Trump hat Erfolg

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12210
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Nomen Nescio » Di 27. Nov 2018, 08:52

trump hat erfolg... und WIE...

VIER fabriken von general motors in der USA werden geschlossen und EIN fabrik in canada. eine kleine 25.000 menschen werden entlassen. davan gehört etwa 1/4 zum management.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2770
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Orbiter1 » Di 27. Nov 2018, 11:28

Nomen Nescio hat geschrieben:(27 Nov 2018, 08:52)

trump hat erfolg... und WIE...

VIER fabriken von general motors in der USA werden geschlossen und EIN fabrik in canada. eine kleine 25.000 menschen werden entlassen. davan gehört etwa 1/4 zum management.
Da sollte man erst einmal abwarten ob diese Werke tatsächlich geschlossen werden. Trump betreibt bei solchen Vorgängen ja seine eigene Art von Wirtschaftspolitik.

"Mit Blick auf das Vorhaben von General Motors, im Bundesstaat Ohio ein Werk zu schließen, reagierte Trump regelrecht wütend. "Sie sollten dort verdammt noch mal schnell eine neue Fabrik eröffnen", sagte er dem "Wall Street Journal". Er habe das GM-Chefin Mary Barra mitgeteilt, anderenfalls habe sie "ein Problem". Quelle: https://www.dw.com/de/trump-geht-genera ... a-46463178
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12210
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Nomen Nescio » Di 27. Nov 2018, 15:00

"Orbiter1"](27 Nov 2018, 11:28)

Da sollte man erst einmal abwarten ob diese Werke tatsächlich geschlossen werden. Trump betreibt bei solchen Vorgängen ja seine eigene Art von Wirtschaftspolitik.

"Mit Blick auf das Vorhaben von General Motors, im Bundesstaat Ohio ein Werk zu schließen, reagierte Trump regelrecht wütend. "Sie sollten dort verdammt noch mal schnell eine neue Fabrik eröffnen", sagte er dem "Wall Street Journal". Er habe das GM-Chefin Mary Barra mitgeteilt, anderenfalls habe sie "ein Problem". Quelle: https://www.dw.com/de/trump-geht-genera ... a-46463178

lese mal hier
GM to lay off 15 percent of salaried workers, halt production at five plants in U.S. and Canada
GM layoffs are another victory for capital over labor
GM layoffs and plant shutdowns suggest U.S. economy may be starting to slow — and dent Trump’s claim of an industrial renaissance
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5002
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon King Kong 2006 » Di 27. Nov 2018, 17:08

Wenn ein US-Präsident einer Bürgerin droht - hier Mary Barra - sie wird ein Problem bekommen, dann bedeutet das was? Will er sie verhauen? Was ist das für eine Drohung? Das ist so etwas, wie die Werbung des Weissen Hauses für die Modekollektion von Ivanka Trump. Die genauso einen Posten bekommen hat, wie Schwiegersohn Jared. Qualifikation? Egal. Hauptsache la familia.

Bananenrepublik.

Traurig für ein Land wie den USA.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
van Kessel
Beiträge: 916
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 12:22

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon van Kessel » Di 27. Nov 2018, 17:13

Ein zweifelhafter Erfolg, welcher auch darauf beruht, dass die Zölle auf Feinbleche (welche die Automobilindustrie benötigt) die Konkurrenzfähigkeit amerikanischer Droschken, verschlechterte.

Trump und das Pfeifen (oder die Wut) im Walde.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2770
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Orbiter1 » Di 27. Nov 2018, 21:25

King Kong 2006 hat geschrieben:(27 Nov 2018, 17:08)

Wenn ein US-Präsident einer Bürgerin droht - hier Mary Barra - sie wird ein Problem bekommen, dann bedeutet das was? Will er sie verhauen? Was ist das für eine Drohung?
Frau Barry wird nicht verhauen, GM wird verhauen.

"Very disappointed with General Motors and their CEO, Mary Barra, for closing plants in Ohio, Michigan and Maryland. Nothing being closed in Mexico & China. The U.S. saved General Motors, and this is the THANKS we get! We are now looking at cutting all @GM subsidies, including for electric cars. General Motors made a big China bet years ago when they built plants there (and in Mexico) - don’t think that bet is going to pay off. I am here to protect America’s Workers!"
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11472
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Cat with a whip » Di 27. Nov 2018, 21:44

Es macht Sinn, wenn große Unternehmen die Trumpschen Steuergeschenke benutzen um ihre Anteile zurückzukaufen und um in Rationalisierungen und Produktionsverlagerung zu investieren. Pointe: Die Staaten um die großen Seen die betroffen sind und die lieber einen Trump als Clinton wollten merken jetzt, dass Trump und seine Partei überhaupt keinen politischen Wirtschaftsfahrplan haben um die Umstrukturierungen in der Industriellen Produktion zu begleiten und abzufedern.
Aber so geht das, wenn man zu blöd ist sich zu informieren und lieber an nationalistische Propaganda und Kindermärchen glaubt der muss es auf die harte Tour spüren.

2020 wird die ganze politische Landkarte der USA blau sein.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11472
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Cat with a whip » Di 27. Nov 2018, 21:53

King Kong 2006 hat geschrieben:(27 Nov 2018, 17:08)

Wenn ein US-Präsident einer Bürgerin droht - hier Mary Barra - sie wird ein Problem bekommen, dann bedeutet das was?

Das bedeudet nur Show für die Allerdümmsten und Ablenkung davon dass seine sog. "Wirtschaftspolitik" nur Blendwerk ist und mit der Realität nichts zu tun hat.

Trump hat keinen Plan, er reagiert emotional aus einer Situation heraus nach dem Freund-Feind-Schema. Das ist da Primitivste was man sich nur vorstellen kann.

Trumps letzter Schrei war Vergeltung für die Umstrukturierung von GM indem nun die Subventionen für die Autoindustrie insbesondere die für E-Autos gestrichen werden sollen.
Der will also auch im Zorn die Förderung streichen die der Industrie hilft zukunftsfähig zu bleiben. Der Mann ist keinesfalls vernunftgesteuert sondern ein rachsüchtiger gefährlicher Clown.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5002
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon King Kong 2006 » Mi 28. Nov 2018, 08:57

Ein US-Präsident Trump hat die Drohung an eine Person gerichtet ("sie"), nicht an einen Konzern ("es").

Dahinter steckt das Kalkül jemanden Glückes (in der US-Verfassung verbürgt, zumindest das Streben danach...) in Frage zu stellen. Durch einen US-Präsidenten (!). Das hat schon Gewicht.

Er mißbraucht sein Amt. Das hat er schon vorher getan. Durch Aussagen eines US-Präsidenten können Aktienkurse von Firmen und Konzernen negativ, wie positiv beeinflußt werden. Durch dämmliches Twittern. So sein Kalkül. Oder er kann versuchen das Kaufverhalten zu manipulieren. Wie z.B. bei Harley Davidson.

Er hat durch seine Untergebenen wohl gelernt und den Eindruck bekommen damit immer durch zu kommen. Es zeigt sich, das dies offenbar eine stumpfe Waffe ist.

Firmen können es locker nehmen

Trumps Bashing schadet nicht

Sind Sie auf der Suche nach einem prima Aktientipp? Dann schauen Sie sich Unternehmen an, auf die Donald Trump einhaut. Deren Aktien entwickeln sich nämlich ganz hervorragend.

Es ist gar nicht lange her, da hat die Aussicht, von US-Präsident Donald Trump öffentlich abgewatscht zu werden, Konzernchefs in Angst und Schrecken versetzt. Sie fürchteten sich davor, dass der mächtigste Mann der Welt den Aktienkurs des von ihnen geführten Unternehmens in den Keller twittert. Apps wurden programmiert, die Anleger bei Trump-Tweets warnen oder sogar automatische Aktienverkäufe auslösen. Das war allerdings keine gute Idee.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Trumps-B ... 27847.html


Was dieser Hanswurst nicht bedenkt ist das wie bei der Chaostheorie man am Ende nicht weiß, was wirklich dabei herumkommt. Das kann am Ende für den Verbraucher, wie für den Arbeitnehmer von GM schlimmer kommen, wenn sie gezwungen werden so weiterzumachen...

Vielleicht hilft die Drohung von Trump gegen GM ja. :D
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11472
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Cat with a whip » Mi 28. Nov 2018, 23:37

Trump hatte sich unlängst für die Senkung des Rohölpreises gefeiert.

Immer deutlich wird, warum der Rohölpreis runter geht: Die in der Zukunft erwartete geringere Nachfrage.

Tariffs could mean a 2M drop in car sales and cost 715,000 jobs, warns auto industry group

https://www.nbcnews.com/business/autos/ ... 00-n911411

Die Autoindustrie kündigt derzeit an ihre Produktion teilweise nach Mexico zu verlagern. Über 14.000 Stellen in den USA und Kanada sind betroffen.

Um davon Abzulenken dass seine Versprechungen heimische Autojobs zu schaffen nur warme Luft waren und sein Handelskrieg mehr heimische Jobs kostet als er sichert, feiert sich heute Trump für die Ankündigung Steel Dynamics ein Walzstahlwerk im Südwesten bauen zu wollen, mit 600 Arbeitsplätzen. Die 600 Arbeitsplätze die Trump feiert sind aber nur die Jobs der Bauarbeiter die das Werk hinstellen. Steht das Werk, das eines der modernsten der Welt sein wird, läuft dort die Produktion vollautomatisch. Interessant dabei ist dass Steel Dymnamics das Werk im Südwesten bauen lassen will damit der Transportweg nach Mexico kurz und rentabel wird. Die Bleche des Walzwerks gehen also vor allem in den Export und werden z.B. in den Produktionsanlagen gebraucht die nach Mexiko ausgelagert wurden, da Mexiko seinen immer höheren Bedarf nicht selbst decken kann.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11472
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Cat with a whip » Do 29. Nov 2018, 14:43

FORD gibt Wegfall von Schichten in zwei Produktionsstandorten bekannt, Arbeitsplätze bleiben erhalten und Beschäftigte sollen in anderen Betrieben eingesetzt werden.

http://www.autonews.com/article/2018112 ... jobs-shift
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11472
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trump hat Erfolg

Beitragvon Cat with a whip » Do 6. Dez 2018, 13:46

In Trumponomics spielt die Staatsverschuldung keine Rolle mehr. Als ihm seine Ökonomen die kommende Explosion der Verschuldung auf Schautafeln zeigten, entgegnete Trump lapidar, dass er dann nicht mehr im Amt wäre. So einfach geht Trumponomics. Trump gibt die Steuersenkungsparty, die schlechten Nachrichten müssen dann die Nachfolger dem infantilisierten US-Bürger überbringen. Gewohnheitsmässig vermutlich wieder ein Demokrat, den die Republicans dann dafür beschimpfen und sich dafür nach und nach wieder in die Parlamente wählen lassen.

The friction came to a head in early 2017 when senior officials offered Trump charts and graphics laying out the numbers and showing a “hockey stick” spike in the national debt in the not-too-distant future. In response, Trump noted that the data suggested the debt would reach a critical mass only after his possible second term in office.

“Yeah, but I won’t be here,” the president bluntly said, according to a source who was in the room when Trump made this comment during discussions on the debt.


https://www.thedailybeast.com/trump-on- ... t-blows-up
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste