Impeachment!?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 2859
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Impeachment!?

Beitragvon Unité 1 » Do 18. Mai 2017, 20:36

John Galt hat geschrieben:(18 May 2017, 21:22)

Für was genau soll man Trump impeachen?

Die Russlandgeschichte ist der größte Journalismusskandal des Jahrhunderts. Es gab keine Kollusion mit den Russen.
Irrelevant. Er hat den Direktor des FBI vor die Tür gesetzt, der gegen die Trumpster ermittelte, und zwar nachdem er Comey aufforderte, die Ermittlungen einzustellen. Da spielt es doch keine Rolle mehr, was tatsächlich gefunden wird oder worden wäre.
Dein Idol hat einfach nicht gerallt, wie das aussehen und welchen Lauf die Geschichte nehmen wird.

Trump hat seine Hallen gefüllt und Wahlkampf gemacht wie ein Verrückter, einfach mal die Anzahl seiner Auftritte anschauen. Am letzten Tag vor der Wahl hatte 5 Auftritte in 5 Bundesstaaten mit zig Stunden Flugzeit dazwischen.

Hillary dagegen ist schon beim 20°C im Schatten zusammengebrochen und konnte nicht mehr laufen. :D

"Jeder der nicht das Ergebnis einer Wahl anerkennt, ist eine Gefahr für die Demokratie"


Bei russischen Handlangern fällt mir ein ganz anderer Typ ein:


Gute Trumpparodie. :thumbup:
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Wasteland
Beiträge: 15918
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Impeachment!?

Beitragvon Wasteland » Do 18. Mai 2017, 20:51

Unité 1 hat geschrieben:(18 May 2017, 21:36)
Dein Idol hat einfach nicht gerallt, wie das aussehen und welchen Lauf die Geschichte nehmen wird.




Richtig. Der Vollpfosten glaubt halt, wie manch einer seiner Anhänger, das man einen Staat wie eine Firma führen kann und unliebsame Mitarnbeiter einfach rausschmeissen oder rausmobben kann, so wie er es sonst immer gemacht hat.
Die dringendste Frage ist jetzt nicht mehr die Zusammenarbeit mit den Russen, für die es nach wie vor viele Indizien gibt, sondern ob er die Ermittlungen behindern wollte.
Das hat nämlich Nixon den Kopf gekostet. Trump ist einfach zu dumm dafür, der begreift das nicht und hat sich auch nie informiert. :D
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 2859
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Impeachment!?

Beitragvon Unité 1 » Do 18. Mai 2017, 21:00

Wasteland hat geschrieben:(18 May 2017, 21:51)

Richtig. Der Vollpfosten glaubt halt, wie manch einer seiner Anhänger, das man einen Staat wie eine Firma führen kann und unliebsame Mitarnbeiter einfach rausschmeissen oder rausmobben kann, so wie er es sonst immer gemacht hat.
Die dringendste Frage ist jetzt nicht mehr die Zusammenarbeit mit den Russen, für die es nach wie vor viele Indizien gibt, sondern ob er die Ermittlungen behindern wollte.
Das hat nämlich Nixon den Kopf gekostet.
Ob's ihn den Kopf kosten wird, wird sich zeigen. Ich hoffe auf ein schön langes lähmendes Verfahren. Ginge die Sache zu schnell über die Bühne, hätte Pence noch Zeit für weitere Untaten. Das wollen wir ihm ja nicht gönnen.
Trump ist einfach zu dumm dafür, der begreift das nicht und hat sich auch nie informiert. :D

Sagen wir mal so, ich kann schon nachvollziehen, warum Spicer die Büsche den Journalisten bevorzugte. :D
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Wasteland
Beiträge: 15918
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Impeachment!?

Beitragvon Wasteland » Do 18. Mai 2017, 21:04

Unité 1 hat geschrieben:(18 May 2017, 22:00)

Ob's ihn den Kopf kosten wird, wird sich zeigen. Ich hoffe auf ein schön langes lähmendes Verfahren. Ginge die Sache zu schnell über die Bühne, hätte Pence noch Zeit für weitere Untaten. Das wollen wir ihm ja nicht gönnen.

Sagen wir mal so, ich kann schon nachvollziehen, warum Spicer die Büsche den Journalisten bevorzugte. :D


People are hiding Sean Spicer cutouts "among" their bushes in the best meme of the week

https://thumbs.mic.com/YTFhNzFjZjYzNSMv ... S5qcGc.jpg

Ich sag ja, ich will noch das er bleibt. So einen lustigen Idioten bekommt man nur einmal in hundert Jahren. :D
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12050
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Impeachment!?

Beitragvon Dieter Winter » Do 18. Mai 2017, 21:22

Platon hat geschrieben:(18 May 2017, 19:00)

Mir scheint es so, als wären die US-Geheimdienste gegen ihren Präsidenten eingestellt. Anders kann ich mir nicht vorstellen, wie es seit Tag 1 der Präsidentschaft praktisch jede Woche neue Enthüllungen über Trump geben kann.


Sanders wäre es kaum besser ergangen - vermute ich mal.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 3785
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Impeachment!?

Beitragvon unity in diversity » Do 18. Mai 2017, 23:44

Trump sammelt jetzt Spenden, damit er den Sumpf trockenlegen kann, der gegen ihn arbeitet.
Von kleinen, symbolischen Summen, bis zu handfesten Beträgen, nimmt er jede Zahlung an.
Trump ist reich und hätte so etwas nicht nötig.
Ich nehme an, daß die Spendenliste so eine Art inoffizielle Abstimmung ist.
Wie sehen die Zustimmungswerte nach Bundesstaat, sozialer Stellung und ethnischer Zugehörigkeit aus?
Nach Parteizugehörigkeit kann ja kaum noch sortiert werden.
Die Bruchlinie wird dann wohl zwischen jenen verlaufen, die noch eine Weile Paste machen wollen, die gibt es überall in den USA und den Ostküstenfalken, die für ihre Eitelkeiten alles über die Wupper jagen können, wenn man sie läßt.
Seine Gegenspielerin sammelt auch Geld:
https://www.tagesschau.de/ausland/hilla ... n-151.html
Benutzeravatar
Kritikaster
Beiträge: 2322
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Impeachment!?

Beitragvon Kritikaster » Do 18. Mai 2017, 23:56

Dieter Winter hat geschrieben:(18 May 2017, 14:41)

Und den Democrates. Sie haben eindeutig die falsche Kandidatin nominiert. Jeder andere hätte die Wahl locker gewonnen.

Ist schon tragisch für das Land, dass eine Mehrheit von über 2% oder knapp 3 Millionen Wählerstimmen nicht zum Wahlsieg für Frau Clinton gereicht hat.

Im übrigen war schon vor Trumpeltiers Amtsantritt recht klar zu erwarten, dass der keine volle Amtszeit überleben würde.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 55995
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Impeachment!?

Beitragvon Alexyessin » Fr 19. Mai 2017, 07:35

Dieter Winter hat geschrieben:(18 May 2017, 22:22)

Sanders wäre es kaum besser ergangen - vermute ich mal.


Sanders war, wie Clinton, ein Politiker und kein Bauunternehmer mit dem Hang zum Pausenclown.
Autoritärer Führungsstil mag in seinen Unternehmen funktionieren, aber halt nicht in der Politik.
Sanders hätte also nie fürchten brauchen so auf die Schnauze zu fliegen wie Trump - weil er das Geschäft versteht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12050
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Impeachment!?

Beitragvon Dieter Winter » Fr 19. Mai 2017, 08:00

Alexyessin hat geschrieben:(19 May 2017, 08:35)

Sanders war, wie Clinton, ein Politiker und kein Bauunternehmer mit dem Hang zum Pausenclown.


Im Gegensatz zu HC beabsichtigte er aber dem Establishment in die Suppe zu spucken. Ich bezweifle, dass ihm das so ohne heftige Gegenwehr, sprich Schmutzkampagnen gegen seine Person, gestattet worden wäre. OK. ich vermute stark, dass er weniger Angriffsflächen geboten hätte, als die Ente. Trotzdem hätte sich wohl irgend was finden lassen, um den Mann zu diskeditieren.

Ist aber jetzt auch nicht das Thema hier.
Benutzeravatar
ebi80
Beiträge: 944
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 21:06

Re: Impeachment!?

Beitragvon ebi80 » Fr 19. Mai 2017, 08:05

Dieter Winter hat geschrieben:(19 May 2017, 09:00)

Im Gegensatz zu HC beabsichtigte er aber dem Establishment in die Suppe zu spucken. Ich bezweifle, dass ihm das so ohne heftige Gegenwehr, sprich Schmutzkampagnen gegen seine Person, gestattet worden wäre. OK. ich vermute stark, dass er weniger Angriffsflächen geboten hätte, als die Ente. Trotzdem hätte sich wohl irgend was finden lassen, um den Mann zu diskeditieren.

Ist aber jetzt auch nicht das Thema hier.

Also ich kenne kein Staatsoberhaupt der nicht gemobbt wird ausser Kim Jong Un und Konsorten die gleich mit Mord und Totschlag drohen.
Trump lässt halt kaum zu als das man nicht draufhauen könnte. Ausser seine verblendete Gefolgschaft und Verschwörungstheoretiker.
Fight for a living Planet!
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 55995
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Impeachment!?

Beitragvon Alexyessin » Fr 19. Mai 2017, 08:10

Dieter Winter hat geschrieben:(19 May 2017, 09:00)

Im Gegensatz zu HC beabsichtigte er aber dem Establishment in die Suppe zu spucken. Ich bezweifle, dass ihm das so ohne heftige Gegenwehr, sprich Schmutzkampagnen gegen seine Person, gestattet worden wäre. OK. ich vermute stark, dass er weniger Angriffsflächen geboten hätte, als die Ente. Trotzdem hätte sich wohl irgend was finden lassen, um den Mann zu diskeditieren.


Hör doch mal bitte mit deinen Verschwörungstheorien auf, du bist ja schlimmer wie die Amis.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12050
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Impeachment!?

Beitragvon Dieter Winter » Fr 19. Mai 2017, 08:14

Alexyessin hat geschrieben:(19 May 2017, 09:10)

Hör doch mal bitte mit deinen Verschwörungstheorien auf, du bist ja schlimmer wie die Amis.


Welche VT?

Bezweifelst Du etwa, dass einflussreiche Personen sich nicht dagegen wehren würden, wenn ihre Interessen auf dem Spiel stünden?
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 55995
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Impeachment!?

Beitragvon Alexyessin » Fr 19. Mai 2017, 09:08

Dieter Winter hat geschrieben:(19 May 2017, 09:14)

Welche VT?

Bezweifelst Du etwa, dass einflussreiche Personen sich nicht dagegen wehren würden, wenn ihre Interessen auf dem Spiel stünden?


Zwischen "Gegen was wehren" und das, was Trumpltier jetzt verursacht hat, liegen Welten.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12050
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Impeachment!?

Beitragvon Dieter Winter » Fr 19. Mai 2017, 09:19

Alexyessin hat geschrieben:(19 May 2017, 10:08)

Zwischen "Gegen was wehren" und das, was Trumpltier jetzt verursacht hat, liegen Welten.


Ich bezog mich, im Kontext zu Deinem Beitrag, in erster Linie auf das, was ich erwarten würde, wäre Sanders Präsident geworden. Oder sonst jemand, der dem Establishment die Stirn bietet. Trump hat ja die Rüstungslobby, NRA u. ä. noch nicht mal als Gegner.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 55995
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Impeachment!?

Beitragvon Alexyessin » Fr 19. Mai 2017, 09:20

Dieter Winter hat geschrieben:(19 May 2017, 10:19)

Ich bezog mich in erster Linie auf das, was ich erwarten würde, wäre Sanders Präsident geworden. Oder sonst jemand, der dem Establishment die Stirn bietet. Trump hat ja die Rüstungslobby, NRA u. ä. noch nicht mal als Gegner.


Du meinst, ihm wäre irgendwas passiert. Klassisches VT Denken. :thumbup:
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8301
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Impeachment!?

Beitragvon Welfenprinz » Fr 19. Mai 2017, 09:31

Für ein vollständiges impeachment müssten im Senat 19 von 52 Republikanern -also über ein Drittel- mit den Dems und Unabhängigen stimmen. Wie realistisch soll das sein?

Beiseite gelassen jetzt mal,dass ein laufendes Verfahren den Präsidenten zum Rücktritt zwingt,weil er unhaltbar ist.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12050
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Impeachment!?

Beitragvon Dieter Winter » Fr 19. Mai 2017, 09:38

Alexyessin hat geschrieben:(19 May 2017, 10:20)

Du meinst, ihm wäre irgendwas passiert. Klassisches VT Denken. :thumbup:


Klassischer Provo Beitrag vom Vorstand. :D

Die Unterstellung ist 1. halt- und 2. substanzlos. Wo schreibe ich was von "etwas passiert"?
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 3785
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Impeachment!?

Beitragvon unity in diversity » Fr 19. Mai 2017, 09:43

Welfenprinz hat geschrieben:(19 May 2017, 10:31)

Für ein vollständiges impeachment müssten im Senat 19 von 52 Republikanern -also über ein Drittel- mit den Dems und Unabhängigen stimmen. Wie realistisch soll das sein?

Beiseite gelassen jetzt mal,dass ein laufendes Verfahren den Präsidenten zum Rücktritt zwingt,weil er unhaltbar ist.

Man muß auf Stimmungen und Meinungen aus dem Ausland Rücksicht nehmen. Rußland außen vor gelassen.
Trump ist gerade im nahen Osten unterwegs, da wird es Feedback geben.
Welche Auslandskommentare liegen außerdem vor?
Senexx
Beiträge: 686
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21

Re: Impeachment!?

Beitragvon Senexx » Fr 19. Mai 2017, 09:44

Welfenprinz hat geschrieben:(19 May 2017, 10:31)

Für ein vollständiges impeachment müssten im Senat 19 von 52 Republikanern -also über ein Drittel- mit den Dems und Unabhängigen stimmen. Wie realistisch soll das sein?

Beiseite gelassen jetzt mal,dass ein laufendes Verfahren den Präsidenten zum Rücktritt zwingt,weil er unhaltbar ist.


Nach den Midterms dürften sich die Gewichte im Senat Richtung Dems verschieben. Dann werden weniger benötigt. Im Watergatefalle hat es zwei Jahre gedauert, bis ein Impeachment in Gang kam. Bis zu den Midterms sind es nur noch 1,5 Jahre. Eine Untersuchung dauert vermutlich noch mal 1 bis 2 Jahre. Dann ist Trump aber schon (fast) Geschichte.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 55995
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Impeachment!?

Beitragvon Alexyessin » Fr 19. Mai 2017, 09:46

Dieter Winter hat geschrieben:(19 May 2017, 10:38)

Klassischer Provo Beitrag vom Vorstand. :D

Die Unterstellung ist 1. halt- und 2. substanzlos. Wo schreibe ich was von "etwas passiert"?


Platon hat geschrieben:
(18 May 2017, 19:00)

Mir scheint es so, als wären die US-Geheimdienste gegen ihren Präsidenten eingestellt. Anders kann ich mir nicht vorstellen, wie es seit Tag 1 der Präsidentschaft praktisch jede Woche neue Enthüllungen über Trump geben kann.



Sanders wäre es kaum besser ergangen - vermute ich mal.


Dein erstes Post zu deiner VT.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast