John McCain gestorben

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6875
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: John McCain gestorben

Beitragvon Senexx » So 26. Aug 2018, 12:25

Polibu hat geschrieben:(26 Aug 2018, 13:22)

Was hat das mit McCain zu tun?


Trump soll gesagt haben, McCain sei kein Held, weil er sich habe gefangen nehmen lassen.

Ausgerechnet Trump, der sich gedrückt hat.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32744
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: John McCain gestorben

Beitragvon DarkLightbringer » So 26. Aug 2018, 12:26

zollagent hat geschrieben:(26 Aug 2018, 13:17)

Seltsam, Vietnam scheint dir um Einiges näher zu sein als Syrien, da hört man nämlich wegen der gleichen Handlung so gar nichts von dir. Und daß auch ein Herr McCain nach dem Vietnam-Krieg ein politisches Leben hatte, ist wohl gar nicht bis zu dir gedrungen.

Was den einen Vietnam ist, ist den anderen ihr Syrien. Das Waschmittel als Verkaufsschlager bleibt sich gleich.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2190
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: John McCain gestorben

Beitragvon SirToby » So 26. Aug 2018, 12:26

zollagent hat geschrieben:(26 Aug 2018, 13:17)

Seltsam, Vietnam scheint dir um Einiges näher zu sein als Syrien, da hört man nämlich wegen der gleichen Handlung so gar nichts von dir. Und daß auch ein Herr McCain nach dem Vietnam-Krieg ein politisches Leben hatte, ist wohl gar nicht bis zu dir gedrungen.


Die Menschen in Vietnam interessieren ja auch nicht, dem grossen Satan eine reinzuwürgen dagegen sehr wohl...
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2190
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: John McCain gestorben

Beitragvon SirToby » So 26. Aug 2018, 12:27

Senexx hat geschrieben:(26 Aug 2018, 13:25)

Trump soll gesagt haben, McCain sei kein Held, weil er sich habe gefangen nehmen lassen.

Ausgerechnet Trump, der sich gedrückt hat.


Persönlich ist Trump ein Feigling...
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32744
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: John McCain gestorben

Beitragvon DarkLightbringer » So 26. Aug 2018, 12:28

Polibu hat geschrieben:(26 Aug 2018, 13:22)

Was hat das mit McCain zu tun?

Wir waren doch beim Vergleich.

Polibu: "Trump hat das geschafft was McCain nicht geschafft hat. Trump wurde Präsident. McCain nicht."
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: John McCain gestorben

Beitragvon Polibu » So 26. Aug 2018, 12:30

Senexx hat geschrieben:(26 Aug 2018, 13:25)

Trump soll gesagt haben, McCain sei kein Held, weil er sich habe gefangen nehmen lassen.

Ausgerechnet Trump, der sich gedrückt hat.


Das ist ein dummer Spruch von Trump. Wenn er gesagt hätte McCain wäre kein Held, weil er Krieg für schlecht hält, dann könnte ich Trump zustimmen. Aber in diesem Fall hatte er nur das Ziel McCain zu diskreditieren. Trump war dumm sich McCain zum Feind zu machen.
Ebiker
Beiträge: 1772
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: John McCain gestorben

Beitragvon Ebiker » So 26. Aug 2018, 12:34

SirToby hat geschrieben:(26 Aug 2018, 11:38)

An der Stelle muss man mal einwerfen, dass viele die McCain heute Betrauern, ihn 2008 noch verflucht und beschimpft haben, als er gegen Obama angetreten ist.

Als er sich dann gegen Trump gestellt hat, war er dann auf einmal gut genug...


Kan ich mich auch noch gut dran erinnern, aber da hat die Medienlandschaft auf einmal heftige Gedächtnislücken . Lückenpresse halt.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49326
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: John McCain gestorben

Beitragvon yogi61 » So 26. Aug 2018, 12:35

zollagent hat geschrieben:(26 Aug 2018, 13:17)

Seltsam, Vietnam scheint dir um Einiges näher zu sein als Syrien, da hört man nämlich wegen der gleichen Handlung so gar nichts von dir. Und daß auch ein Herr McCain nach dem Vietnam-Krieg ein politisches Leben hatte, ist wohl gar nicht bis zu dir gedrungen.


Natürlich interessiert mich auch der vom Westen angezettelte Konflikt in Syrien, keine Frage.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32744
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: John McCain gestorben

Beitragvon DarkLightbringer » So 26. Aug 2018, 12:43

yogi61 hat geschrieben:(26 Aug 2018, 13:35)

Natürlich interessiert mich auch der vom Westen angezettelte Konflikt in Syrien, keine Frage.

Christine Buchholz (Linke) forderte mal von ihrer Partei, sich nicht mit den Unterdrückern - gemeint war Assad - zu solidarisieren, sondern mit den Unterdrückten - gemeint war das syrische Volk.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6875
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: John McCain gestorben

Beitragvon Senexx » So 26. Aug 2018, 12:45

yogi61 hat geschrieben:(26 Aug 2018, 13:35)

Natürlich interessiert mich auch der vom Westen angezettelte Konflikt in Syrien, keine Frage.


Hat Sie auch das mörderische Assad-Regime interessiert?
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11074
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: John McCain gestorben

Beitragvon Cat with a whip » So 26. Aug 2018, 13:13

McCain hätte auch 2016 keine Chance gegen Trump gehabt, dafür ist/war er viel zu anständig.

https://www.vox.com/policy-and-politics ... 2008-video
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32744
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: John McCain gestorben

Beitragvon DarkLightbringer » So 26. Aug 2018, 13:19

Cat with a whip hat geschrieben:(26 Aug 2018, 14:13)

McCain hätte auch 2016 keine Chance gegen Trump gehabt, dafür ist/war er viel zu anständig.

https://www.vox.com/policy-and-politics ... 2008-video

McCain starb aufrecht, Trump lebt knieend.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11074
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: John McCain gestorben

Beitragvon Cat with a whip » So 26. Aug 2018, 19:15

Wenige Worte des aktuellen Präsidenten zum Abschied zwischen Meldungen aus viel Hass und Selbstlob.

https://twitter.com/realDonaldTrump/sta ... 5336885248

Vergleich die Abschiedsworte der Obamas:

https://pbs.twimg.com/media/DlfOpOLX4AAo_sc.jpg

Einer der letzten Wünsche McCains war, dass Trump nicht zur Trauerfeier erscheint. Auf der Einladung stehen sehr wohl Obama und Bush.
https://www.youtube.com/watch?v=bm7rwxNUxMA
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11762
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: John McCain gestorben

Beitragvon Nomen Nescio » So 26. Aug 2018, 19:21

SirToby hat geschrieben:(26 Aug 2018, 11:38)

An der Stelle muss man mal einwerfen, dass viele die McCain heute Betrauern, ihn 2008 noch verflucht und beschimpft haben, als er gegen Obama angetreten ist.

du mußt ehrlich sein und auch sagen warum: sarah palin. sie machte solche schrecklichen aussagen, daß man schon sich fürchtete. mccain hat übrigens zugegeben daß sie eine falsche wahl war. wenn ich richtig liege, war die teaparty dafür verantwortlich.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: John McCain gestorben

Beitragvon Polibu » So 26. Aug 2018, 19:29

Cat with a whip hat geschrieben:(26 Aug 2018, 20:15)

Wenige Worte des aktuellen Präsidenten zum Abschied zwischen Meldungen aus viel Hass und Selbstlob.

https://twitter.com/realDonaldTrump/sta ... 5336885248

Vergleich die Abschiedsworte der Obamas:

https://pbs.twimg.com/media/DlfOpOLX4AAo_sc.jpg

Einer der letzten Wünsche McCains war, dass Trump nicht zur Trauerfeier erscheint. Auf der Einladung stehen sehr wohl Obama und Bush.
https://www.youtube.com/watch?v=bm7rwxNUxMA


Was erwartest du denn? Soll Trump jetzt eine Lobeshymne auf McCain anstimmen?

McCain bekommt viel Sympathie von den Leuten, die Trump hassen. Nach dem Motto "Der Feind meines Feindes ist mein Freund".

Trump selbst wird wohl kaum in diese Lobeshymnen mit einstimmen.
Audi
Beiträge: 3640
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: John McCain gestorben

Beitragvon Audi » So 26. Aug 2018, 19:37

zollagent hat geschrieben:(26 Aug 2018, 13:17)

Seltsam, Vietnam scheint dir um Einiges näher zu sein als Syrien, da hört man nämlich wegen der gleichen Handlung so gar nichts von dir. Und daß auch ein Herr McCain nach dem Vietnam-Krieg ein politisches Leben hatte, ist wohl gar nicht bis zu dir gedrungen.

jaja, kennen wir von dir. Aber die anderen :D
Mc Cain hat den völkerrechtwidrigen Irak Krieg beklatscht. WOllte ein Teil Syriens besetzen um dort "Opposition" auszubilden :rolleyes: So viele dürften ihm keine Träne hinterher weinen
Benutzeravatar
MäckIntaier
Beiträge: 446
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 10:21
Wohnort: Auch

Re: John McCain gestorben

Beitragvon MäckIntaier » So 26. Aug 2018, 19:53

Audi hat geschrieben:(26 Aug 2018, 20:37)

jaja, kennen wir von dir. Aber die anderen :D
Mc Cain hat den völkerrechtwidrigen Irak Krieg beklatscht. WOllte ein Teil Syriens besetzen um dort "Opposition" auszubilden :rolleyes: So viele dürften ihm keine Träne hinterher weinen


Deshalb muss man dem Menschen trotzdem seinen Respekt nicht versagen. Immer die "richtigen" politischen Entscheidungen zu treffen bedeutet nicht, kein Charakterschwein zu sein. Und spätestens mit dem Tod darf meinen einen Menschen auch einmal trotz etwaiger falscher Entscheidung würdigen. Wenn man selbst Anspruch erhebt, nicht als würdelos wahrgenommen zu werden.
Aufklärung: Lieber lass‘ ich mich vom tugendhaften Misanthropen verdunkeln als vom charakterlosen Philanthropen erhellen. Demokratie ohne Common Sense? Never ever.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70274
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: John McCain gestorben

Beitragvon Alexyessin » So 26. Aug 2018, 20:09

SirToby hat geschrieben:(26 Aug 2018, 12:35)

Der Spiegel soll die Klappe halten. Der Spiegel hat damals Obama zugejubelt, McCain war ja der alte, weisse Mann. Kann er auch gerne machen, aber sich dann nicht hinstellen und dann sagen wir fanden ihn ja immer ganz toll, nur nicht als Präsident dann lieber doch nicht.


Einen Politiker wie McCain kann man loben ohne dafür nicht für Obama gewesen zu sein. Warum? Weil er trotzdem ein guter Politiker sein konnte ohne den Rattenschwanz übertriebener GOP Politik zu mögen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
rain353
Beiträge: 980
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: John McCain gestorben

Beitragvon rain353 » So 26. Aug 2018, 20:31

Nomen Nescio hat geschrieben:(26 Aug 2018, 11:03)

er ist im harnisch gestorben. fechtend gegen trump.

daß trump und seine kumpanen froh sein werden, kann jeder sich eindenken. ich bin neugierig wer sein nachfolger wird, d.h. was für farbe der hat.


War er etwa der gefährlichste Gegner für Trump?
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: John McCain gestorben

Beitragvon Polibu » So 26. Aug 2018, 20:34

MäckIntaier hat geschrieben:(26 Aug 2018, 20:53)

Deshalb muss man dem Menschen trotzdem seinen Respekt nicht versagen. Immer die "richtigen" politischen Entscheidungen zu treffen bedeutet nicht, kein Charakterschwein zu sein. Und spätestens mit dem Tod darf meinen einen Menschen auch einmal trotz etwaiger falscher Entscheidung würdigen. Wenn man selbst Anspruch erhebt, nicht als würdelos wahrgenommen zu werden.


McCain hat Trump immerhin noch eins ausgewischt. Und die Lebenden werden es zu zelebrieren wissen. Viele werden auf McCains Beerdigung sein. Nur Trump nicht. Das wird ihn wurmen.

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast