Anschlag auf Moschee in Kanada

Moderator: Moderatoren Forum 3

PeterK
Beiträge: 2642
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon PeterK » Mi 1. Feb 2017, 15:10

schelm hat geschrieben:(01 Feb 2017, 15:03)
... hätten die den Premier darüber informierenden Behörden doch nicht den ganzen Tag über noch von zwei Verdächtigen geredet, einer davon mit marokkanischer Abstammung.

Was meinst Du mit "den ganzen Tag über"? Welchen "ganzen Tag über" haben die Behörden "von zwei Verdächtigen geredet"?

Schau bitte nochmals auf die timeline und benutze Deinen Verstand.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 16169
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Offenbach

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon schelm » Mi 1. Feb 2017, 15:15

Welfenprinz hat geschrieben:(01 Feb 2017, 14:26)

Couillards Äusserungen waren viel später als schon mehr feststand.
Und die Solidaritätsäusserung steht wie gesagt in einem “,wir sind alle Quebecer“ Zusammenhang mit noch mehreren Aussagen.

Jedenfalls gibt es auch bei dem ,wie bei Trudeau,kein einzigesWort,das irgendwelche Mutmassungen über Täter und Motivlage zulässt
.

Doch natürlich. Wenn er und /oder Regierungsmitglieder als erstes von einem Angriff auf Muslime sprechen und im gleichem Atemzug Solidarität mit Muslimen angemahnt wird, schließt das de facto einen islamistischen Hintergrund in der Beurteilung aus.

Wenn nicht, dann landen wir wieder beim Nordirland-Konflikt, der " euch " ja auch nicht schmeckt. Also, man muss sich schon entscheiden. Entweder, man schließt mit diesen Aussagen einen islamistischen Anschlag nach eigner Beurteilung aus, oder man landet beim Vergleich mit Nordirland : Protestanten vs. Katholiken möglich gewesen. Es gab einen Anschlag auf Christen. Wir brauchen Solidarität mit Christen. :|
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
PeterK
Beiträge: 2642
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon PeterK » Mi 1. Feb 2017, 15:18

schelm hat geschrieben:(01 Feb 2017, 15:15)
Doch natürlich. Wenn er und /oder Regierungsmitglieder als erstes von einem Angriff auf Muslime sprechen und im gleichem Atemzug Solidarität mit Muslimen angemahnt wird, schließt das de facto einen islamistischen Hintergrund in der Beurteilung aus.

Warum denn das? Könnte man sich nicht mit Muslimen solidarisch zeigen, die von Islamisten angegriffen werden?
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 16169
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Offenbach

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon schelm » Mi 1. Feb 2017, 15:18

PeterK hat geschrieben:(01 Feb 2017, 15:10)

Was meinst Du mit "den ganzen Tag über"? Welchen "ganzen Tag über" haben die Behörden "von zwei Verdächtigen geredet"?

Schau bitte nochmals auf die timeline und benutze Deinen Verstand.

Ab auf Ignore.
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 51167
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon Alexyessin » Mi 1. Feb 2017, 16:23

schelm hat geschrieben:(01 Feb 2017, 14:42)

Nein, muss es nicht.


Doch, muss es. Denn wenn du nicht weißt, ob der marrokanische Herkunft Verdächtige auch ein Moslem ist, wie willst du dann deine These der "innerislamischen Problematik in Kanada" aufrecht erhalten?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 51167
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon Alexyessin » Mi 1. Feb 2017, 16:23

schelm hat geschrieben:(01 Feb 2017, 15:18)

Ab auf Ignore.


So kennen wir dich. Der letzte Punkt nach Schachtelsatz und ad personam ist dann das infantile "Ignore"-Mimimi. :thumbup:
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Marmelada
Beiträge: 7526
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon Marmelada » Mi 1. Feb 2017, 16:26

Unité 1 hat geschrieben:(01 Feb 2017, 12:33)

Steh ich gerade auf dem Schlauch oder du?

Schelm nimmt direkt Bezug auf Trudeaus Statement und bastelt daraus den "Grund" für die "Kampagne".
Das hatte ich dabei im Sinn. Und dazu noch, dass Trump vom IS gelobt wurde, nicht Trudeau.
PeterK
Beiträge: 2642
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon PeterK » Mi 1. Feb 2017, 16:30

schelm hat geschrieben:(01 Feb 2017, 15:18)
Ab auf Ignore.

Ignorieren ist immer eine Option - wenn man nicht mehr weiter weiß.

Nur kurz zur Erläuterung dessen, was der gute Schelm vielleicht übersehen hat:

- Der erste Notruf aus der Moschee ging um 19h55 (Quebec) ein.

- Trudeaus erster Tweet zu dem Thema ("Tonight, Canadians grieve for those killed in a cowardly attack on a mosque in Quebec City. My thoughts are with victims & their families.") hat den Twitter-timestamp 19h35.

- Der Täter meldete sich um 20h10 (Quebec) bei der Polizei.

- Trudeaus Statement ("We condemn this terrorist attack on Muslims in a centre of worship and refuge.") hat den Twitter-timestamp 21h11 (bzw. 21h14).

- Quebec RCMP meldet am Morgen um 9h10 (Quebec) : "SQ confirms that only 1 of the 2 men arrested yesterday at night is considered as a suspect."
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8069
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon Welfenprinz » Mi 1. Feb 2017, 16:44

schelm hat geschrieben:(01 Feb 2017, 15:15)

Doch natürlich. Wenn er und /oder Regierungsmitglieder als erstes von einem Angriff auf Muslime sprechen und im gleichem Atemzug Solidarität mit Muslimen angemahnt wird, schließt das de facto einen islamistischen Hintergrund in der



Zeigst du mir bitte diese Stelle in der Aussage von Trudeau?
Das finde ich da nicht.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 16169
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Offenbach

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon schelm » Mi 1. Feb 2017, 17:22

Alexyessin hat geschrieben:(01 Feb 2017, 16:23)

Doch, muss es. Denn wenn du nicht weißt, ob der marrokanische Herkunft Verdächtige auch ein Moslem ist, wie willst du dann deine These der "innerislamischen Problematik in Kanada" aufrecht erhalten?

Lustiges Bullshit - Bingo das 1000ste. : Wenn du (noch) nicht weißt, ob der festgenommene Franko-Kanadier ein Rechtsterrorist, ein banaler gestörter Amokläufer oder ein islamistisch radikalisierter Konvertit ist, wie willst du dann plausibel durch deine Rhetorik einen islamistischen Anschlag de facto negieren ? ( " Anschlag auf Muslime = Solidarität mit Muslimen " angesagt )
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10233
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice
Wohnort: जर्मनी

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon Provokateur » Mi 1. Feb 2017, 17:29

schelm hat geschrieben:(01 Feb 2017, 17:22)

...oder ein islamistisch radikalisierter Konvertit ist, wie willst du dann plausibel durch deine Rhetorik einen islamistischen Anschlag de facto negieren ? ( " Anschlag auf Muslime = Solidarität mit Muslimen " angesagt )


Lustig, deine hilflosen Rettungsversuche. Der bekennende FN-Fan wird blitzkonvertiert und durchläuft dann eine eben solche Blitzradikalisierung, die ihn zum Anschlag einer Moschee seiner neu gewonnenen, sunnitischen (in Marokko gibt es keine nennenswerte shiitische Minderheit) Glaubensbrüder bewegt.

Schönes Narrativ, wirklich. Nur leider komplett an der Wirklichkeit vorbei gedacht.
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 16169
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Offenbach

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon schelm » Mi 1. Feb 2017, 17:43

Alexyessin hat geschrieben:(01 Feb 2017, 16:23)

So kennen wir dich. Der letzte Punkt nach Schachtelsatz und ad personam ist dann das infantile "Ignore"-Mimimi. :thumbup:

Nein, so kennen wir dich. Du versuchst beständig inhaltlich fundierte Aussagen zu schreddern, da du weder diese Inhalte in ihrer Komplexität erfassen kannst, und wenn doch, du nicht bereit bist sie zu konzedieren, wenn sie deinem Weltbild oder Vorurteilen nicht entsprechen. Garnieren tust du das Ganze noch mit dem für dich peinlichen mimimi....

Die Zeitlinie ist irrelevant. Relevant sind meine logischen Begründungen. Der Premier und die kanadische Regierung haben in ihren ersten Statements rhetorisch die Möglichkeit eines islamistischen Terroranschlages nicht eingeschlossen, man kann nicht pauschal zur Solidarität mit einer Gruppe aufrufen ohne zu wissen, aber einkalkulieren zu müssen, ob es ein Anschlag innerhalb der Gruppe war. Das ist ebenso unlogisch, wie es unlogisch gewesen wäre seinerzeit im Nordirland-Konflikt Solidarität mit Christen zu fordern, obwohl man Anhaltspunkte für eine Gewalttat innerhalb der Konfessionen hat.

Zum Zeitpunkt dieser Statements gab es noch keine Erkenntnisse, die von zwei Tatverdächtigen unterschiedlicher Ethnie abwichen. Das sind die Fakten, der Rest ist der Versuch mit postfaktischen Schreddergeschwätz die Fakten zu zerbröseln. Das gelingt euch nicht.
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
PeterK
Beiträge: 2642
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon PeterK » Mi 1. Feb 2017, 17:52

schelm hat geschrieben:(01 Feb 2017, 17:43)
Zum Zeitpunkt dieser Statements gab es noch keine Erkenntnisse, die von zwei Tatverdächtigen unterschiedlicher Ethnie abwichen.

Auch wenn der gute Schelm andeutet, meine Posts zu ignorieren: Wie kommt er darauf, dass es zum Zeitpunkt der Statements (siehe oben) noch keine Erkenntnisse gab, "die von zwei Tatverdächtigen unterschiedlicher Ethnie abwichen"? Kann er seine Behauptung belegen?

Ich verweise nochmals auf die oben erwähnte timeline und den Appell an den Schelm, sich zu informieren.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10233
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice
Wohnort: जर्मनी

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon Provokateur » Mi 1. Feb 2017, 18:01

schelm hat geschrieben:(01 Feb 2017, 17:43)
Zum Zeitpunkt dieser Statements gab es noch keine Erkenntnisse, die von zwei Tatverdächtigen unterschiedlicher Ethnie abwichen. Das sind die Fakten, der Rest ist der Versuch mit postfaktischen Schreddergeschwätz die Fakten zu zerbröseln. Das gelingt euch nicht.


Wie kommst du eigentlich auf den Gedanken, dass sich Politiker aus der Presse informieren müssten und ihre Infos nicht etwa aus erster Hand erhielten?

Etwa "Wir haben zwei gefasst. Einer der beiden, ein Rechtsextremer, hat die Taten zugegeben, der andere behauptet standhaft, es nicht gewesen zu sein. Wir ermitteln weiter, bis wir an die Presse gehen können."

Jow, ich sag mal so: Genau das passiert.
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce
PeterK
Beiträge: 2642
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon PeterK » Mi 1. Feb 2017, 18:09

Provokateur hat geschrieben:(01 Feb 2017, 18:01)

Wie kommst du eigentlich auf den Gedanken, dass sich Politiker aus der Presse informieren müssten und ihre Infos nicht etwa aus erster Hand erhielten?

Etwa "Wir haben zwei gefasst. Einer der beiden, ein Rechtsextremer, hat die Taten zugegeben, der andere behauptet standhaft, es nicht gewesen zu sein. Wir ermitteln weiter, bis wir an die Presse gehen können."

Jow, ich sag mal so: Genau das passiert.

Jep, und wenn man sich dann noch mal die Zeiten anschaut ...

- 19h55 erster Notruf aus der Moschee
- 19h35 (timestamp) erster Tweet von Trudeau (Trauer)
- 20h10 Anruf des Täters
- 21hxx (timestamp) Trudeaus Statement (Solidarität)


... dann müsste es mal Klick machen (sogar in dhüringsch Owwebach) ;).
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10233
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice
Wohnort: जर्मनी

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon Provokateur » Mi 1. Feb 2017, 18:13

PeterK hat geschrieben:(01 Feb 2017, 18:09)

Jep, und wenn man sich dann noch mal die Zeiten anschaut ...

- 19h55 erster Notruf aus der Moschee
- 19h35 (timestamp) erster Tweet von Trudeau (Trauer)
- 20h10 Anruf des Täters
- 21hxx (timestamp) Trudeaus Statement (Solidarität)


... dann müsste es mal Klick machen (sogar in dhüringsch Owwebach) ;).


Notruf um 18h55, sonst weckst du VTler!
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce
PeterK
Beiträge: 2642
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon PeterK » Mi 1. Feb 2017, 18:15

Provokateur hat geschrieben:(01 Feb 2017, 18:13)
Notruf um 18h55, sonst weckst du VTler!

Die versuche ich zu wecken. So wird es übereinstimmend berichtet (Toronto Star, Montreal Gazette et al.). Das ist die offizielle timeline der Polizei:
7:55 p.m. — Calls about gunshots at the Centre Culturel Islamique de Québec. Police arrive on scene shortly after and arrest one man. Investigation launches once authorities witness fatalities and injuries.

8:10 p.m. — Second person calls emergency line and shares his location near l’Île d’Orléans, east of Quebec City. Says he is willing to collaborate.

;)
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8069
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon Welfenprinz » Mi 1. Feb 2017, 18:22

Der eine(der Täter) wurde zeitnah am Tatort festgenommen.

“Police quickly arrive on site and arrest one suspect“

Der andere (der geflohene und irrtümlich gestgenommene) ,hat sich ca 1h später telefonisch gemeldet und hat sich dann gestellt

“At 8:10 p.m., a man calls 911 asking to speak with investigators. He tells police he will wait for officers at an access road near the Ile-d’Orleans bridge.“

https://www.thestar.com/news/canada/201 ... oting.html

Zum Zeitpunkt von Trudeaus Veröffentlichung( 21.15 quebec zeit,3.15 MEZ und damit Basis für die ersten dpa/merkurnachrichten hier) stellt sich die Lage für Trudeau exakt genauso dar wie Provokateur es geschildert hat. ;)

“Etwa "Wir haben zwei gefasst. Einer der beiden, ein Rechtsextremer, hat die Taten zugegeben, der andere behauptet standhaft, es nicht gewesen zu sein. Wir ermitteln weiter, bis wir an die Presse gehen können."“

Dementsprechend spricht er weder von irgendeinem Anschlagsmotiv noch verschweigt er irgendwas.

Wo ist eigentlich das Problem?
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
PeterK
Beiträge: 2642
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon PeterK » Mi 1. Feb 2017, 18:27

Welfenprinz hat geschrieben:(01 Feb 2017, 18:22)
21.15 quebec zeit

Schau Dir mal seinen "grieve"-Tweet um 19h35 (timestamp) an. Und die vier oder fünf Tweets davor ;).
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8069
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon Welfenprinz » Mi 1. Feb 2017, 18:35

Tschuldigung,ich hab aus der Erinnerung aus dem rp-Artikel zitiert.
Ändert nix an der Aussage dass Trudeau zu dem Zeitpunkt weder eine bestätigende noch verschleiernde Aussage zu Täter oder Motiv gemacht hat.

Nette Beschreibung für den Umstand zwei so unterschiedliche suspects inhaftiert zu haben:

“The reports of two “suspects” — a pair believed to have acted as the shooters were fairly categorical from the police. And it was pretty categorical from an early point in the investigation. One of them, police said in their second media briefing late Sunday night, was arrested at the scene of the crime while the other was captured after fleeing in a vehicle. Information leaked out that one of the men was of Moroccan descent while another was a white Quebecer — leading journalists, terrorism experts and most of the thinking public scratching their heads.“

:p
Na,ich denke mal die haben the head gescratched weil sie sich diese äusserst subtile Strategie der erzwungenen Moslemsolidarität ausdenken mussten.

Man beachte die Einschränkung most of the thinking public.
Für einige wenige war natürlich sofort alles klar. :D :p
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast