DIPP: Deutsche Großkonzerne wollen Einheitsschlüssel für Internetuser

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42488
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

DIPP: Deutsche Großkonzerne wollen Einheitsschlüssel für Internetuser

Beitragvon frems » Mo 8. Mai 2017, 11:28

Mehrere deutsche Großkonzerne tun sich zusammen, um in der Digitalisierung nicht komplett von den amerikanischen Internet-Giganten abhängig zu werden. Die Allianz, die Deutsche Bank mit ihrer Tochtergesellschaft Postbank, Daimler und Axel Springer wollen gemeinsam mit den IT-Unternehmen Core und Here eine Internetplattform aufbauen, über die sich Nutzer mit einem einzelnen Schlüssel Zugang zu verschiedenen Diensten verschaffen können.

Das Projekt ist schon länger in Planung, am Montag bestätigten die Beteiligten Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. „Kern des geplanten neuen, einheitlichen Zugangs für Online-Angebote wird ein sogenannter Generalschlüssel sein“, teilte das Konsortium mit. „Diesen könnten Kunden dann branchenübergreifend verwenden, um sich im Internet zu registrieren und zu identifizieren.“ [...]

Die Macher haben dabei auch die zunehmende Bedeutung von Vernetzung und Digitalisierung beim Autofahren oder in der Industrie im Blick. Die Plattform soll deutschen und europäischen Unternehmen eine Möglichkeit geben, ihre Dienste und Datenströme zu kanalisieren, ohne dabei auf amerikanische oder asiatische Unternehmen zurückgreifen müssen.

Wie viel Geld die Unternehmen in das Gemeinschaftsprojekt stecken und welcher Konzern sich zu welchen Teilen daran beteiligt, dazu wollte der Sprecher der Deutschen Bank am Montag nichts sagen. Wie genau der Generalschlüssel aussieht – ob sich die Nutzer also etwa über ein Passwort oder vielleicht per Fingerabdruck einloggen werden – muss erst noch erarbeitet werden. Auch ein Name ist noch nicht gefunden. Unter den Beteiligten hat das Projekt bislang den Arbeitstitel DIPP.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/m ... 05005.html

Rohrkrepierer? Lang überfällige deutsche/europäische Ergänzung? Eine Datenkrake fragwürdiger Unternehmen? Was meint die werte Userschaft zu dieser Ankündigung?
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
That's me
Beiträge: 2085
Registriert: Fr 6. Feb 2009, 14:41
Benutzertitel: unbequem, aber fair

Re: DIPP: Deutsche Großkonzerne wollen Einheitsschlüssel für Internetuser

Beitragvon That's me » Fr 16. Jun 2017, 18:20

Denen traue ich ebenso wenig wie den bekannten Verdächtigen.
Die wollen denen vermutlich einfach nur das Geschäft mit den Daten abgraben, damit sie sie nicht teuer kaufen müssen.
Warum töten wir Menschen die Menschen töten, um den Menschen zu zeigen, dass Töten falsch ist?
Amnesty International.

Zurück zu „43. Computer - Internet - Telekommunikation - Netzpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast