Über das Ende des Desktopcomputers

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Claud
Beiträge: 9257
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:29
Benutzertitel: Hast ma etwas Port über?
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Über das Ende des Desktopcomputers

Beitragvon Claud » Do 15. Mai 2014, 21:50

Tom Bombadil » Do 15. Mai 2014, 12:50 hat geschrieben:Totgesagte leben länger :thumbup: Für mich kommt nur ein Desktop-PC in Frage, mit einer richtigen Tastatur und Maus/Trackball kann man immer noch am schnellsten Arbeiten, ein großer Bildschirm ist Gold wert, man kann mehrere Fenster gleichzeitig offen haben, oder man kann einen zweiten Monitor anschließen und so die Arbeitsfläche exorbitant vergrößern, da hilft sogar schon ein kleinerer Monitor, von Dingen wie Bild- oder Videobearbeitung brauchen wir da überhaupt nicht erst zu reden, dafür sind Smartphones und Tablets völlig ungeeignet.


Und wenn man eh schon deine genannten Vorteile nutzt bzw nutzen möchte, dann ist es auch einfach unsinnig, ein kleines und viel zu teuer geratenes Mobilteil an den großen Bildschirm zu stöpseln zu wollen, statt ein vielfaches an Rechenleistung für viel weniger Geld anzuschaffen.

Fürs Mobile surfen tut es ja auch ein 99€ Tablet.

Zurück zu „43. Computer - Internet - Telekommunikation - Netzpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste