Trump, der richtige Mann zur richtigen Zeit?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Mahmoud
Beiträge: 247
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: Trump, der richtige Mann zur richtigen Zeit?

Beitragvon Mahmoud » Mo 30. Apr 2018, 16:35

DagDag hat geschrieben:(30 Apr 2018, 17:28)

... wird wieder einmal ins Leere stürzen.
.


wieder einmal? Erzähl! Wann denn noch? :D
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5804
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Trump, der richtige Mann zur richtigen Zeit?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 30. Apr 2018, 16:38

Mahmoud hat geschrieben:(30 Apr 2018, 17:19)

Ich glaube, da ist was dran.

Mittlerweile wird ja, was Trump angeht, in den Krümeln gesucht. Weil man unbedingt negative Nachrichten über Trump braucht. Da muss dann eben ein Verhältnis mit einer Pornodarstellerin herhalten, oder ein unpassendes Geburtstagsgeschenk, daß er seiner Frau gemacht hat.... :cool:
Wie lächerlich sich die "Anti-Trump-Presse" damit macht, verstehen die wahrscheinlich selbst nicht.
Aus solchen Berichten spricht lediglich: Wir haben eigentlich Nichts Handfestes gegen Trump, aber Irgendwas müssen wir doch gegen Ihn schreiben...

Ich finds lustig.

Es ist auch nur noch lustig. Hätten sie was, täten sie nicht so rumeiern.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Mahmoud
Beiträge: 247
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: Trump, der richtige Mann zur richtigen Zeit?

Beitragvon Mahmoud » Mo 30. Apr 2018, 16:44

Sogar eine Komikerin hat Trump jetzt attackiert! Schlimm, schlimm...Also wenn das nicht gegen Trump spricht... ;)

Und der böse Gangsterrapper Kanye West findet Trump gut. Das disqualifiziert Trump endgültig! ;)

Also Trump ist ein ganz ganz Schlimmer. Das beweisen die Nachrichten tagtäglich!

Achtung: Es handelt sich hier um Ironie. Denn ich befürchte, daß...ach, lassen wir das!
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5804
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Trump, der richtige Mann zur richtigen Zeit?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 1. Mai 2018, 14:45

Mahmoud hat geschrieben:(30 Apr 2018, 17:44)

Sogar eine Komikerin hat Trump jetzt attackiert! Schlimm, schlimm...Also wenn das nicht gegen Trump spricht... ;)

Und der böse Gangsterrapper Kanye West findet Trump gut. Das disqualifiziert Trump endgültig! ;)

Also Trump ist ein ganz ganz Schlimmer. Das beweisen die Nachrichten tagtäglich!

Achtung: Es handelt sich hier um Ironie. Denn ich befürchte, daß...ach, lassen wir das!

Das Geschäft von Komikern es ist die Unterhaltung. Da gibt es viele Sparten und die Zielgruppen.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Mahmoud
Beiträge: 247
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: Trump, der richtige Mann zur richtigen Zeit?

Beitragvon Mahmoud » Di 1. Mai 2018, 17:18

Trump hat die FIFA-Regeln mißachtet.
Quelle: https://de.yahoo.com/sports/news/trump- ... 56597.html

Wo doch die FIFA so eine ehrenwerte Organisation ist. Korrekt und unbestechlich... :D

Irgendwie wird mir Trump immer symphatischer. Und ich halte es mittlerweile für möglich, daß er eine zweite Amtszeit bekommt.
Nicht nur Ich übrigens.
Quelle: https://www.focus.de/kultur/kino_tv/foc ... 42277.html

Trotzdem bin ich beileibe kein Trump-Fan: Daß er den Vertrag mit dem Iran aufkündigen will, halte ich für ignorant und gefährlich. Wie viele Länder wollen die USA eigentlich noch destabilisieren?

Insgesamt bietet Trump ein zwiespältiges Bild. Mal sehen, wie es sich noch entwickelt.
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10236
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trump, der richtige Mann zur richtigen Zeit?

Beitragvon Cat with a whip » So 20. Mai 2018, 07:24

Auch ganz interessant wer noch so alles Interesse an der Kandidatur Trumps hatte:

Treffen im Trump Tower Golfmonarchien boten Trump Hilfe für Wahl an

Haben neben Russland auch arabische Monarchien versucht, in den US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 einzugreifen? Ein Bericht der "New York Times" legt dies nahe.

Dem Bericht zufolge wollte außerdem eine mit Zamel verbundene Firma in einer verdeckten, millionenschweren Kampagne Trump mit dem Aufsetzen Tausender gefälschter Social-Media-Konten unterstützen. Für Zamels Aktivitäten hatte sich laut "Wall Street Journal" auch bereits FBI-Sonderermittler Robert Mueller interessiert.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/d ... 08700.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11376
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trump, der richtige Mann zur richtigen Zeit?

Beitragvon Nomen Nescio » So 20. Mai 2018, 13:21

wenn trump tatsächlich der richtige mann zur richtigen zeit ist, dann ist das um die USA einen spiegel vorzuhalten.
die USA kann in einem spiegel sehen wie schrecklich verteilt das land ist. das wird nur teilweise durch trump gesteuert. eher vertieft er die bereits bestehende klunft.

es scheint mir, daß hier allmählich nicht mehr geredet werden kann von rechts und links, sondern von »haves« and »haves not«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Alpha Centauri
Beiträge: 2167
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Trump, der richtige Mann zur richtigen Zeit?

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 11. Jun 2018, 11:22

Nomen Nescio hat geschrieben:(20 May 2018, 14:21)

wenn trump tatsächlich der richtige mann zur richtigen zeit ist, dann ist das um die USA einen spiegel vorzuhalten.
die USA kann in einem spiegel sehen wie schrecklich verteilt das land ist. das wird nur teilweise durch trump gesteuert. eher vertieft er die bereits bestehende klunft.

es scheint mir, daß hier allmählich nicht mehr geredet werden kann von rechts und links, sondern von »haves« and »haves not«.



Absolut richtig, teile deine Ansicht. Die USA sind eine durch und durch gespaltene Gesellschaft in jeder Hinsicht. In Wirklichkeit gehören die USA mal auf die Psycho Couch.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 10718
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Trump, der richtige Mann zur richtigen Zeit?

Beitragvon schokoschendrezki » Fr 15. Jun 2018, 07:56

Habt ihr übrigens mitbekommen, dass Merkel sich zum G7-Treffen unter anderem mit einem Playboy-Artikel aus den 90ern vorbereitete und diesen auch öffentlich zum Studium empfahl? Kern des dort veröffentlichten Interviews ist, dass Trump bereits vor fast 30 Jahren eine Art politische Agenda vorlegte, nach der die USA nur dann zu früherer Größe zurückkehrt, wenn ein harter skrupelloser Geschäftsmann als Präsident ans Ruder kommt. Für den es keinerlei Win-Win-Situation geben kann. Weil jeder Verlierer automatisch ein Gewinn ist. Und der auf Kooperationen immer nur taktisch setzt.

Und das besage zweierlei: Dass es einerseits völliger Unsinn ist, Trump als eine Art erratischen Irren oder rein egomanischen Superman zu karikieren. Und dass andererseits die Trumppräsidentschaft für die Welt eigentlich noch gefährlicher ist, als allgemein angenommen. Brauch ich nicht extra mit einem Zitat belegen. Wurde in etlichen Medien reflektiert.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18208
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Trump, der richtige Mann zur richtigen Zeit?

Beitragvon H2O » Fr 15. Jun 2018, 08:11

Die USA haben nach dem ersten Weltkrieg das amerikanische Zeitalter aufgebaut... mit bisher unerreicht hoher Durchdringung fast aller bestehenden Kulturen weltweit. Und jetzt bricht diese Art Vorherrschaft zusammen. Rette sich wer kann vor diesem "Verbündeten"!

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast