Die Arktis schrumpft

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43881
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Die Arktis schrumpft

Beitragvon frems » So 22. Mär 2015, 01:36

Eisfläche so klein wie noch nie im Winter

Die Eisfläche in der Arktis war in diesem Winter so klein wie noch nie. Und Forscher fürchten, dass der Trend, charakteristisch für den Klimawandel, anhält.

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/ ... 38312.html

Ein natürliches Phänomen? Schuld der Menschheit? Und wenn sich am Trend nichts ändert: Was heißt dies für die Arktis und uns?
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Die Arktis schrumpft

Beitragvon BingoBurner » So 22. Mär 2015, 02:37

Ja was kann passieren wenn die Arktis schrumpft. Die große atlantische "Pumpe" könnte ausfallen. Süßwasser, Salzwasser und dann friert Europa.

Für mich steht fest das der Klimawandel durch Menschen verursacht ist.
Aber um den geistvollen Einwendungen zu entgehen wie "beleg das mal" will ich mal darauf hinweisen das das Klima und seine Zusammenhänge bis heute nicht gänzlich verstanden werden können. Ergo sollte man daran nicht groß herum fummeln. Aber das tun wir.
Das ist fast wie ein Aderlass im Mittelalter , keine Ahnung vom Blut und seine Funktionen aber
ich spiele damit mal rum.

Und zum Thema Hysterie .... Da sitzen jetzt Forscher und schicken ihre Sonden los.
Diese zeigen dann das das Eis was hier seit 10000 Jahren liegt ist nicht mehr da.
Wenn das dann öffentlich wird ist das auf einmal Hysterie. Ja Klar.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Corella
Beiträge: 910
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 12:08

Re: Die Arktis schrumpft

Beitragvon Corella » So 22. Mär 2015, 19:04

Das merken wir schon jetzt! Polarfrontjetstream nährt sich aus dem Temperaturunterschied hohe Breiten zu niedrigen. Da die Eisfläche schrumpft und mit ihr die Albedo, wird der Gradient kleiner. Der Jetstream verlangsamt sich und mäandriert stärker. Großwetterlagen stellen sich träger um. Es kann länger trocken bleiben, Niederschlagsperioden können länger anhalten. Es wird extremer, genau das, was Klimatologen seit langem prognostizieren.
Die schwindende Albedo ist eine verstärkende Rückkopplung. Weniger Einstrahlung strahlt in den Weltraum zurück, die treibhausgasbedingte Erwärmung verstärkt sich. Richtig warm wird die Arktis, wenn das Sommereis ganz weg ist, man denke an den Eis-Cocktail. Solange noch Eis schmilzt, ist das Getränk nahe Null. Wenn das Sommereis ganz weg sein wird - eine Frage der Zeit - dann geht s dem Wintereis an den Kragen. Wir kehren klimatologisch ins Tertiär zurück.

Nachtrag: Die Frage frems, ob der Trend natürlichen Ursprungs ist, wird teilweise auch mit ja beantwortet. Seriöse Zweifel am Überwiegen des Treibhausgaseffektes als Ursache bestehen nicht!
Zuletzt geändert von Corella am So 22. Mär 2015, 19:07, insgesamt 1-mal geändert.
Wir haben uns ... der Illusion hingegeben, dass es so etwas wie Umweltkapital nicht gibt. Dass man ... [es] zum Nulltarif nutzen kann und ... in diesen Kapitalstock nicht reinvestieren muss. (Klaus Töpfer 2005)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13917
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Die Arktis schrumpft

Beitragvon Teeernte » So 22. Mär 2015, 19:54

Sagt der Uni Bremen mal Bescheid --- und dem Alfred Wegener Institut.... die haben ganz andere Werte - grade mal eine Woche im März diesen Jahres ist die Fläche mal ausserhalb der Werte 1989 - 2010...

http://www.meereisportal.de/fileadmin/user_upload/redakteur/sea_ice_latest/area_n.png

Aber klar - man sucht SICH einen Wert - der in den eigenen Bericht PASST - (Lufttemperatur in 1000m höhe..)
Wie wärs mit der Bodentemperatur in 20m unter dem Erdboden....oder 20m unter dem Eis...da kann ja der Mensch nicht wärmen...
(Wird es da aber Golfstrommäßig wärmer - taut das Eis von UNTEN. - da war ICH nicht dran !!!)

Erderwärmung ? - dann sollte man das mit dem EE in D lassen - seit dem wir mehr als 10 % EE haben - erzeugt D wieder mehr CO2... - obwohl wir wegen des hohen Preises jede Menge "Strom" sparen... (Es soll doch am CO2 liegen - die Sache mit der Erderwärmung ??)

Dr. Mitch Taylor, ein Biologe des kanadischen Umweltministeriums, sagt, dass die Eisbärenpopulation ansteigt......Dr. Taylor erklärt, dass "wir eine noch nie dagewesene Zunahme an Bären sehen und dass dort, wo die Zahl der Bären abnimmt, dies durch Jagd und nicht durch den Klimawandel verursacht wird." (Quelle: Mitchell Taylor)


Auch das Eisschild über Deutschland Schweden und Norwegen ist abgetaut .... und die Welt ist nicht untergegangen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Die Arktis schrumpft

Beitragvon Adam Smith » So 22. Mär 2015, 19:58

Im Jahr 2007 war die Eisfläche der Arktis auch schon mal kleiner.

http://arctic-roos.org/observations/sat ... -in-arctic

Aus dem Grund ist die Behauptung verkehrt, dass die Eisfläche noch nie so klein war.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27107
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Die Arktis schrumpft

Beitragvon jack000 » So 22. Mär 2015, 20:23

Adam Smith » So 22. Mär 2015, 19:58 hat geschrieben:Im Jahr 2007 war die Eisfläche der Arktis auch schon mal kleiner.

http://arctic-roos.org/observations/sat ... -in-arctic

Aus dem Grund ist die Behauptung verkehrt, dass die Eisfläche noch nie so klein war.

Das ist doch völlig egal. Wichtig ist doch erstmal, dass in Deutschland ein Tempolimit auf Autobahnen eingeführt werden muss um die Arktis zu retten!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Die Arktis schrumpft

Beitragvon Provokateur » So 22. Mär 2015, 20:25

Die Nordpassage wird dem Welthandel einen guten Schubs nach vorne geben.

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/543493/Nordpassage_Chinas-neue-ArktisStrategie

Das Schmelzen des arktischen Eises eröffnet China neue Handelswege. Die Route von Shanghai nach Hamburg ist an Russlands Nordküste vorbei um 6400 km kürzer als der traditionelle Weg.


Mephisto-Prinzip...
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Corella
Beiträge: 910
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 12:08

Re: Die Arktis schrumpft

Beitragvon Corella » So 22. Mär 2015, 22:42

Adam Smith » So 22. Mär 2015, 19:58 hat geschrieben:Im Jahr 2007 war die Eisfläche der Arktis auch schon mal kleiner.

http://arctic-roos.org/observations/sat ... -in-arctic

Aus dem Grund ist die Behauptung verkehrt, dass die Eisfläche noch nie so klein war.


Frems Frage war "...wenn der Trend anhält...". Weltspiegelartikel sind ansonsten immer falsch! Ob der eine Messwert, an dem der Artikel diesmal rummacht, nun diskutabel ist oder nicht, dass sich daran ein Trend festmachen würde, wie im Artikel behauptet, ist schon mal Quatsch. Wegen der gewaltigen natürlichen Schwankungen misst man Klimatrendwerte üblicherweise in 30-jährigen Mitteln. Das verstanden, umso schlimmer, dass wir einen erschreckenden Trend tatsächlich haben!
Wir haben uns ... der Illusion hingegeben, dass es so etwas wie Umweltkapital nicht gibt. Dass man ... [es] zum Nulltarif nutzen kann und ... in diesen Kapitalstock nicht reinvestieren muss. (Klaus Töpfer 2005)
Benutzeravatar
Excellero
Beiträge: 971
Registriert: So 16. Nov 2014, 12:32
Benutzertitel: Abgehängter AfD Wähler

Re: Die Arktis schrumpft

Beitragvon Excellero » Mo 23. Mär 2015, 00:44

Dann müssen die Eisbären in die Antarktis umgesiedelt werden... sonst versaufen die ja noch :mad: :mad:
Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.
-Immanuel Kant
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14664
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Die Arktis schrumpft

Beitragvon John Galt » Mo 23. Mär 2015, 01:55

Grönland muss wieder Grünland werden. Die Natur will es so.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Die Arktis schrumpft

Beitragvon Tantris » Mo 23. Mär 2015, 04:17

John Galt » Mo 23. Mär 2015, 02:55 hat geschrieben:Grönland muss wieder Grünland werden. Die Natur will es so.


Wir blasen treibhausgase natürlich nur auf befehl der natur in die atmosphäre.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14664
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Die Arktis schrumpft

Beitragvon John Galt » Mo 23. Mär 2015, 06:53

Tantris » Mo 23. Mär 2015, 04:17 hat geschrieben:
Wir blasen treibhausgase natürlich nur auf befehl der natur in die atmosphäre.


Besser als eine neue Kaltzeit abzubekommen, wo 30% der Landmasse wieder zu Eis wird. Heute sind es 10%.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3623
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Die Arktis schrumpft

Beitragvon X3Q » Mo 23. Mär 2015, 07:12

John Galt » Mo 23. Mär 2015, 06:53 hat geschrieben:
Besser als eine neue Kaltzeit abzubekommen, wo 30% der Landmasse wieder zu Eis wird. Heute sind es 10%.

... aber manchem Zeitgenossen würde eine Cryokonservierung der höheren Hirnfunktionen gut zu Gesicht stehen :thumbup:

--X
Corella
Beiträge: 910
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 12:08

Re: Die Arktis schrumpft

Beitragvon Corella » Mo 23. Mär 2015, 16:49

John Galt » Mo 23. Mär 2015, 06:53 hat geschrieben:
Besser als eine neue Kaltzeit abzubekommen, wo 30% der Landmasse wieder zu Eis wird. Heute sind es 10%.


Das ist durchaus so richtig, wie uns der Weiterbetrieb der Atmosphäre als Abfalldeponie nicht gut bekommen wird! Für die nächsten 50Tsd Jahre haben wir die nächste, von Natur aus fällige Kaltzeit schon jetzt beendet. Warum verschweigst du das? Desinformativ unterwegs?
Wir haben uns ... der Illusion hingegeben, dass es so etwas wie Umweltkapital nicht gibt. Dass man ... [es] zum Nulltarif nutzen kann und ... in diesen Kapitalstock nicht reinvestieren muss. (Klaus Töpfer 2005)
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10167
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Die Arktis schrumpft

Beitragvon garfield336 » Mo 23. Mär 2015, 16:55

BingoBurner » So 22. Mär 2015, 02:37 hat geschrieben:Aber um den geistvollen Einwendungen zu entgehen wie "beleg das mal" will ich mal darauf hinweisen das das Klima und seine Zusammenhänge bis heute nicht gänzlich verstanden werden können. Ergo sollte man daran nicht groß herum fummeln.


Dieser Meinung bin ich auch, deshalb bin ich gegen all diese Rumfummelei und Klimarettungshysterie.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10167
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Die Arktis schrumpft

Beitragvon garfield336 » Mo 23. Mär 2015, 16:57

Corella » So 22. Mär 2015, 19:04 hat geschrieben:Nachtrag: Die Frage frems, ob der Trend natürlichen Ursprungs ist, wird teilweise auch mit ja beantwortet. Seriöse Zweifel am Überwiegen des Treibhausgaseffektes als Ursache bestehen nicht!


Ob natürlich oder nicht ist auch Ansichtssache. Bin der Meinung des es eine natürliche Entwicklung ist, wenn der Mensch Treibhausgase produziert, und man diese auch nicht Eindämmen kann.

Also es ist natürlich. :p
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10167
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Die Arktis schrumpft

Beitragvon garfield336 » Mo 23. Mär 2015, 16:58

Tantris » Mo 23. Mär 2015, 04:17 hat geschrieben:
Wir blasen treibhausgase natürlich nur auf befehl der natur in die atmosphäre.


So ist es.
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24604
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Die Arktis schrumpft

Beitragvon bakunicus » Mo 23. Mär 2015, 17:00

garfield336 » Mo 23. Mär 2015, 17:57 hat geschrieben:
Ob natürlich oder nicht ist auch Ansichtssache. Bin der Meinung des es eine natürliche Entwicklung ist, wenn der Mensch Treibhausgase produziert, und man diese auch nicht Eindämmen kann.

Also es ist natürlich. :p


was für ein dialektischer bullshit ...
das was der mensch mit hochtechnologie macht (und auch schon die dampfmaschine ist hochtechnologie) ist selbstverständlich anthropozentrisch, und nicht natürlich ...
Zuletzt geändert von bakunicus am Mo 23. Mär 2015, 17:04, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24604
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Die Arktis schrumpft

Beitragvon bakunicus » Mo 23. Mär 2015, 17:03

garfield336 » Mo 23. Mär 2015, 17:58 hat geschrieben:
So ist es.


man man man ...
was für geistige verrenkungen, nur um den folgen und den moralischen konsequenzen nicht ins gesicht schauen zu müßen.

hast du kinder und enkel garfield ?
was wirst du denen sagen wenn der menschengemschte klimawandel millionen und milliarden menschen das leben kostet ?

diesen mist den du hier verzapfst ?
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10167
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Die Arktis schrumpft

Beitragvon garfield336 » Mo 23. Mär 2015, 17:05

bakunicus » Mo 23. Mär 2015, 17:00 hat geschrieben:
was für ein dialektischer bullshit ...
das was der mensch mit hochtechnologie macht (und auch schon die dampfmaschine ist hochtechnologie) ist selbstverstänlich anthropozentrisch, und nicht natürlich ...


Darum geht es nicht Baku, es geht ja nicht im die einzelne Dampfmaschine.

Sondern um den Wachstum der Menschheit. und die ist auf niedrige natürliche Triebe zurückzuführen.
Wie will man das Eindämmen ? Mit eine Dämmwand beim Hausbau kommt man da mit Sicherheit nicht ans Ziel.

Eine Packung Kondome verteilen ist da zielführender. :|
Zuletzt geändert von garfield336 am Mo 23. Mär 2015, 17:08, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „42. Energie - Umweltschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast