Energiewende nur möglich mit Hanf

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Sativa-Union
Beiträge: 18
Registriert: So 11. Okt 2015, 15:20

Energiewende nur möglich mit Hanf

Beitragvon Sativa-Union » Di 13. Okt 2015, 20:15

Erinnert ihr euch noch an Zeiten in denen Politiker sagten Atomstrom ist klimafreundlich und günstig ? Dann werdet ihr euch in Zukunft auch an die Zeit erinnern in der uns erzählt wurde das Biomasse schlecht ist und Monokulturen fördert. Photovoltaik/Solarpanels und Windkraft toll ist. (Die Rechnung wurde aber bewusst immer ohne Nutzhanf gemacht)

Was soll ich dazu sagen. Ich verbaue diese regenerativen Energien u.a neben Öl,Gas, Solar, Klima, BHKW etc. (Es gibt in meinen Augen nichts besseres als eine Biogasanlage, Pelletskessel der mit Hanfpellets statt mit Holz betrieben wird. Diese Energieformen haben Zukunft durch die Kultivierung von Hanf was unseren Planeten heilen wird in jeglicher Hinsicht). Wer mehr über diese Energieformen wissen möchte (unabhängig von führenden Unternehmen die einen den schwarzen Peter aufmalen wollen um ihr Produkt zu vermarkten -> PN)

Das einzige was ich dazu sagen kann ist, wie abgrundtief traurig es ist dass keiner weiß dass der richtige Klimawandel nicht ohne Hanf gewonnen werden kann. Solange Nutzhanf illegal bzw. restriktiv behandelt wird aus wirtschaftlichen Gründen. Solange werden wir weiter 32 Stunden die Woche dafür arbeiten um unsere Energie zu erhalten.

Dabei könnte es so einfach sein, statt Gas, Öl und Photovoltaik, Windräder (Die neben den Schatten, Geräuschen dazu auch noch Tiere wie Vögel halbieren), Wasserkraft , Ackerflächen die eh bereits Brach liegen durch bewusste Überdüngung und subventioniert von der Eu, damit die Preise im Supermarkt schön oben bleiben. Dabei könnten wir einfach auf den 2/3 der Ackerflächen Hanf kultivieren. Ps: Wer keinen Ökostrom aus einem Bürgereigenen Netz bezieht ist gleichzeitig für die Massentierhaltung den Atomstrom, Fracking, Kohle, Öl Förderung mitschuldig. (Wie man sich das vorstellen kann hier ab Minute 18:14 -> https://youtu.be/ftGYiyTZE14?t=18m14s und hier noch weiter gerechnet, https://youtu.be/ftGYiyTZE14?t=31m22s Ist es nicht abartig ? Wenn der Fleischverkauft mal nicht so läuft wird das überproduzierte Fleisch einfach in direkt daneben gebauten Biogasanlagen verbrannt)

Grundsätzlich finanzieren diese Verbrecher alles was in ihrem Interesse ist. Und nein Cannabis Sativa L. ist keine Droge sondern eine Nutzpflanze. Hier der Propagandafilm von den Amerikanern (https://www.youtube.com/watch?v=a1oFcgLfgV0, wer damals kein Hanf angebaut hat wurde sogar bestraft)

Dieses Wissen ist in Vergessenheit geraden und ich persönlich werde alles in Zukunft tun um es wieder an die Leute zu bringen.

Ihr wollt Klimawandel ? Dann seid nicht so respektlos und holzt wälder ab um euch damit den hintern ab zu putzen mit Zellulose von Bäumen die teilweise länger auf diesen Planeten gelebt haben als wir es jemals tun werden. Man könnte Toilettenpapier auch aus Hanffasern machen. Dafür braucht man auch keine chemischen Düngemittel oder Pestizide. Und weil diese Nutzpflanze so tief wurzelt (über 1,5m) bleiben Böden selbst nach Jahren langen Anbau fruchtbar. Selbst die Akkumulation von Schwermetallen steckt diese Pflanze einfach weg. Sie verbraucht kaum Wasser und wirft botanische Früchte (Samen) ab die Ernährungsphysiologisch nicht zu überbieten sind.

Hanfsamen: komplettes Aminosäureprofil, Perfekt ausgeglichenes Fettsäurenmuster 3:1 (Omega 3 und 6)

... Ganz ehrlich ich kann hier noch Stundenlang erzählen wer mehr wissen will sollte sich folgende Studien durchlesen.

Ich informiere bereits Vorgesetzte über Hanf und gebe Ihnen Tipps zum Thema Bewusstsein, Gesundheit, Ökologie

Bis jetzt bezahle ich alles aus eigener Tasche (ich fahre keinen Luxuswagen und werde das auch ich in Zukunft nicht tun denn ich ich bin kein Hypokrit und blase den Verbrechern das Geld in den Hintern die mich seitdem ich denken kann unterdrücken)

Die Seite steht ebenfalls noch in den Kinderschuhen. Ihr solltet auf dem laufenden bleiben. Ich habe einiges Vor dazu gibt es in naher Zukunft mehr Informationen. (Mein Vollzeit Beruf und mein täglicher Sport + gesunde Ernährung) lässt nicht mehr all zu viel nebenbei zu. Ich wünschte ich kann mich mehr für meine Umwelt einsetzen. Ich hoffe ich kann mehr durch ein Umwelttechnik Studium erreichen (wobei hier das gleiche wie überall ist, der Staat gibt vor was gelehrt wird und das muss leider nicht wie so oft gut sein, denn Geldgeber sind meistens die von denen man keines braucht, Verbrecher)

Ebenfalls suche ich nach intelligenten Menschen die wissen um was es hier geht. Wer das Potential erkannt hat und mich unterstützen will bei meinen Vorhaben Hanf in der Gesellschaft zu etablieren, unbedingt eine Nachricht schreiben.

Ich danke euch vielmals. Ich appeliere an eure Vernunft, ebenfalls würde ich mich freuen wenn unterqualifizierte Beiträge einfach unterlassen werden. (Dafür gibt es hier im Forum die Weinstube :p ;) )

Bless

http://sativa-power.de/info/

Wer das Böse nicht bestraft, befiehlt, dass es getan wird. -Leonardo da Vinci (1452 - 1519)
Zuletzt geändert von Sativa-Union am Di 13. Okt 2015, 20:22, insgesamt 3-mal geändert.
"Nach den USA (ca. 31 Prozent) und Russland (27 Prozent) gehört Deutschland neben China und Frankreich zu den größten Waffenexporteuren.

„Wer Wind sät, wird Sturm ernten..“
Gerhard XV

Re: Energiewende nur möglich mit Hanf

Beitragvon Gerhard XV » Di 13. Okt 2015, 20:18

Sativa-Union » Di 13. Okt 2015, 21:15 hat geschrieben:Ich appeliere an eure Vernunft, ebenfalls würde ich mich freuen wenn unterqualifizierte Beiträge einfach unterlassen werden.

Ich hätte gern was Qualifiziertes geschrieben, aber leider bin im im Moment total zugekifft.
Benutzeravatar
Sativa-Union
Beiträge: 18
Registriert: So 11. Okt 2015, 15:20

Re: Energiewende nur möglich mit Hanf

Beitragvon Sativa-Union » Di 13. Okt 2015, 20:24

Scheinbar ist dein Gras nicht von guter Qualität sonst hättest du sicher was anderes verfasst. Jedenfalls muss man auch nicht bekifft sein um zu verstehen um was es hier geht. Denn Hanf macht nicht high sondern gesund. Stichwort CBD - https://de.wikipedia.org/wiki/Cannabidiol

http://www.ukb.uni-bonn.de/quick2web/in ... F7002AD943
Zuletzt geändert von Sativa-Union am Di 13. Okt 2015, 20:25, insgesamt 1-mal geändert.
"Nach den USA (ca. 31 Prozent) und Russland (27 Prozent) gehört Deutschland neben China und Frankreich zu den größten Waffenexporteuren.

„Wer Wind sät, wird Sturm ernten..“
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 16030
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Energiewende nur möglich mit Hanf

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 13. Okt 2015, 20:29



Ein Onlineshop mit folgendem Impressum:

Impressum:

Alex Sativa
High Grade 1
420 Jamaica


lol :-))))
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Gerhard XV

Re: Energiewende nur möglich mit Hanf

Beitragvon Gerhard XV » Di 13. Okt 2015, 20:31

3x schwarzer Kater » Di 13. Okt 2015, 21:29 hat geschrieben:
Ein Onlineshop mit folgendem Impressum:



lol :-))))
:thumbup: :D
Benutzeravatar
Sativa-Union
Beiträge: 18
Registriert: So 11. Okt 2015, 15:20

Re: Energiewende nur möglich mit Hanf

Beitragvon Sativa-Union » Di 13. Okt 2015, 20:31

Warum so voreilige Schlüsse ziehen ? Ich habe den Link nur verbreitet weil auf der Info seite eine Sammlung an wichtigen PDF Dateien zu Verfügung steht.

Im Shop wird auch noch gar nichts verkauft und in Zukunft wird das auch kein Shop sondern ein Vergleichsportal von allen Hanfprodukte die man bei unterschiedlichsten Händlern erwerben kann. Somit kann ich meinen Mitmenschen je nach Region. Preis, Qualität alles auf einen Blick zeigen.

Ich bin kein Geschäftsmann und will es auch nicht werden.

Wie du bestimmt gemerkt hast war das ein Test und im Shop ist alles "Ausverkauft" :?

Statt zu "haten" wäre es sinnvoller die PDF Dateien zu lesen

Ps: Extra für dich habe ich die Seiten aus dem Menu entfernt. :rolleyes:
Zuletzt geändert von Sativa-Union am Di 13. Okt 2015, 20:40, insgesamt 3-mal geändert.
"Nach den USA (ca. 31 Prozent) und Russland (27 Prozent) gehört Deutschland neben China und Frankreich zu den größten Waffenexporteuren.

„Wer Wind sät, wird Sturm ernten..“
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 16030
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Energiewende nur möglich mit Hanf

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 13. Okt 2015, 20:40

Sativa-Union » Di 13. Okt 2015, 21:31 hat geschrieben:Warum so voreilige Schlüsse ziehen ? Ich habe den Link nur verbreitet weil auf der Info seite eine Sammlung an wichtigen PDF Dateien zu Verfügung steht.



jaja ... merkt man an deinem Usernamen :-))))
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Sativa-Union
Beiträge: 18
Registriert: So 11. Okt 2015, 15:20

Re: Energiewende nur möglich mit Hanf

Beitragvon Sativa-Union » Di 13. Okt 2015, 20:41

Sativa Union wird der Name für eine Partei an deren Gründung ich bereits arbeite :D

Ps: Der wichtigste Grund für Hanf als Energiebringer ist der Vorteil dass wir überall um uns herum brach liegende Ackerflächen habe (oder welche auf denen nur Mais/Getreide) angebaut wird. Wir können vermehrt Biogasanlagen bewirtschaften und Hanfpelletskessel verbauen. Somit bauen wir ein dezentrales Versogungsnetzwerk auf und sind nicht von Großkonzernen abhängig.
Zuletzt geändert von Sativa-Union am Di 13. Okt 2015, 20:52, insgesamt 1-mal geändert.
"Nach den USA (ca. 31 Prozent) und Russland (27 Prozent) gehört Deutschland neben China und Frankreich zu den größten Waffenexporteuren.

„Wer Wind sät, wird Sturm ernten..“
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5900
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Energiewende nur möglich mit Hanf

Beitragvon Brainiac » Di 13. Okt 2015, 22:18

Sativa-Union » Di 13. Okt 2015, 21:41 hat geschrieben:Sativa Union wird der Name für eine Partei an deren Gründung ich bereits arbeite :D


Ich würde empfehlen, diesen wichtigen Thread in unsere bewährte Sammlung bahnbrechender politischer Ideen zu verschieben:
http://politik-forum.eu/viewforum.php?f=64

:)
this is planet earth
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 16030
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Energiewende nur möglich mit Hanf

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 13. Okt 2015, 22:20

Brainiac » Di 13. Okt 2015, 23:18 hat geschrieben:
Ich würde empfehlen, diesen wichtigen Thread in unsere bewährte Sammlung bahnbrechender politischer Ideen zu verschieben:
http://politik-forum.eu/viewforum.php?f=64

:)


Das halte ich für einen guten Ansatz :)
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
DieBananeGrillt
Beiträge: 456
Registriert: Di 1. Okt 2013, 19:29

Re: Energiewende nur möglich mit Hanf

Beitragvon DieBananeGrillt » Mi 28. Okt 2015, 17:44

Sativa-Union » Di 13. Okt 2015, 20:31 hat geschrieben:Warum so voreilige Schlüsse ziehen ? Ich habe den Link nur verbreitet weil auf der Info seite eine Sammlung an wichtigen PDF Dateien zu Verfügung steht.

Im Shop wird auch noch gar nichts verkauft und in Zukunft wird das auch kein Shop sondern ein Vergleichsportal von allen Hanfprodukte die man bei unterschiedlichsten Händlern erwerben kann. Somit kann ich meinen Mitmenschen je nach Region. Preis, Qualität alles auf einen Blick zeigen.

Ich bin kein Geschäftsmann und will es auch nicht werden.

Wie du bestimmt gemerkt hast war das ein Test und im Shop ist alles "Ausverkauft" :?

Statt zu "haten" wäre es sinnvoller die PDF Dateien zu lesen

Ps: Extra für dich habe ich die Seiten aus dem Menu entfernt. :rolleyes:



Den Weg frei für Hanf,..mein Kampf !

Gute Ideen haben es immer schwer durchgesetzt zu werden, besonders wenn andere Interessen dagegen sind.
Monsanto und Co. würden ihren Genmais nicht mehr verkaufen können und alles daran setzen, zu verhindern , das die geschmierten Politiker im EU – Parlament etwas Anderes beschließen mögen, als die Ackerflächen für Hanf freizugeben.

Also können diese Industrien wieder nur außerhalb aufgebaut werden.
Viel Erfolg !

Zurück zu „42. Energie - Umweltschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast