AKW Fessenheim - schwerer Unfall

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 8966
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: AKW Fessenheim - schwerer Unfall

Beitragvon Cat with a whip » Do 28. Apr 2016, 19:26

immernoch_ratlos hat geschrieben:(28 Apr 2016, 19:36)Mal sehen welche Erfahrungen wir sammeln dürfen, wenn nun mal bei einem belgischen AKW der Deckel wegfliegt... :?


Welche Deckel meinen sie? Bitte mal anhand der Bauart dieses Bauteil benennen und anhand eines Ablaufs erläutern wie sowas passieren könnte.
Ansonsten gehts hier doch um Fessenheim.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
immernoch_ratlos
Beiträge: 750
Registriert: So 10. Apr 2016, 16:59

Re: AKW Fessenheim - schwerer Unfall

Beitragvon immernoch_ratlos » Fr 29. Apr 2016, 17:56

Guter Gott - mir fliegt gleich das Blech weg - eine Metapher für etwas geht sehr "schief" - umgangssprachlich, etwas katastrophales passiert.

Mal ganz davon abgesehen es gibt da einen Deckel, wenn Dich das beruhigt das "Reaktordruckgefäß" (Druckwasserreaktor) hat einen Deckel. Der sollte im Betrieb stets geschlossen sein. Metaphorisch - sollte der "wegfliegen" - aua - da reicht selbst "Super GAU" nicht mehr als Beschreibung aus.

Wenn Du Dich mit der komplexen Funktion eines (es gibt da mehrere Typen) AKW vertraut machen möchtest, ich kann sicher einiges dazu erklären, es dürfte allerdings wesentlich zielführender sein, entsprechende Fachliteratur heranzuziehen.

Was die Standorte der bekannt maroden französischen und belgischen AKW angeht, da hast du recht, womöglich hätte ich ja ein neues Thema - "marode AKW in unserer direkten Nachbarschaft" aufmachen sollen ? Ein Dauerthema befürchte ich und praktisch alles passt da unbeanstandet hinein.

Ein weiteres "marode AKW weiter weg ab dennoch böse", falls "Nachbarschaft" zu eng gefasst ist.

Noch eine technische Frage damit Du / Sie und niemand beleidigt ist - bei meiner Anmeldung stand da "DU" - hat das nicht zu bedeuten, das ich mit "DU" angeredet werden möchte ? Gibt es hier eine Verpflichtung zur Anrede "Sie, Ihre usw." - falls das so sein sollte, werde ich künftig selbstverständlich diese Anrede nutzen. :dead:
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (aus China)
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1185
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: AKW Fessenheim - schwerer Unfall

Beitragvon watisdatdenn? » Sa 30. Apr 2016, 05:59

bakunicus hat geschrieben:(06 Mar 2016, 13:41)
ich denke doch, dass merkel als physikerin eine sehr gute vorstellung von den gefahren und lasten der atomenergie hat.

dem muss ich entschieden widersprechen. sie hat die milliardenteure scheiße in Asse mitverbockt! die wird man alle wieder ausbuddeln müssen und ordentlich entsorgen (am besten nach russland oder afrika).
offensichtlich waren die leute damals tatsächlich zu blöd zu rechnen und die wassereinsickerung vorauszusehen (bis auf einem ungehörten bauingenieur).

generell ist ein endlagerstätte in deutschland unsinn. hier leben zu viele leute.


der ganze milliardenteure ärger (die kosten für den atomstrom sind hauptsächlich in der zukünftigen entsorgung und nicht in der erstellung) mit dem atommüll für lächerliche 14% atomstrom in strommix :rolleyes:
wie menschen mit mehr als 3 gehirnzellen das heute noch für eine gute idee halten können ist mir schleierhaft.
vor allem, dass sich die energiekonzerne für lächerliche 23 milliarden freikaufen dürfen ist handfester skandal, angesichts der milliardenkosten die ein rückbau eines einzelnen atomkraftwerks bedeuten!

Zurück zu „42. Energie - Umweltschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste