Ranghoher Republikaner angeschossen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57306
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Ranghoher Republikaner angeschossen

Beitragvon Alexyessin » Mi 14. Jun 2017, 13:53

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 61170.html

Bei einem Baseballspiel in Alexandria, Virginia wurder der republikanische Kongreßman Steve Scalise so wie weitere Personen verletzt.
Mal schauen, was das wieder war.....
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3637
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Ranghoher Republikaner angeschossen

Beitragvon Yossarian » Mi 14. Jun 2017, 14:50

Alexyessin hat geschrieben:(14 Jun 2017, 14:53)

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 61170.html

Bei einem Baseballspiel in Alexandria, Virginia wurder der republikanische Kongreßman Steve Scalise so wie weitere Personen verletzt.
Mal schauen, was das wieder war.....


Ich denke du ahnst doch schon wer es war.
The man was wearing running clothes, asked Duncan: "Are those Republicans or Democrats out there practicing?

https://twitter.com/rebeccagberg?ref_sr ... -attack%2F
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57306
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ranghoher Republikaner angeschossen

Beitragvon Alexyessin » Mi 14. Jun 2017, 14:56

Yossarian hat geschrieben:(14 Jun 2017, 15:50)

Ich denke du ahnst doch schon wer es war.

https://twitter.com/rebeccagberg?ref_sr ... -attack%2F


Ich neige nicht dazu von vorne herein Schlüße zu ziehen. Scalise ist zumindet kein Hinterbänkler.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3637
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Ranghoher Republikaner angeschossen

Beitragvon Yossarian » Mi 14. Jun 2017, 14:59

Alexyessin hat geschrieben:(14 Jun 2017, 15:56)

Ich neige nicht dazu von vorne herein Schlüße zu ziehen. Scalise ist zumindet kein Hinterbänkler.


3 Quellen bestätigen die Aussage die noch dazu von einer CNN Reporterin kommt.

Ich zitier einfach mal meinen Post aus dem anderen Thread von gestern abend, denn auf die USA trifft er mindestens genauso zu
Yossarian hat geschrieben:(13 Jun 2017, 23:04)

Selbstverständlich ist es ein Angriff von Links. Politik und Presse haben ein Klima geschaffen wo sich Idioten als Widerstandskämpfer gegen Hitler persönlich fühlen wenn sie Bratwurstbuden abfackeln. Die Entwicklung ist kaum mehr umkehrbar und wird sich mit der nächsten Krise - wenn nicht schon die Migrationskrise ausreicht- aufschaukeln und zu einer selbsterfüllenden Prophezeiung werden. Alles was nicht mehr ins eigene Schema passt sind Fake news bzw auf der anderen Seite die Lückenpresse.

Klingt vielleicht sehr pessimistisch aber die gegenwärtigen Entwicklungen verstärken sich gegenseitig. Aber genug am Thema vorbei.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57306
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ranghoher Republikaner angeschossen

Beitragvon Alexyessin » Mi 14. Jun 2017, 15:06

Yossarian hat geschrieben:(14 Jun 2017, 15:59)

3 Quellen bestätigen die Aussage die noch dazu von einer CNN Reporterin kommt.

Ich zitier einfach mal meinen Post aus dem anderen Thread von gestern abend, denn auf die USA trifft er mindestens genauso zu


Die Aussage war gestern bei der AfD schmarrn und ist es auch in Bezug auf die USA.
Das dort vergiftete Klima geht eher auf die Radikalen in der GOP zurück.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3637
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Ranghoher Republikaner angeschossen

Beitragvon Yossarian » Mi 14. Jun 2017, 15:09

Alexyessin hat geschrieben:(14 Jun 2017, 16:06)

Die Aussage war gestern bei der AfD schmarrn und ist es auch in Bezug auf die USA.
Das dort vergiftete Klima geht eher auf die Radikalen in der GOP zurück.


Bullshit.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57306
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ranghoher Republikaner angeschossen

Beitragvon Alexyessin » Mi 14. Jun 2017, 15:16

Yossarian hat geschrieben:(14 Jun 2017, 16:09)

Bullshit.


Mit Widerspruch konntest du ja noch nie umgehen, aber darf ich dich dezent daran erinnern, das die Teebeutler es waren, die verlernt haben im Konsens zu denken ( von ihren Ideen ganz zu schweigen ) und dies auch mit breiter Unterstützung der eigenen Medien ( FOX, Breitbart ) usw. ins Land getragen haben?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3637
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Ranghoher Republikaner angeschossen

Beitragvon Yossarian » Mi 14. Jun 2017, 16:02

Alexyessin hat geschrieben:(14 Jun 2017, 16:16)

Mit Widerspruch konntest du ja noch nie umgehen, aber darf ich dich dezent daran erinnern, das die Teebeutler es waren, die verlernt haben im Konsens zu denken ( von ihren Ideen ganz zu schweigen ) und dies auch mit breiter Unterstützung der eigenen Medien ( FOX, Breitbart ) usw. ins Land getragen haben?


Breitbart hat ungefähr die Menge an Leserschaft von Augsteins Freitag^^

Konsens? Was hat das mit Konsens zu tun? Konsens ist in einer Demokratie nicht wirklich förderlich, im Gegenteil.
In einem ein Parteien Staat herrscht Konsens. In Nord Korea herrscht Konsens. In Russland herrscht Konsens.

Die "Teebeutler" sind also deiner Meinung nach Schuld? Interessant, den kausalen Zusammenhang müsstest du mir erläutern.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3824
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Ranghoher Republikaner angeschossen

Beitragvon King Kong 2006 » Mi 14. Jun 2017, 16:04

Habe schon öfters in Debatten gehört, daß die Republikaner als Partei seit den Achtzigern ein strukturelles und Identitätsproblem haben. Es ist wirklich eine Schande, daß eine so altehrwürdige Partei, die schon mal einen Abraham Lincoln hervorbrachte zuletzt solche Gurken wie G.W.Bush und Trump produziert haben. Wenn das das Maximale ist, was diese Partei in der Gegenwart als Spitze zu bieten hat... :?
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3637
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Ranghoher Republikaner angeschossen

Beitragvon Yossarian » Mi 14. Jun 2017, 16:07

Täter identifiziert, Vermutung verhärtet.
Hodgkinson was vociferous on social media about his dislike for Donald Trump and reportedly volunteered on political campaigns for Bernie Sanders.

http://www.telegraph.co.uk/news/2017/06 ... ressional/


Edit. Es handelt sich um einen Linksterroristen, ein blick in sein Facebook profil hat genügt.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22517
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Ranghoher Republikaner angeschossen

Beitragvon Adam Smith » Mi 14. Jun 2017, 16:21

King Kong 2006 hat geschrieben:(14 Jun 2017, 17:04)

Habe schon öfters in Debatten gehört, daß die Republikaner als Partei seit den Achtzigern ein strukturelles und Identitätsproblem haben. Es ist wirklich eine Schande, daß eine so altehrwürdige Partei, die schon mal einen Abraham Lincoln hervorbrachte zuletzt solche Gurken wie G.W.Bush und Trump produziert haben. Wenn das das Maximale ist, was diese Partei in der Gegenwart als Spitze zu bieten hat... :?

Nur gibt es in den USA immer noch nur zwei bedeutende Parteien. Und zwar die gleichen Parteien seit vielen Jahren. Aus dem Grund können die jetzt nicht viel verkehrt machen. In Frankreich sieht das anders aus. Hier haben die Sozialisten stark verloren und eine neue Partei ist nun die stärkste Partei.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3637
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Ranghoher Republikaner angeschossen

Beitragvon Yossarian » Mi 14. Jun 2017, 17:30

Nun, der Attentäter war Anhänger von Sanders, hatte unter anderem im Wahlkampf für ihn gearbeitet wie Sanders bereits erklärt hat.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57306
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ranghoher Republikaner angeschossen

Beitragvon Alexyessin » Mi 14. Jun 2017, 17:35

Yossarian hat geschrieben:(14 Jun 2017, 18:30)

Nun, der Attentäter war Anhänger von Sanders, hatte unter anderem im Wahlkampf für ihn gearbeitet wie Sanders bereits erklärt hat.


Das macht ihn also zu einem Linksterroristen? Naja, bei dir scho.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57306
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ranghoher Republikaner angeschossen

Beitragvon Alexyessin » Mi 14. Jun 2017, 17:36

Yossarian hat geschrieben:(14 Jun 2017, 17:02)



Konsens? Was hat das mit Konsens zu tun? Konsens ist in einer Demokratie nicht wirklich förderlich, im Gegenteil.
In einem ein Parteien Staat herrscht Konsens. In Nord Korea herrscht Konsens. In Russland herrscht Konsens.


Konsens ist der Grundstein nach demokratischen Entscheidungen. Etwas, was die GOP bzw. ihr radikaler Flügel die Teebeutler längst vergessen haben.
Aber gut, das du dich anscheinend so gut auskennst. :thumbup:
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3637
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Ranghoher Republikaner angeschossen

Beitragvon Yossarian » Mi 14. Jun 2017, 18:32

Alexyessin hat geschrieben:(14 Jun 2017, 18:36)

Konsens ist der Grundstein nach demokratischen Entscheidungen. Etwas, was die GOP bzw. ihr radikaler Flügel die Teebeutler längst vergessen haben.
Aber gut, das du dich anscheinend so gut auskennst. :thumbup:



Interessante Auslegung, ich lass deine Aussage mal einfach so stehen.

Das Anschlagsziel waren also Teebeutler wie du sie nennst? Befürwortest du diesen Angriff? Was ist deiner Meinung nach die Ursache dass ein Sanders Anhänger nur durch die Capitol Police davon abgehalten wurde ein Massaker unter Kongressabgeordneten anzurichten?
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57306
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ranghoher Republikaner angeschossen

Beitragvon Alexyessin » Mi 14. Jun 2017, 18:47

Yossarian hat geschrieben:(14 Jun 2017, 19:32)

Das Anschlagsziel waren also Teebeutler wie du sie nennst? Befürwortest du diesen Angriff? Was ist deiner Meinung nach die Ursache dass ein Sanders Anhänger nur durch die Capitol Police davon abgehalten wurde ein Massaker unter Kongressabgeordneten anzurichten?


Natürlich verurteile ich diesen Angriff. Was soll denn Gewalt bringen? Da redest du mit dem Falschen.
Ob noch mehr passiert wäre steht in den Sternen und kann auch nicht mehr herausgefunden werden. Warum musst du hier schon wieder die Diskussion in Richtung Transfaktismus steuern? Bringt dir das was?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3637
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Ranghoher Republikaner angeschossen

Beitragvon Yossarian » Mi 14. Jun 2017, 18:56

Alexyessin hat geschrieben:(14 Jun 2017, 19:47)

Natürlich verurteile ich diesen Angriff. Was soll denn Gewalt bringen? Da redest du mit dem Falschen.
Ob noch mehr passiert wäre steht in den Sternen und kann auch nicht mehr herausgefunden werden. Warum musst du hier schon wieder die Diskussion in Richtung Transfaktismus steuern? Bringt dir das was?


Oh, aber er wurde durch Kugeln gestoppt, nicht weil ihm die Munition ausging oder er freiwillig aufgegeben hat. Das ist ein Fakt. Ein weiterer sind 2 angeschossene Polizisten und 2-3 Abgeordnete.

Dazu Zitate des Terroristen die Republikaner stoppen zu wollen mit allen Mitteln.

Bleibt also nur die Frage nach den Ursachen die ich dir gestellt habe und der du sicherlich weiter ausweichen wirst.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57306
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ranghoher Republikaner angeschossen

Beitragvon Alexyessin » Mi 14. Jun 2017, 19:02

Yossarian hat geschrieben:(14 Jun 2017, 19:56)

Oh, aber er wurde durch Kugeln gestoppt, nicht weil ihm die Munition ausging oder er freiwillig aufgegeben hat. Das ist ein Fakt. Ein weiterer sind 2 angeschossene Polizisten und 2-3 Abgeordnete.


Freilich ist das Fakt. Und jeder angeschossene US-Amerikaner, ob Polizist oder Abgeordneter haben natürlich mein tiefstes Mitgefühl.

Yossarian hat geschrieben:(14 Jun 2017, 19:56)
Dazu Zitate des Terroristen die Republikaner stoppen zu wollen mit allen Mitteln.


Nehmen wir mal an, das diese Aussage stimmt, denn dazu kenn ich dich zu gut, das du was nur aus der Luft greifst:
Wieso sprichst du hier von Terrorist? Einzeltäter wäre wohl die bessere Wortwahl, oder?

Yossarian hat geschrieben:(14 Jun 2017, 19:56)
Bleibt also nur die Frage nach den Ursachen die ich dir gestellt habe und der du sicherlich weiter ausweichen wirst.


Welche Ursachen möchtest du denn wissen? Das Teile der Republikaner seit den 60er Jahren ein Problem mit der Bürgerrechtsbewegung haben? Das sie gegen ein solides Gesundheitssystem sind, weil sie selbst ja keins brauchen? Das Teile der Republikaner ungefähr der Hälfte der Bevölkerung die Freiheit nehmen wollen?
Klar ist das alles kein Grund um nur eine Aktion zu rechtfertigen, die nicht friedfertig ist.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9462
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Ranghoher Republikaner angeschossen

Beitragvon Cat with a whip » Mi 14. Jun 2017, 19:11

Hoffentlich hatte er einen Waffenschein und eine legale Waffe.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3637
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Ranghoher Republikaner angeschossen

Beitragvon Yossarian » Do 15. Jun 2017, 08:50

Alexyessin hat geschrieben:(14 Jun 2017, 20:02)


Welche Ursachen möchtest du denn wissen?


Nun, stelle dir für eine Sekunde vor ein Breitbart Fan hätte versuicht ein Massaker unter Demokraten anzurichten.
Dieser Schütze hier hat aber John Oliver, Rachel Maddow & the Daily Show geliebt wie aus seinen Profilen erkenntlich wird.

Verstehst du worauf ich hinaus möchte?
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste