Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Eiswurf-Warnschilder: Abstand zu Windkraftanlagen (WKA)?

Umfrage endete am So 22. Mär 2015, 03:28

Kein Abstand, weil keine Warnung erforderlich
1
14%
Kein Abstand, Warnung am Turm der WKA anbringen
2
29%
Nahe der WKA (100 - 200 m), wer beim Lesen von Eis getroffen wird, muß das dem allgemeinen Lebensrisiko zurechnen
1
14%
Grundsätzlich außerhalb einer Gefahrenzone (> 200m)
1
14%
Grundsätzlich außerhalb einer Gefahrenzone (300m)
0
Keine Stimmen
Grundsätzlich außerhalb einer Gefahrenzone (400m)
1
14%
Grundsätzlich außerhalb einer Gefahrenzone (500m)
1
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 7
Benutzeravatar
Excellero
Beiträge: 559
Registriert: So 16. Nov 2014, 12:32
Benutzertitel: Abgehängter AfD Wähler

Re: Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Beitragvon Excellero » Di 12. Apr 2016, 16:03

Wieso geht es denn in dieser Diskussion immer nur um Menschen. Die Fauna ist ebenso betroffen wie Menschen, was Menschen krank macht, macht auch Tiere krank. Es ist unerträglich wie das Leid von Wildtieren ständig völlig übergangen wird. Ein Mensch kann wegziehen, ein Feldhase weiß nicht wieso er jeden Tag Kopfschmerzen hat. Er muss damit leben. Aber hauptsache wir werden im Fall einer Nuklearkatastrophe nichtmerh von eigenen Kraftwerken sondern von Tschechischen, Polnischen, Österreichischen, Französischen, Schweizerischen, Belgischen oder Holländischen AKWs verstrahlt. Und natürlich muss der Umverteilungsprozess von unten nach oben aufrecht erhalten werden. Denn für die Frackträger muss ja die Rendite stimmen.
Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.
-Immanuel Kant
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20071
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Beitragvon ThorsHamar » Di 12. Apr 2016, 17:00

JJazzGold hat geschrieben:(12 Apr 2016, 16:42)

In der Tat, 7m tief und 55m breit um ein 3,5t Fundament aufzunehmen für ein 200m hohes Windrad. Der spätere Rasen darüber ist nur Camouflage.

In unserem Landkreis lehnen wir das ab.


Natürlich .... die Betondecke auf der Landschaft haben allein die Ossis im Nationalpark MeckPomm verdient ...
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41976
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Beitragvon frems » Mi 13. Apr 2016, 12:44

Excellero hat geschrieben:(12 Apr 2016, 17:03)

Wieso geht es denn in dieser Diskussion immer nur um Menschen. Die Fauna ist ebenso betroffen wie Menschen, was Menschen krank macht, macht auch Tiere krank. Es ist unerträglich wie das Leid von Wildtieren ständig völlig übergangen wird. Ein Mensch kann wegziehen, ein Feldhase weiß nicht wieso er jeden Tag Kopfschmerzen hat. Er muss damit leben. Aber hauptsache wir werden im Fall einer Nuklearkatastrophe nichtmerh von eigenen Kraftwerken sondern von Tschechischen, Polnischen, Österreichischen, Französischen, Schweizerischen, Belgischen oder Holländischen AKWs verstrahlt. Und natürlich muss der Umverteilungsprozess von unten nach oben aufrecht erhalten werden. Denn für die Frackträger muss ja die Rendite stimmen.

Weil sich niemand für die Tierwelt interessiert. Sonst müsste man fast alle Autobahnen abreißen und den Pkw- und Lkw-Verkehr am besten abschaffen, da dort die meisten Tiere beeinträchtigt werden und ihren Lebensraum verlieren -- sofern sie nicht gleich ihr Leben verlieren. Aber erklär das mal Rasern, die beim Fahren erregt werden und einen Haufen Fell am Straßenrand nicht achselzuckend wahrnehmen.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57324
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Apr 2016, 12:51

Excellero hat geschrieben:(12 Apr 2016, 17:03)

Wieso geht es denn in dieser Diskussion immer nur um Menschen. Die Fauna ist ebenso betroffen wie Menschen, was Menschen krank macht, macht auch Tiere krank. Es ist unerträglich wie das Leid von Wildtieren ständig völlig übergangen wird. Ein Mensch kann wegziehen, ein Feldhase weiß nicht wieso er jeden Tag Kopfschmerzen hat. Er muss damit leben. Aber hauptsache wir werden im Fall einer Nuklearkatastrophe nichtmerh von eigenen Kraftwerken sondern von Tschechischen, Polnischen, Österreichischen, Französischen, Schweizerischen, Belgischen oder Holländischen AKWs verstrahlt. Und natürlich muss der Umverteilungsprozess von unten nach oben aufrecht erhalten werden. Denn für die Frackträger muss ja die Rendite stimmen.


Die Kühe unter unserem Windrad haben keine Probleme mit selbigen. :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57324
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Apr 2016, 12:52

JJazzGold hat geschrieben:(12 Apr 2016, 16:42)

In der Tat, 7m tief und 55m breit um ein 3,5t Fundament aufzunehmen für ein 200m hohes Windrad. Der spätere Rasen darüber ist nur Camouflage.

In unserem Landkreis lehnen wir das ab.


Selber Schuld, dann bauen wir die halt :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6776
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Beitragvon Quatschki » Mi 13. Apr 2016, 13:14

JJazzGold hat geschrieben:(12 Apr 2016, 16:42)

In der Tat, 7m tief und 55m breit um ein 3,5t Fundament aufzunehmen für ein 200m hohes Windrad. Der spätere Rasen darüber ist nur Camouflage.

In unserem Landkreis lehnen wir das ab.

Ich sehe das nicht so dramatisch.
Es gibt viele Landschaften in Deutschland, wo unter dünner Bodendecke gewachsener Felsen ansteht. Etwas anderes ist so ein Betonklumpen auch nicht.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18925
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Beitragvon relativ » Mi 13. Apr 2016, 13:24

Quatschki hat geschrieben:(13 Apr 2016, 14:14)

Ich sehe das nicht so dramatisch.
Es gibt viele Landschaften in Deutschland, wo unter dünner Bodendecke gewachsener Felsen ansteht. Etwas anderes ist so ein Betonklumpen auch nicht.

Ich auch nicht, vorallem ist dies nix, was nicht schnell rückgängig gemacht werden kann, bzw. nachhaltig lange Schäden anrichtet.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26276
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Beitragvon JJazzGold » Mi 13. Apr 2016, 16:08

Alexyessin hat geschrieben:(13 Apr 2016, 13:52)

Selber Schuld, dann bauen wir die halt :)


Nur zu, solange dieses umweltschädigende, krank machende, monströse Ungetüm nicht bei uns steht.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26276
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Beitragvon JJazzGold » Mi 13. Apr 2016, 16:10

Quatschki hat geschrieben:(13 Apr 2016, 14:14)

Ich sehe das nicht so dramatisch.
Es gibt viele Landschaften in Deutschland, wo unter dünner Bodendecke gewachsener Felsen ansteht. Etwas anderes ist so ein Betonklumpen auch nicht.


Wir lehnen das 200m hohe Monstrum mit massiver Bodenversiegelung unseres nicht aus Fels bestehenden Bodens bisher erfolgreich ab.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41976
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Beitragvon frems » Mi 13. Apr 2016, 16:20

JJazzGold hat geschrieben:(13 Apr 2016, 17:10)

Wir lehnen das 200m hohe Monstrum mit massiver Bodenversiegelung unseres nicht aus Fels bestehenden Bodens bisher erfolgreich ab.

Bitte auch Stromtrassen, Handy- und Funkmasten abreißen.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26276
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Beitragvon JJazzGold » Mi 13. Apr 2016, 16:25

frems hat geschrieben:(13 Apr 2016, 17:20)

Bitte auch Stromtrassen, Handy- und Funkmasten abreißen.


Weshalb sollten wir etwas abreißen, was in Gebrauch ist? Hier geht es um den Neubau eines 200m hohen Windrads mit o.g. Bodenversiegelung.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41976
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Beitragvon frems » Mi 13. Apr 2016, 16:31

JJazzGold hat geschrieben:(13 Apr 2016, 17:25)

Weshalb sollten wir etwas abreißen, was in Gebrauch ist? Hier geht es um den Neubau eines 200m hohen Windrads mit o.g. Bodenversiegelung.

Um den versiegelten Boden der Natur zurückzugeben und böse Strahlungen zu beseitigen. Ein Sturz von einem hohen Masten kann tödlich enden.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26276
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Beitragvon JJazzGold » Mi 13. Apr 2016, 16:39

frems hat geschrieben:(13 Apr 2016, 17:31)

Um den versiegelten Boden der Natur zurückzugeben und böse Strahlungen zu beseitigen. Ein Sturz von einem hohen Masten kann tödlich enden.


Niemand sollte gezwungen werden, wider besseres Wissen einen Fehler zweimal zu begehen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Elvis Domestos

Re: Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Beitragvon Elvis Domestos » Mi 13. Apr 2016, 16:39

Auch ich denke, die Betondecken sind vermutlich nicht relevant für gesundheitliche Beeinträchtigungen der Natur und des Menschen, aber ich behalte mir eine Portion Skepsis bereit.

http://www.cfact.org/2016/03/04/are-win ... ng-whales/

>>Wind farms? Researchers at the University of St Andrews have found that the noise made by offshore wind farms can interfere with a whale's sonar, and can in tragic cases see them driven onto beaches where they often die.<<

Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article ... z3qFRBquad
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41976
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Beitragvon frems » Mi 13. Apr 2016, 16:43

JJazzGold hat geschrieben:(13 Apr 2016, 17:39)

Niemand sollte gezwungen werden, wider besseres Wissen einen Fehler zweimal zu begehen.

Ist nicht wild. Trassen sind da ja auch nicht so beliebt. Alternativen gibt es ja, u.a. verschiedene Tarifzonen: http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-04/m ... ssen-klage
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26276
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Beitragvon JJazzGold » Mi 13. Apr 2016, 17:04

frems hat geschrieben:(13 Apr 2016, 17:43)

Ist nicht wild. Trassen sind da ja auch nicht so beliebt. Alternativen gibt es ja, u.a. verschiedene Tarifzonen: http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-04/m ... ssen-klage


Ja wenn das so ist, dann lassen wir erst einmal die AKWs weiter laufen, bis Forschung und Technik eine bessere Lösung gefunden haben. Ein Isartsunami ist ja weit und breit nicht in Sicht.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41976
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Beitragvon frems » Mi 13. Apr 2016, 17:07

JJazzGold hat geschrieben:(13 Apr 2016, 18:04)

Ja wenn das so ist, dann lassen wir erst einmal die AKWs weiter laufen, bis Forschung und Technik eine bessere Lösung gefunden haben. Ein Isartsunami ist ja weit und breit nicht in Sicht.

Das stimmt. Fehlt aber noch das lokale Endlager (http://www.sueddeutsche.de/bayern/bayer ... -1.2528474). Oder ist man 2016 schon fündig geworden?
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26276
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Beitragvon JJazzGold » Mi 13. Apr 2016, 17:32

frems hat geschrieben:(13 Apr 2016, 18:07)

Das stimmt. Fehlt aber noch das lokale Endlager (http://www.sueddeutsche.de/bayern/bayer ... -1.2528474). Oder ist man 2016 schon fündig geworden?


Ich habe das in letzter Zeit nicht mehr verfolgt, weil ich davon ausgehe, dass es in den Headlines steht, wenn man sich geeinigt hat, wie und wo Endlager entstehen werden.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28536
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 13. Apr 2016, 17:50

frems hat geschrieben:(13 Apr 2016, 18:07)

Das stimmt. Fehlt aber noch das lokale Endlager (http://www.sueddeutsche.de/bayern/bayer ... -1.2528474). Oder ist man 2016 schon fündig geworden?

Endlagerung ist imho Unsinn, mal sollte lieber daran arbeiten, die Abfälle nutzbar zu machen oder sie in ungefährliche Stoffe umzuwandeln.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57324
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Wie gefährlich sind Windkraftanlagen für die Gesundheit?

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Apr 2016, 18:09

JJazzGold hat geschrieben:(13 Apr 2016, 17:08)

Nur zu, solange dieses umweltschädigende, krank machende, monströse Ungetüm nicht bei uns steht.


Weder schädigt ein Windrad die Umwelt, noch macht es krank. Das du es als Ungetüm bezeichnen willst is dei Sach.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „42. Energie - Umweltschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast