Powerbank solar (Beispiellink Amazon)

Auch kleine Solarzellen mit Batterie für Licht sind inzwischen sogar in Entwicklungsländern alltäglich - eben um elektrische Energie für das notwendigste (z.B. Licht, Smartphone, oä.) zu haben. Die Teile sind inzwischen relativ günstig und oft in Teilen sogar vom Schrottplatz zu bekommen (z.B. alte Autobatterie). Das reicht natürlich nicht für die Energiemengen, die wir hier gewohnt sind, aber ein oder zweimal am Tag ein Smartphone aufladen ist sehr einfach zu realisieren.
Wer viel kluges sagt ist klug,
wer zuhört ist weise.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 35377
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Digital, digitaler, am Digatalsten…

Beitragvon Tom Bombadil » Di 8. Jan 2019, 10:31

In Slums in Indien wird Strom illegal abgezapft, dagegen muss mit diplomatischen Mitteln vorgegangen werden, weil das sonst einen Aufstand gäbe: https://www.bloomberg.com/news/features ... dian-slums
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1945
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Digital, digitaler, am Digatalsten…

Beitragvon Raskolnikof » Di 8. Jan 2019, 10:45

Quatschki hat geschrieben:(08 Jan 2019, 08:18)

Und was machen die damit, wenn der letzte Balken erloschen ist?

Kamikaze hat dir bereits eine Möglichkeit aufgezeigt, die auch tatsächlich genutzt wird. Darüber hinaus hat sich in ländlichen Regionen Indiens und anderen benachbarten Ländern ein ich nenne es mal "Ladeservice für Handys" in Dorfläden oder Kiosken etabliert die über Strom verfügen. Da siehst du dann auf einem Tisch bis zu 30 Handys und manchmal noch mehr liegen, die alle an Ladegeräten hängen.
Not macht erfinderisch und Geschäftsleute gibts auch in den ärmsten Gegenden dieser Welt die jede Marktlücke finden und schließen. ;)
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3933
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Digital, digitaler, am Digatalsten…

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 8. Jan 2019, 10:50

Iwan der Liebe hat geschrieben:(07 Jan 2019, 23:57)

Kim ist jetzt nicht mehr ganz böse, weil er mit dem Idol der "westlichen Wertegemeinschaft", dem Aufrüster, Rassisten und Mauerbauer Trump spricht. :thumbup:

Es wird halt immer ein Teil verschwiegen. Hier dazu zwei besonders offensichtliche Beispiele:
1. Lange Zeit erzählte man deutschen Arbeitnehmern, dass sie "über ihre Verhältnisse" leben und verglich ihre Einkünfte mit denen in China. Dabei "vergaß" man glatt zu erwähnen, dass dort die Lebenshaltungskosten ein Bruchteil derer hierzulande betragen. 500 Euro in China sind deutlich mehr als 2.000 Euro in Deutschland. Diagnose: Versuchte Volksverdummung. Hat früher funktioniert, heute fällt, außer Dir, kein Mensch mehr auf diesen Taschenspielertrick herein. :rolleyes:

2. Altersarmut. Jeden Tag heult ein Politiker von SPD, CDU, FDP oder Grünen wegen des "demographischen Wandels" herum und erzählt, dass immer weniger Arbeitnehmer für einen Rentner arbeiten müssen. Das mag stimmen, allerdings ist es erstaunlich, dass diese Leute grundsätzlich "vergessen", dass die Produktivitätssteigerung extrem hoch ist, wodurch die Altersarmut ganz locker vermieden werden könnte. Diagnose: Versuchte Volksverdummung.

3. Deutschland geht es gut. Auch das ist richtig, wenn man halt die negativen Entwicklungen ausblendet. Sicher, die Unternehmen und Banken machen traumhafte Gewinne. Aber gehören zu Deutschland nicht auch die Menschen, die diese erarbeiten? Diagnose: Versuchte Volksverdummung.

Leider ist versuchte Volksverdummung keine Straftat, sonst würden 80% aller Politiker im Knast sitzen, was übrigens Arbeitsplätze schaffen würde...


Was willst du eigentlich?
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8538
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Digital, digitaler, am Digatalsten…

Beitragvon Quatschki » Di 8. Jan 2019, 18:25

Raskolnikof hat geschrieben:(08 Jan 2019, 10:45)

Kamikaze hat dir bereits eine Möglichkeit aufgezeigt, die auch tatsächlich genutzt wird. Darüber hinaus hat sich in ländlichen Regionen Indiens und anderen benachbarten Ländern ein ich nenne es mal "Ladeservice für Handys" in Dorfläden oder Kiosken etabliert die über Strom verfügen. Da siehst du dann auf einem Tisch bis zu 30 Handys und manchmal noch mehr liegen, die alle an Ladegeräten hängen.
Not macht erfinderisch und Geschäftsleute gibts auch in den ärmsten Gegenden dieser Welt die jede Marktlücke finden und schließen. ;)

Die Frage ist natürlich, wofür alles Analphabeten ihre Smartphones nutzen?
Wahrscheinlich schauen sie LetsPlays von irgendwelchen Bollywood-Spieleablegern.
Echt
Beiträge: 337
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Digital, digitaler, am Digatalsten…

Beitragvon Echt » Di 8. Jan 2019, 19:48

Raskolnikof hat geschrieben:(07 Jan 2019, 23:50)

Netzausfälle in Indien wegen Stromausfall? Das müsste dann die Handynetze betreffen, da gerade in den ländlichen Regionen meist kein Kabelnetz vorhanden ist. Und weil die Handynetze in Indien für Industrie und Wirtschaft noch wichtiger sind als bei uns werden die da verdammt gut gepflegt. In der Hinsicht ist Indien kein Entwicklungsland. Und du kannst so gut wie sicher sein: Auch wenn eine Familie vielleicht über keine eigene Steckdose, fließend Wasser und Strom verfüpgt ist zumindest ein Smartphone vorhanden.


Das ist ja in Afrika nicht anders. Ganz im Gegenteil. Da haben viele locker drei Handys. Für jedes Netz eines.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1945
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Digital, digitaler, am Digatalsten…

Beitragvon Raskolnikof » Mi 9. Jan 2019, 23:36

Quatschki hat geschrieben:(08 Jan 2019, 18:25)

Die Frage ist natürlich, wofür alles Analphabeten ihre Smartphones nutzen?
Wahrscheinlich schauen sie LetsPlays von irgendwelchen Bollywood-Spieleablegern.

Der Alphabetisierungsgrad in Indien betrug laut Statista im Jahr 2015 bei den Männern knapp 81 Prozent. Ausgehend von der Tatsache, dass in der Statistik jeder Greis mit einbezogen wurde kann man davon ausgehen, dass der Prozentsatz der ein Smartphone nutzenden Nicht-Analphabeten noch wesentlich höher ist.
Zudem solltest du nicht vergessen, dass man mit einem Smartphone auch telefonieren kann. Und sprechen können sogar Analphabeten. ;)
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 2056
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Digital, digitaler, am Digatalsten…

Beitragvon watisdatdenn? » Do 10. Jan 2019, 08:16

JJazzGold hat geschrieben:(26 Sep 2018, 17:53)

Und was machen die Leute, die kein Handy haben, oder ein so altes, dass sich keine App darauf installieren lässt?

Verfügbarkeit über öffentliche Computer in Behörden.

Gott. Wir sind echt digitales Entwicklungsland :(
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1945
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Digital, digitaler, am Digatalsten…

Beitragvon Raskolnikof » Do 10. Jan 2019, 10:56

watisdatdenn? hat geschrieben:(10 Jan 2019, 08:16)

Verfügbarkeit über öffentliche Computer in Behörden.

Gott. Wir sind echt digitales Entwicklungsland :(

Aber wirklich! Sich da über andere Länder lustig zu machen steht uns wirklich nicht. Trotz Stromausfälle und Probleme mit der Kommunikationstechnik ist Indien ein digital hochentwickeltes Land. Wahrscheinlich wird Indien zu den ersten Ländern gehören, in denen das Bargeld abgeschafft wird.
Aber wenn man nur Badelatschen sehen will bekommt man die von den Medien auch präsentiert. ;)
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32434
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Digital, digitaler, am Digatalsten…

Beitragvon JJazzGold » Fr 11. Jan 2019, 08:27

watisdatdenn? hat geschrieben:(10 Jan 2019, 08:16)

Verfügbarkeit über öffentliche Computer in Behörden.

Gott. Wir sind echt digitales Entwicklungsland :(


Göttin. Was die Generation 70-90 Jahre alt betrifft, sicherlich.
Die meisten wissen nicht einmal, was eine App ist, geschweige denn, dass sie sie downloaden und bedienen könnten.
Aber auch diese Menschen haben Anspruch auf Service und Assistence.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8610
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Digital, digitaler, am Digatalsten…

Beitragvon imp » Fr 11. Jan 2019, 09:20

JJazzGold hat geschrieben:(26 Sep 2018, 17:53)

[color=#0000BF]Und was machen die Leute, die kein Handy haben, oder ein so altes, dass sich keine App darauf installieren lässt?

Die tragen ihre Plastikkarte erstmal weiterhin bei sich. Wo ist das Problem?

Bevor es ans Abschaffen altbekannter Wege geht, werden neue Optionen eingeführt. Ich kann heute immer noch mit dem Ausweis am Schalter meiner Bank Geld holen oder überweisen. Oder mit Überweisungsträger auf Papier. Oder mit der Karte am Automaten. Oder per Internet wahlweise am PC-Programm, auf der Webseite der Bank, auf der App der Bank. Ich kann sogar anrufen.
It's only words

Zurück zu „43. Computer - Internet - Telekommunikation - Netzpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast