Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32360
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 6. Aug 2018, 15:29

Polibu hat geschrieben:(06 Aug 2018, 16:06)

Ich habe vor Kurzem mit ein paar Iranern gesprochen. Die behaupten, dass die meisten Iraner die Faxen dicke haben von den Mullahs. Die haben einen glaubwürdigen Eindruck gemacht. :)

Das mag so sein. Die Mullahs verfügen aber über reichlich Terror-Milizen, die praktisch zu jedem Blutbad bereit sind.
Selbst in Deutschland dürfte es eine ganze Reihe an Schläferzellen geben.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Troh.Klaus
Beiträge: 765
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 20:56

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon Troh.Klaus » Mo 6. Aug 2018, 21:47

DarkLightbringer hat geschrieben:(06 Aug 2018, 16:04)
Es wird langsam ernst - nach einer ersten Sanktionsrunde soll 90 Tage später das Ölembargo folgen.
Für diesen Fall hatte Rohani mehrfach damit gedroht, den Ölexport am Persischen Golf zu blockieren.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/i ... 21799.html

Israel gab vor kurzem bekannt, militärisch zu reagieren und sich einer Koalition anzuschließen, falls der Iran die Meerenge zwischen Arabien und Afrika schließen sollte.

Der Nahostkonflikt könnte sich alsbald erheblich erweitern. Denkbar ist aber auch, dass sich das iranische Volk erhebt und die Mullahs in die Wüste schickt.

Hat der Iran denn schon mit einer Blockade zwischen Djiboutie und Jemen gedroht? Ist doch ziemlich weit weg. Oder wünscht sich BiBi dieses Szenario, weil dann die Amerikaner vermutlich auch militärisch gegen den Iran vorgehen würden?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32360
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon DarkLightbringer » Di 7. Aug 2018, 01:29

Troh.Klaus hat geschrieben:(06 Aug 2018, 22:47)

Hat der Iran denn schon mit einer Blockade zwischen Djiboutie und Jemen gedroht? Ist doch ziemlich weit weg. Oder wünscht sich BiBi dieses Szenario, weil dann die Amerikaner vermutlich auch militärisch gegen den Iran vorgehen würden?

Zwei saudische Öltanker sind angegriffen worden, woraufhin Aramco alle Transporte bis auf weiteres ausgesetzt hat.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Troh.Klaus
Beiträge: 765
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 20:56

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon Troh.Klaus » Di 7. Aug 2018, 22:45

DarkLightbringer hat geschrieben:(07 Aug 2018, 02:29)
Zwei saudische Öltanker sind angegriffen worden, woraufhin Aramco alle Transporte bis auf weiteres ausgesetzt hat.

Angriff einer Kriegspartei - Huthis - auf Ressourcen der anderen Kriegspartei - Saudis. Also business as usual in Kriegszeiten. Hat a priori nichts mit dem Iran-Atomabkommen und den amerikanischen Sanktionen zu tun. Und schon gar nicht hat das irgendwas mit Israel zu tun.

Der Iran hat eben nicht gedroht, die Strasse von Bab el Mandeb zu sperren, sondern die Strasse von Hormus.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32360
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 8. Aug 2018, 03:41

Troh.Klaus hat geschrieben:(07 Aug 2018, 23:45)

Angriff einer Kriegspartei - Huthis - auf Ressourcen der anderen Kriegspartei - Saudis. Also business as usual in Kriegszeiten. Hat a priori nichts mit dem Iran-Atomabkommen und den amerikanischen Sanktionen zu tun. Und schon gar nicht hat das irgendwas mit Israel zu tun.

Der Iran hat eben nicht gedroht, die Strasse von Bab el Mandeb zu sperren, sondern die Strasse von Hormus.

Die Huthis sind im Jemen das, was die Hisbollah im Libanon ist.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Nero
Beiträge: 83
Registriert: So 18. Sep 2016, 16:40

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon Nero » Mi 8. Aug 2018, 07:33

DarkLightbringer hat geschrieben:(06 Aug 2018, 16:04)

Der Nahostkonflikt könnte sich alsbald erheblich erweitern. Denkbar ist aber auch, dass sich das iranische Volk erhebt und die Mullahs in die Wüste schickt.


https://www.finanznachrichten.de/nachri ... en-016.htm

Nach dem Inkrafttreten der US-Sanktionen gegen den Iran warnt Außenminister Heiko Maas vor einer Verschärfung des Konflikts und einem drohenden Chaos in der Krisenregion. "Wir halten es nach wie vor für einen Fehler, die Nuklearvereinbarung mit dem Iran aufzugeben", sagte der SPD-Politiker der "Passauer Neuen Presse" (Mittwoch). Das Abkommen sei zwar nicht perfekt, aber auf jeden Fall besser als die Alternative, kein Abkommen zu haben.

Maas sagte: "Wir kämpfen für das Abkommen, weil es auch unseren Sicherheitsinteressen dient, indem es in der Region Sicherheit schafft und Transparenz herstellt." Schließlich liege der Iran in der erweiterten Nachbarschaft Europas. "Jeder, der sich einen "Regime Change" erhofft, darf nicht vergessen, dass, was immer auch folgt, uns viel größere Probleme bereiten könnte. Eine Isolierung Irans könnte gerade den radikalen und fundamentalistischen Kräften Auftrieb geben." Und weiter: "Chaos im Iran - so wie wir das in Irak oder in Libyen erlebt haben - würde eine ohnehin schon unruhige Region noch mehr destabilisieren."
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53525
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon zollagent » Mi 8. Aug 2018, 08:54

DarkLightbringer hat geschrieben:(07 Aug 2018, 02:29)

Zwei saudische Öltanker sind angegriffen worden, woraufhin Aramco alle Transporte bis auf weiteres ausgesetzt hat.

Das ist inzwischen vorbei. Die Transporte laufen wieder.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32360
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 8. Aug 2018, 14:56

zollagent hat geschrieben:(08 Aug 2018, 09:54)

Das ist inzwischen vorbei. Die Transporte laufen wieder.

Das ist ja schön.
Demnach sollen die Öltanker von der saudisch geführten Koalition geschützt werden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32360
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 8. Aug 2018, 15:06

Nero hat geschrieben:(08 Aug 2018, 08:33)

https://www.finanznachrichten.de/nachri ... en-016.htm

Nach dem Inkrafttreten der US-Sanktionen gegen den Iran warnt Außenminister Heiko Maas vor einer Verschärfung des Konflikts und einem drohenden Chaos in der Krisenregion. "Wir halten es nach wie vor für einen Fehler, die Nuklearvereinbarung mit dem Iran aufzugeben", sagte der SPD-Politiker der "Passauer Neuen Presse" (Mittwoch). Das Abkommen sei zwar nicht perfekt, aber auf jeden Fall besser als die Alternative, kein Abkommen zu haben.

Maas sagte: "Wir kämpfen für das Abkommen, weil es auch unseren Sicherheitsinteressen dient, indem es in der Region Sicherheit schafft und Transparenz herstellt." Schließlich liege der Iran in der erweiterten Nachbarschaft Europas. "Jeder, der sich einen "Regime Change" erhofft, darf nicht vergessen, dass, was immer auch folgt, uns viel größere Probleme bereiten könnte. Eine Isolierung Irans könnte gerade den radikalen und fundamentalistischen Kräften Auftrieb geben." Und weiter: "Chaos im Iran - so wie wir das in Irak oder in Libyen erlebt haben - würde eine ohnehin schon unruhige Region noch mehr destabilisieren."

Ohne die allgemeinen Verdienste des Herrn Bundesaußenministers und dessen Respektabilität in Frage stellen zu wollen muss man doch sagen, dass die Lage im Nahen Osten durchaus zu Instabilitäten neigt.
Und das hat sehr viel mit der Islamischen Republik Iran zu tun, die mit über 6 Milliarden Euro jährlich den Terrorismus fördert - in Ländern wie Jemen, Libanon, Irak und Syrien.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53525
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon zollagent » Mi 8. Aug 2018, 16:01

DarkLightbringer hat geschrieben:(08 Aug 2018, 16:06)

Ohne die allgemeinen Verdienste des Herrn Bundesaußenministers und dessen Respektabilität in Frage stellen zu wollen muss man doch sagen, dass die Lage im Nahen Osten durchaus zu Instabilitäten neigt.
Und das hat sehr viel mit der Islamischen Republik Iran zu tun, die mit über 6 Milliarden Euro jährlich den Terrorismus fördert - in Ländern wie Jemen, Libanon, Irak und Syrien.

Schon mal darüber nachgedacht, wie die Konsequenzen wären, wenn man es mit einem nuklear bewaffneten Iran zu tun hätte?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53525
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon zollagent » Mi 8. Aug 2018, 16:02

DarkLightbringer hat geschrieben:(08 Aug 2018, 15:56)

Das ist ja schön.
Demnach sollen die Öltanker von der saudisch geführten Koalition geschützt werden.

Mal sehen, wie gut das geht. :rolleyes:
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32360
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 8. Aug 2018, 16:08

zollagent hat geschrieben:(08 Aug 2018, 17:01)

Schon mal darüber nachgedacht, wie die Konsequenzen wären, wenn man es mit einem nuklear bewaffneten Iran zu tun hätte?

Ohne "Einmischung" hätte sowohl der Irak wie auch Assad-Syrien die Atombombe.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32360
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 8. Aug 2018, 16:11

zollagent hat geschrieben:(08 Aug 2018, 17:02)

Mal sehen, wie gut das geht. :rolleyes:

Ungefähr 90 Tage.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Troh.Klaus
Beiträge: 765
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 20:56

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon Troh.Klaus » Mi 8. Aug 2018, 22:49

DarkLightbringer hat geschrieben:(08 Aug 2018, 04:41)
Die Huthis sind im Jemen das, was die Hisbollah im Libanon ist.

Mit anderen Worten: weil die Huthis, immerhin 40% der Jemeniten, schiitische Zaidiiten sind, sind sie von Natur aus böse. Dann ist es auch absolut gerechtfertigt, dass die sunnitische Allianz von Marokko bis Abu Dhabi an Bomben abwirft, was nur bei geschafft werden kann. Zivilbevölkerung - Pech gehabt.

Es ist zum Kotzen!
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32360
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon DarkLightbringer » Do 9. Aug 2018, 02:59

Troh.Klaus hat geschrieben:(08 Aug 2018, 23:49)

Mit anderen Worten: weil die Huthis, immerhin 40% der Jemeniten, schiitische Zaidiiten sind, sind sie von Natur aus böse. Dann ist es auch absolut gerechtfertigt, dass die sunnitische Allianz von Marokko bis Abu Dhabi an Bomben abwirft, was nur bei geschafft werden kann. Zivilbevölkerung - Pech gehabt.

Es ist zum Kotzen!

Es geht um die Miliz, die auch unter dem Namen "Ansar Allah" bekannt ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Huthi
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53525
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon zollagent » Do 9. Aug 2018, 09:51

DarkLightbringer hat geschrieben:(08 Aug 2018, 17:08)

Ohne "Einmischung" hätte sowohl der Irak wie auch Assad-Syrien die Atombombe.

Vielleicht, vielleicht auch nicht. Eine Antwort auf meine Frage ist das aber nicht.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32360
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon DarkLightbringer » Do 9. Aug 2018, 15:58

zollagent hat geschrieben:(09 Aug 2018, 10:51)

Vielleicht, vielleicht auch nicht. Eine Antwort auf meine Frage ist das aber nicht.

Es ist durch robuste Maßnahmen verhindert worden.
Wenn der Iran die Atombombe hat, wird es zusätzlich zu den Raketenalarmen öfter mal ABC-Alarm geben.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53525
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon zollagent » Fr 10. Aug 2018, 07:34

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Aug 2018, 16:58)

Es ist durch robuste Maßnahmen verhindert worden.
Wenn der Iran die Atombombe hat, wird es zusätzlich zu den Raketenalarmen öfter mal ABC-Alarm geben.

Bei uns gab es Raketenalarme ausschließlich an Sylvester. :D :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7718
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 10. Aug 2018, 07:38

Der Atomiran wird kommen, so oder so. Die Frage ist, ob eher oder später und ob er bis dahin in Welthandel, kulturellen Austausch und Zusammenarbeit so eingebettet wird, dass er sie mehr als wehrpolitischen Bluntschli vorhält oder ob wir es mit einem isolierten und prekären, notwendig auch etwas neurotischen Gesellschaftsbild zu tun haben wollen.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53525
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Trumps Rückzug aus dem Atomabkommen

Beitragvon zollagent » Fr 10. Aug 2018, 07:46

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(10 Aug 2018, 08:38)

Der Atomiran wird kommen, so oder so. Die Frage ist, ob eher oder später und ob er bis dahin in Welthandel, kulturellen Austausch und Zusammenarbeit so eingebettet wird, dass er sie mehr als wehrpolitischen Bluntschli vorhält oder ob wir es mit einem isolierten und prekären, notwendig auch etwas neurotischen Gesellschaftsbild zu tun haben wollen.

Das ist nicht nur mit dem Iran so. Die Verbreitung nuklearer Waffen wird auch irgendwann die Auseinandersetzung damit verursachen. Um so mehr, als in erster Linie Diktaturen nach ihnen greifen, die sie für die Zementierung ihrer Machtposition brauchen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast