Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6772
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 27. Okt 2017, 18:08

jack000 hat geschrieben:(27 Oct 2017, 18:54)

Wieso das denn nicht :?:

Die Annahme von Briefen bestätigt auch keina.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26664
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Beitragvon jack000 » Fr 27. Okt 2017, 18:10

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(27 Oct 2017, 19:08)
Die Annahme von Briefen bestätigt auch keina.

Pakete indes schon ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6772
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 27. Okt 2017, 18:37

jack000 hat geschrieben:(27 Oct 2017, 19:10)

Pakete indes schon ...

Bei den meisten Paketen unterschreiben bei uns keiner. Stellen hin und Klingel.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19203
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Beitragvon H2O » Fr 27. Okt 2017, 19:03

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(27 Oct 2017, 18:52)

Dhl arbeitet an Paket-Briefkästen am Privatgrundstück. DPD bastelt an Zustelldrohnen. Der allgemeine Trend geht dahin, dass das Paket nicht zugestellt sondern irgendwo abgeholt werden muss.


Dieser Lösungsweg geht aber sehr zu Lasten des Kunden, der sich nun nach Wunsch des Zustellers bewegen soll. Wäre ich Kunde, dann würde ich ein Versandunternehmen beauftragen, das mir mein Leben erleichtert. Ok, bis 500 m würde ich auch freiwillig laufen, um eine Warensendung ab zu holen. Aber danach: einmal und nie wieder, schon gar nicht gegen Vorkasse!

Paketbriefkasten am Privatgrundstück: Man stelle sich die Konstruktion in einem Hochhaus mit 24 Stockwerken vor, mit 6 Parteien je Stockwerk. Fluchtwege zubauen?

Zustelldrohnen kann ich mir gut vorstellen bei räumlich zersiedelter Lage mit Aussiedlerhöfen. Obwohl ich ein Problem habe, was die Größe der Drohne und ihre Nutzlast betrifft. Eine Videokamera ist doch deutlich leichter als ein zerlegter Küchenschrank. Aber vielleicht sind selbstlenkende elektrische Radfahrzeuge ein großer Lösungsschritt.
Ebiker
Beiträge: 1663
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Beitragvon Ebiker » Fr 27. Okt 2017, 19:12

Grad gesehn das es jetzt Postrobots gibt die dem Postboten hinterherfahrn. Nutzlast 150kg statt 45kg in den üblichen karren.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6772
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 27. Okt 2017, 19:20

H2O hat geschrieben:(27 Oct 2017, 20:03)

Dieser Lösungsweg geht aber sehr zu Lasten des Kunden, der sich nun nach Wunsch des Zustellers bewegen soll. Wäre ich Kunde, dann würde ich ein Versandunternehmen beauftragen, das mir mein Leben erleichtert. Ok, bis 500 m würde ich auch freiwillig laufen, um eine Warensendung ab zu holen. Aber danach: einmal und nie wieder, schon gar nicht gegen Vorkasse!

Paketbriefkasten am Privatgrundstück: Man stelle sich die Konstruktion in einem Hochhaus mit 24 Stockwerken vor, mit 6 Parteien je Stockwerk. Fluchtwege zubauen?

Zustelldrohnen kann ich mir gut vorstellen bei räumlich zersiedelter Lage mit Aussiedlerhöfen. Obwohl ich ein Problem habe, was die Größe der Drohne und ihre Nutzlast betrifft. Eine Videokamera ist doch deutlich leichter als ein zerlegter Küchenschrank. Aber vielleicht sind selbstlenkende elektrische Radfahrzeuge ein großer Lösungsschritt.

Den Paketboten sparen sie zuerst ein. Ob dein selbstfahrendes auto ins Paketzentrum fährt oder deren Zustellmobil dich in die nächste Route nach Wunsch einplant, ist dann eine Frage für Sparfüchse.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15920
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 27. Okt 2017, 21:23

jack000 hat geschrieben:(27 Oct 2017, 18:54)

Wieso das denn nicht :?:


Ist jetzt ja auch nicht zwingend der Fall. Du kannst dein Paket ja auch vor der Haustür ablegen lassen. Bestätigt ja auch keiner.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26664
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Beitragvon jack000 » Fr 27. Okt 2017, 21:31

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(27 Oct 2017, 22:23)

Ist jetzt ja auch nicht zwingend der Fall. Du kannst dein Paket ja auch vor der Haustür ablegen lassen. Bestätigt ja auch keiner.

Also ich war während des Studiums ja auch Kurierfahrer und ein Paket abgeben ohne Unterschrift = Job weg!
=> Ebenso ist es mir nicht in Erinnerung das ich jemals ein Paket bekommen hätte ohne unterschrieben zu haben ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
immernoch_ratlos
Beiträge: 1898
Registriert: So 10. Apr 2016, 16:59

Re: Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Beitragvon immernoch_ratlos » Fr 27. Okt 2017, 21:44

Aber, aber H2O - Hochhäuser haben ein flaches Dach - ein ausgezeichneter Landeplatz für Drohnen.

Für schwerere Lasten hat gibt es Pläne - eine Art Trampolin - bislang feilen die Macher noch an dem Nachteil des Nachhüpfens der Last - unerfahrene Kunden würden bei allzu frühem Zugriff auf die Warensendung eventuell Schaden nehmen. (Quelle - geheim !)

Aber ich bin da höchst hoffnungsvoll - da wurden schon ganz andere Probleme gemeistert !

Andere Versuche in Zusammenarbeit mit der "United States Air Force" haben leider nur mäßigen Erfolg gezeitigt. :(

Elektrisches Türschloss :?: nun so was verwende ich seit Jahren - allerdings entweder mit Transponder - oder händische Eingabe des 6stelligen Code. Wer ständig irgendetwas geliefert bekommt, der kann - eigene Hütte - geeigneten Raum - vorausgesetzt - sicher auch eine Lösung finden, bei der Lieferanten nur sehr "begrenzten" Zugang bekommen. Kurzer Anruf - und schon kann eine wunderbare App das Gehäuse öffnen - nicht ohne Bilder des Vorgangs in Ultraqualität vom "Personal" zu schießen. Immer noch besser, als das Zeug mühsam bei den Nachbarn zu suchen - obwohl so können durchaus Freundschaften fürs Leben entstehen - selbst Ehen mit ansonsten einsamen und unbekannten Mitbewohnern sind so denkbar

Wer es bis zum Mond UND ZURÜCK ! geschafft hat, wird diese kleinen Hürden auch noch nehmen. :)
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (aus China)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6264
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Beitragvon Ein Terraner » Fr 27. Okt 2017, 21:47

jack000 hat geschrieben:(27 Oct 2017, 22:31)

Also ich war während des Studiums ja auch Kurierfahrer und ein Paket abgeben ohne Unterschrift = Job weg!
=> Ebenso ist es mir nicht in Erinnerung das ich jemals ein Paket bekommen hätte ohne unterschrieben zu haben ...


Deswegen ist ja auch Unterschrift fälschen wenn keine Abstellerlaubnis vorhanden ist an der Tagesordnung. An dieses Elektronischen Teilen kann eh keiner richtig leserlich unterschreiben.
Licht und Dunkel

Artikel 13, Save the Internet Petition: https://www.change.org/p/stoppt-die-zen ... loadfilter
Was ist Artikel 13? https://www.youtube.com/watch?v=1DKk69J5pb4
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19203
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Beitragvon H2O » Sa 28. Okt 2017, 07:10

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(27 Oct 2017, 20:20)

Den Paketboten sparen sie zuerst ein. Ob dein selbstfahrendes auto ins Paketzentrum fährt oder deren Zustellmobil dich in die nächste Route nach Wunsch einplant, ist dann eine Frage für Sparfüchse.


Wenn der Paketbote zuverlässig eingespart werden kann, dann ist das doch eine gute Sache. Schon wären wir solche Nettigkeiten wie Schicht- und Nachtdienst los, und man hätte mehr Kraft und Zeit für den Dienst am Mitmenschen übrig.

Eine gute Idee finde ich, daß der Empfänger eine ihm genehme Übergabezeit nennen darf. Das dreht die bisherigen Verhältnisse um. Ist doch blödsinnig, daß der Versender mir sagen will, wann ich gefälligst seine Sendung entgegen zu nehmen habe! Die Zustellung ist eine Dienstleistung und kein Hoheitsakt!
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6772
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 28. Okt 2017, 07:25

H2O hat geschrieben:(28 Oct 2017, 08:10)

Wenn der Paketbote zuverlässig eingespart werden kann, dann ist das doch eine gute Sache. Schon wären wir solche Nettigkeiten wie Schicht- und Nachtdienst los, und man hätte mehr Kraft und Zeit für den Dienst am Mitmenschen übrig.

Eine gute Idee finde ich, daß der Empfänger eine ihm genehme Übergabezeit nennen darf. Das dreht die bisherigen Verhältnisse um. Ist doch blödsinnig, daß der Versender mir sagen will, wann ich gefälligst seine Sendung entgegen zu nehmen habe! Die Zustellung ist eine Dienstleistung und kein Hoheitsakt!

Ja, die Logistik spielt sich gern auf. Auch auf der Autobahn. Oder durch Parken an gefährlicher Stelle. Da wird es ein Umdenken geben. Viele kleine Firmen werden auch schließen oder pseudoselbständige Filialen von größeren Zentralen werden, die mit Datenmacht die gewinnträchtigsten Routen und Anfragen finden. Das senkt Preise gewinn-neutral und ist das Ende für viele kleinere Konkurrenten. Vieles, das heute in den Markt kommt, strebt zum Oligopol. Messenger, Public Walls, Verkehrsdaten, Marktplattformen... Das funktioniert, von spezialisierten Nischen abgesehen, am Besten in ganz groß und mit nicht mehr als 2-4 konkurrierenden Systemen. So auch Paketzustellung oder Hausautomation "mit Cloud", wobei hier die Systeme in der Regel noch nach 10 Jahren abgekündigt werden, Ersatzteile und Erweiterung sind extrem schwierig. Solange typische Plattformangebote kürzer leben als ein Zimmerfenster, alles nicht berauschend.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19203
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Beitragvon H2O » Sa 28. Okt 2017, 15:29

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(28 Oct 2017, 08:25)

Ja, die Logistik spielt sich gern auf. Auch auf der Autobahn. Oder durch Parken an gefährlicher Stelle. Da wird es ein Umdenken geben. Viele kleine Firmen werden auch schließen oder pseudoselbständige Filialen von größeren Zentralen werden, die mit Datenmacht die gewinnträchtigsten Routen und Anfragen finden. Das senkt Preise gewinn-neutral und ist das Ende für viele kleinere Konkurrenten. Vieles, das heute in den Markt kommt, strebt zum Oligopol. Messenger, Public Walls, Verkehrsdaten, Marktplattformen... Das funktioniert, von spezialisierten Nischen abgesehen, am Besten in ganz groß und mit nicht mehr als 2-4 konkurrierenden Systemen. So auch Paketzustellung oder Hausautomation "mit Cloud", wobei hier die Systeme in der Regel noch nach 10 Jahren abgekündigt werden, Ersatzteile und Erweiterung sind extrem schwierig. Solange typische Plattformangebote kürzer leben als ein Zimmerfenster, alles nicht berauschend.


Diese Entwicklung hin zu Monopolen ist schon sehr auffällig. Eine gute Idee setzt sich durch... and the winner takes it all. Aus meiner Sicht muß eine politische Behörde für Wettbewerb dafür sorgen, daß die gute Idee sich durchsetzt, aber angeboten von mehreren Wettbewerbern. Mag sein, daß diese notwendige Beschränkung der Marktmacht aus dem Blickwinkel der USA als national wettbewerbswidrig bekämpft wird. Die EU darf sich aber solche Monopole nicht aufzwingen lassen. So etwas kann man machen, wenn nach einer Reifezeit ein internationaler Standard festgelegt wird, den die Wettbewerber erfüllen müssen.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43813
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Beitragvon frems » Sa 28. Okt 2017, 15:57

jack000 hat geschrieben:(27 Oct 2017, 22:31)

Also ich war während des Studiums ja auch Kurierfahrer und ein Paket abgeben ohne Unterschrift = Job weg!
=> Ebenso ist es mir nicht in Erinnerung das ich jemals ein Paket bekommen hätte ohne unterschrieben zu haben ...

Zeiten ändern sich. Kleinere Pakete werden auch mal direkt in den Briefkasten geworfen, wenn sie passen, z.B. ein verpacktes Buch. Zudem kann man den Zustellern mitteilen, dass sie das Paket auch irgendwo abstellen können, z.B. im Garten. Da braucht man keine Unterschrift, die auf den Schreibgeräten eh nicht lesbar ist.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Sa 28. Okt 2017, 16:05

frems hat geschrieben:(28 Oct 2017, 16:57)

Zeiten ändern sich. Kleinere Pakete werden auch mal direkt in den Briefkasten geworfen, wenn sie passen, z.B. ein verpacktes Buch. ...

so hat mir der zusteller schon mal eine dvd kaputt gemacht. war als geburtstagsgeschenk gedacht und keine zeit mehr eine neue zu besorgen...- :mad:
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8022
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Beitragvon Quatschki » Sa 28. Okt 2017, 17:33

frems hat geschrieben:(28 Oct 2017, 16:57)

Zeiten ändern sich. Kleinere Pakete werden auch mal direkt in den Briefkasten geworfen, wenn sie passen, z.B. ein verpacktes Buch.

Das ist dann aber eine andere Versandart, also zum Beispiel Brief oder Buchversand.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43813
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Beitragvon frems » Sa 28. Okt 2017, 17:35

Quatschki hat geschrieben:(28 Oct 2017, 18:33)

Das ist dann aber eine andere Versandart, also zum Beispiel Brief oder Buchversand.

Kann sein, wenn Amazon z.B. Handy-Schutzhüllen als Brief oder Buch kennzeichnet. Ist mir eigentlich auch egal bzw. ich find's gut, wenn es im Briefkasten ist und nicht bei 'nem Nachbarn oder einer Partnerfiliale.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26664
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Beitragvon jack000 » Sa 28. Okt 2017, 17:38

frems hat geschrieben:(28 Oct 2017, 18:35)

Kann sein, wenn Amazon z.B. Handy-Schutzhüllen als Brief oder Buch kennzeichnet. Ist mir eigentlich auch egal bzw. ich find's gut, wenn es im Briefkasten ist und nicht bei 'nem Nachbarn oder einer Partnerfiliale.

Schon klar, aber was ist mit Paketen die auch noch einen höheren Wert haben? Das muss doch irgendjemand gegenzeichnen?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43813
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Beitragvon frems » Sa 28. Okt 2017, 17:40

jack000 hat geschrieben:(28 Oct 2017, 18:38)

Schon klar, aber was ist mit Paketen die auch noch einen höheren Wert haben? Das muss doch irgendjemand gegenzeichnen?

Kann man doch unterm Dach der Veranda verstauen oder im Kofferraum des Pkw. :?:
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26664
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Amazon bietet jetzt Schlösser für Wohnungstüren mit Fernzugriff für Lieferanten an

Beitragvon jack000 » Sa 28. Okt 2017, 17:47

frems hat geschrieben:(28 Oct 2017, 18:40)

Kann man doch unterm Dach der Veranda verstauen oder im Kofferraum des Pkw. :?:

Wenn man es durch einen Zutritt im Haus dort deponiert wird es wohl auch nicht geklaut werden. Wenn es aber nicht gegengezeichnet wird kann der Empfänger danach behaupten die Sendung nicht erhalten zu haben.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"

Zurück zu „43. Computer - Internet - Telekommunikation - Netzpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast