Trumps Wiederwahl 2020

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12461
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 28. Dez 2018, 20:25

Senexx hat geschrieben:(28 Dec 2018, 19:36)

Mehrheit genügt nicht. Es braucht eine Zwei-Drittel-Mehrheit. Das heißt sie müssten 20 der dann zur Wahl stehenden 33/34 Sitze hinzugewinnen. Ausgeschlossen.

nicht unbedingt. es gibt die »nuclear option«, d.h. mehr als 50%. mcconnel hat sie benützt um kavanaugh ernannt zu bekommen. die bombe kann aber nicht oft benützt werden.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12461
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 28. Dez 2018, 20:26

streicher hat geschrieben:(28 Dec 2018, 19:57)

Es sei denn, genügend Republikaner haben auch die Nase voll von Trump.

:thumbup: :thumbup: :thumbup:
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7741
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon Senexx » Fr 28. Dez 2018, 22:17

Nomen Nescio hat geschrieben:(28 Dec 2018, 20:25)

nicht unbedingt. es gibt die »nuclear option«, d.h. mehr als 50%. mcconnel hat sie benützt um kavanaugh ernannt zu bekommen. die bombe kann aber nicht oft benützt werden.

Sie haben da was falsch verstanden. Andere Baustelle.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12461
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 28. Dez 2018, 22:53

Senexx hat geschrieben:(28 Dec 2018, 22:17)

Sie haben da was falsch verstanden. Andere Baustelle.

was habe ich falsch verstanden? normalerweise ist es 2/3. in ausnahmefall kann aber eine nuclear bombe entzündet werden. was mcconnel bei kavanaugh getan hat. sonst wäre er nie ernannt worden.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7741
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon Senexx » Sa 29. Dez 2018, 01:10

Nomen Nescio hat geschrieben:(28 Dec 2018, 22:53)

was habe ich falsch verstanden? normalerweise ist es 2/3. in ausnahmefall kann aber eine nuclear bombe entzündet werden. was mcconnel bei kavanaugh getan hat. sonst wäre er nie ernannt worden.

Ich wiederhole mich ungern: Anderes Spiel.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Schnitter
Beiträge: 4834
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon Schnitter » Sa 29. Dez 2018, 01:35

streicher hat geschrieben:(28 Dec 2018, 19:57)

Es sei denn, genügend Republikaner haben auch die Nase voll von Trump.


Im republikanische Hintergrund wird eh schon am "Königsmord" gearbeitet ;)
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 94
Registriert: Do 23. Aug 2018, 16:22

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon peterkneter » Mo 7. Jan 2019, 21:34

Schnitter hat geschrieben:(29 Dec 2018, 01:35)

Im republikanische Hintergrund wird eh schon am "Königsmord" gearbeitet ;)



Das ist wohl eher Wunschdenken.
Die kleinen Nadelstiche von Romney kitzeln den Präsidenten wenig.
Selbst wenn bei Muelllers Ermittlungen etwas herauskäme wird Trump
Das aussitzen und wiedergewählt werden. Er sitzt fester im Sessel als
Das hier allgemein geglaubt oder erhofft wird.
Otto.F.
Beiträge: 562
Registriert: Mi 14. Nov 2018, 10:15

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon Otto.F. » Mo 7. Jan 2019, 23:51

peterkneter hat geschrieben:(07 Jan 2019, 21:34)

Das ist wohl eher Wunschdenken.
Die kleinen Nadelstiche von Romney kitzeln den Präsidenten wenig.
Selbst wenn bei Muelllers Ermittlungen etwas herauskäme wird Trump
Das aussitzen und wiedergewählt werden. Er sitzt fester im Sessel als
Das hier allgemein geglaubt oder erhofft wird.

Trump ist nach seiner Zeit im Sessel dran.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12461
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon Nomen Nescio » Di 8. Jan 2019, 03:17

peterkneter hat geschrieben:(07 Jan 2019, 21:34)

Das ist wohl eher Wunschdenken.
Die kleinen Nadelstiche von Romney kitzeln den Präsidenten wenig.
Selbst wenn bei Muelllers Ermittlungen etwas herauskäme wird Trump
Das aussitzen und wiedergewählt werden. Er sitzt fester im Sessel als
Das hier allgemein geglaubt oder erhofft wird.

ich kann nicht darüber urteilen, aber lese regelmäßig daß trumpwähler enttäuscht sind.
entweder weil sie sojabauern sind und die ernte wegen china jetzt nicht verkauft werden kann, oder weil die metallpreise gestiegen sind wegen trumps zolle, oder weil man nichts bemerkt von der vergünstigung durch steuersenkung, oder weil trump soviel lügt, oder aber... usw.

sind das denn keine deutlichen zeichen? sagt es nichts, daß der republikaner comey (ex fbi) aufruft um demokratisch zu wählen. oder daß mueller bei diesen punkte nicht einmal eine rolle spielte? denn DAS muß noch kommen. wenn die machenschaften enthült werden...

PS gestern las ich daß familienbetriebe (bauern) pleite gegangen sind. wegen des boykotts.
und daß metallbetriebe mach mexiko ausweichen.

welche rolle spielt den shutdown ??
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
nietoperz
Beiträge: 359
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 14:36

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon nietoperz » Di 8. Jan 2019, 05:40

Nomen Nescio hat geschrieben:ich kann nicht darüber urteilen, aber lese regelmäßig daß trumpwähler enttäuscht sind.

Sogar der Attentäter, der elf Leute in einer Pittsburgher Synagoge erschoss, distanzierte sich von Trump. Für ihn ist Trump ein Globalist und kein Nationalist.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44112
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon frems » Di 8. Jan 2019, 07:06

Hat Trump überhaupt schon mal mitgeteilt, dass er bei der nächsten Wahl nochmal antreten möchte?
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 94
Registriert: Do 23. Aug 2018, 16:22

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon peterkneter » Di 8. Jan 2019, 08:47

frems hat geschrieben:(08 Jan 2019, 07:06)

Hat Trump überhaupt schon mal mitgeteilt, dass er bei der nächsten Wahl nochmal antreten möchte?


Ja, hat er im Juli gemacht.

https://m.faz.net/aktuell/politik/trump ... 91800.html
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 94
Registriert: Do 23. Aug 2018, 16:22

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon peterkneter » Di 8. Jan 2019, 08:50

Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12461
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon Nomen Nescio » Di 8. Jan 2019, 13:48

frems hat geschrieben:(08 Jan 2019, 07:06)

Hat Trump überhaupt schon mal mitgeteilt, dass er bei der nächsten Wahl nochmal antreten möchte?

er hat pence bereits gefragt ob der wieder sein second sein will. was bejaht wurde.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 94
Registriert: Do 23. Aug 2018, 16:22

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon peterkneter » Di 8. Jan 2019, 22:30

Man kann über Trump denken was man will, ich muss hier mal eine Lanze für ihn brechen. Letzlich ist es zwar irgendwie merkwürdig das so zu schreiben aber er hat
dazu beigetragen, dass man als Wähler wieder an die Demokratie glauben darf. Ich kann mich an keinen Präsidenten oder keinen Kanzler in Amerika oder Deutschland erinnern, der tatsächlich rigoros das umsetzt, was er in seiner Wahlkampagne angekündigt hat. Sehr viele haben von ihren Versprechen nichts eingelöst oder sogar das gegenteil davon umgesetzt. Ich sage nur "Read my lips". Vielleicht trägt ein Trump dazu bei, das man demnächst überall daran gemessen wird, was man davon hält, was man im Wahlkampf verspricht. Das wäre doch für die Demokratie eine gute Entwicklung, oder?
Alpha Centauri
Beiträge: 3187
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon Alpha Centauri » Di 8. Jan 2019, 22:44

peterkneter hat geschrieben:(08 Jan 2019, 22:30)

Man kann über Trump denken was man will, ich muss hier mal eine Lanze für ihn brechen. Letzlich ist es zwar irgendwie merkwürdig das so zu schreiben aber er hat
dazu beigetragen, dass man als Wähler wieder an die Demokratie glauben darf. Ich kann mich an keinen Präsidenten oder keinen Kanzler in Amerika oder Deutschland erinnern, der tatsächlich rigoros das umsetzt, was er in seiner Wahlkampagne angekündigt hat. Sehr viele haben von ihren Versprechen nichts eingelöst oder sogar das gegenteil davon umgesetzt. Ich sage nur "Read my lips". Vielleicht trägt ein Trump dazu bei, das man demnächst überall daran gemessen wird, was man davon hält, was man im Wahlkampf verspricht. Das wäre doch für die Demokratie eine gute Entwicklung, oder?


Seine Wahlversprechen einlöst? Im.Wahlkampf hieß es noch von Donald die von ihn verlangte Grenzmauer sollen die Mexikaner bezahlen, jetzt soll es auf einmal wenn es nach The Donald geht doch der amerikanische Steuerzahler? Schon eigenartig oder nicht.

Zumal Trump das Geld für seine Mauer ( gut 4 Milliarden Dollar) nicht bekommt die Demokraten ( samt ihrer Mehrheit im Repräsentantenhaus) werden da nicht einfach mitmachen, zumal Trump will ja unbedingt die Grenzmauer zu Mexiko, er ist doch Milliardär soll er doch seine heiß ersehnte Mauer selbst bezahlen.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12461
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 9. Jan 2019, 00:22

peterkneter hat geschrieben:(08 Jan 2019, 22:30)

Man kann über Trump denken was man will, ich muss hier mal eine Lanze für ihn brechen. Letzlich ist es zwar irgendwie merkwürdig das so zu schreiben aber er hat dazu beigetragen, dass man als Wähler wieder an die Demokratie glauben darf. Ich kann mich an keinen Präsidenten oder keinen Kanzler in Amerika oder Deutschland erinnern, der tatsächlich rigoros das umsetzt, was er in seiner Wahlkampagne angekündigt hat.

sorry, aber dann sehen wir verschieden.
1. darf ich dich erinnern an AH. der hat »auch« getan was er versprach.
2. von trump kann man das nicht sagen, denn er würde sein geld bei den mexikaner holen.

an demokratie glauben? wie trump sich benimmt, wie die republikanischen vorsitzenden der senat und des juridischen komitees sich benehmen, aber mehr beispiele (z.b. speichellecker)... nein, dies sind für mich gerade ein beispiel wie man demokratie entarten kann.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11666
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon Cat with a whip » Do 10. Jan 2019, 05:12

Gerade einen ältere Rede von Trum gefunden, die könnte er ja nochmal für seinen Wahlkrampf recyceln.

https://twitter.com/i/status/1083169537263054849
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Klopfer
Beiträge: 533
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 09:19

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon Klopfer » Do 10. Jan 2019, 05:52

Nomen Nescio hat geschrieben:(08 Jan 2019, 13:48)

er hat pence bereits gefragt ob der wieder sein second sein will. was bejaht wurde.

Pence? Dessen Bild im Duden erscheint wenn man "unterwürfiger Lakai" nachschlägt?
Otto.F.
Beiträge: 562
Registriert: Mi 14. Nov 2018, 10:15

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon Otto.F. » Do 10. Jan 2019, 07:19

Alpha Centauri hat geschrieben:(08 Jan 2019, 22:44)

Seine Wahlversprechen einlöst? Im.Wahlkampf hieß es noch von Donald die von ihn verlangte Grenzmauer sollen die Mexikaner bezahlen, jetzt soll es auf einmal wenn es nach The Donald geht doch der amerikanische Steuerzahler? Schon eigenartig oder nicht.

Zumal Trump das Geld für seine Mauer ( gut 4 Milliarden Dollar) nicht bekommt die Demokraten ( samt ihrer Mehrheit im Repräsentantenhaus) werden da nicht einfach mitmachen, zumal Trump will ja unbedingt die Grenzmauer zu Mexiko, er ist doch Milliardär soll er doch seine heiß ersehnte Mauer selbst bezahlen.

Die von Mexiko bezahlte Mauer, ohne mexikanischem Geld halt, ist nicht das einzige Versprechen für die Tonne.

Es gab noch ein riesen Versprechen an welche sich viele wohl gar nicht mehr erinnern obwohl dieses bei weitem teurer sind als die kleine poplige Mauer.

Wo sind all die neuen Krankenhäuser, Straßen, Brücken, Schulen usw. ?

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste