GB schafft Klimaministerium ab, CO2- Zertifikate im freien Fall

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 922
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

GB schafft Klimaministerium ab, CO2- Zertifikate im freien Fall

Beitragvon Ebiker » So 17. Jul 2016, 10:25

Endlich handelt mal eine Regierung und sägt der Klimasekte den Ast ab. Das Klimaministerium wurde aufgelöst. Logische Folge: Die Preise für CO2 Zertifikate sinken so stark wie lange nicht mehr. Besteht endlich Hoffnung auf sinkende Strompreise und eine neue Vernunft in der Energiepolitik?
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22118
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: GB schafft Klimaministerium ab, CO2- Zertifikate im freien Fall

Beitragvon Adam Smith » So 17. Jul 2016, 10:41

Ebiker hat geschrieben:(17 Jul 2016, 11:25)

Endlich handelt mal eine Regierung und sägt der Klimasekte den Ast ab. Das Klimaministerium wurde aufgelöst. Logische Folge: Die Preise für CO2 Zertifikate sinken so stark wie lange nicht mehr. Besteht endlich Hoffnung auf sinkende Strompreise und eine neue Vernunft in der Energiepolitik?


Flugreisen könnten vielleicht preiswerter werden.

Der Emissionshandel umfasst die Branchen, die besonders viele Emissionen verursachen. In den 27 EU-Staaten sind rund 12 000 Unternehmen betroffen: Stromkonzerne, Chemieunternehmen, Eisen- und Stahlwerke, Papier- und Kalkfabriken. Nicht beteiligt sind die Landwirtschaft und Privathaushalte. Eine Sonderrolle spielt der Flugverkehr: Seit Januar 2012 müssen Fluganbieter für jede in Europa verursachte Tonne CO2 zahlen. Auf Druck vor allem aus Amerika und China wurden jedoch Flüge, die in Übersee starten oder dorthin fliegen, für ein Jahr befreit.


http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/c ... 86688.html
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: GB schafft Klimaministerium ab, CO2- Zertifikate im freien Fall

Beitragvon Flat » So 17. Jul 2016, 11:36

Moin,

ich halte es eh für unsinnig, sich von Klimaverschmutzung freikaufen zu können. Vernünftige strenge Grenzwerte, die jeder einzuhalten hat, wären deutlich besser.

Und wenn die Briten die dann nicht einhalten wollen, dürfen sie das Zeug halt nicht mehr in die EU exportieren. Man kann sich schließlich nicht nach jedem kleinen Land außerhalb der EU richten.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2045
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: GB schafft Klimaministerium ab, CO2- Zertifikate im freien Fall

Beitragvon BingoBurner » So 17. Jul 2016, 12:38

GB schafft Klimaministerium ab......................


Jetzt haben sie es diesen dämlichen Klima endlich gezeigt.
Statt Abgas-Skandal zu rufen sollten die Leute lieber mal das Atmen lassen.

Ökofaschisten diese Klimaforscher. The world goes nuts.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: GB schafft Klimaministerium ab, CO2- Zertifikate im freien Fall

Beitragvon HugoBettauer » Mo 18. Jul 2016, 10:18

Flat hat geschrieben:(17 Jul 2016, 12:36)

Moin,

ich halte es eh für unsinnig, sich von Klimaverschmutzung freikaufen zu können. Vernünftige strenge Grenzwerte, die jeder einzuhalten hat, wären deutlich besser.

Und wenn die Briten die dann nicht einhalten wollen, dürfen sie das Zeug halt nicht mehr in die EU exportieren. Man kann sich schließlich nicht nach jedem kleinen Land außerhalb der EU richten.

Das ist eben so eine fixe Idee, Umweltschäden künstlich mit einem Preis zu versehen. Ökös können Marktwirtschaft nicht.
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: GB schafft Klimaministerium ab, CO2- Zertifikate im freien Fall

Beitragvon Flat » Mo 18. Jul 2016, 12:28

HugoBettauer hat geschrieben:(18 Jul 2016, 11:18)

Das ist eben so eine fixe Idee, Umweltschäden künstlich mit einem Preis zu versehen. Ökös können Marktwirtschaft nicht.


Moin,

ich halte es auch für wirtschaftlich widersinnig, die Umwelt gratis schädigen zu können. Man macht mit Schaden der Allgemeinheit Profit.

Ich würde daher eher sagen: Die, die solche Umweltschäden freistellen wollen, können Marktwirtschaft nicht. Sie wollen Gewinne privatisieren und Schäden der Umwelt der Allgemeinheit aufdrücken.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
pikant
Beiträge: 50139
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: GB schafft Klimaministerium ab, CO2- Zertifikate im freien Fall

Beitragvon pikant » Mo 18. Jul 2016, 12:34

HugoBettauer hat geschrieben:(18 Jul 2016, 11:18)

Das ist eben so eine fixe Idee, Umweltschäden künstlich mit einem Preis zu versehen.


jo,
dann ist es also besser, dass die Allgemeinheit fuer Umweltschaeden haftet, die aus Profitgier die Unternehmen begehen?

das kann doch kein vernuenftiger Mensch wollen.
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: GB schafft Klimaministerium ab, CO2- Zertifikate im freien Fall

Beitragvon HugoBettauer » Mo 18. Jul 2016, 13:02

Flat hat geschrieben:(18 Jul 2016, 13:28)

Moin,

ich halte es auch für wirtschaftlich widersinnig, die Umwelt gratis schädigen zu können. Man macht mit Schaden der Allgemeinheit Profit.

ja klar. womit denn sonst? Profit geht immer zulasten anderer.
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: GB schafft Klimaministerium ab, CO2- Zertifikate im freien Fall

Beitragvon Flat » Mo 18. Jul 2016, 15:02

HugoBettauer hat geschrieben:(18 Jul 2016, 14:02)

ja klar. womit denn sonst? Profit geht immer zulasten anderer.


Moin,

dann sollten wir konsequenterweise auch erlauben, Atommüll einfach in den nächsten Fluss zu kippen und gesundheitsschädlichen Qualm unbegrenzt und ungefiltert in die Luft zu blasen.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: GB schafft Klimaministerium ab, CO2- Zertifikate im freien Fall

Beitragvon HugoBettauer » Mo 18. Jul 2016, 17:29

Flat hat geschrieben:(18 Jul 2016, 16:02)

Moin,

dann sollten wir konsequenterweise auch erlauben, Atommüll einfach in den nächsten Fluss zu kippen und gesundheitsschädlichen Qualm unbegrenzt und ungefiltert in die Luft zu blasen.

Das würde ganz urwüchsig und ohne Bürokratie einen Markt generieren, nicht für dreckige Luft, sondern für saubere. Irgendwie glaube ich nicht, dass du die Sache richtig verstanden hast.
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: GB schafft Klimaministerium ab, CO2- Zertifikate im freien Fall

Beitragvon William » Mo 18. Jul 2016, 18:12

Flat hat geschrieben:(18 Jul 2016, 16:02)

Moin,

dann sollten wir konsequenterweise auch erlauben, Atommüll einfach in den nächsten Fluss zu kippen und gesundheitsschädlichen Qualm unbegrenzt und ungefiltert in die Luft zu blasen.


Warum erlauben und warum in den Fluss kippen?
Einfach illegal in den Wald stellen. Irgendein Pilzsammler räumt es schon irgendwann weg.

http://www.bild.de/regional/chemnitz/uran/pilzsammler-bringen-uran-implastikeimer-zur-polizei-46799324.bild.html

Zurück zu „42. Energie - Umweltschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast