Trump hat Erfolg

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11394
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 21. Mai 2018, 22:02

Tom Bombadil hat geschrieben:(21 May 2018, 21:07)

Selbstverständlich ist das hier relevant, du willst es nur nicht wahrhaben, weil dadurch das Bild vom Bösewicht Trump Risse bekommt.

ich nannte nicht umsonst ellis island. oder einige zeit später wollte roosevelt juden ncht helfen. usw.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9647
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon odiug » Mo 21. Mai 2018, 23:24

Tom Bombadil hat geschrieben:(21 May 2018, 15:13)

Du weißt aber schon, welcher Präsident die ersten staatlichen Maßnahmen zur Grenzsicherung durchgeführt hat?

Wahrscheinlich schon Washington.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
van Kessel
Beiträge: 651
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 12:22

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon van Kessel » Mo 21. Mai 2018, 23:42

Cobra9 hat geschrieben:(30 Apr 2018, 07:51)
Trump hat gar nichts erreicht. Er sorgt nur dafür das die EU sich zusammengestellt hat und klare Verhältnisse schafft. Für jede Maßnahme gibt es eine direkte Folge. Ja das wird wehtun. Aber dann wird China noch mehr profitieren.
Sehr großer Erfolg :| Das die NATO Partner ihre Verpflichtungen nachholen liegt an Russland.
EU und klare Verhältnisse sind ein Widerspruch in sich selbst. Und das die EU ein zerstrittener Haufen ist, welcher nur durch die Kohle aus Germany zusammengehalten wird, ist auch der Grund, weshalb er (Trump) seine Spielchen spielen kann. Es wird Europa 'wehtun', weil der Europahandel mit den USA größer sind als der Handel mit Russland oder des Iran.

China wird gelassen zusehen, wie sich die Europäer und Russen am Trump abarbeiten. Derweil sie zum Mond fliegen und ein Hegemon sein werden, welcher nicht darüber spricht. Sie wollen halt keine Welt retten - wie der Rest der Welt - sondern für ihre Partei und Volk das Bestmögliche herausholen. Und dies bedeutet auch, dass sie mit dem Trump Handelsverträge abschließen. So wird sich Boeing freuen und Airbus weinen.

Die Aufrüstung der Europäer ist ein letzter schwacher Versuch, den Herrn übern großen Teich milde zu stimmen; er wird darauf pfeifen. Derweil die Bundesregierung ihre vermehrten Rüstungskosten als notwendig betrachtet, eine marode Wehr sanieren zu müssen (als ob diese Erkenntnis seit Guttenberg etwas völlig überraschendes gewesen wäre).

Und so kommen kleine baltische Länder - jujuh! - in den Genuss von neuen Leoparden, mit denen sie die Russen aufhalten können. Die NATO ist das US-Instrument, fremde Heere für sich kämpfen zu lassen. Sind allemal billiger, als Blackstone-Söldner wie beim Irak-Krieg, welcher die USA 3 Billionen $ kein Schreibfehler) kostete. Ein Blackwater oder sonstiger Söldner kostete pro Tag 1000 $. Da sind NATO-Truppen für 'umme', man muss sie nur 'motivieren', bzw. die Mitgliedsstaaten erpressen.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9647
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon odiug » Mo 21. Mai 2018, 23:43

Tom Bombadil hat geschrieben:(21 May 2018, 12:50)

Mit anderen Worten: du weißt es nicht, vermutest es aber, weil Trump der universelle Bösewicht ist.

Was heißt hier Bösewicht :?:
Der Mann macht schlechte Politik.
Das schlechte Politik ab und zu auch positive Nebeneffekte hat, mag sein.
Aber es bleibt schlechte Politik.
Das einer mal mit der Faust auf den Tisch haut und sich benimmt wie ein jerk (US englisch für "Trottel"), ist vielleicht ganz witzig anzuschauen, aber keine langfristige Strategie um die Probleme zu lösen.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
van Kessel
Beiträge: 651
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 12:22

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon van Kessel » Mo 21. Mai 2018, 23:55

Nomen Nescio hat geschrieben:(18 May 2018, 19:03)
du brauchst nur bei ärzte ohne grenze und derartige vereine zu suchen oder nachzufragen. außerdem, für was es wert ist: während meines studiums wurde uns öfter gesagt daß kinder und alte menschen eine viel schwächere gesundheit haben als erwachsenen.
im hungerwinter 1944-1945 in NL waren sie dann auch extraproportional mehr und schlimmer durch den hunger befangen. eine woche später und ich hätte es vermutlich nicht überlebt. die folgen dagegen merke ich mein ganzes leben wegen meiner schlechten gesundheit. alles durch die hungerwinter.
werter Freund, der Hungerwinter war 45/46. Und 46 wurde durch die USA eine große Hilfe angelassen, um die Völker Europas (auch die Deutschen) mit Quäcker-Speisung und anderer privater Hilfe über die Runden zu bringen. Ich mochte z.B.besonders die Rosinen in der Milchsuppe als Schulspeisung (so hieß dies damals).

Für die Tatsache, dass Kinder und Alte besonders 'prädestiniert' sind, wenn Krieg ist, muss man kein Studium absolviert haben. Dies ist auch weniger ein medizinisches, als ein gesellschaftliches Problem, erst gar nicht mit dem 'Kriegen' zu beginnen.
van Kessel
Beiträge: 651
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 12:22

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon van Kessel » Di 22. Mai 2018, 00:08

Nomen Nescio hat geschrieben:(21 May 2018, 23:02)

ich nannte nicht umsonst ellis island. oder einige zeit später wollte roosevelt juden ncht helfen. usw.
da bin ich anderer Ansicht, den Elllis Island, war keine Grenzsicherungsmaßnahme, sondern 'Ankerpunkt' (würde Seehofer sagen) der USA für alle Einwanderer. Da mussten alle durch welche via New York in die Staaten wollten.

Die EInwanderung der Europäer nach den USA taugt nicht als Vergleich für das heutige Flüchtlingsproblem.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 817
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Vongole » Di 22. Mai 2018, 00:18

van Kessel hat geschrieben:(22 May 2018, 00:55)

werter Freund, der Hungerwinter war 45/46. Und 46 wurde durch die USA eine große Hilfe angelassen, um die Völker Europas (auch die Deutschen) mit Quäcker-Speisung und anderer privater Hilfe über die Runden zu bringen. Ich mochte z.B.besonders die Rosinen in der Milchsuppe als Schulspeisung (so hieß dies damals).

Für die Tatsache, dass Kinder und Alte besonders 'prädestiniert' sind, wenn Krieg ist, muss man kein Studium absolviert haben. Dies ist auch weniger ein medizinisches, als ein gesellschaftliches Problem, erst gar nicht mit dem 'Kriegen' zu beginnen.


Der Hungerwinter in den Niederlanden, von dem Nomen schrieb, war der von 44/45, und kostete ca. 22.000 Menschen das Leben.
Es wäre jeder Diskussion durchaus förderlich, wenn Sie Ihre belehrende Überheblichkeit mal zurückfahren würden.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11394
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Nomen Nescio » Di 22. Mai 2018, 06:15

van Kessel hat geschrieben:(22 May 2018, 01:08)

da bin ich anderer Ansicht, den Elllis Island, war keine Grenzsicherungsmaßnahme, sondern 'Ankerpunkt' (würde Seehofer sagen) der USA für alle Einwanderer. Da mussten alle durch welche via New York in die Staaten wollten.

Die EInwanderung der Europäer nach den USA taugt nicht als Vergleich für das heutige Flüchtlingsproblem.

sie hatten aber keine zulassung bekommen durch ihre anwesenheit auf ellis island. ich meine daß es eine kongreßentscheidung war. im osten waren es die osteuropäer; im westen die chinesen; im süden die mexikaner. die bürger der USA fanden diese leute nicht akzeptabel, denn kein WASP.
vergiß nicht daß schon eine welle katholische iren nach der USA gekommen war. das einzige was akzeptabel war für bürger der USA, war daß sie »whities« waren. aber ansonsten: nicht einmal angelsächsisch. und erst gar nicht protestant

das heutige flüchtlingsproblem ist sogar sehr divers. bei europa wieder anders als bei der USA. da sage ich d'accord.
ich kam aber nicht mit dieser vergleichung, sondern tom bombadil
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11394
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Nomen Nescio » Di 22. Mai 2018, 06:21

van Kessel hat geschrieben:(22 May 2018, 00:55)

werter Freund, der Hungerwinter war 45/46. Und 46 wurde durch die USA eine große Hilfe angelassen, um die Völker Europas (auch die Deutschen) mit Quäcker-Speisung und anderer privater Hilfe über die Runden zu bringen. Ich mochte z.B.besonders die Rosinen in der Milchsuppe als Schulspeisung (so hieß dies damals).

vongole hat schon geantwortet. später sind die ziffer erhöht worden bis maximal 40.000. das weil statistisch mehr menschen die in jener zeit 0-3/4 waren früher starben.

van Kessel hat geschrieben:(22 May 2018, 00:55)
Für die Tatsache, dass Kinder und Alte besonders 'prädestiniert' sind, wenn Krieg ist, muss man kein Studium absolviert haben. Dies ist auch weniger ein medizinisches, als ein gesellschaftliches Problem, erst gar nicht mit dem 'Kriegen' zu beginnen.

für mich bleibt es an erster stelle ein medizinisches problem. sorry, berufsdeformation.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11394
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Nomen Nescio » Di 22. Mai 2018, 06:24

odiug hat geschrieben:(22 May 2018, 00:24)

Wahrscheinlich schon Washington.

ad rem :D
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32520
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Tom Bombadil » Di 22. Mai 2018, 07:35

Nomen Nescio hat geschrieben:(21 May 2018, 23:02)

ich nannte nicht umsonst ellis island

Bitte beim Thema bleiben, es geht um die Grenze zu Mexico in der Neuzeit und da hat Bill Clinton nunmal mit den Anlagen zur Grenzsicherung angefangen, aber Trump wird unter anderem per Tränendrüse ("die armen Kinder") verurteilt, dass er diese Politik fortsetzt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11394
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Nomen Nescio » Di 22. Mai 2018, 11:03

Tom Bombadil hat geschrieben:(22 May 2018, 08:35)

Bitte beim Thema bleiben, es geht um die Grenze zu Mexico in der Neuzeit und da hat Bill Clinton nunmal mit den Anlagen zur Grenzsicherung angefangen, aber Trump wird unter anderem per Tränendrüse ("die armen Kinder") verurteilt, dass er diese Politik fortsetzt.

durch die bemerkung »Wenn du keine Zahlen hast, dann kann ich deine Behauptungen nicht überprüfen.« ist dies begonnen.
das habe ich einfach bestritten. mit argumente.

tränendrüse ?? seit wann ist es sentimental wenn auf FAKTEN gewiesen wird. ist einer sentimental wenn er stellt daß rohinjas in bangladesh es sehr schwer haben (muslim vertrieben aus ihr budistisches heimatland) ? oder muslim flüchtlinge auf inseln bei australien ? oder einige animisten + christen und sehr viel muslim aus afrika + mehrere asiatischen ländern ? oder muslim araber in gaza ? oder christen weil sie eine andere christliche religion anhängen ? oder christen vor der grenze der USA ?
die liste kann beliebig ausgeweitet werden. es ist fast ob rede ist von einer neuen völkerwanderung.

was wirklich nur eine schätzung ist, ist daß - abgesehen von folgen der klima-änderung - ich mich frage ob hier rede ist von einem effekt bekannt aus rattenexperimente.
steck einige in einem käfig. gib sie genügen zu trinken und essen, und die tiere leben »zufrieden«. durch geburt kommen da immer mehr ratten. und dann sieht man plötzlich daß friedliche ratten gestreßt werden. ja sogar aggressiv. ist das bei menschen jetzt auch der fall ?

du siehst daß trumps handeln komplizierter sein könnte als du denkst.


übrigens wurde schon im 19. jhdt eine grenzpolizei bei der grenze mit mexiko eingestellt, meine ich mich zu erinnern. logisch gesehen ist stacheldraht und mauer ein schritt weiter.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32520
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Tom Bombadil » Di 22. Mai 2018, 11:38

Nomen Nescio hat geschrieben:(22 May 2018, 12:03)

tränendrüse ??

Sicher: viewtopic.php?p=4206532#p4206532 Tränendrüse pur.

übrigens wurde schon im 19. jhdt eine grenzpolizei bei der grenze mit mexiko eingestellt, meine ich mich zu erinnern. logisch gesehen ist stacheldraht und mauer ein schritt weiter.

Im 19. Jahrhundert lagen die USA und Mexico im Krieg. Polk war übrigens auch Mitglied der Demokraten.

Und er kommt zu dem Ergebnis:
Nur ein Traum war das Erlebnis.
Weil, so schließt er messerscharf,
nicht sein kann, was nicht sein darf.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11394
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Nomen Nescio » Di 22. Mai 2018, 16:28

Tom Bombadil hat geschrieben:(22 May 2018, 12:38)

Sicher: viewtopic.php?p=4206532#p4206532 Tränendrüse pur.


Im 19. Jahrhundert lagen die USA und Mexico im Krieg. Polk war übrigens auch Mitglied der Demokraten.

Edit Mod - ad personam,

türlich, das ganze jhdt wurde gekämpft (28.4.1846-2.2.1848).
das brauchtest du aber nicht einmal nachzusuchen, denn ich vermute daß du weist daß die geschichte von benito juarez und kaiser maximilan später statt fand. juarez wurde gestützt durch die amerikaner (monroelehre ??) und maximilian durch kaiser napoléone III. der verlor seinen thron nach dem preußisch-französischen krieg (1870-1871).
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32520
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Tom Bombadil » Di 22. Mai 2018, 16:53

Nomen Nescio hat geschrieben:(22 May 2018, 17:28)

türlich, das ganze jhdt wurde gekämpft (28.4.1846-2.2.1848).

Dass nach einem Krieg die Grenzen erstmal bewacht werden, sollte wohl klar sein. Das hatte allerdings nichts mit staatlichem, systematischem Schutz vor illegaler Einwanderung zu tun, das kam dann erst später, mit Billy Boy.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10241
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Cat with a whip » So 27. Mai 2018, 12:17

Über das "Tiere" (Trump) erschiessen.

http://www.taz.de/Toedlicher-Schuss-an- ... /!5508405/
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 268
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Fliege » So 27. Mai 2018, 13:35

Tom Bombadil hat geschrieben:es geht um die Grenze zu Mexico in der Neuzeit und da hat Bill Clinton nunmal mit den Anlagen zur Grenzsicherung angefangen, aber Trump wird unter anderem per Tränendrüse ("die armen Kinder") verurteilt, dass er diese Politik fortsetzt.

Der Bau einer tauglichen Mauer zu Mexiko wäre für Trump ein Erfolg. Und für Europa vorbildlich wäre das insofern, als eine solche Mauer auch die Landgrenze der EU (Griechenland, Bulgarien) zur Türkei vor illegaler Migration sichern könnte.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein.
DagDag
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon DagDag » So 27. Mai 2018, 14:19

Hilft nur nichts. Keine Mauer ist hoch genug. Aber wenn der Holzwähler zahlen will, kann er.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 268
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Fliege » So 27. Mai 2018, 14:39

DagDag hat geschrieben:(27 May 2018, 15:19)

Hilft nur nichts. Keine Mauer ist hoch genug.

Israel hat gute Erfahrungen mit seiner Mauer gemacht, die aus Beton und neun Meter hoch ist (Deutschlandfunk online, 24. Februar 2014). Trump plant ähnliche Höhen für die US-Mauer (Handelsblatt online, 14. März 2018).
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein.
DagDag
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon DagDag » So 27. Mai 2018, 14:50

Fliege hat geschrieben:(27 May 2018, 15:39)

Israel hat gute Erfahrungen mit seiner Mauer gemacht, die aus Beton und neun Meter hoch ist (Deutschlandfunk online, 24. Februar 2014). Trump plant ähnliche Höhen für die US-Mauer (Handelsblatt online, 14. März 2018).

Wird trotzdem nicht klappen. Wo ein Wille ist ist ein Weg. Man buddelt einfach tiefer. Letztlich ist es nur ein Prestige Projekt um Stärke vor zu gaukeln.

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast