Supreme Court

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 53
Registriert: Do 23. Aug 2018, 16:22

Re: Supreme Court

Beitragvon peterkneter » Fr 5. Okt 2018, 20:11

kavanough wird durchgesetzt auch wenns weh tut. Ich fürchte das ganze Schmierentheater - und das war es ja nun wirklich- nützt eher den Trump-Unterstützern, die jetzt noch lauter werden bis zur Wahl im November...
Jordanes
Beiträge: 40
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 20:24

Re: Supreme Court

Beitragvon Jordanes » Fr 5. Okt 2018, 21:20

Susan Collins und Jeff Flake haben angekündigt morgen für Kavanaugh zu stimmen. Damit ist seine Wahl sicher.

Auch der Demokrat Joe Machin aus West Virginia will für Kavanaugh stimmen.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11051
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Supreme Court

Beitragvon Cat with a whip » Fr 5. Okt 2018, 22:53

Wenn man sich die Rede von Collins im Capitol anhört, weiß man dass ihre Absicht schon lange vorher fest stand und ihr Lavieren nur Schmierenthater war. Ihre Rede war eine einzige Lobrede auf Kavanaugh unter Negierung von allem was gegen ihn spricht. Alles schön abgelesen.
Sie hat auch noch gelogen, als sie lobhudelte die ABA hätte K. die höchte Wertung gegeben. Tatsächlich hat die ABA vor geraumer Zeit K. zurückgestuft und von K. abgeraten. Nunja. Ne Partei die sich schützend vor einen Kriminellen und Schwerenöter als Präsidenten stellt, der die Lüge zur Wahrheit ernennt, der darf man auch keinen Anstand bei so einer vergleichsweisen Lapalie erwarten. Die letzten Gefechte der konservativen Weissen der USA.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 727
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Supreme Court

Beitragvon Fliege » Fr 5. Okt 2018, 23:21

Jordanes hat geschrieben:(03 Oct 2018, 02:26)
Die FBI-Ermittlungen sollen heute bereits abgeschlossen werden.

Alle drei Personen, die von der Demokratin als Zeugen benannt wurden, sind vom FBI befragt worden und haben der Demokratin widersprochen. Der einzige Augenzeuge der angeblichen Tat kann sich nicht erinnern jemals gesehen zu haben wie Kavanaugh eine Frau bedrängt. Ein weiterer Klassenkamerad bestreitet überhaupt auf der besagten Feier gewesen zu sein und er habe auch niemals etwas davon gehört, daß Kavanaugh eine Frau angegriffen oder bedrängt haben soll. Und sogar die beste Freundin der Demokratin aus High-School-Zeiten hat ausgesagt, daß sie Kavanaugh überhaupt nicht kennt und auch keine Kenntnis von der besagten Feier hat.

Damit wäre diese Farce dann wohl entgültig beendet.

Am Freitag soll der Senat abstimmen.

Ist die Psychologin mit Universitätszulassung womöglich Konstruktivistin oder gar Postfaktizistin?
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11753
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Supreme Court

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 6. Okt 2018, 06:37

Cat with a whip hat geschrieben:(05 Oct 2018, 23:53)

Ne Partei die sich schützend vor einen Kriminellen und Schwerenöter als Präsidenten stellt, der die Lüge zur Wahrheit ernennt, der darf man auch keinen Anstand bei so einer vergleichsweisen Lapalie erwarten.

er soll auch um die 20 frauen vergewaltigt haben, wird gesagt. er kaufte sie aber ab.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11051
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Supreme Court

Beitragvon Cat with a whip » Sa 6. Okt 2018, 18:37

Die GOP fährt nur noch die Taktik der verbrannten Erde. Überall wo es noch geht wird gnadenlos gefoult, da ihnen schwant dass es am 6. Nov. vorbei mit der Macht ist.

Dazu gehört auch die endgültige Aufkündigung des in der Mehrheit der Gesellschaft erwarteten Vorgehens Konsens-Kandidaten für den Supreme Court zu ernennen. Diejenigen die noch so denken sind bei den Rep. inzwischen in der Minderheit. Die GOP isoliert sich immer mehr vom gesellschaftlichen Konsens und spaltet die US-Gesellschaft weiter.

https://thehill.com/opinion/judiciary/3 ... rt-justice
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11753
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Supreme Court

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 6. Okt 2018, 21:39

auch wenn kavanaugh ernannt (nicht gewählt !!) wurde, ruhe wird es vorläufig nicht geben.

haben die russen indirekt beigeträgen zur kavanaughs ernennung?
Party loyalty is often cited as the reason that GOP leaders have not been more outspoken in their criticism of President Donald Trump and his refusal to condemn Russia's interference in the 2016 presidential election. Yet there may be another reason that top Republicans have not been more vocal in their condemnation. Perhaps it's because they have their own links to the Russian oligarchy that they would prefer go unnoticed.

Donald Trump and the political action committees for Mitch McConnell, Marco Rubio, Scott Walker, Lindsey Graham, John Kasich and John McCain accepted $7.35 million in contributions from a Ukrainian-born oligarch who is the business partner of two of Russian president Vladimir Putin's favorite oligarchs and a Russian government bank.

During the 2015-2016 election season, Ukrainian-born billionaire Leonard "Len" Blavatnik contributed $6.35 million to leading Republican candidates and incumbent senators. Mitch McConnell was the top recipient of Blavatnik's donations, collecting $2.5 million for his GOP Senate Leadership Fund under the names of two of Blavatnik's holding companies, Access Industries and AI Altep Holdings, according to Federal Election Commission documents and OpenSecrets.org.

Chief Justice John G. Roberts (republikaner) vom supreme court bekam mehr als ein dutzend klagen gegen kavanaugh. was hat er damit getan? nichts... :eek:
Chief Justice John G. Roberts Jr. has received more than a dozen judicial misconduct complaints against Supreme Court nominee Brett M. Kavanaugh in recent weeks but has chosen for the time being not to refer them to a judicial panel for investigation.

A judge on the U.S. Court of Appeals for the D.C. Circuit — the court on which Kavanaugh serves — sent a string of complaints to Roberts starting three weeks ago, according to four people familiar with the matter.

That judge, Karen LeCraft Henderson, had dismissed other complaints against Kavanaugh as frivolous, but she concluded that some were substantive enough that they should not be handled by Kavanaugh’s fellow judges in the D.C. Circuit.

In a statement Saturday, Henderson acknowledged the complaints and said they centered on statements Kavanaugh made during his Senate confirmation hearings.

Under the law, “any person may file a misconduct complaint in the circuit in which the federal judge sits,” she said in the statement. “The complaints do not pertain to any conduct in which Judge Kavanaugh engaged as a judge. The complaints seek investigations only of the public statements he has made as a nominee to the Supreme Court of the United States.”

enfin, eines ist sicher: wird fortgesetzt.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54306
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Supreme Court

Beitragvon zollagent » Sa 6. Okt 2018, 21:53

Inzwischen scheint die Nominierung von Kavanaugh durch zu sein. Mal sehen, wann er jetzt zum obersten Richter ernannt wird.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Jordanes
Beiträge: 40
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 20:24

Re: Supreme Court

Beitragvon Jordanes » Sa 6. Okt 2018, 22:30

Brett Kavanaugh wurde vom Senat mit 50:48 zum Supreme Court Justice gewählt. Er wird später vom Chief Justice Roberts und dem zurückgetretenen Justice Kennedy vereidigt.

Kavanaugh ist erst 53 Jahre alt und auf Lebenszeit gewählt. Er wird den Supreme Court damit für die nächsten Jahrzehnte mitprägen.

Eine konservative Richtermehrheit am Supreme Court damit für viele Jahre zementiert. Ein historischer Erfolg für Präsident Trump. Vielleicht der größte und nachhaltigste Erfolg seiner ganzen Amtszeit überhaupt.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 1869
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Supreme Court

Beitragvon Vongole » Sa 6. Okt 2018, 23:08

Ein schwarzer Tag für Amerika und die Demokratie.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 727
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Supreme Court

Beitragvon Fliege » Sa 6. Okt 2018, 23:28

Was wird eigentlich gegen Kavanaugh angeführt?
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11051
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Supreme Court

Beitragvon Cat with a whip » Sa 6. Okt 2018, 23:42

zollagent hat geschrieben:(06 Oct 2018, 22:53)

Inzwischen scheint die Nominierung von Kavanaugh durch zu sein. Mal sehen, wann er jetzt zum obersten Richter ernannt wird.


Er ist es. Die Konservativen haben an dieser Mehrheit mehrere Dekade gearbeitet. Das Problem das jetzt auftrat ist, dass eine gesellschaftliche Minderheit die Eigenheiten des US-Wahlsystems dreist missbraucht hat und gleichzeitig den Konsens aufkündigte, um einen fragwürdigen Kandidaten durchzudrücken. Kann man machen, man muss dann aber auch mit dem Echo leben.

Aktuell hat der kleingeistige Möchtegern-Autokrat Trump der alaskanischen Abweichlerin Senatorin Murkowski schonmal den politischen Untergang gewünscht, wie man es nicht anders von ihm kennt. Die sind so tief gesunken...

Bin mal gespannt wie die mittelfristigen Reaktionen sein werden. Die rechten Fundichristen haben die Rep. erstmal gebunden. Andererseits dürften sie viele Independents nun den Dem. zugetrieben haben. Die Dem. Basis ist auch wie elektrisiert. Bei einer demokratischen Wende im House wird die Kavanaugh-Sache nochmal aufgerollt. Eine Freedom of Information Act request zur Offenlegung der FBI-Ermittlungen wird ohnehin bald folgen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11051
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Supreme Court

Beitragvon Cat with a whip » So 7. Okt 2018, 00:10

Vongole hat geschrieben:(07 Oct 2018, 00:08)

Ein schwarzer Tag für Amerika und die Demokratie.


Zum Teil ist daran auch die Nachgiebigkeit der Demokraten schuld. Getreu dem Motto, dass auf einen groben Klotz ein grober Keil gehöre, hätten die Demokraten Obama 2016 drängen sollen den gemässigten Merrick B. Garland ins Ziel zu bringen. Damals hatten die Rep. den laut Verfassung vorgesehenen Beratungsprozess verweigert, was Obama die Möglichkeit gegeben hätte ihn alleine zur Abstimmung zu ernennen. Obama hats nicht getan. Trump hat deswegen jetzt gleich zwei Kandidaten durchgebracht.

Was noch nicht vom Tisch ist sind die eingereichten Ethik-Beschwerden über Kavanaugh am Berufungsgericht. Also dort wo Garland noch Vorsitzender ist und damit ehemal. Vorgesetzter Kavanaughs ist. Darüber wird nun Garland nicht entscheiden, er hat wegen Befangenheit abgelehnt. Das muss jetzt jemand anderes bearbeiten.

Die Sache ist also noch nicht vorüber.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1310
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Supreme Court

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 7. Okt 2018, 00:40

Cat with a whip hat geschrieben:(07 Oct 2018, 01:10)


Die Sache ist also noch nicht vorüber.


Warten wir es ab.

Es ist schwer mit anzusehen wie die USA immer weiter in den rechten nationalistischen Sumpf einsinkt.

OK innocent until proven guilty ist ein gutes rechtliches Prinzip aber jemand gegen den es solch schwerwiegende Beschuldigungen gibt, die nicht aus der Luft gegriffen sind, der sollte nicht als Richter am obersten Gerichtshof ernannt werden bis seine Unschuld eindeutig festgestellt ist.

Und wenn Mitch McConell sagt:

Der republikanische Mehrheitsführer Mitch McConnell sagte dagegen, Kavanaugh gehöre zu dem Besten, was Amerika zu bieten habe.


dann finde ich das Amerika nichts mehr zu bieten hat wenn Kavanaugh das Beste sein soll.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11753
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Supreme Court

Beitragvon Nomen Nescio » So 7. Okt 2018, 01:56

Fliege hat geschrieben:(07 Oct 2018, 00:28)

Was wird eigentlich gegen Kavanaugh angeführt?

zwei komplett verschiedene sachen:
1. lassen wir es mal so nennen »er hat sich nicht gentleman like einer dame gegenüber benommen«
2. er hat - vereidigt - mehrere lügen verkündigt. er tat das, als er versuchte sich gegen anschuldigung 1 zu wehren.

das erste KÖNNTE man (jedenfalls mehrere sehen es so :mad2: ) ein kavaliersdelikt nennen
das zweite ist dagegen ein todsünde, denn höchst strafbar.

und was ist das merkwürdige? die republikaner, und trump sowieso, vernachlässigen punkt 2. auch wenn das sehr deutlich ist. sie tun nur ob punkt 1 das einzige ist.
als damals clinton spießruten laufen mußte, kam der ankläger mit dauernd neue befindungen. bis er etwas hatte (lawinsky) was gar nicht mit der unsprünglichen klage zu tun hatte.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11753
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Supreme Court

Beitragvon Nomen Nescio » So 7. Okt 2018, 01:58

Cat with a whip hat geschrieben:(07 Oct 2018, 01:10)

Zum Teil ist daran auch die Nachgiebigkeit der Demokraten schuld. Getreu dem Motto, dass auf einen groben Klotz ein grober Keil gehöre, hätten die Demokraten Obama 2016 drängen sollen den gemässigten Merrick B. Garland ins Ziel zu bringen. Damals hatten die Rep. den laut Verfassung vorgesehenen Beratungsprozess verweigert, was Obama die Möglichkeit gegeben hätte ihn alleine zur Abstimmung zu ernennen. Obama hats nicht getan. Trump hat deswegen jetzt gleich zwei Kandidaten durchgebracht.

mcconnel hat sich einfach geweigert garland auf dem agenda zu setzen und über ihn abstimmen zu lassen. er, vorsitzende, macht die tagesordnung aus.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11051
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Supreme Court

Beitragvon Cat with a whip » So 7. Okt 2018, 02:17

"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11051
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Supreme Court

Beitragvon Cat with a whip » So 7. Okt 2018, 02:42

Der Umgang passt, in bester GOP Gesellschaft....McConnells und Trumps Wahlkampfmanager in Kentucky und Tea Party, Richter Nolan:
https://en.wikipedia.org/wiki/Tim_Nolan_(politician)
https://pbs.twimg.com/media/Do3gMXBXkAADHAE.jpg
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31511
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Supreme Court

Beitragvon JJazzGold » So 7. Okt 2018, 10:14

Cat with a whip hat geschrieben:(07 Oct 2018, 03:42)

Der Umgang passt, in bester GOP Gesellschaft....McConnells und Trumps Wahlkampfmanager in Kentucky und Tea Party, Richter Nolan:
https://en.wikipedia.org/wiki/Tim_Nolan_(politician)
https://pbs.twimg.com/media/Do3gMXBXkAADHAE.jpg



“Fuck America great again“
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11753
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Supreme Court

Beitragvon Nomen Nescio » So 7. Okt 2018, 11:46

wiki - mcconnel
“‘The American people should have a voice in the selection of their next Supreme Court Justice. Therefore, this vacancy should not be filled until we have a new president,’” McConnell said.[123] On March 16, 2016, President Obama nominated Merrick Garland, a Judge of the D.C. Circuit Court of Appeals, to the Supreme Court.[124] Under McConnell’s leadership, Senate Republicans refused to take any action on the Garland nomination.[125] ...
In an August 2016 speech in Kentucky, McConnell made reference to the Garland nomination; he said, "One of my proudest moments was when I looked Barack Obama in the eye and I said, 'Mr. President, you will not fill the Supreme Court vacancy.'"[129][130][131] In April 2018, McConnell said the decision not to act upon the Garland nomination was "the most consequential decision I've made in my entire public career".[132]

wohlan, ein größeres teil der bevölkerung sagte nein zu kavanaugh. es war also sprechen vor eigenem publikum.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast