Trump hat Erfolg

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6267
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 9. Mai 2018, 22:52

Alter Stubentiger hat geschrieben:(09 May 2018, 20:37)

Warum verwendest du eine Zitatkürzung? Kürzung = Fälschung. Der Sinn wird völlig entstellt. Ganz schlechter Stil.

Wenn dir was fehlt, denk es dir hinzu. Es ist verlinkt, du kannst es nachlesen. Vollzitate sind unangebracht.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1563
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Zinnamon » Do 10. Mai 2018, 06:28

Alter Stubentiger hat geschrieben:(09 May 2018, 20:37)

Warum verwendest du eine Zitatkürzung? Kürzung = Fälschung. Der Sinn wird völlig entstellt. Ganz schlechter Stil.


Man kann Trump eben nur als Orchidee des Erfolgs abfeiern, wenn man den Disskussionspartner sinnentstellend/ohne Auslassungszeichen zitiert. Erscheint mir zumindest mal als plausible Lösung.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10450
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Cat with a whip » Do 10. Mai 2018, 11:25

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(09 May 2018, 17:50)

Muss nicht mal heimlich, soweit der Vertrag auch für andere Parteien beendet ist. Aber Trump wird mit Iran neu verhandeln.


Trump wird warscheinlich den Iran bombardieren lassen. Bei seinen Image-Problemen braucht ger gerade auch genau das. Einen neuen großen Krieg kann sich die USA locker leisten nachdem Trump den zivilen Haushalt für die Mehrheit der US-Bevölkerung zusammenstrich und dafür von ihr das Militär extrem aufblasen lässt. Und Israel macht gerade aus den iranischen Kräften in Syrien Kleinholz. Russland wird still halten (daher war auch Netanjahu gerade in Moskau) und die USA werden dafür sorgen dass der Iran von seinem Territorium aus Israel nicht gefährlich wird.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6267
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 10. Mai 2018, 11:36

Cat with a whip hat geschrieben:(10 May 2018, 12:25)

Trump wird warscheinlich den Iran bombardieren lassen. Bei seinen Image-Problemen braucht ger gerade auch genau das. Einen neuen großen Krieg kann sich die USA locker leisten nachdem Trump den zivilen Haushalt für die Mehrheit der US-Bevölkerung zusammenstrich und dafür von ihr das Militär extrem aufblasen lässt. Und Israel macht gerade aus den iranischen Kräften in Syrien Kleinholz. Russland wird still halten (daher war auch Netanjahu gerade in Moskau) und die USA werden dafür sorgen dass der Iran von seinem Territorium aus Israel nicht gefährlich wird.

Das kann schon so passieren. Die Gefahr vom Itan ist derzeit stark ideologisch überhöht. Israels Regierung braucht das wohl derzeit auch.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10450
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Cat with a whip » Do 10. Mai 2018, 12:28

In Israel regieren ja auch sei den Nuller Jahren nur noch die Ganoven (Olberts Vergewaltigung, Nethanjahu Steuerhinterziehung, Liebermann Betrug) und gerade weil diese dennoch wiedergewählt werden und linksliberale Feingeister kein Gehör mehr bekommen ist auch Israel ganz schön heruntergekommen. Sad. Das macht vermutlich der Demografiewandel wegen der Migration aus sog. Scheindemokratischen unzivilisierten Shithole-Countries oder wie die heissen. Mal Trump fragen, der kennt sich aus.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3265
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Alter Stubentiger » Do 10. Mai 2018, 14:08

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(09 May 2018, 23:52)

Wenn dir was fehlt, denk es dir hinzu. Es ist verlinkt, du kannst es nachlesen. Vollzitate sind unangebracht.

Bitte was? Du zitierst mich unvollständig und bist jetzt auch noch beleidigt?
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6267
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 10. Mai 2018, 14:09

Alter Stubentiger hat geschrieben:(10 May 2018, 15:08)

Bitte was? Du zitierst mich unvollständig und bist jetzt auch noch beleidigt?

Beleidigt nicht. Ein Vollzitat wäre Platzverschwendung und schlechter Stil. Ich zitiere ja auch aus Büchern, Beiträgen usw immer nur Teile, um mich drauf zu beziehen. Fehlt dir denn was?
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3265
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Alter Stubentiger » Do 10. Mai 2018, 14:52

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(10 May 2018, 15:09)

Beleidigt nicht. Ein Vollzitat wäre Platzverschwendung und schlechter Stil. Ich zitiere ja auch aus Büchern, Beiträgen usw immer nur Teile, um mich drauf zu beziehen. Fehlt dir denn was?

Natürlich. Die Kürzung hat meine Aussage ins Gegenteil verkehrt.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Mahmoud
Beiträge: 280
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Mahmoud » Do 10. Mai 2018, 17:35

Cat with a whip hat geschrieben:(08 May 2018, 20:15)

Voller Erfolg: Mit der Aufkündigung des Iran-Abkommens ist es für den Iran leichter heimlich Kernwaffen zu bauen.


Erfolg? Klar doch. Erfolg bedeutet in der Demokratie, daß man wiedergewählt wird. Es bedeutet nicht, daß Deutsche, Franzosen und Iraner Trumps Politik gut finden müssen. Das solltest Du Dir erst mal klar machen.
Anders ausgedrückt: Wenn die Mehrheit der Amerikaner seine Politik gut finden, dann hat er "Erfolg", selbst wenn der Rest der Welt im Chaos versinkt.
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 51157
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon zollagent » Do 10. Mai 2018, 18:27

Mahmoud hat geschrieben:(10 May 2018, 18:35)

Erfolg? Klar doch. Erfolg bedeutet in der Demokratie, daß man wiedergewählt wird. Es bedeutet nicht, daß Deutsche, Franzosen und Iraner Trumps Politik gut finden müssen. Das solltest Du Dir erst mal klar machen.
Anders ausgedrückt: Wenn die Mehrheit der Amerikaner seine Politik gut finden, dann hat er "Erfolg", selbst wenn der Rest der Welt im Chaos versinkt.

Noch einer, der Krieg mit der edlen Dame Mathematik hat. Vierzig Prozent sind nicht die Mehrheit der Amerikaner. ;)
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11422
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Nomen Nescio » Do 10. Mai 2018, 18:52

zollagent hat geschrieben:(10 May 2018, 19:27)

Noch einer, der Krieg mit der edlen Dame Mathematik hat. Vierzig Prozent sind nicht die Mehrheit der Amerikaner. ;)

übrigens hat jetzt ein staat in der USA ein gesetz angenommen, worin steht daß - falls es wieder eine situation geben wird von popular vote für den verlierer - die abgeordneten dieses staates dann ihre stimmen auf den »verlierer abgeben müssen«.

leider habe ich vergessen welcher staat es war. warten wir bis sich das vortut. die sputen sich nach dem gericht, bis zur höchsten instanz.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 51157
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon zollagent » Do 10. Mai 2018, 20:04

Nomen Nescio hat geschrieben:(10 May 2018, 19:52)

übrigens hat jetzt ein staat in der USA ein gesetz angenommen, worin steht daß - falls es wieder eine situation geben wird von popular vote für den verlierer - die abgeordneten dieses staates dann ihre stimmen auf den »verlierer abgeben müssen«.

leider habe ich vergessen welcher staat es war. warten wir bis sich das vortut. die sputen sich nach dem gericht, bis zur höchsten instanz.

Na ja, ob das die Lösung für ein veraltetes Wahlmännersystem sein kann, bezweifle ich. Eine Korrektur nach den Veränderungen der Einwohnerzahlen der verschiedenen Staaten sollte da zielführender sein. Ob das aber in den USA durchsetzbar wäre, bezweifle ich. Speziell wegen des zu erwartenden Widerstandes der Staaten, die Wahlmännerstimmen verlieren würden.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10450
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Cat with a whip » Fr 11. Mai 2018, 07:13

Selbst ein nach Bewohnerzahl EXAKT austariertes Wahlmännersystem kann die grundsätzliche Stimmgewichtverzerrung durch das "Winner takes it all" nicht beseitigen. Es ist eine Tatsache, dass eine Stimme in einem Battleground-State deutlich umkämpfter ist und damit bezüglich Wahlversprechen viel mehr wert erfährt als die in sicheren Staaten. Das zentrale Ungerechtigkeits-Problem könnte man eliminieren, wenn man dieses Alles-oder-nichts-Prinzip durch eine Verhältniswahl ersetzte. Nur wird auch der geisteskranke Lügner und Hochstapler Trump hier nix reissen. Der hatte am Ende nur noch die Idee Clintons größeres Stimmgewicht durch eine "Wahlbetrugskommission" wegzulügen, was natürlich als lächerlicher Witz verebbte. Von einer Reform des Voting System wie er sie noch 1999 bei seinem ersten Anlauf auf das Amt (den er heute ebenso weglügt) forderte spricht er jetzt nicht mehr, weil er durch diese Verzerrung die er früher kritisierte nun erst Präsident wurde.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 51157
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon zollagent » Fr 11. Mai 2018, 11:15

Cat with a whip hat geschrieben:(11 May 2018, 08:13)

Selbst ein nach Bewohnerzahl EXAKT austariertes Wahlmännersystem kann die grundsätzliche Stimmgewichtverzerrung durch das "Winner takes it all" nicht beseitigen. Es ist eine Tatsache, dass eine Stimme in einem Battleground-State deutlich umkämpfter ist und damit bezüglich Wahlversprechen viel mehr wert erfährt als die in sicheren Staaten. Das zentrale Ungerechtigkeits-Problem könnte man eliminieren, wenn man dieses Alles-oder-nichts-Prinzip durch eine Verhältniswahl ersetzte. Nur wird auch der geisteskranke Lügner und Hochstapler Trump hier nix reissen. Der hatte am Ende nur noch die Idee Clintons größeres Stimmgewicht durch eine "Wahlbetrugskommission" wegzulügen, was natürlich als lächerlicher Witz verebbte. Von einer Reform des Voting System wie er sie noch 1999 bei seinem ersten Anlauf auf das Amt (den er heute ebenso weglügt) forderte spricht er jetzt nicht mehr, weil er durch diese Verzerrung die er früher kritisierte nun erst Präsident wurde.

Du sprichst von einer Direktwahl des US-Präsidenten, wenn ich dich richtig verstehe. Nun, auch dem würde ich mich nicht verschließen. Glaube aber nicht daran, daß das durchsetzbar ist.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10450
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Cat with a whip » Sa 12. Mai 2018, 12:25

Voll der Erfolg auf der Sympathiewelle. Die "Menschlichkeit" der Trumpster muss keinen Vergleich mit ihrem Vorbild scheuen.

„Er stirbt sowieso“ – Diese Bemerkung einer Trump-Mitarbeiterin über den krebskranken Senator John McCain hat Entsetzen ausgelöst. Mittlerweile soll Kelly Sadler um Entschuldigung gebeten haben.

http://www.faz.net/aktuell/politik/spot ... 86261.html

Genau das ist das charkterliche Format was die letzten Jahre der Hetze und Lügen durch die politische Rechte von Libertären über Fundi-Christen bis zu den Neonazis erst kultiviert haben. Das "sorry" dafür ist geschenkt. Es ist das wahre selbst dieser Leute.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Mahmoud
Beiträge: 280
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Mahmoud » Sa 12. Mai 2018, 16:36

Cat with a whip hat geschrieben:(12 May 2018, 13:25)

Voll der Erfolg auf der Sympathiewelle. Die "Menschlichkeit" der Trumpster muss keinen Vergleich mit ihrem Vorbild scheuen.


http://www.faz.net/aktuell/politik/spot ... 86261.html

Genau das ist das charkterliche Format was die letzten Jahre der Hetze und Lügen durch die politische Rechte von Libertären über Fundi-Christen bis zu den Neonazis erst kultiviert haben. Das "sorry" dafür ist geschenkt. Es ist das wahre selbst dieser Leute.


Es ist einfach nur taktlos. Ich würde es aber nicht an einer politischen Gesinnung festmachen.
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4103
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Fuerst_48 » Sa 12. Mai 2018, 18:40

Wenn TRUMP wo Erfolg haben mag, dann, wenn er der Pharmaindustrie an den Karren fährt. Diesen Verbrechern im großen Stil...
(Quelle: ORF Teletext/Sektor Wirtschaftsnachrichten von heute)
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10450
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Cat with a whip » Do 17. Mai 2018, 09:57

Wenn wo aha.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32998
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Tom Bombadil » Do 17. Mai 2018, 14:29

Ich stelle mir gerade vor, Trump schafft irgendwie eine Annäherung zwischen den beiden Koreas, handelt einen Frieden in Nahost aus, bekommt dafür dann verdientermaßen (nicht wie sein erfolgloser Vorgänger) den Friedensnobelpreis und wird mit überwätigender Mehrheit wiedergewählt :D
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1743
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Orbiter1 » Do 17. Mai 2018, 14:56

Tom Bombadil hat geschrieben:(17 May 2018, 15:29)

Ich stelle mir gerade vor, Trump schafft irgendwie eine Annäherung zwischen den beiden Koreas, handelt einen Frieden in Nahost aus, bekommt dafür dann verdientermaßen (nicht wie sein erfolgloser Vorgänger) den Friedensnobelpreis und wird mit überwätigender Mehrheit wiedergewählt :D
Da muß man sich keine Sorgen machen. Nichts davon wird passieren. Da würden ja die Feindbilder etlicher Despoten plötzlich wegfallen und wie wären dann selbst für die Entwicklung ihrer Länder verantwortlich. Soweit wird es nicht kommen.

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast