Microsofts Strategieänderung bei Dokumentenformaten.

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Mithrandir
Beiträge: 5859
Registriert: Di 3. Jun 2008, 02:30

Microsofts Strategieänderung bei Dokumentenformaten.

Beitragvon Mithrandir » Fr 27. Jun 2008, 14:07

Nachdem Microsoft zunächst versucht hatte, mit OOXML ein eigenes Format als Konkurrenz zum ISO-standardisierten ODF-Dokumentenformat durchzusetzen und sogar mit viel Aufwand versucht hatte, das eigene Format ebenfalls durch die ISO zum Standard erklären zu lassen, zeichnet sich ein Wechsel der Strategie ab:

Der US-Technik-Chef von Microsoft hat vor kurzem überraschenderweise gesagt »ODF has clearly won« und damit die Niederlage des eigenen OOXML-Formats eingestanden.
(http://www.infoworld.com/article/08/06/ ... tle_1.html)

Was steckt hinter dem Wandel? Kann Microsoft wirklich von der Strategie der Dominanz eigener Office-Formate und damit des eigenen Office und damit MS Windows abrücken?
Benutzeravatar
eifelbauer
Beiträge: 4129
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:25

Re: Microsofts Strategieänderung bei Dokumentenformaten.

Beitragvon eifelbauer » Fr 27. Jun 2008, 14:34

Mithrandir hat geschrieben:Nachdem Microsoft zunächst versucht hatte, mit OOXML ein eigenes Format als Konkurrenz zum ISO-standardisierten ODF-Dokumentenformat durchzusetzen und sogar mit viel Aufwand versucht hatte, das eigene Format ebenfalls durch die ISO zum Standard erklären zu lassen, zeichnet sich ein Wechsel der Strategie ab:

Der US-Technik-Chef von Microsoft hat vor kurzem überraschenderweise gesagt »ODF has clearly won« und damit die Niederlage des eigenen OOXML-Formats eingestanden.
(http://www.infoworld.com/article/08/06/ ... tle_1.html)

Was steckt hinter dem Wandel? Kann Microsoft wirklich von der Strategie der Dominanz eigener Office-Formate und damit des eigenen Office und damit MS Windows abrücken?


Sie haben es ja nicht nur versucht sondern OOXML ist seit 1 April Standard.

http://www.linux-user.de/ausgabe/2008/05/003/index.html

Die technischen Schwierigkeiten scheinen jedoch enorm zu sein.

Un Microsoft ist nicht gerade dafür bekannt Probleme zu lösen sondern eher dafür neue zu schaffen. :giggle:
Benutzeravatar
Mithrandir
Beiträge: 5859
Registriert: Di 3. Jun 2008, 02:30

Re: Microsofts Strategieänderung bei Dokumentenformaten.

Beitragvon Mithrandir » Fr 27. Jun 2008, 14:39

eifelbauer hat geschrieben:Sie haben es ja nicht nur versucht sondern OOXML ist seit 1 April Standard.

Naja, so ganz durch ist die Standardisiserung von OOXML noch nicht...
Auf heise stand vor einer Woche:
Die ISO-Normierung von OOXML ist derweil unter Druck geraten. Nach vier Einsprüchen von Mitgliedsstaaten gegen das heftig umstrittene und von Berichten über Unregelmäßigkeiten begleitete Zertifizierungsverfahren hat die Genfer Standardisierungseinrichtung die Spezifikation zunächst auf Eis gelegt. Bis zumindest Anfang Juli soll die anhand von zahlreichen technischen Kommentaren aus den nationalen Normierungsgremien zu überarbeitende OOXML-Version auch nicht veröffentlicht werden.

http://www.heise.de/open/Microsoft-Mana ... rom/atom10
Benutzeravatar
eifelbauer
Beiträge: 4129
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:25

Re: Microsofts Strategieänderung bei Dokumentenformaten.

Beitragvon eifelbauer » Fr 27. Jun 2008, 14:56

Mithrandir hat geschrieben:Naja, so ganz durch ist die Standardisiserung von OOXML noch nicht...
Auf heise stand vor einer Woche:

http://www.heise.de/open/Microsoft-Mana ... rom/atom10


Bei

Sechs Stimmen dafür, vier dagegen, sechzehn Enthaltungen


war das mit den Einsprüchen wohl zu erwarten. :giggle:

Ich finde es ohnehin unglaublich wie Microsoft es schafft trotz Ablehnung von allen Seiten noch ein Ergebnis hinzukriegen.

Na ja, für irgendwas müssen die über 50 Milliarden Bar Kasse ja schließlich gut sein. :confused:

Zurück zu „43. Computer - Internet - Telekommunikation - Netzpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast