Wenn Festnetze laufend wegen Überlastung ausfallen ...

Moderator: Moderatoren Forum 4

Muss man dem Monopolisten

gesetzlich in den Allerwertesten treten?
4
33%
ja, oder
4
33%
ja
4
33%
 
Abstimmungen insgesamt: 12
Benutzeravatar
paradoxx
Beiträge: 1193
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 12:42

Wenn Festnetze laufend wegen Überlastung ausfallen ...

Beitragvon paradoxx » Do 24. Apr 2014, 12:20

sollte es doch technisch möglich sein - guten Willen vorausgesetzt -, solange ins Funknetz zu schalten, oder ?
Willensbildung ist demokratisch-repräsentativ oder totalitär, eins schließt das andere aus (s. Art. 137 GG)
Benutzeravatar
Ach Gott
Beiträge: 3741
Registriert: Di 4. Mär 2014, 14:17
Benutzertitel: Freiheit für Porthos!

Re: Wenn Festnetze laufend wegen Überlastung ausfallen ...

Beitragvon Ach Gott » Do 24. Apr 2014, 12:28

Echte Festnetze gibt es kaum noch.
Gute Menschen sind keine Gutmenschen. Wer gutes tut, hat keine Zeigefinger frei.
Diese Benutzer lese oder beantworte ich nur sporadisch: Alexyessin Bakelit Darklightbringer IndianRunner Joker Marmelada Parchuchel Postix pikant dampflok99 hardliner capejazz tantis und der Stalker in blau.
Benutzeravatar
paradoxx
Beiträge: 1193
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 12:42

Re: Wenn Festnetze laufend wegen Überlastung ausfallen ...

Beitragvon paradoxx » Do 24. Apr 2014, 15:27

Ach Gott » Do 24. Apr 2014, 12:28 hat geschrieben:Echte Festnetze gibt es kaum noch.

Wo mag dann der Engpass liegen?
Willensbildung ist demokratisch-repräsentativ oder totalitär, eins schließt das andere aus (s. Art. 137 GG)
Benutzeravatar
Ach Gott
Beiträge: 3741
Registriert: Di 4. Mär 2014, 14:17
Benutzertitel: Freiheit für Porthos!

Re: Wenn Festnetze laufend wegen Überlastung ausfallen ...

Beitragvon Ach Gott » Do 24. Apr 2014, 16:34

Das kommt drauf an. Meist liegt unweit des Hauses eine Schaltstation, die das analoge Signal des Kupferkabels in eine digitale paketorientierte Verbindung einspeist. Bei anderen Techniken geht die Verbindung schon in der Wohnung nicht in eine Telefondose sondern in eine Box, von der aus digital beispielsweise in einem Glasfasernetz übertragen wird. Die Vermittlungsstation kann zentral ganz woanders liegen.
Gute Menschen sind keine Gutmenschen. Wer gutes tut, hat keine Zeigefinger frei.
Diese Benutzer lese oder beantworte ich nur sporadisch: Alexyessin Bakelit Darklightbringer IndianRunner Joker Marmelada Parchuchel Postix pikant dampflok99 hardliner capejazz tantis und der Stalker in blau.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27809
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Wenn Festnetze laufend wegen Überlastung ausfallen ...

Beitragvon jack000 » Mo 12. Mai 2014, 13:30

paradoxx » Do 24. Apr 2014, 13:20 hat geschrieben:sollte es doch technisch möglich sein - guten Willen vorausgesetzt -, solange ins Funknetz zu schalten, oder ?

Kannst du den Ausfall konkretisieren?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
paradoxx
Beiträge: 1193
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 12:42

Re: Wenn Festnetze laufend wegen Überlastung ausfallen ...

Beitragvon paradoxx » Mi 14. Mai 2014, 13:23

jack000 » Mo 12. Mai 2014, 13:30 hat geschrieben:
paradoxx » Do 24. Apr 2014, 13:20 hat geschrieben:sollte es doch technisch möglich sein - guten Willen vorausgesetzt -, solange ins Funknetz zu schalten, oder ?

Kannst du den Ausfall konkretisieren?
Ich sitze hier im Internetcafé im Industriegebiet, und der Telekomanschluss wird mehrfach täglich unterbrochen.
Willensbildung ist demokratisch-repräsentativ oder totalitär, eins schließt das andere aus (s. Art. 137 GG)
Benutzeravatar
sportsgeist
Beiträge: 12235
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 08:01
Benutzertitel: nimms sportlich

Re: Wenn Festnetze laufend wegen Überlastung ausfallen ...

Beitragvon sportsgeist » Mi 14. Mai 2014, 13:26

[url=/viewtopic.php?p=2509553#p2509553]paradoxx » Do 24. Apr 2014, 15:27[/url] hat geschrieben:
Ach Gott » Do 24. Apr 2014, 12:28 hat geschrieben:Echte Festnetze gibt es kaum noch.

Wo mag dann der Engpass liegen?

bei der puenktlichen rechnungsbezahlung vielleicht ...
Zitat: Stehen Intelligenz und Schulnoten in irgendeinem direkten proportionalen Zusammenhang ... Nein ... Warum? ... Ich bin das lebende Gegenbeispiel
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27809
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Wenn Festnetze laufend wegen Überlastung ausfallen ...

Beitragvon jack000 » Mi 14. Mai 2014, 14:00

paradoxx » Mi 14. Mai 2014, 14:23 hat geschrieben:
jack000 » Mo 12. Mai 2014, 13:30 hat geschrieben:Kannst du den Ausfall konkretisieren?
Ich sitze hier im Internetcafé im Industriegebiet, und der Telekomanschluss wird mehrfach täglich unterbrochen.

Die Telekom bietet noch "echte" Telefonanschlüsse an. Ich gehe aber davon aus, dass das Problem beim Internetcafe liegt, da die Telekommunikation über das Internet läuft (Es ist nicht davon auszugehen, das IC´s "echte" Telefonanschlüsse haben) und wenn die Kapazitäten durch zu viele Gäste, o.ä. zu gering wird, brechen die Telefonanschlüsse zusammen.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Aldemarin
Beiträge: 308
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 18:17

Re: Wenn Festnetze laufend wegen Überlastung ausfallen ...

Beitragvon Aldemarin » Fr 16. Mai 2014, 00:04

Kann man das Zusammenbrechen nicht durch Software auf den Rechnern in den Vermittlungsstellen, welche die Anschlüsse verwaltet, verhindern? Schließlich nutzt nicht jeder im Internet einen Streaming-Dienst!
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Wenn Festnetze laufend wegen Überlastung ausfallen ...

Beitragvon Peddargh » Fr 16. Mai 2014, 00:08

Ein "Diplomat" hat mir mal erzählt:
"Wenn die Telefonleitungen alle komplett überlastett sind,
hat das Ursachen.
ein anstehender Krieg"

Auch der European Song Contest überlastet die Netze nicht...

Nur mal so, nebenbei....
Zuletzt geändert von Peddargh am Fr 16. Mai 2014, 00:09, insgesamt 1-mal geändert.
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 2892
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Wenn Festnetze laufend wegen Überlastung ausfallen ...

Beitragvon Watchful_Eye » Fr 16. Mai 2014, 00:16

Früher kam ich mit meinen Grußanrufen an Silvester auch nie durch, aber mittlerweile klappt es meistens auf Anhieb. Anscheinend ist das Netz schon deutlich besser ausgebaut als noch vor ein paar Jahren.
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)

Mod im Feedback- und Asienforum.
Benutzeravatar
Ach Gott
Beiträge: 3741
Registriert: Di 4. Mär 2014, 14:17
Benutzertitel: Freiheit für Porthos!

Re: Wenn Festnetze laufend wegen Überlastung ausfallen ...

Beitragvon Ach Gott » Fr 16. Mai 2014, 09:13

Peddargh » Fr 16. Mai 2014, 00:08 hat geschrieben:Auch der European Song Contest überlastet die Netze nicht...

Wie sollte er? Jede DSDS-Folge generiert in Deutschland mehr Anrufe.
Gute Menschen sind keine Gutmenschen. Wer gutes tut, hat keine Zeigefinger frei.
Diese Benutzer lese oder beantworte ich nur sporadisch: Alexyessin Bakelit Darklightbringer IndianRunner Joker Marmelada Parchuchel Postix pikant dampflok99 hardliner capejazz tantis und der Stalker in blau.
Aldemarin
Beiträge: 308
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 18:17

Re: Wenn Festnetze laufend wegen Überlastung ausfallen ...

Beitragvon Aldemarin » Fr 23. Mai 2014, 13:28

Ist überhaupt die entsprechende Technik optimal konfiguriert? Wenn man überlegt, daß früher T-Online seinen Kunden immer eine CD beigelegt hat, wo ein Browser drauf war, der immer abstürzte, habe ich da manche Zweifel!

Zurück zu „43. Computer - Internet - Telekommunikation - Netzpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast