Kongresswahlen 2018

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2220
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Midterm 2018

Beitragvon SirToby » Di 28. Aug 2018, 13:49

Cat with a whip hat geschrieben:(28 Aug 2018, 14:20)

Ihre "Argumentation" hat wenig Substanz und keinelei Überzeugungskraft.

Im ersten Link zitieren sie eine Prognose die bestimmte Bedingungen und Voraussetzungen stellt. Diese Voraussetzungen und Bedingungen sind nicht oder noch nicht erfüllt. Demnach kann die Prognose auf ihre Relevanz noch gar nicht bewertet wrden.

Im zweiten Link zitieren sie ein niedriges Wachstum bei Trumps Antritt. Dies lag in den letzten beiden Quartalen bei 2%. Der allgemein Rückgang 2016 wird mit Zurückhaltung der Investitionen angesichts des unklaren Ausgangs der Präsidentschaftswahlen erklärt. Ein Jahr nach Trumps Amtsantritt lag es nach einem somerlichen Aufschwung wieder bei 2%. Aktuell liegt es bei 4%. Schaut man zrück, liegen solche Ausschläge in der normalen Schwankungsbreite.

Dass es einigen US-Bürgern besser geht, aber nicht vielen, liegt an den inzwischen etwas weniger Arbeitslosen. WEIL: Die Arbeitslosenrate ist unter Trump nicht schneller gesunken als unter Obama zuvor.

Letztendlich kann man bisher nur eines mit Gewissheit festhalten: Trump lobt sich dafür dass unter ihm zumindest wirtschaftlich nichts schlechter läuft. Sind ja auch erst nichtmal 2 Jahre vorüber und die wirtschftlichen Auswirkungen seiner Politik können naturgemäss erst in Jahren rückblickend festgestellt werden.

Dass sie keine Diskussion darüber lostreten wollen, liegt darin begründet, dass sie ihre hingeschwurbelten und hinausposaunten "alternativen Fakten" nicht hinterfragt haben wollen.


Ich argumentiere bei diesem Thema überhaupt nicht, weder in die eine oder andere Richtung und habe bei diesem Thema auch keine andere Intention.

So habe ich das auch kommuniziert.

Wer lesen kann ist halt, klar im Vorteil.

Aber nur des Interesses halber: Was für alternative Fakten soll ich denn genannt haben? Das würde mich wirklich interessieren. Ansonsten muss mich gegen diese Unterstellung wehren und sehe mich gezwungen Sie einen Lügner zu nennen.
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11517
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Midterm 2018

Beitragvon Cat with a whip » Di 28. Aug 2018, 16:46

SirToby hat geschrieben:(28 Aug 2018, 14:49)

Ich argumentiere bei diesem Thema überhaupt nicht


Selbstverständlich tun sie das. Nur bekommen sie so wie sie es anstellen nicht recht. Zuerst versuchten sie die Kritiker und deren Skepsis an Trumps Konzept als unbegründet erscheinen zu lassen indem sie selektiv Wirtschaftsdaten als Beleg anführten. Den Eindruck und die Botschaft wollten sie vermitteln, das aber natürlich nicht diskutieren. So läufts aber nicht, das ist ein Diskussonsforum wo sie mit Gegenrede leben müssen. Sie könnens freilich ignorieren, Ihre Sache.

Unter alternativen Fakten bezeichne ich die Aussage der Synthese aus den von ihnen sicher nicht zufälig ausgewählten Artikeln mit den selektiven Wirtschaftsdaten. Siehe auch voriges Posting.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11517
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Kongresswahlen 2018

Beitragvon Cat with a whip » Mi 29. Aug 2018, 15:32

In 36 Bundesstaaten werden dieses Jahr am Election Day parallel Gouverneure neu gewählt. Die Polarisation und Zuspitzung in beiden Parteien lässt sich auch hier beobachten.
Demnach gewann Ron DeSantis (ein rechter Populist und Verteidiger Trumps im Repräsentantenhaus), die Parteinominierung zur Gouverneurswahl und tritt gegen den bundesweit zweiten schwarzen Bewerber, den liberalen Demokraten und Bürgermeister von Tallahassee Terry Gillum an. DeSantis ist ein strikter Gegner der Gun Control und Favorit der NRA. In Florida gab es jüngst eine Massenschiesserei bei einem Spiele-Turnier mit mehreren Toten. Gillum war Unterstützer des linken Senator Sanders bei den letzten Präsidentschaftswahlen. Sanders führte einen ausdauernden Wahlkampf parallel zur Konkurrentin Clinton, unterlag in den Primaries aufgrund des Vorteils Clintons in Kalifornien, der geringen Wahlkampffinanzierung und der Intervention der Superdelegierten des DNC. Erwähnenswert ist dass Sanders jederzeit in den allgemeinen Umfragen gegen Trump deutlich besser Abschnitt als seine Parteigenossin Clinton.

https://www.washingtonpost.com/powerpos ... facb2948d2
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 79
Registriert: Do 23. Aug 2018, 16:22

Re: Kongresswahlen 2018

Beitragvon peterkneter » Do 30. Aug 2018, 13:02

Es müssen Inhalte her - sollte man meinen. Andrew Gillium - nicht zu verwechseln mit dem Regisseur Terry Gilliam - macht bisher
hauptsächlich damit Stimmung, dass er kein Millinoär ist, wie alle anderen Bewerber. Das reicht offensichtlich schon als "Vision" für einen Bewerber um ein politisches Amt um zu gewinnen...Ich hoffe die Demokraten lassen sich noch ein paar echte Inhalte einfallen...
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11517
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Kongresswahlen 2018

Beitragvon Cat with a whip » Mi 5. Sep 2018, 18:22

Der schreibt sich Gillum. Nichtmal das bekommen sie hin, Polemik und forsche Behauptungen die sich leicht widerlegen lassen sind leider zu wenig.
Gillum postioniert sich inhaltlich wie folgt:
https://andrewgillum.com/issues/


Zurück zu den Kongresswahlen.

Aktuell setzt die GOP in ihrem Schicksalskampf auf Unterstützer Trumps, was beim parteiinternen Ausscheidungsverfahren oft klappt und von Trump bevorzugte Kandidaten werden auch häufig gewählt. Schwierig für die Demokraten ist weiterhin das in vielen roten Bundestaaten sehr speziell auf Wahlkreise hingebogene Wahlrecht, was dazu führt dass die Demokraten in Modellrechnungen für die Hausmehrheit mindestens 5,4 % mehr Wählerstimmen benötigen als die GOP-Kandidaten.

Aktuelle Trends:
https://projects.fivethirtyeight.com/co ... lot-polls/
https://projects.fivethirtyeight.com/20 ... id=irpromo

Der positive Trendwechsel für die Demokraten seit der letzten Augustwoche fällt zeitlich mit der Öffentlichen Reaktion auf die Gerichtsverfahren gegen Manafort und Cohen zusammen. Die Bürgerstimmung scheint zugunsten mehr Kontrolle des Präsidenten zu kippen. Aktuell wahrscheinlichstes Szenario ist eine blaue Hausmehrheit mit um die 15 Sitzen Mehrheit.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 79
Registriert: Do 23. Aug 2018, 16:22

Re: Kongresswahlen 2018

Beitragvon peterkneter » Do 6. Sep 2018, 19:30

Cat with a whip hat geschrieben:(05 Sep 2018, 19:22)

Aktuelle Trends:
https://projects.fivethirtyeight.com/co ... lot-polls/
https://projects.fivethirtyeight.com/20 ... id=irpromo

Der positive Trendwechsel für die Demokraten seit der letzten Augustwoche fällt zeitlich mit der Öffentlichen Reaktion auf die Gerichtsverfahren gegen Manafort und Cohen zusammen. Die Bürgerstimmung scheint zugunsten mehr Kontrolle des Präsidenten zu kippen. Aktuell wahrscheinlichstes Szenario ist eine blaue Hausmehrheit mit um die 15 Sitzen Mehrheit.



Das ist ja eine gute Seite mit den Übersichten! Kannte ich noch nicht. Danke!
Zuletzt geändert von peterkneter am Do 6. Sep 2018, 19:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 79
Registriert: Do 23. Aug 2018, 16:22

Re: Kongresswahlen 2018

Beitragvon peterkneter » Do 6. Sep 2018, 19:31

[quote="Cat with a whip"](05 Sep 2018, 19:22)

Der schreibt sich Gillum. Nichtmal das bekommen sie hin, Polemik und forsche Behauptungen die sich leicht widerlegen lassen sind leider zu wenig.
Gillum postioniert sich inhaltlich wie folgt:
https://andrewgillum.com/issues/


Ja da hab ich mir selber ein Ei gelegt bei dem Buchstabieren ;) Danke fürs Verbessern! :)
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 79
Registriert: Do 23. Aug 2018, 16:22

Re: Kongresswahlen 2018

Beitragvon peterkneter » Sa 8. Sep 2018, 11:23

Umfragewerte sind natürlich eine Sache, die Wahl eine andere. Podolski würde sagen: Was zählt ist an der Urne - oder so ähnlich.
Ich bin da einigermaßen skeptisch, was den vorsprung der Dems angeht. Ich denke im November stimmen viele für die GOP - einfach unter dem Motto: "Don't mess with success" - Wirtschaftlicher Aufschwung und niedrige Arbeitslosenzahlen werden als Argumente härter sein als alles was die Dems bis dahin als Visionen präsentieren können....
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11517
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Kongresswahlen 2018

Beitragvon Cat with a whip » Sa 8. Sep 2018, 17:09

Eine bemerkenswerte Rede zur Lage der Nation und den anstehenden Wahlen eines nicht Unbekannten der lange geschwiegen hat...

Lesen:
https://eu.usatoday.com/story/news/poli ... 225554002/

Schauen und Hören:
https://www.youtube.com/watch?v=7hZgg_KjvDQ
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 79
Registriert: Do 23. Aug 2018, 16:22

Re: Kongresswahlen 2018

Beitragvon peterkneter » Di 11. Sep 2018, 07:55

Cat with a whip hat geschrieben:(08 Sep 2018, 18:09)

Eine bemerkenswerte Rede zur Lage der Nation und den anstehenden Wahlen eines nicht Unbekannten der lange geschwiegen hat...

Lesen:
https://eu.usatoday.com/story/news/poli ... 225554002/

Schauen und Hören:
https://www.youtube.com/watch?v=7hZgg_KjvDQ



Eine schöne Rede und ein ganz anderer Stil als wir in derzeit durch Trump gewohnt sind. Aber ich bin mir nicht sicher ob Obama die Demokraten oder eher die Republikaner mobilisiert indem er sich wieder lautstark zu Wort meldet...

https://www.washingtontimes.com/news/20 ... ked-trump/

https://townhall.com/columnists/markdav ... s-n2517385
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2220
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Kongresswahlen 2018

Beitragvon SirToby » Do 13. Sep 2018, 16:59

peterkneter hat geschrieben:(11 Sep 2018, 08:55)

Eine schöne Rede und ein ganz anderer Stil als wir in derzeit durch Trump gewohnt sind. Aber ich bin mir nicht sicher ob Obama die Demokraten oder eher die Republikaner mobilisiert indem er sich wieder lautstark zu Wort meldet...

https://www.washingtontimes.com/news/20 ... ked-trump/

https://townhall.com/columnists/markdav ... s-n2517385


Obama mobilisiert die .....

DEMOKRATIE!!!!!!
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12281
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Kongresswahlen 2018

Beitragvon Nomen Nescio » Do 13. Sep 2018, 20:10

SirToby hat geschrieben:(13 Sep 2018, 17:59)

Obama mobilisiert die .....

DEMOKRATIE!!!!!!

@sirtoby
townhall ist eine sehr konservatieve zeitung. »fake stories« findet man dort regelmäßig.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2220
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Kongresswahlen 2018

Beitragvon SirToby » Do 13. Sep 2018, 20:16

Nomen Nescio hat geschrieben:(13 Sep 2018, 21:10)

@sirtoby
townhall ist eine sehr konservatieve zeitung. »fake stories« findet man dort regelmäßig.


Guten Abend Nomen,

Townhall habe ich früher immer sehr regelmäßig gelesen. Gibt es einen Beleg für die Fake Stories?
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11517
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Kongresswahlen 2018

Beitragvon Cat with a whip » Do 13. Sep 2018, 20:23

Die GOP wollte eine Wahl um Trump, sie wird diese nun definitiv auch bekommen...diesmal dürfte Trump falsch kalkuliert haben mit seinen bösartigen Lügengeschichten über die Opfer des Hurrikan Maria, die zur Unzeit kommen. In so einer Situation wenn ein Hurrikan die Bundesstaaten selbst bedroht wünscht man sich eher einen geistig gesunden Führer mit Emphatie in der Schaltzentrale.
Nun denn, wir werden ja sehen ob diejenigen die an Anstand und die Rationalität glauben, im November ihr Kreuz bei der Partei machen die über Trump die schützende Hand hält.
Wenn die Medien am Thema Trump über Maria und Puerto Rico dranbleiben ist das der Super-Gau für die GOP, das können die dann nicht mehr reapieren. Evtl. könnte das nun der Funken sein der auch die Mehrheit im Senat dreht und die Wahl in Florida zum Gouvernor dreht.
Im Haus wird die GOP ohne Frage die Wahl nun wie der sprichwörtliche Blitz beim Scheissen treffen. Das war eindeutig zuviel.

“There is evidence, truthful facts that there have been these number of deaths. No one is distorting the truth,” Representative Ileana Ros-Lehtinen, a retiring Miami Republican, said on Thursday. “It might be a new low,” Ms. Ros-Lehtinen said of the president’s false claim about the Puerto Rican death toll, adding that only a “warped mind that would turn this statistic into fake news” about himself.

Representative Carlos Curbelo, also a Republican of South Florida, said he did not understand why Mr. Trump would inaccurately state the number of people who died.

“We should all be focused on what is about to happen in the Carolinas and not politicize hurricanes and hurricane relief,” Mr. Curbelo said.

https://www.nytimes.com/2018/09/13/us/p ... -roll.html

Das Netz explodiert gerade und die Parteifunktionäre der GOP versuchen zu reparieren indem sie Trump widersprechen, doch sie sind damit in der Zwickmühle:
https://eu.usatoday.com/story/news/poli ... 288530002/
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12281
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Kongresswahlen 2018

Beitragvon Nomen Nescio » Do 13. Sep 2018, 20:34

wir sollen nicht vergessen, daß nicht nur der ganzen kongreß gewählt wird, sondern auch 1/3 des senats.

ich las (washington journal ??) daß die reps sich auch jetzt darum bangen, i.c. mitch mcconnel sollte das nebenbei gesagt haben.

auch dieses artikel ist deutlich Republicans have two big problems for the midterms

anderseits macht der text von dieser site deutlich wie zerteilt die amerikaner heute sind
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12281
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Kongresswahlen 2018

Beitragvon Nomen Nescio » Do 13. Sep 2018, 20:55

SirToby hat geschrieben:(13 Sep 2018, 21:16)

Guten Abend Nomen,

Townhall habe ich früher immer sehr regelmäßig gelesen. Gibt es einen Beleg für die Fake Stories?

erstens natürlich sie selbst
Townhall.com is the leading source for conservative news and political commentary and analysis

zweitens: ich habe eine menge seiten heute weggeschrieben. dabei fand ich auch dies
ganz wage alles, es könnte... es wäre... usw. viel menschen behalten nur was bei der schlagzeile stand: kavenaugh wird beschuldigt von sexuellen verbrechen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 79
Registriert: Do 23. Aug 2018, 16:22

Re: Kongresswahlen 2018

Beitragvon peterkneter » Fr 14. Sep 2018, 08:59

Zur Zeit sieht es für die Zwischenwahlen gespalten aus. Im Senat sieht es augenblicklich so aus als würde die GOP ihre Mehrheit verteidigen und sogar einen Sitz hinzugewinnen:
https://www.realclearpolitics.com/epoll ... s_ups.html

im House ist es schwieriger abzuschätzen. Hier liegen sehr viele Kandidaten gleich auf. Momentan sollten mindestens 10 Sitze an die Dems gehen, was aber auch noch heißt, dass die
GOP hier ihre Mehrheit verteidigen kann.
https://www.realclearpolitics.com/epoll ... e_map.html
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11517
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Kongresswahlen 2018

Beitragvon Cat with a whip » Fr 14. Sep 2018, 10:06

Hausmehrheit fuer DEM immer wahrscheinlicher. Vor 10 Tagen lag die Verteilung noch bei 7:9 fuer die DEM. Jetzt liegt sie bei 5:6, ein leichter Zuwachs.

https://projects.fivethirtyeight.com/20 ... id=irpromo
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11517
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Kongresswahlen 2018

Beitragvon Cat with a whip » So 16. Sep 2018, 21:06

In offiziellen Interviews beteuern GOP-Abgeordnete wie John Garamendi, dass es nicht ihre Aufgabe im House sei Trump zu schützen.

Dabei ist es ein offenes Geheimnis, dass die Hausmehrheit der GOP den Präsidenten vor Ermittlungsverfahren zu schützen, was nun auch offenherzig vom Kalifornischen GOP House-Abgeordneten Devin Nunes bei einem internen Sponsoren-Dinner bekräftigt wurde, als kein Pressevertreter anwesend war. Er war sich nicht bewusst dass eine Aufnahme mitlief.

Nunes ist ehem. Mitglied in Trumps Übergangsteam und mit der wichtigsten Trump-Vertraute und Unterstützer dessen Agenda im Repräsentantenhaus. Er versuchte frühzeitig von den Mueller-Investigations abzulenken, siehe Nunes-Memo. So wundert es wenig, dass die Untersuchung des House unter GOP-Mehrheit zu einer Farce verkam.

Speaking to the donors, Nunes said: "if Sessions won't unrecuse and Mueller won't clear the President, we're the only ones. Which is really the danger ... I mean we have to keep all those seats. We have to keep the majority. If we do not keep the majority, all of this goes away." Nunes' words made clear that the House's investigation has been a charade designed to protect Trump rather than to reveal the truth.


https://edition.cnn.com/2018/08/09/opin ... index.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12281
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Kongresswahlen 2018

Beitragvon Nomen Nescio » So 16. Sep 2018, 21:16

Cat with a whip hat geschrieben:(16 Sep 2018, 22:06)

Nunes ist ehem. Mitglied in Trumps Übergangsteam und mit der wichtigsten Trump-Vertraute und Unterstützer dessen Agenda im Repräsentantenhaus. Er versuchte frühzeitig von den Mueller-Investigations abzulenken, siehe Nunes-Memo. So wundert es wenig, dass die Untersuchung des House unter House-Mehrheit zu einer Farce verkam.

https://edition.cnn.com/2018/08/09/opin ... index.html

dabei ist er noch dumm auch, denn nicht das haus, sondern der senat urteilt mit 60% oder 2/3 mehrheit (hab ich vergessen).
das haus - ohne einmischung des senats - stimmt lediglich darüber ob es ja oder nein ein prozedur geben wird.

[OT]daß die parteien und besonders die reps demokratie zu einer farce mach(t)en ist etwas das uns nicht fremd ist. schau mal wie demokratisch in europa durch parteien die eine absolute mehrheit haben gehandelt wird[/OT]
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast