Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19978
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Beitragvon H2O » Di 6. Feb 2018, 15:46

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(06 Feb 2018, 15:04)

Oh ja, das hab ich auch. Als das Thema aber dann doch mal von den IT-Spezialisten aufgebracht wurde, war ich mir da nicht mehr ganz sicher. Und um noch mal konkret zu werden. Da lag keine Mutwilligkeit dahinter. :D


Das ist immer möglich; nobody ist perfect. I am nobody!
Benutzeravatar
Maltrino
Beiträge: 721
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 12:40

Re: Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Beitragvon Maltrino » Di 6. Feb 2018, 19:19

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(06 Feb 2018, 14:07)

Das ist primär auch richtig. Also so in dem Sinne, wie man es auch versteht. Also der bewusste Einsatz von Raubkopien. Ich hab aber auch schon erlebt, dass Unternehmen die z.B. Microsoft Office korrekt lizensiert haben, sich plötzlich nicht mehr im Klaren darüber waren, ob die Anzahl der Lizenzen auch für die Anzahl der installierten Versionen ausreicht. Der Teufel liegt da im Detail.


Oohhhh.... Naja, solche Leute die mit solchen Details überfordert sind sollten dann vielleicht mal überdenken ob sie wirklich geeignet sind Unternehmen zu führen. Das sind zumindest die Maßstäbe die an Leute meiner Generation gelegt werden.
Wie ihr seht, habe ich jetzt auch ein Profilbild wo das Portrait eines großen politischen Denkers aus der Vergangenheit abgebildet ist. Damit ist jetzt jede meiner Aussagen wahr und absolut seriös.
Benutzeravatar
Maltrino
Beiträge: 721
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 12:40

Re: Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Beitragvon Maltrino » Di 6. Feb 2018, 19:22

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Feb 2018, 14:01)

Der Artikel ist von 2004.


Und heute wird noch mehr Software benutzt.
Wie ihr seht, habe ich jetzt auch ein Profilbild wo das Portrait eines großen politischen Denkers aus der Vergangenheit abgebildet ist. Damit ist jetzt jede meiner Aussagen wahr und absolut seriös.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15963
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 6. Feb 2018, 19:23

Maltrino hat geschrieben:(06 Feb 2018, 19:19)

Oohhhh.... Naja, solche Leute die mit solchen Details überfordert sind sollten dann vielleicht mal überdenken ob sie wirklich geeignet sind Unternehmen zu führen. Das sind zumindest die Maßstäbe die an Leute meiner Generation gelegt werden.


Naja. Heute hat sich das Problem ja weitgehend erledigt. Nicht weil die IT-Abteilungen besser geworden sind, sondern vor allem weil sich die Lizenzbestimmungen verändert haben.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Maltrino
Beiträge: 721
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 12:40

Re: Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Beitragvon Maltrino » Di 6. Feb 2018, 19:25

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(06 Feb 2018, 15:04)

Oh ja, das hab ich auch. Als das Thema aber dann doch mal von den IT-Spezialisten aufgebracht wurde, war ich mir da nicht mehr ganz sicher. Und um noch mal konkret zu werden. Da lag keine Mutwilligkeit dahinter. :D


Was sind das denn für Dilettanten mit denen du zu tun hast... tztz. Mir juckt es in den FIngern zu schreiben: Da arbeite ich lieber mit Leuten zusammen die nicht aus Versehen sondern... na gut.
Wie ihr seht, habe ich jetzt auch ein Profilbild wo das Portrait eines großen politischen Denkers aus der Vergangenheit abgebildet ist. Damit ist jetzt jede meiner Aussagen wahr und absolut seriös.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19978
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Beitragvon H2O » Di 6. Feb 2018, 19:27

Maltrino hat geschrieben:(06 Feb 2018, 19:25)

Was sind das denn für Dilettanten mit denen du zu tun hast... tztz. Mir juckt es in den FIngern zu schreiben: Da arbeite ich lieber mit Leuten zusammen die nicht aus Versehen sondern... na gut.


Dann dürften Sie mit mir auch nicht zusammenarbeiten. Ich habe die gleiche Schwachstelle.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15963
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 6. Feb 2018, 19:34

Maltrino hat geschrieben:(06 Feb 2018, 19:25)

Was sind das denn für Dilettanten mit denen du zu tun hast... tztz. Mir juckt es in den FIngern zu schreiben: Da arbeite ich lieber mit Leuten zusammen die nicht aus Versehen sondern... na gut.


Wo die Dilettanten am Ende des Tages sitzen sei mal dahingestellt, ob nun in den IT-Abteilungen der Unternehmen oder in der Vertriebsabteilung der großen Softwarefirmen. Wesentlich ist, wie Tom schon festgestellt hat, dass dein Artikel aus 2004 ist. Und seit dieser Zeit hat sich gerade in der Lizensierung von Software viel getan. Probleme, die es damals gegeben hat, gibt es heute mittlerweile gar nicht mehr.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Maltrino
Beiträge: 721
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 12:40

Re: Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Beitragvon Maltrino » Di 6. Feb 2018, 19:38

H2O hat geschrieben:(06 Feb 2018, 19:27)

Dann dürften Sie mit mir auch nicht zusammenarbeiten. Ich habe die gleiche Schwachstelle.


Naja, jemand dem sowas zu komplex ist und der aus Versehen raubkopiert, der schickt mir vielleicht auch aus Versehen mal falsche Ware oder erkennt nicht die Komplexität in den unterschiedlichen Materialien und warum ich exakt ein bestimmtes Material haben will und kein anderes... Na gut. Aber find ich halt toll dass diesen Leuten diese Schlampigkeit offenbar verziehen wird. bei so Leuten wie mir (meine Generation?) werden da halt andere Maßstäbe angelegt. Wenn ich irgendwo arbeiten würde und sagen würde "hoppla, da hab ich wohl den Überblick verloren und aus Versehen raubkopiert"... Tschüß.. wird da gesagt. Und genau diese Perfektion die von mir gefordert wird, die erwarte ich jetzt halt auch von anderen.
Wie ihr seht, habe ich jetzt auch ein Profilbild wo das Portrait eines großen politischen Denkers aus der Vergangenheit abgebildet ist. Damit ist jetzt jede meiner Aussagen wahr und absolut seriös.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19978
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Beitragvon H2O » Di 6. Feb 2018, 19:41

Maltrino hat geschrieben:(06 Feb 2018, 19:38)

Naja, jemand dem sowas zu komplex ist und der aus Versehen raubkopiert, der schickt mir vielleicht auch aus Versehen mal falsche Ware oder erkennt nicht die Komplexität in den unterschiedlichen Materialien und warum ich exakt ein bestimmtes Material haben will und kein anderes... Na gut. Aber find ich halt toll dass diesen Leuten diese Schlampigkeit offenbar verziehen wird. bei so Leuten wie mir (meine Generation?) werden da halt andere Maßstäbe angelegt. Wenn ich irgendwo arbeiten würde und sagen würde "hoppla, da hab ich wohl den Überblick verloren und aus Versehen raubkopiert"... Tschüß.. wird da gesagt. Und genau diese Perfektion die von mir gefordert wird, die erwarte ich jetzt halt auch von anderen.


So lange keine Bösartigkeit und Gier zu erkennen war, bin ich mit meinen Mitarbeitern immer milde umgegangen. Wir haben den Schaden in Ordnung gebracht, und gut war's. Ist das heute wirklich so viel anders?
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15963
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 6. Feb 2018, 19:43

H2O hat geschrieben:(06 Feb 2018, 19:41)

So lange keine Bösartigkeit und Gier zu erkennen war, bin ich mit meinen Mitarbeitern immer milde umgegangen. Wir haben den Schaden in Ordnung gebracht, und gut war's. Ist das heute wirklich so viel anders?


Korrekt. Das ist die übliche Vorgehensweise.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Maltrino
Beiträge: 721
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 12:40

Re: Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Beitragvon Maltrino » Di 6. Feb 2018, 19:59

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(06 Feb 2018, 19:34)

Wo die Dilettanten am Ende des Tages sitzen sei mal dahingestellt, ob nun in den IT-Abteilungen der Unternehmen oder in der Vertriebsabteilung der großen Softwarefirmen. Wesentlich ist, wie Tom schon festgestellt hat, dass dein Artikel aus 2004 ist. Und seit dieser Zeit hat sich gerade in der Lizensierung von Software viel getan. Probleme, die es damals gegeben hat, gibt es heute mittlerweile gar nicht mehr.


Darüber können wir jetzt ewig diskutieren solange wir keine aktuellen und korrekten Zahlen haben. Und ich vermute stark, dass wir die nur sehr schwer bekommen, denn wie ich schon schrieb, es könnte sein, dass vor allem in Ländern wie Deutschland gar kein großes Interesse da ist herauszufinden wie viele Raubkoien kommerziell genutzt werden. Meine Hauptthese von heute, auf die bezeichnenderweise keiner drauf eingeht: Deutschland profitiert von Raubkopien. Die Firmen die verdienen würden, wenn härter gegen Raubkopien vorgegangen werden würde, sitzen vor allem in den USA. Ich weiß nicht was für "richtige" Unternehmen du vor Augen hast, zu sowas hab ich ja sowieso keinen Zugang, aber wenn ich als Beispiel herausgreife so ne mittelgroße Werbeagentur, da hab ich mit nem 19 jährigen geredet, der da mit 3D Programmen, Bildbearbeitungsprogrammen, Videoprogrammen arbeitet, alles selber beigebracht... All diese Programme kann man mehr oder weniger kompliziert kopiert bekommen. Es ist technisch ohne großen Aufwand möglich, Lizensierungsmodelle hin oder her. Ich weiß nicht ob sein Chef all diese Programme ordentlich für ihn gekauft hat. Ich weiß nur, es wäre technisch möglich sie zu nutzen ohne sie zu kaufen. Vor allem wenn es nicht die neueste Version sein muss und das muss es meistens nicht. Kann sein, dass diese Werbeagentur so seriös ist, dass sie es nicht tut. Aber es gibt viele Werbeagenturen. Und wenn ein gewisser Prozentsatz... Deinen Optimismus in Ehren, aber... Ich vermute halt dass das Thema, in manchen Ländern mehr oder weniger, aktuell ist.

Interessant auch das da, wo es aber eher um Spiele geht:

https://www.derstandard.de/story/200006 ... -verkaeufe

Laut Überschrift steigern Raubkopien sogar die Verkäufe der Spiele-Software. Was geht da grad ab? Ist es wieder so, dass die EU Kommissare vorgeben das Urheberrecht verschärfen zu wollen, jetzt "aus versehen" diese Studie geleakt wird und dann die Proteste es verhindern?
Wie ihr seht, habe ich jetzt auch ein Profilbild wo das Portrait eines großen politischen Denkers aus der Vergangenheit abgebildet ist. Damit ist jetzt jede meiner Aussagen wahr und absolut seriös.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33811
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 6. Feb 2018, 20:08

Maltrino hat geschrieben:(06 Feb 2018, 19:59)

Deutschland profitiert von Raubkopien.

Diese Behauptung kannst du nunmal nicht belegen und es weiß auch niemand, ob die teure Software gekauft würde, wenn die Raubkopien alle wegfallen würden.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15963
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 6. Feb 2018, 20:22

Maltrino hat geschrieben:(06 Feb 2018, 19:59)
Es ist technisch ohne großen Aufwand möglich, Lizensierungsmodelle hin oder her. Ich weiß nicht ob sein Chef all diese Programme ordentlich für ihn gekauft hat.


Software kauft man in der Regel nicht, man erwirbt lediglich ein Nutzungsrecht. Also eine Lizenz. Dafür muss man bezahlen.

Bei kritischer, also systemrelevanter ERP-Software in Unternehmen, wie z.B. SAP/R3 waren Raubkopien eh nie wirklich ein Thema. Die Lizensierungsmodelle richteten sich nach der Anzahl der User im Unternehmen meistens gestaffelt und die ist ja eh nachvollziehbar. Eine Raubkopie zieht sich davon keiner.

Problematisch waren Softwareprodukte wie Microsoft Office, die früher massenhaft als Raubkopien auf heimischen Rechnern installiert wurden und gelegentlich genutzt wurden. Ich behaupte jetzt mal, dass das stillschweigend von Firmen wie Microsoft auch geduldet wurde. Was spräche denn dagegen? Wenn MS-Office schon im Büro nutzt (korrekt lizensiert) warum dann nicht auch gelegentlich zu Hause? Und zwar ohne den damals üblichen Preis von 500 oder 1000 € für eine Lizenz zu bezahlen. Aus Sicht von Microsoft immer noch besser, als wenn der User auf kostenlose Produkte wie Open Office ausweicht, erhöht das doch den Marktanteil.
Dass ich damit richtig liege zeigen die neueren Lizensierungsmodelle, die es seit einigen Jahren gibt. Nutzt du heute Office korrekt lizensiert im Büro, dann kannst du in der Regel für fast nichts, also 20 oder 30 € auch ein Lizenz für zu Hause erwerben. Vor 15 Jahren war das nicht denkbar.

Und wenn sich, wie in deinem Beispiel jemand in einer Werbeagentur mit Photoshop CS2 als "Raubkopie" zufriedengibt, wo bitte ist das Problem. Das ist total veraltet und wer für eine neue Software nichts bezahlen will, der kann dann auch kostenlos GIMP nutzen. Aber selbst PS CS2 gab es vor ein paar Jahren mal als kostenlosen Download direkt bei Adobe (die nutze ich z.B.)
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33811
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 6. Feb 2018, 20:42

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(06 Feb 2018, 20:22)

Aber selbst PS CS2 gab es vor ein paar Jahren mal als kostenlosen Download direkt bei Adobe (die nutze ich z.B.)

Dann nutzt du aber auch eine Raubkopie, weil du diese Software aus diesem Download nur mit vorhandener Lizenz nutzen darfst, wimre.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Maltrino
Beiträge: 721
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 12:40

Re: Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Beitragvon Maltrino » Di 6. Feb 2018, 20:46

H2O hat geschrieben:(06 Feb 2018, 19:41)

So lange keine Bösartigkeit und Gier zu erkennen war, bin ich mit meinen Mitarbeitern immer milde umgegangen. Wir haben den Schaden in Ordnung gebracht, und gut war's. Ist das heute wirklich so viel anders?


Ich nehm als Beispiel immer gerne die jungen Nachwuchspolitiker der Piratenpartei und die ebenso unerfahrenen aber "gediegener" wirkenden AfD Politiker. Beides waren Parteien mit Anfangsschwierigkeiten mit Diletantismus mit Streitereien, Querelen und Intrigen. Den (jungen) Piraten wurden ihre Fehler nicht verziehen, der AfD schon. Ganz oberflächlich dargestellt als Beispiel dass ich sehe, dass an "meine" Generation besondere Erwartungen an Perfektion gestellt werden.

Witzig ist wirklich: Die beiden einzigen Geschäftsführer von Firmen mit denen ich kontinuierlich seid Jahren zusammenarbeite sind genauso wie du es beschreibst, sie verzeihen Fehler oder vertrauen ihren Mitarbeitern. Aber das nehme ich als absolute Ausnahme wahr. Und die anderen sind wahrscheinlich die, die von "Fachkräftemangel" faseln. Naja, weiß nicht was ich sonst zu diesem Thema schrieben soll bzw. ich wüsste schon... aber muss ja nicht.
Wie ihr seht, habe ich jetzt auch ein Profilbild wo das Portrait eines großen politischen Denkers aus der Vergangenheit abgebildet ist. Damit ist jetzt jede meiner Aussagen wahr und absolut seriös.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15963
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 6. Feb 2018, 20:46

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Feb 2018, 20:42)

Dann nutzt du aber auch eine Raubkopie, weil du diese Software aus diesem Download nur mit vorhandener Lizenz nutzen darfst, wimre.


Echt? Das stand bei Chip, wo ich mir das damals runtergeladen hab aber nicht so. Da wurde das anders angepriesen.
Dann muss ich das jetzt wohl doch löschen. Mach ich halt GIMP. Die Welt geht deswegen nicht unter.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33811
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 6. Feb 2018, 20:50

The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15963
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 6. Feb 2018, 20:57

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Feb 2018, 20:50)

Siehe hier: https://forums.adobe.com/thread/2277492


Ich kenne das Thema. Ich würde heute zwar nicht mehr meine Hand dafür ins Feuer legen. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass die Klarstellung, wie das genutzt werden darf erst später erfolgte. Es also am Anfang ein Zeitfenster gab, in dem diese Lizenzbedingungen nicht so ganz klar waren. Die Frage, die sich stellt ist nun die, was passiert, wenn man sich die Software vor der Klarstellung runtergeladen hat.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Maltrino
Beiträge: 721
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 12:40

Re: Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Beitragvon Maltrino » Di 6. Feb 2018, 21:02

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Feb 2018, 20:08)

Diese Behauptung kannst du nunmal nicht belegen und es weiß auch niemand, ob die teure Software gekauft würde, wenn die Raubkopien alle wegfallen würden.


Ich muss nicht etwas belegen was offensichtlich ist. Lies dir mal folgendes durch: https://books.google.de/books?id=BLgkBA ... ft&f=false

Ich hoffe das wird so verklinkt, dass der Teil, der mit "Auf makroökonomischer Sicht" anfängt, zu lesen ist. Dieses mit dem "ob die Softwre gekauft würde"... Puh... Also sorry, diese Gedankengänge find ich immer irgendwie schräg... Also nochmal: Ein deutscher Unternehmer produziert Gummiringe die er in alle Welt verkauft. Sein Mitarbeiter plant das ganze mit Hilfe einer kopierten Software (aus USA). Nun kannst du lange darüber rätseln ob ohne die kopierte Softwore ein gleichwertiger Ersatz gefunden wurden wäre, ich sehe erstmal nur: Die (koierte) Software hilft dem (deutschen) Unternehmen dabei die Gummiringe günstig herzustellen. Und ich sehe, dass kein deutsches Unternehmen, sondern ein ausländisches, von dem Softwareklau betroffen ist. Mir erscheint ganz klar: Deutschland profitiert. Da kannst du jetzt mit allen Hätte wenns und abers kommen...
Wie ihr seht, habe ich jetzt auch ein Profilbild wo das Portrait eines großen politischen Denkers aus der Vergangenheit abgebildet ist. Damit ist jetzt jede meiner Aussagen wahr und absolut seriös.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33811
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gäbe es eine Weltwirtschaftskrise wenn alle Raubkopien mit einem Schlag gelöscht würden?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 6. Feb 2018, 21:57

Maltrino hat geschrieben:(06 Feb 2018, 21:02)

Da kannst du jetzt mit allen Hätte wenns und abers kommen...

Damit kommst du doch schon in deinem Beispiel, in dem du unterstellst, dass beim Gummiringproduzent geklaute Software eingesetzt wird.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „43. Computer - Internet - Telekommunikation - Netzpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast