Konservative Organisation versucht sich als Fake-Faker

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69178
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Konservative Organisation versucht sich als Fake-Faker

Beitragvon Alexyessin » Mi 29. Nov 2017, 11:32



Interessant. Gut, du hast nie behauptet, das es um die WA Chatprotokolle rund um Poggenburg geht, daher kann ich schlecht sagen, du hättest behauptet, das diese gefälscht waren.
Hier handelt es sich tatsächlich um eine Fälschung - erkennbar schon daran, das die AfD Funktionäre Strafanzeige gestellt haben. Nur wurde weder über die Sache dieser Protokolle groß geschrieben, noch das es eine Fälschung war.

Excellero hat geschrieben:(28 Nov 2017, 21:03)
https://kurier.at/politik/ausland/ident ... 99.792.293

ps: glaub mir ich bin nicht so blöd und behaupte einfach etwas :)


Ja, das hat sich wohl jetzt rausgestellt. Die AFP hatte das gemeldet.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10849
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Konservative Organisation versucht sich als Fake-Faker

Beitragvon Cat with a whip » Fr 29. Jun 2018, 07:48

Nicht nur im konkreten Fall des Diskreditierungsversuchs unabhängiger Medien mithilfe untergeschobener Falschmeldungen wird das kriminelle Böse der hasserfüllten Rechten in den USA deutlich, nun klappt auch im ICE die Propagandamauer um. Ein Sprecher der Migrationsbehörde wird von seinem Gewissen offensichtlich geplagt, da er im Auftrag der Regierung gegen Migranten mit erfundenen Falschmeldungen hetzte und reichte nun mit einer öffentlichen Entschuldigung und einer Kritik der Regierung seinen Rücktritt ein.

A spokesman for United States Immigration and Customs Enforcement has resigned, saying that he could no longer “bear the burden” of spreading falsehoods on behalf of the Trump administration.

The spokesman, James Schwab, who had worked for the agency’s San Francisco Division, told news outlets Monday that his decision was prompted by false statements made by the agency on Feb. 27 and repeated by Attorney General Jeff Sessions last week.


https://www.nytimes.com/2018/03/13/us/c ... signs.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast