Die Karawane nach Norden.

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6697
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Die Karawane nach Norden.

Beitragvon unity in diversity » Sa 20. Okt 2018, 03:55

In Lateinamerika werden existenzsichernde Arbeitsplätze knapp, weil Arbeit nicht mehr in Länder mit "ambitionierten" Löhnen, Umwelt- und Sozialstandards ausgelagert wird.

Also versuchen die Menschen der Arbeit hinterher zu wandern.
Ziel sind die Vereinigten Staaten und Kanada:
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... exiko.html
Läßt Trump die Nationalgarde am Rio Bravo aufmarschieren und die 2. Linie bildet die US-Army?
"If he can"?

Ergänzung:
Der verlinkte Beitrag wird ständig aktualisiert.
Die "Yes we can" Rufe der Flüchtlinge, wurden entfernt.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6697
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Karawane nach Norden.

Beitragvon unity in diversity » Fr 26. Okt 2018, 14:14

Der unbewaffnete Heerwurm der Unzufriedenen, nähert sich diszipliniert der Grenze:
https://www.deutschlandfunkkultur.de/mi ... _id=431166
Sie flüchten vor Armut und Kriminalität und geraten vom Regen in die Traufe.
Läßt Trump schießen, kommen sie alle.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6697
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Karawane nach Norden.

Beitragvon unity in diversity » So 28. Okt 2018, 03:44

Mexiko bietet den Flüchtlingen Perspektiven an:
http://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa ... 59906.html
Die Flüchtlinge nehmen dazu eine abwinkende Haltung ein.
Man kann aber nicht alles ablehnen, ohne selber Vorschläge zu unterbreiten.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34076
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die Karawane nach Norden.

Beitragvon Tom Bombadil » So 28. Okt 2018, 10:29

Wenn Digitalisierung und Industrie 4.0 voll durchschlagen werden noch mehr Menschen auf der Welt arbeitslos. Steht uns ein neues Zeitalter der Völkerwanderungen bevor?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20853
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Die Karawane nach Norden.

Beitragvon H2O » So 28. Okt 2018, 10:37

Tom Bombadil hat geschrieben:(28 Oct 2018, 10:29)

Wenn Digitalisierung und Industrie 4.0 voll durchschlagen werden noch mehr Menschen auf der Welt arbeitslos. Steht uns ein neues Zeitalter der Völkerwanderungen bevor?


Da sehe ich weder die Digitalisierung oder Industrie 4.0 in der ersten Verantwortung, sondern das ungebremste Wachstum der Bevölkerung und die Unlust, mit einer ordentlichen Regierungsführung den Mangel zu verwalten.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34076
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die Karawane nach Norden.

Beitragvon Tom Bombadil » So 28. Okt 2018, 10:44

Das Bevölkerungswachstum ist sicherlich auch schon lange ein Problem, an dem die beiden "großen" Religionen Christentum und Islam zu weiten Teilen Schuld sind. Dazu kommt dann noch der Humanismus der "ersten" Welt, der in die natürliche Regulation eingreift und damit das Problem noch verschärft. Nur was werden die Menschen tun, die losziehen und dann wegen Digitalisierung und Industrie 4.0 in der "ersten" Welt auch keine Arbeit finden? Glaubst du, die ziehen dann einfach wieder ab? Was wird wohl in China geschehen? ZB: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/foxc ... 28132.html
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6697
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Karawane nach Norden.

Beitragvon unity in diversity » Sa 3. Nov 2018, 06:08

Militante, steinewerfende Migranten, wird Trump nicht erschießen lassen.
Er wird sie in seinen industriellen Gefängniskomplex integrieren.
Bei den Bolschewisten hieß so etwas Archipel-Gulag.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Bingo
Beiträge: 65
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 08:12

Re: Die Karawane nach Norden.

Beitragvon Bingo » Sa 3. Nov 2018, 07:02

Tom Bombadil hat geschrieben:(28 Oct 2018, 10:29)

Wenn Digitalisierung und Industrie 4.0 voll durchschlagen werden noch mehr Menschen auf der Welt arbeitslos. Steht uns ein neues Zeitalter der Völkerwanderungen bevor?


Nicht nur deswegen...
Darf ich dich einladen ?

https://www.climateprediction.net/

Nicht in 500 Jahren, nicht in 200 Jahren sondern in den nächsten 20 Jahren. Mach schon mal Platz :D
Wahlweise kannst du die Menschen, sprich Kinder, Alte auch an der Grenze erschie....................................


Entschuldigung bin auf der Maus ausgerutscht ....
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Die Karawane nach Norden.

Beitragvon zollagent » Sa 3. Nov 2018, 16:57

unity in diversity hat geschrieben:(03 Nov 2018, 06:08)

Militante, steinewerfende Migranten, wird Trump nicht erschießen lassen.
....

Doch, genau das hat er angedroht.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6697
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Karawane nach Norden.

Beitragvon unity in diversity » So 4. Nov 2018, 03:45

zollagent hat geschrieben:(03 Nov 2018, 16:57)

Doch, genau das hat er angedroht.

Green-Card-Migranten werden in den Staaten akzeptiert.
Steinewerfende und "yes we can" brüllende Horden, schüren jedoch Ängste, aus denen sich Trump die Energie holt, Wahlen zu gewinnen.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11304
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Die Karawane nach Norden.

Beitragvon Cat with a whip » So 4. Nov 2018, 16:15

Trump erzählt vor allem Lügen über den sog. Caravan und verbreitetet künstliche Hysterie. Trump versucht bei den weissen Rassisten und den dümmsten Konservativen zu punkten. Das Ganze ist ein reiner Wahlkampfgag und völlig lächerlich, denn diese Caravans gibts schon lange wie auch die Wanderarbeiter. Es ist halt grad Wahlkampf und das Thema bietet sich an um für etwas Hysterie ausgeschlachtet zu werden.

Mitlerweile sieht sich sogar das Militär durch die präsidiale Schaumschlägerei genötigt die Scharfmacherei zu entkräften. Die Militärs bekommen eher Sorgen dass im Süden ein Chaos aus Zuständigkeiten und Koordination entsteht wenn neben den Militär (das überhaupt eigentlich eher mit Zivil-Schutz-Gerät dort operieren wird, was die Trumpster gar nicht registrieren), Border Patrol, lokaler Polizei dann noch die ganzen Milizen und bewaffneten Rechtsradikalen dort anrücken.

Das was das Militär dort bestenfalls machen wird ist diese Irren Waffenfritzen erstmal zu entwaffnen. Vermutlich wird eher einer dieser Patr-Idioten beim bewaffneten Massenauflauf an der Grenze selbst zu schaden kommen bevor überhaupt je ein ärmlicher Wanderarbeiter um legale Aufnahme bitten kann. :D :p

Nach Recherche des US-Militärs wollen höchstens 1.500 Personen als Wanderarbeiter in die USA. Dies wird erst nach und nach in Wochen passieren. Die werden übrigens von Farmern in den USA bereits händeringend erwartet, weil US-Bürger diese harte Arbeite nicht mehr machen wollen. Das ist die Realität. Mal sehen ob dann Trump selbst ganz andere Probleme hat mit seinen eigenen Gesetzesübertretungen. :D
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Der Neandertaler
Beiträge: 1579
Registriert: Sa 12. Jul 2008, 02:48
Benutzertitel: Experimentální králíci

Re: Die Karawane nach Norden.

Beitragvon Der Neandertaler » Mo 5. Nov 2018, 09:02

Hallo zollagent.
zollagent hat geschrieben:Doch, genau das hat er angedroht[/url].
.. angedroht - JA! ... aber selbst diesem Trumpeltier dürfte inetwa klar sein, was für ein Aufschrei in der Welt aufkeimt ... welcher Shitstorm sich Bahn brechen würde, sobald die erste Kugel fliegt. Populisten, wie Trump oder seinerzeit die storchenhafte und geadelte AfD-Lautsprecherin, etc., haben ein bewußtes Mittel:
    das Mittel der gezielten und bewußten Provokation.
"Ich teile Ihre Meinung nicht, ich werde aber bis zu meinem letzten Atemzug kämpfen, daß Sie Ihre Meinung frei äußern können." (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Die Karawane nach Norden.

Beitragvon zollagent » Mo 5. Nov 2018, 10:03

Der Neandertaler hat geschrieben:(05 Nov 2018, 09:02)

Hallo zollagent... angedroht - JA! ... aber selbst diesem Trumpeltier dürfte inetwa klar sein, was für ein Aufschrei in der Welt aufkeimt ... welcher Shitstorm sich Bahn brechen würde, sobald die erste Kugel fliegt. Populisten, wie Trump oder seinerzeit die storchenhafte und geadelte AfD-Lautsprecherin, etc., haben ein bewußtes Mittel:
    das Mittel der gezielten und bewußten Provokation.

Ob DEM irgendwas klar wird, bevor es Scherben gibt? Da zweifle ich sehr daran. Da kann man eher darauf hoffen, daß die Soldaten genau so denken, wie die Männer der NVA, als sie zum Einsatz gegen die Montagsdemos zusammengezogen wurden.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8346
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Die Karawane nach Norden.

Beitragvon Quatschki » Mo 5. Nov 2018, 13:30

zollagent hat geschrieben:(05 Nov 2018, 10:03)

Ob DEM irgendwas klar wird, bevor es Scherben gibt? Da zweifle ich sehr daran. Da kann man eher darauf hoffen, daß die Soldaten genau so denken, wie die Männer der NVA, als sie zum Einsatz gegen die Montagsdemos zusammengezogen wurden.

Die haben aber nicht den Befehl verweigert, sondern einfach keine Befehle erhalten
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Die Karawane nach Norden.

Beitragvon zollagent » Mo 5. Nov 2018, 15:58

Quatschki hat geschrieben:(05 Nov 2018, 13:30)

Die haben aber nicht den Befehl verweigert, sondern einfach keine Befehle erhalten

Durchaus, nachdem die Organisation Horch & Guck gemeldet hat, daß solche Befehle ignoriert würden.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11304
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Die Karawane nach Norden.

Beitragvon Cat with a whip » Mo 5. Nov 2018, 16:47

An der Tex-Mex-Grenze finden sich auch diese sog. Militias zu Hunderten ein, die sich sofort angesprochen fühlten als Trump das offizielle Militär schickte. :D
Das sind oft vom Charakter her einfach gestrickte Waffennarren die meinen sie müssten als bewaffnete paramilitärische Bürgerwehren für Recht und Ordnung sorgen. :D

Die Knaller kaufen sich selbst ihre Ausrüstung und sind bereits mit Nachtsichtgeräten und Flugdrohnen unterwegs und kommen sich dabei wichtig vor. Sie seien bereit auffällige Vorkommnisse an die Polizeien zu melden. :D

Man kann es sich richtig plastisch vorstellen wie diese Spinner sich Nächte um die Ohren schlagen und auf ihre Nachtsichtgeräte starren und es passiert nüscht ausser dass ein Coyote durchs Gestrüpp blinzelt und am Ende melden sie der Polizei die fremden Militia Patrouillen die sie für Grenzverletzer halten oder beschiessen sich als Highlight gegenseitig. Am lustigsten wäre es wenn auch noch genervte Ranch-Besitzer sich genötigt sehen diese Spinner mit der Knarre zu vertreiben und die übelastete Polizei mit Anzeigen zu belästigen, weil die Militia-Spinner auf ihrem Abenteuerurlaub Eigentum der Farmer und Rancher niedertrampeln oder beschädigen. :p
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Der Neandertaler
Beiträge: 1579
Registriert: Sa 12. Jul 2008, 02:48
Benutzertitel: Experimentální králíci

Re: Die Karawane nach Norden.

Beitragvon Der Neandertaler » Di 6. Nov 2018, 09:22

Hallo Zollagent.
zollagent hat geschrieben:Ob DEM irgendwas klar wird, bevor es Scherben gibt?
... glaub ich schon. Ich halte zwar Trump, wie ebenso Orbán, Erdoğan oder auch Kaczyński, für eine Gefahr für unsere .... für eine freie Gesellschat ... letztlich eventuell sogar für den (Welt-) Frieden. Aber weniger wegen ihren Ankündigungen ... wegen ihrem Handeln, sondern wegen der Reaktionen der andern Seite auf ihre Ankündigungen ... ihre Handelungen. Deren populistische Ansichten mögen in unserem Sinne einfache ... vereinfachte und dumme Ansichten sein ... ihre Handelungen mögen unkonventionelle Reaktionen auf komplexe Situationen sein, ... aber Trump und Konsorten sind nicht zwangsläufig ebenfalls dumm.

Trump hat festgestellt, daß er (in Punkto Nordkorea) mit Drohungen (aber ohne Blutvergießen) Erfolg hat, weil er (seiner Meinung nach) seinen Gegenüber unter selbigen setzt, so daß dieser klein beigeben muß. Dieses versucht er wohl auch in dieser Situation?!?

Wenn ein Populist etwas erreichen will - in enem Themenbereich, den er als Bedrohung wahrgenommen hat, spricht er urinstinkte Emotionen an ... was zugleich eine Provokation dastellt und stellt sodann eine überzogene Forderung an seine "Gegner". Eine Forderung, die weit über dem liegt, was er erreichen will. Den nachfolgenden Aufschrei nimmt er wohlwollen inkauf. Danach schraubt er seine Forderungen etwas herunter - meist läßt sich sein Gegenüber dann auf Verhandlungen ein oder akzeptiert gleich die niedrigeren Forderungen.
    Erfolg!
Und noch eines:
    Trump, Erdoğan & Co. können nur deshalb so handeln, wie sie handeln, weil sie wahrnehmen ... wahrnehmen können, daß dieses im Sinne der Bevölkerungsmehrheit geschieht ... daß die Bevölkerungsmehrheit hinter ihnen steht.
Das könnte sich mit den anstehenden midterm-Wahlen ändern. Wenn der Kongress tatsächlich von den Demokraten beherrscht werden, dürfte sogar ihm deutlich werden, daß er seine Forderungen nicht meh so einfach durchsetzen kann ... oder zumindest werden seine Republikaner darauf verweisen.
    ... villeicht ihn sogar torpedieren.
"Ich teile Ihre Meinung nicht, ich werde aber bis zu meinem letzten Atemzug kämpfen, daß Sie Ihre Meinung frei äußern können." (Voltaire)
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11304
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Die Karawane nach Norden.

Beitragvon Cat with a whip » Mi 7. Nov 2018, 19:38

Die teuere MIlitär-Verantsaltung, deren Zweck war den Bürgern zur Wahl Angst vor ein paar armen Schluckern zu machen wird am Tag nach der Wahl bereits in eine neutralen Bezeichnung umbenannt.c

https://www.washingtonpost.com/national ... 448a2e5e05
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1047
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Die Karawane nach Norden.

Beitragvon Fliege » Mi 7. Nov 2018, 19:44

Cat with a whip hat geschrieben:(07 Nov 2018, 19:38)
Die teuere Militär-Veranstaltung [...].

Wat mut, dat mut.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11304
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Die Karawane nach Norden.

Beitragvon Cat with a whip » Sa 10. Nov 2018, 17:38

Das Thema scheint nicht mehr in der Propaganda zu exisiteren, der Caravan hat sich in Luft aufgelöst. Auch die Xenophoben und Hysteriker sind vom Thema abgesprungen. Wie zu erwarten. Die Wahlen sind gelaufen. Der Verschwörungstheorie-Fan und Demagoge Trump regierte sichtlich unwirsch diese Woche auf Fagen der Jounalisten nach dem Caravan.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste