Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Moderator: Moderatoren Forum 3

van Kessel
Beiträge: 640
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 12:22

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon van Kessel » Fr 11. Mai 2018, 22:02

"Ammianus"
wir kennen die Welt das Tricksen und Täuschen (schließlich wurde der 2./3.-Golfkrieg mit einer Lüge gestartet (Massenvernichtungswaffen). Und weil man dies weiß, ist es gut, dass man die Fakten (aus welcher Quelle auch immer) mit Vorsicht betrachtet.dies wurde weder von mir, noch von 'sputnik' in Frage gestellt.
Troh.Klaus
Beiträge: 473
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 20:56

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon Troh.Klaus » Fr 11. Mai 2018, 22:34

van Kessel hat geschrieben:(11 May 2018, 23:02)
"Ammianus"
wir kennen die Welt das Tricksen und Täuschen (schließlich wurde der 2./3.-Golfkrieg mit einer Lüge gestartet (Massenvernichtungswaffen). Und weil man dies weiß, ist es gut, dass man die Fakten (aus welcher Quelle auch immer) mit Vorsicht betrachtet.dies wurde weder von mir, noch von 'sputnik' in Frage gestellt.

Der 2. Golfkrieg 1991 hat nichts mit Massenvernichtungswaffen zu tun.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29596
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 11. Mai 2018, 22:34

Im Gespräch mit Putin verglich Netanjahu das iranische Regime mit den Nazis, gegen die Moskau gekämpft hat.
Offenbar ging Netanjahus Strategie auf. Bislang schien Moskau bestrebt, Israels Kampfflugzeugen den Zugang zum syrischen Luftraum zu verwehren,
und kündigte Lieferungen von S-300-Luftabwehrsystemen an Assad an.(...) Am Freitag sagte nun Putins militärischer Topberater Wladimir Koschin,
Russland erwäge aktuell keine S-300-Lieferungen an Syrien – eine Botschaft, die Teheran wohl kaum erfreut hat.
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... oblem.html

Es scheint, als ob die Karten neu gemischt werden. Niemand kann jetzt weitermachen wie bisher.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Alpha Centauri
Beiträge: 1966
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 11. Mai 2018, 22:36

Gewiss der Iran unter den Mullahs ist ein Staat der Terror Gruppen und Paramilitärs bzw.Milizen ( Libanon, Syrien, Irak,Jemen) unterstützt und finanziert aber der Schritt den Trump ( und die Falken im weißen Haus) mit derAufkündigung des Uran Deals jetzt vollzogen haben hat vor allem ein geopolitisches Machtkalkül und soll die Karten und Machtverhältnisse am persischen Golf neu mischen . Nicht umsonst bejubeln ausgerechnet Israel und Saudi Arabien diesen Schritt der USA und es war wohl auch kein Zufall in dass die erste Auslandsreise von Trump nach Riad und Jerusalem führte. Eine neue mitunter ungewöhnliche Anti Iran Allianz hat sich gefunden um den regionalen Machtgelüsten Teherans entgegenzutreten und den Iranischen Streifen zu brechen.
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 4027
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let’s rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon Boraiel » Fr 11. Mai 2018, 22:48

DarkLightbringer hat geschrieben:(11 May 2018, 23:34)

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... oblem.html

Es scheint, als ob die Karten neu gemischt werden. Niemand kann jetzt weitermachen wie bisher.

Noch mehr gute Nachrichten. :thumbup:
Libertas veritasque.
Lesen und verstehen: http://www.feynmanlectures.caltech.edu/I_01.html
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 4027
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let’s rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon Boraiel » Fr 11. Mai 2018, 22:49

King Kong 2006 hat geschrieben:(11 May 2018, 16:57)

Nanü, ungewohnte Töne:



Wird Angela M. "erwachsen"?

Wohl eher eine lahme Ente, wie die Amerikaner sagen würden.
Libertas veritasque.
Lesen und verstehen: http://www.feynmanlectures.caltech.edu/I_01.html
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 5595
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon unity in diversity » Sa 12. Mai 2018, 03:49

DarkLightbringer hat geschrieben:(11 May 2018, 23:34)

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... oblem.html

Es scheint, als ob die Karten neu gemischt werden. Niemand kann jetzt weitermachen wie bisher.

Man hat zugeschaut, wie eine Diktatur ihre Raketentechnik verbessert hat, ohne das zu kommentieren, oder nennenswert zu behindern. Nachdem die Raketen eine akzeptable Reichweite erlangt haben, kündigt man das Abkommen, welches eine atomare Bestückung der Raketen bislang ausschloss.
So ermuntert, greift die Diktatur an einer sensiblen Grenze an. Jetzt müssen Sanktionen her. Vielleicht bringt man den Diktator damit zu einem Verzweiflungsangriff. Dann kann man glücklicherweise, leider, bedauerlicherweise, endlich militärisch eingreifen, weil das Mass voll ist. Man hinterlässt einen failed state, mit Millionen Flüchtlingen.
Wie immer.
Jetzt muss nur noch China seine Haltung ändern. Dann kann man dem Diktator glaubwürdig machen, dass sein Land in Besatzungszonen aufgeteilt wird, wenn er es darauf ankommen lässt. Innerhalb dieser Besatzungszonen werden die Basidsch-e Mostaz'afin stay-behind Aktivitäten unterschiedlich stark sein.
Eventuell kommt es zu Massendesertationen, muss man abwarten.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31658
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 12. Mai 2018, 08:03

"Bundeskanzlerin Angela Merkel positioniert sich deutlich zum Ausstieg der USA aus dem Iran-Abkommen: Die Entscheidung von US-Präsident Trump verletze das Vertrauen in die internationale Ordnung."

Hahahaha, ausgerechnet Merkel, die internationale Abkommen ignoriert, wenn es ihr in den Kram passt, sagt so etwas? Hat schon etwas von Surrealismus, was im Moment in der Welt los ist.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29596
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 12. Mai 2018, 08:24

Boraiel hat geschrieben:(11 May 2018, 23:48)

Noch mehr gute Nachrichten. :thumbup:

Realismus macht sich breit.
Drei Tage nach der Iran-Entscheidung der USA macht sich in der EU und vor allem in Deutschland Ernüchterung über die künftigen Wirtschaftsbeziehungen mit Teheran breit.

Es werde nicht besser, wenn man sich an die Brust trommelt, soll ein eingeweihter Beamter gesagt haben.

Bundesminister Altmaier forderte ja bereits indirekt zum Rückzug aus dem Iran-Geschäft auf.

Mittlerweile deutete aber auch die Kanzlerin höchstpersönlich an, die Sachlage realistisch betrachten zu wollen:
Wie der Konflikt wohl endet, formulierte Angela Merkel wie üblich verklausuliert auf dem Katholikentag: "Inwieweit wir überhaupt dieses Abkommen am Leben erhalten können, wenn eine riesige Wirtschaftsmacht auch nicht mitmacht dabei, das muss jetzt auch mit Iran besprochen werden." Viel zu besprechen gibt es da nicht.
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... spartanntp

So bald man den ersten Schock der Realität überwunden hat, werden Verbündete zusammenarbeiten, um eine wirkliche, dauerhafte und umfassende Lösung zu finden.
Ein nukleares Wettrüsten kann nicht das Ziel sein, aber die terroristischen und bedrohlichen Aktivitäten im Nahen Osten müssen blockiert werden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 49581
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon zollagent » Sa 12. Mai 2018, 08:33

van Kessel hat geschrieben:(11 May 2018, 22:32)

nein, dies waren auch nur Zusatzinformationen, welche die Aussage von P. Scholl-Latour in dem von mir erwähnen Buch, bestätigten.

Der 'russische' Bericht nimmt nicht aus, dass die Waffen für den Irak ursprünglich aus Russland kamen. Ich habe keinen Grund, wahren 'Feindaussagen' zu misstrauen.

Und trotzdem steht da nichts von "Technikern der USA verbesserten Waffen". Du spinnst dir was zurecht.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 49581
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon zollagent » Sa 12. Mai 2018, 08:37

van Kessel hat geschrieben:(11 May 2018, 23:02)

"Ammianus"
wir kennen die Welt das Tricksen und Täuschen (schließlich wurde der 2./3.-Golfkrieg mit einer Lüge gestartet (Massenvernichtungswaffen). Und weil man dies weiß, ist es gut, dass man die Fakten (aus welcher Quelle auch immer) mit Vorsicht betrachtet.dies wurde weder von mir, noch von 'sputnik' in Frage gestellt.

Vermißt du ihn sehr, den Diktator? Den, der ohne große Veranlassung Millionen auf dem Gewissen hatte? Es sind immer dieselben Narren, die den Untergang des Abendlandes heraufbeschwören, weil ein mörderischer Potentat gestürzt wurde. Es mag ja sein, daß es "der Falsche" war, der das tat. Aber er tat das Richtige.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31658
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 12. Mai 2018, 08:45

zollagent hat geschrieben:(12 May 2018, 09:37)

Aber er tat das Richtige.

Trotzdem war es völkerrechtswidrig und hat Millionen mehr Tote gekostet. Das hat schon was von "den Teufel mit dem Beelzebub austreiben. In Libyen ist ja auch so etwas passiert, Gaddafi war ebenso ein Schwein wie Hussein und Assad, aber jetzt geht es den Menschen dort auch nicht besser.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 49581
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon zollagent » Sa 12. Mai 2018, 08:49

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 May 2018, 09:03)

"Bundeskanzlerin Angela Merkel positioniert sich deutlich zum Ausstieg der USA aus dem Iran-Abkommen: Die Entscheidung von US-Präsident Trump verletze das Vertrauen in die internationale Ordnung."

Hahahaha, ausgerechnet Merkel, die internationale Abkommen ignoriert, wenn es ihr in den Kram passt, sagt so etwas? Hat schon etwas von Surrealismus, was im Moment in der Welt los ist.

Weinst du immer noch wegen des aus der rechten Ecke eingebildeten Vertragsbruchs, den Frau Merkel begangen haben soll? Versuch mal, zu erraten, wofür das C im Parteinamen der Partei von Frau Merkel steht. Dieses Gekreische, weil Deutschland sich dem Kriegsverbrechen der Despoten im Nahen Osten nicht angeschlossen hat, ekelt mich langsam an. So was will einer Kulturnation angehören. Der Anteil derjenigen, die für Hilfsdienst in Lagern geeeignet wären, scheint ungebrochen hoch zu sein.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 49581
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon zollagent » Sa 12. Mai 2018, 08:50

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 May 2018, 09:45)

Trotzdem war es völkerrechtswidrig und hat Millionen mehr Tote gekostet. Das hat schon was von "den Teufel mit dem Beelzebub austreiben. In Libyen ist ja auch so etwas passiert, Gaddafi war ebenso ein Schwein wie Hussein und Assad, aber jetzt geht es den Menschen dort auch nicht besser.

Da hätten sie wohl besser weiter in den Folterkellern der Despoten vor sich hin leiden sollen. Da hat der deutsche Miefmichel es wenigstens nicht mitbekommen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29288
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon JJazzGold » Sa 12. Mai 2018, 09:14

zollagent hat geschrieben:(12 May 2018, 09:37)
Aber er tat das Richtige.


Nein.
Das tat er nicht.
Ein erheblicher Teil der Konflikte, die heute im Nahen Osten existieren, ist auf die unbedachte Umsetzung des Wolfowitz Papiers zurück zu führe, nebst einer Nachkriegsumsetzung die an fataler Unkenntnis ihresgleichen sucht. Bush hat die sprichwörtliche Büchse der Pandora mit seinem Irakkrieg im Nahen Osten geöffnet.

Wer das im Nachhinein selbst aufgrund der heutigen instabilen Lage noch nicht erkennt, der hat vom Nahen Osten keine Ahnung und dem ist auch nicht mehr zu helfen
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 49581
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon zollagent » Sa 12. Mai 2018, 09:30

JJazzGold hat geschrieben:(12 May 2018, 10:14)


Nein.
Das tat er nicht.
Ein erheblicher Teil der Konflikte, die heute im Nahen Osten existieren, ist auf die unbedachte Umsetzung des Wolfowitz Papiers zurück zu führe, nebst einer Nachkriegsumsetzung die an fataler Unkenntnis ihresgleichen sucht. Bush hat die sprichwörtliche Büchse der Pandora mit seinem Irakkrieg im Nahen Osten geöffnet.

Wer das im Nachhinein selbst aufgrund der heutigen instabilen Lage noch nicht erkennt, der hat vom Nahen Osten keine Ahnung und dem ist auch nicht mehr zu helfen

Diese Büchse wäre auch ohne Bush irgendwann aufgegangen. Die Grundlagen waren längst vorhanden. Sie begannen mit dem Hineinziehen dieser Staaten als Protagonisten im Stellvertreterkrieg zwischen Ost und West.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29596
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 12. Mai 2018, 09:40

Der Iran wirkt nicht erst seit heute destruktiv.
Seit dem Einmarsch der USA in den Irak im Jahr 2003 hat der Iran seinen Einfluss nach und nach ausgeweitet. Zuerst im Irak, dann in Syrien (...)
https://www.zeit.de/politik/ausland/201 ... tik-Europa
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31658
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 12. Mai 2018, 09:47

zollagent hat geschrieben:(12 May 2018, 09:49)

Weinst...

Heul leise, Chantal.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31658
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 12. Mai 2018, 09:48

zollagent hat geschrieben:(12 May 2018, 09:50)

...der deutsche Miefmichel...

Sehr schöne Selbsteinschätzung von dir :thumbup:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 49581
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon zollagent » Sa 12. Mai 2018, 09:48

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 May 2018, 10:48)

Sehr schöne Selbsteinschätzung von dir :thumbup:

Umkehrung ist eine schwache Replik. Ich bin es nämlich nicht, der um Verbrecher und Despoten weint und ihr Geschäft gerne fortführen möchte.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: relativ und 1 Gast