Sommerzeit

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4728
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Sommerzeit

Beitragvon Misterfritz » Fr 17. Aug 2018, 13:09

garfield336 hat geschrieben:(17 Aug 2018, 14:03)

Ganz deiner Meinung. Ich bin langschläfer und will nicht gezwungen werden so früh aufzustehen.

Bitte führt UTC ein. dann kann ich jeden Tag 1 stunde länger schlafe im Sommer gar 2. :D
Das ist so ziemlich das dümmste Argument, das man dazu lesen kann.
Der Biorhythmus passt sich an, Du merkst nix mehr von der Stunde "länger" schlafen :D
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11066
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sommerzeit

Beitragvon Cat with a whip » Fr 17. Aug 2018, 13:23

garfield336 hat geschrieben:(17 Aug 2018, 13:52)

Es geht wohl darum ob man die Zeitumstellung beibehalten wolle oder nicht. Wenn nicht dann geht es darum ob man:

UTC +1 (MEZ) oder UTC +2 (OEZ) nimmt ^^ UTC+2 könnte villeicht für Deutschland und Polen noch einigen Sinn ergeben.

Für Spanien wäre UTC+2 absurd.
Man müsste damit rechnen, dass wenn Deutschland UTC+2 einführt das nicht jedes Land mitmacht das derzeit MEZ benutzt.


Hypothetisch: Wenn Frankreich zur WEZ übergehen würde, wem würde sich dann die Mehrheit der Luxemburger anschliessen? MEZ oder WEZ?
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11066
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sommerzeit

Beitragvon Cat with a whip » Fr 17. Aug 2018, 13:33

Kamikaze hat geschrieben:(17 Aug 2018, 07:02)

Generell fände ich die Idee einer einheitlichen "Erd-Zeit" äußerst interessant.
Gibt es zu dem Thema evtl. schon Studien oder Artikel, wo man sich dahingehend tiefer informieren kann?


Die Idee ist alt. Nennen sie es einfach Universalzeit. Geht auf Sandford Fleming zurück.

Time-reckoning for the twentieth century
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20470
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Sommerzeit

Beitragvon H2O » Fr 17. Aug 2018, 13:38

Für internationale Fahrpläne wäre UTC doch nicht ganz abwegig. Daran würde man sich wohl gewöhnen. Ansonsten "Zeitzonenzeit" zur Organisation des täglichen Lebens mit der Tageshelligkeit. Mit dem Smartphone als App leicht zu bewältigen.

Es ist ja wahr, daß die MEZ eine Verabredung für eine Wirtschaftszone ist. Mit der EU ist sie noch ein wenig nach Osten und Westen gewachsen. Da wäre doch zu überlegen, ob es eine große Zumutung wäre, wenn für Portugal und Irland auch die MEZ/MESZ und für Zypern desgleichen eingeführt würde. Natürlich wäre das bei weiterem Wachstum de EU nicht durch zu halten. Auf den Azoren (Mitten im Atlantik!) ist der natürliche Tagesablauf schon zu weit ab von der MESZ.

Wirklich sinnvoll wäre ein Sonnenring um die Erde mit Ein-Aus-Schalter! :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20470
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Sommerzeit

Beitragvon H2O » Fr 17. Aug 2018, 13:47

Misterfritz hat geschrieben:(17 Aug 2018, 14:01)
    Ich schätze mal,
    das Ergebnis wird nicht sooo eindeutig sein, als dass sich daraus dringend Handlungsbedarf ergibt. Und dann müssten ja alle Mitgliedstaaten mitmachen - oder geht das per ordre de mufti?
    Nach oben
Eben,
und das ist sehr passend für ganz Deutschland - also in den Grenzen vor 1945 :D


Ach was, pfeif' auf Trauer! Heute haben wir die EU in den Grenzen von 2018 und wir sind im wesentlichen Europäer. Ist doch auch ganz wunderbar! :)

Ich vermute, daß die EU einen Vorschlag machen wird. Mit etwas Glück findet der Vorschlag allgemeine Zustimmung im EU-Ministerrat, und dann macht die EU ein Gesetz daraus. Oder sie läßt die Finger davon bis zur nächsten Befragung im Jahr 2068. :p
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10219
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Sommerzeit

Beitragvon garfield336 » Fr 17. Aug 2018, 14:30

Misterfritz hat geschrieben:(17 Aug 2018, 14:09)

Das ist so ziemlich das dümmste Argument, das man dazu lesen kann.
Der Biorhythmus passt sich an, Du merkst nix mehr von der Stunde "länger" schlafen :D


Ich gehe ja davon aus dass mein Bioryhtmus an den Tag-Nacht-Ryhtmus gekoppelt ist und nicht an die Uhrzeit. :|
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10219
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Sommerzeit

Beitragvon garfield336 » Fr 17. Aug 2018, 14:34

H2O hat geschrieben:(17 Aug 2018, 14:38)

Für internationale Fahrpläne wäre UTC doch nicht ganz abwegig. Daran würde man sich wohl gewöhnen. Ansonsten "Zeitzonenzeit" zur Organisation des täglichen Lebens mit der Tageshelligkeit. Mit dem Smartphone als App leicht zu bewältigen.

Es ist ja wahr, daß die MEZ eine Verabredung für eine Wirtschaftszone ist. Mit der EU ist sie noch ein wenig nach Osten und Westen gewachsen. Da wäre doch zu überlegen, ob es eine große Zumutung wäre, wenn für Portugal und Irland auch die MEZ/MESZ und für Zypern desgleichen eingeführt würde. Natürlich wäre das bei weiterem Wachstum de EU nicht durch zu halten. Auf den Azoren (Mitten im Atlantik!) ist der natürliche Tagesablauf schon zu weit ab von der MESZ.

Wirklich sinnvoll wäre ein Sonnenring um die Erde mit Ein-Aus-Schalter! :D


Finnland, Estland, Litauen, Lettland, Griechenland, Bulgarien Rumänien haben auch eine andere Zeitzone. sowie die Azoren und die kanarischen Insel.

Die EU erlaubt verschiedene Zonen.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10219
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Sommerzeit

Beitragvon garfield336 » Fr 17. Aug 2018, 14:35

Cat with a whip hat geschrieben:(17 Aug 2018, 14:23)

Hypothetisch: Wenn Frankreich zur WEZ übergehen würde, wem würde sich dann die Mehrheit der Luxemburger anschliessen? MEZ oder WEZ?


Hypothetisch sind wir ein Benelux Staat. was Frankreich macht ist jacke wie Hose. :D

Die Bande zu Belgien ist 10mal stärker hier. :|
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33862
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sommerzeit

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 17. Aug 2018, 14:38

Misterfritz hat geschrieben:(16 Aug 2018, 14:04)

Und dann müssten ja alle Mitgliedstaaten mitmachen - oder geht das per ordre de mufti?

Soweit ich weiß, entscheidet jedes Land selber über seine Zeit, das ist kein EU-Ding.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4728
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Sommerzeit

Beitragvon Misterfritz » Fr 17. Aug 2018, 14:38

H2O hat geschrieben:(17 Aug 2018, 14:47) Oder sie läßt die Finger davon bis zur nächsten Befragung im Jahr 2068. :p
Darauf wird es wohl hinauslaufen ;)
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10219
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Sommerzeit

Beitragvon garfield336 » Fr 17. Aug 2018, 14:39

Tom Bombadil hat geschrieben:(17 Aug 2018, 15:38)

Soweit ich weiß, entscheidet jedes Land selber über seine Zeit, das ist kein EU-Ding.


Die Sommerzeit ist sehr wohl ein EU-Ding. Man hat sich mal darauf geeignigt dass alle am gleichen Tag umstellen. Früher was nicht so....


Die Franzosen hatten vor 1995 die Uhren bereits im September zurückgestellt. Die Deutschen erst im Oktober. :|

Es wirklich sinnvoll dass es alle gleichzeitig tun. So ensteht weniger Verwirrung.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20470
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Sommerzeit

Beitragvon H2O » Fr 17. Aug 2018, 14:52

garfield336 hat geschrieben:(17 Aug 2018, 15:34)

Finnland, Estland, Litauen, Lettland, Griechenland, Bulgarien Rumänien haben auch eine andere Zeitzone. sowie die Azoren und die kanarischen Insel.

Die EU erlaubt verschiedene Zonen.


Das ist ja alles ganz richtig; muß aber nicht unbedingt und vor allem in allen Fällen sinnvoll sein. Ich hänge mich an den alten Reichsgedanken eines gemeinsamen Wirtschaftsgebiets auf dem Kontinent, nun angewandt auf die EU. Bei Zypern und den Azoren gerate ich auch ins Stottern, aber bei Finnland bis Griechenland fühle ich mich schon etwas besser.

Man muß eben alle davon Betroffenen hören und Vor-Nachteile auflisten und bewerten. In einem gemeinsamen und auch zusammenhängenden Wirtschaftsgebiet dieser Art wäre ein gemeinsamer Kommunikationsraum von großem Vorteil; auch für die Verabredung gemeinsamer Termine.

Rußland hat sich wieder aus zusammengefaßten Zeitzonen verabschiedet und hat sich wieder auf 9 Zeitzonen festgelegt. Dort könnte man möglicherweise Beiträge zu Vor-Nachteilen erfahren.

Nur eins darf man nicht sein: Fanatisch für oder gegen die große Zeitzone: Sachlich abwägen, sich austauschen und notfalls beschließen, aus guten Gründen alles so zu lassen wie es derzeit gehandhabt wird. Der Beschluß steht am Ende des Klärungsversuchs, nicht aber am Anfang!
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10219
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Sommerzeit

Beitragvon garfield336 » Fr 17. Aug 2018, 14:58

H2O hat geschrieben:(17 Aug 2018, 15:52)
Rußland hat sich wieder aus zusammengefaßten Zeitzonen verabschiedet und hat sich wieder auf 9 Zeitzonen festgelegt. Dort könnte man möglicherweise Beiträge zu Vor-Nachteilen erfahren.


Man müsste Russen in chinesen befragen und vergleichen. Während China nur eine Zone hat, hat Russland viele.

Fühlen sich die Menschen wohl mit diesen Modellen? Ich weiss es nicht.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4728
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Sommerzeit

Beitragvon Misterfritz » Fr 17. Aug 2018, 15:16

garfield336 hat geschrieben:(17 Aug 2018, 15:58)

Man müsste Russen in chinesen befragen und vergleichen. Während China nur eine Zone hat, hat Russland viele.

Fühlen sich die Menschen wohl mit diesen Modellen? Ich weiss es nicht.
Das ist sicherlich auch viel Psychologie bei. Es macht wohl gefühlt einen Unterschied, ob ich um 4 Uhr morgens anfange zu arbeiten oder um 8 Uhr, auch wenn es sich tatsächlich um dieselbe Tageszeit handelt.
Und noch etwas: Wenn die Geschäfte wie üblich geöffnet sind und z.B. die Tagesschau wie immer am Anfang des Abends gesendet wird und nicht um 20:00 Uhr irgendeiner Zeit, dann gibt es keine Probleme, denke ich.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8258
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Sommerzeit

Beitragvon Quatschki » Fr 17. Aug 2018, 15:30

Misterfritz hat geschrieben:(17 Aug 2018, 14:01)

Eben,
und das ist sehr passend für ganz Deutschland - also in den Grenzen vor 1945 :D

Du hast ja nur die Wahl zwischen dem Nullmeridian, der die passende Zeit für London, Westfrankreich und Barcelona ist und dem 15 Grad-Meridian, der für Berlin, Görlitz, Prag und Wien passt.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4728
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Sommerzeit

Beitragvon Misterfritz » Fr 17. Aug 2018, 15:32

Quatschki hat geschrieben:(17 Aug 2018, 16:30)

Du hast ja nur die Wahl zwischen dem Nullmeridian, der die passende Zeit für London, Westfrankreich und Barcelona ist und dem 15 Grad-Meridian, der für Berlin, Görlitz, Prag und Wien passt.
Und da fällt mir die Wahl leicht, ich nehme den Nullmeridian ;)
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11066
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sommerzeit

Beitragvon Cat with a whip » Fr 17. Aug 2018, 15:36

garfield336 hat geschrieben:(17 Aug 2018, 15:35)

Hypothetisch sind wir ein Benelux Staat. was Frankreich macht ist jacke wie Hose. :D

Die Bande zu Belgien ist 10mal stärker hier. :|


Dann is es also aus ihrer Sicht den Luxemburgern völlig egal wenn Frankreich seine Zeitzone nach WEZ ändert, ok.

Angesichts der Tatsache, dass Niederlande, Belgien und Luxemburg ziemlich auf einem Fleck und gleichen Längengrad liegen und daß das Optimum der Ortszeiten überall eigentlich in der WEZ liegt, für welche Zeitzone würde sich die meissten Beneluxer entscheiden, WEZ oder MEZ ?
Zuletzt geändert von Cat with a whip am Fr 17. Aug 2018, 15:36, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4184
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Sommerzeit

Beitragvon Antonius » Fr 17. Aug 2018, 15:36

Quatschki hat geschrieben:(17 Aug 2018, 16:30)

Du hast ja nur die Wahl zwischen dem Nullmeridian, der die passende Zeit für London, Westfrankreich und Barcelona ist und dem 15 Grad-Meridian, der für Berlin, Görlitz, Prag und Wien passt.

Völlig richtig. So einfach ist das. :)
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8258
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Sommerzeit

Beitragvon Quatschki » Fr 17. Aug 2018, 15:46

Man könnte auch im Zeitalter der Digitalisierung zur echten Ortszeit zurückkehren, da jedes Handy und jedes neue Auto eine Geopositionierung drin hat und somit die Gerätezeit laufend an die astronomische Zeit anpassen könnte.
Es ist Deutscvhland hier!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20470
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Sommerzeit

Beitragvon H2O » Fr 17. Aug 2018, 15:51

Misterfritz hat geschrieben:(17 Aug 2018, 16:32)

Und da fällt mir die Wahl leicht, ich nehme den Nullmeridian ;)


Na, Sie sind ja eine ganze Schlimme, also UTC. Die Finnen nehmen dann schon das 2. Frühstück ein. Warum nicht! Aber wenn sich mit Blick auf das große Ganze der EU eine andere gemeinsame Zeitzone von Finnland bis Portugal anböte, dann würde ich die aus praktischen Gründen bevorzugen.

Zurück zu „43. Computer - Internet - Telekommunikation - Netzpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast