Anschlag auf Moschee in Kanada

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 53372
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon Alexyessin » Mi 1. Feb 2017, 10:43

schelm hat geschrieben:(01 Feb 2017, 09:11)

Ach, und was ist denn dann deine die sich ergebende Alternative ? Einfach nur sau dämlich ? Die sieht nämlich dann so aus, zum Zeitpunkt als man noch von zwei Tatverdächtigen sprach, einer mit marokkanischer Abstammung und ein Franko-Kanadier : Rechter, ausländerfeindlicher Franko-Kanadier begeht gemeinsam mit einem Angehörigen seiner Opfer - Zielgruppe einen fremdenfeindlichen Terroranschlag. :?:


Ach so, weil der marrokanischer Abstammung ist, ist er automatisch ein Angehöriger der Opfer-Zielgruppe?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 16495
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Offenbach

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon schelm » Mi 1. Feb 2017, 11:49

PeterK hat geschrieben:(01 Feb 2017, 10:37)

Den Behörden (und dem Premier) dürfte das Folgende recht schnell bekannt gewesen sein:

Entschuldige, aber versuch dich einfach mal dem Niveau anzupassen. Alles andere nervt. Wieso sollte ich etwas wiederholen müssen ? Lese meine stringenten Ausführungen und erkenne doch bitte, deine jetzige Antwort darauf ist der geistige Hohn ! Sorry ! Es spielt keinerlei Rolle, was die Behörden über den Typ wussten, so lange sie von zwei Verdächtigen öffentlich ausgingen, einer davon marokkanischer Hintergrund, gilt genau schlussfolgernd was ich schrieb, auch für den Premier, es sei denn, du hast bezüglich dieser in sich schlüssigen und begründeten Aussagen von mir ein echtes Gegenargument. Hast du ?
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 16495
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Offenbach

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon schelm » Mi 1. Feb 2017, 11:58

Alexyessin hat geschrieben:(01 Feb 2017, 10:43)

Ach so, weil der marrokanischer Abstammung ist, ist er automatisch ein Angehöriger der Opfer-Zielgruppe?

Hier geht es um Spekulationen, BEVOR die Behörden eine Alleintäterschaft des Franko- Kanadiers bekannt gaben. Und hier wird beständig darauf verwiesen, es könne bereits deshalb gar kein islamistischer Anschlag gewesen sein, weil es in Kanada keine innerislamischen Konflikte gäbe.

Ach ja .. ? Aber es müsse demzufolge ( Zeitpunkt der Unkenntnis ) ein rechter Anschlag gewesen sein, weil in Kanada üblicherweise Rechtsextreme mit Muslimen gemeinsam Muslime bekämpfen ... :x

Mann, mann ... das ist hier ja zum Fremdschämen. :?
Zuletzt geändert von schelm am Mi 1. Feb 2017, 12:17, insgesamt 1-mal geändert.
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
PeterK
Beiträge: 2763
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon PeterK » Mi 1. Feb 2017, 11:59

schelm hat geschrieben:(01 Feb 2017, 11:49)
Hast du ?

Der Täter rief 15 Minuten nach dem ersten Notruf bei der Polizei an, bezeichnete sich als schuldig und drohte mit Selbstmord. Das geschah um 20h10 Ortszeit. Trudeaus Statement wurde um 21h14 seiner Ortszeit veröffentlicht. Wenn Du jetzt ein wenig nachdenkst, Dich informierst und Dir auch noch vergegenwärtigst, dass Medien eher später als die Offiziellen informiert werden, müsstest Du eigentlich kapieren, dass Deine Argumentation vollkommen haltlos ist.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 16495
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Offenbach

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon schelm » Mi 1. Feb 2017, 12:12

PeterK hat geschrieben:(01 Feb 2017, 11:59)

Der Täter rief 15 Minuten nach dem ersten Notruf bei der Polizei an, bezeichnete sich als schuldig und drohte mit Selbstmord. Das geschah um 20h10 Ortszeit. Trudeaus Statement wurde um 21h14 seiner Ortszeit veröffentlicht. Wenn Du jetzt ein wenig nachdenkst, Dich informierst und Dir auch noch vergegenwärtigst, dass Medien eher später als die Offiziellen informiert werden, müsstest Du eigentlich kapieren, dass Deine Argumentation vollkommen haltlos ist.

Nein, meine Argumentation ist die stringenteste, plausibelste und nicht sachlich zu widerlegenste Argumentation im gesamten Strang. Nicht mehr und nicht weniger. Gegen die Eiche als Pinscher zu pinkeln ist natürlich immer möglich.

Wenn du den benannten Beitrag kritisieren möchtest, musst du voraussetzend überhaupt einmal deutlich machen ihn in seiner Aussage inhaltlich vollständig verstanden zu haben. Das hast du nicht oder willst du nicht.
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
PeterK
Beiträge: 2763
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon PeterK » Mi 1. Feb 2017, 12:28

schelm hat geschrieben:(01 Feb 2017, 12:12)
Nein, meine Argumentation ist die stringenteste, plausibelste und nicht sachlich zu widerlegenste Argumentation im gesamten Strang.

Ach so.
Wenn du den benannten Beitrag kritisieren möchtest, musst du voraussetzend überhaupt einmal deutlich machen ihn in seiner Aussage inhaltlich vollständig verstanden zu haben. Das hast du nicht oder willst du nicht.

Du hängst Dich am "Zeitpunkt der Unkenntnis" auf. Diese "Unkenntnis" kannst Du weder belegen, noch ist sie als wahrscheinlich anzunehmen (siehe die oben angegebenen Zeiten).
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon Unité 1 » Mi 1. Feb 2017, 12:33

Marmelada hat geschrieben:(01 Feb 2017, 07:22)

Eigentlich hat er sogar direkt Bezug darauf genommen, nur eben ablehnend.

http://www.tagesspiegel.de/politik/nach ... 29402.html
Dafür gibt es vom IS natürlich kein Lob wie für Trump.

Steh ich gerade auf dem Schlauch oder du?
schelm hat geschrieben:(30 Jan 2017, 11:07)
Dieser Versuch käme auch nicht von ungefähr aus dem Nichts. Bedenkt man die Positionierung Kanadas zum von Trump veranlassten Einreiseverbot für Muslime aus bestimmten Staaten und deren angebotene Aufnahme, so ist Gewalt unter Muslimen wegen unterschiedlicher Konfessionalität dafür natürlich keine gute Werbung. :rolleyes:

Schelm nimmt direkt Bezug auf Trudeaus Statement und bastelt daraus den "Grund" für die "Kampagne".
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8224
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon Welfenprinz » Mi 1. Feb 2017, 12:41

Ottawa, Ontario
January 29, 2017
The Prime Minister, Justin Trudeau, issued the following statement today after hearing of the fatal shooting at the Centre culturel islamique de Québec located in the Ste-Foy neighbourhood of the city of Québec:

“It was with tremendous shock, sadness and anger that I heard of this evening’s tragic and fatal shooting at the Centre culturel islamique de Québec located in the Ste-Foy neighbourhood of the city of Québec.

“We condemn this terrorist attack on Muslims in a centre of worship and refuge.

“On behalf of all Canadians, Sophie and I offer our deepest condolences to the family and friends of all those who have died, and we wish a speedy recovery to those who have been injured.

While authorities are still investigating and details continue to be confirmed, it is heart-wrenching to see such senseless violence. Diversity is our strength, and religious tolerance is a value that we, as Canadians, hold dear.

“Muslim-Canadians are an important part of our national fabric, and these senseless acts have no place in our communities, cities and country. Canadian law enforcement agencies will protect the rights of all Canadians, and will make every effort to apprehend the perpetrators of this act and all acts of intolerance.

“Tonight, we grieve with the people of Ste-Foy and all Canadians.”


Wo steht da jetzt was von muslimischen oder nichtmuslimischen Tätern,zahl der Verdächtigen oder ähnliches.
Wo? :?:
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 53372
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon Alexyessin » Mi 1. Feb 2017, 12:55

schelm hat geschrieben:(01 Feb 2017, 11:58)

Hier geht es um Spekulationen, BEVOR die Behörden eine Alleintäterschaft des Franko- Kanadiers bekannt gaben. Und hier wird beständig darauf verwiesen, es könne bereits deshalb gar kein islamistischer Anschlag gewesen sein, weil es in Kanada keine innerislamischen Konflikte gäbe.


Dazu müsste erstmal bekannt sein, welchem Glauben der Verdächtige marrokanischer Abstammung angehängt ist um dann deine VT in geordnete Bahnen zu bringen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
PeterK
Beiträge: 2763
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon PeterK » Mi 1. Feb 2017, 13:02

Welfenprinz hat geschrieben:(01 Feb 2017, 12:41)

Ottawa, Ontario
January 29, 2017
The Prime Minister, Justin Trudeau, issued the following statement today after hearing of the fatal shooting at the Centre culturel islamique de Québec located in the Ste-Foy neighbourhood of the city of Québec:

“It was with tremendous shock, sadness and anger that I heard of this evening’s tragic and fatal shooting at the Centre culturel islamique de Québec located in the Ste-Foy neighbourhood of the city of Québec.

“We condemn this terrorist attack on Muslims in a centre of worship and refuge.

“On behalf of all Canadians, Sophie and I offer our deepest condolences to the family and friends of all those who have died, and we wish a speedy recovery to those who have been injured.

While authorities are still investigating and details continue to be confirmed, it is heart-wrenching to see such senseless violence. Diversity is our strength, and religious tolerance is a value that we, as Canadians, hold dear.

“Muslim-Canadians are an important part of our national fabric, and these senseless acts have no place in our communities, cities and country. Canadian law enforcement agencies will protect the rights of all Canadians, and will make every effort to apprehend the perpetrators of this act and all acts of intolerance.

“Tonight, we grieve with the people of Ste-Foy and all Canadians.”


Wo steht da jetzt was von muslimischen oder nichtmuslimischen Tätern,zahl der Verdächtigen oder ähnliches.
Wo? :?:


Der gute Schelm hat vermutlich mit dem Folgenden ein Problem:
We condemn this terrorist attack on Muslims in a centre of worship and refuge.


Er hätte möglicherweise lieber gelesen:
We condemn this terrorist attack by Muslims in a centre of worship and refuge.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8224
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon Welfenprinz » Mi 1. Feb 2017, 13:08

Und wenn er damit ein Problem hat,dann ist das so.


Davon unabhängig gibt aber die ganze Verlautbarung,nichts,aber auch gar nichts her was diese ganzen Ableitungen zu Tätern und Konfliktursachen erklären könnte.
Nichts. :?:
Nada ,niente

Um was solls hier eigentlich gehen?
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
PeterK
Beiträge: 2763
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon PeterK » Mi 1. Feb 2017, 13:10

Welfenprinz hat geschrieben:(01 Feb 2017, 13:08)
Um was solls hier eigentlich gehen?

Der Trudeau ist ein pöhser "PC"-Onkel, der was gegen weiße Rassisten hat und sie ahnungslos vorverurteilt, der olle Blödmann.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8224
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon Welfenprinz » Mi 1. Feb 2017, 13:14

Vielleicht ist das sogar so.

Dann verbirgt er es aber in dieser Veröffentlichung ganz hervorragend. Ich lese da nämlich nirgends etwas zu -möglichen -Tätern. Nichts.

Hilft mir mal jemand?
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon Unité 1 » Mi 1. Feb 2017, 14:16

Schelm hat vermutlich Couillards Äußerungen Trudeau fälschlich zugeordnet und zog aus der Formulierung "Solidarität mit der muslimischen Gemeinschaft" den Schluss, dass hier eine Festlegung auf Rechtsterrorismus stattfände. Dass die Äußerungen gar nicht auf eine Zuordnung einer Täterschaft abzielten, kommt ihm nicht offensichtlich nicht in den Sinn, obwohl nichts dergleichen sich daraus lesen lässt. Wir stoßen hier an die Grenzen der Erklärungskraft des Rationalen.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Wasteland
Beiträge: 15817
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon Wasteland » Mi 1. Feb 2017, 14:17

Schelm hat sich verrannt und will jetzt trotzdem noch um jeden Preis recht haben.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8224
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon Welfenprinz » Mi 1. Feb 2017, 14:26

Couillards Äusserungen waren viel später als schon mehr feststand.
Und die Solidaritätsäusserung steht wie gesagt in einem “,wir sind alle Quebecer“ Zusammenhang mit noch mehreren Aussagen.

Jedenfalls gibt es auch bei dem ,wie bei Trudeau,kein einzigesWort,das irgendwelche Mutmassungen über Täter und Motivlage zulässt.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon Unité 1 » Mi 1. Feb 2017, 14:28

Welfenprinz hat geschrieben:(01 Feb 2017, 14:26)

Couillards Äusserungen waren viel später als schon mehr feststand.
Und die Solidaritätsäusserung steht wie gesagt in einem “,wir sind alle Quebecer“ Zusammenhang mit noch mehreren Aussagen.

Jedenfalls gibt es auch bei dem ,wie bei Trudeau,kein einzigesWort,das irgendwelche Mutmassungen über Täter und Motivlage zulässt.

Dann habe ich keine Ahnung. Hab das aus dem im Eingangsbeitrag verlinkten Artikel, der wurde allerdings den ganzen Tag über aktualisiert.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 16495
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Offenbach

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon schelm » Mi 1. Feb 2017, 14:42

Alexyessin hat geschrieben:(01 Feb 2017, 12:55)

Dazu müsste erstmal bekannt sein, welchem Glauben der Verdächtige marrokanischer Abstammung angehängt ist um dann deine VT in geordnete Bahnen zu bringen.

Nein, muss es nicht. Der Premier kann nur von zwei Tatverdächtigen gewusst haben, frühzeitig, durch seine Behörden informiert. Über das Motiv und das Welltbild der Verdächtigen kann er nichts gewusst haben, warum sollten die Behörden, hätten die diesbezüglich diese Erkenntnisse schon gehabt, sie dem Premier gegenüber verschweigen sollen ?
Also musste sich der Premierminister entscheiden, welchen " Ressentiments " er folgt, denen aufgrund der marokkanischen Herkunft eines der Tatverdächtigen, ( möglicher islamistischer Anschlag ) oder denen gegen weisse junge Kanadier, als den anderen Tatverdächtigen. ( Angriff auf Muslime / Solidarität mit Muslimen ).

Er entschied sich ohne belastbare Erkenntnisse offenbar für letzteres. Das er damit nun wahrscheinlich richtig lag, ändert nichts innerhalb des Rahmens der Betrachtung hier, aber das scheint manche offenbar zu überfordern. :rolleyes:
Zuletzt geändert von schelm am Mi 1. Feb 2017, 14:48, insgesamt 1-mal geändert.
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
PeterK
Beiträge: 2763
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon PeterK » Mi 1. Feb 2017, 14:44

schelm hat geschrieben:(01 Feb 2017, 14:42)
Er entschied sich ohne belastbare Erkenntnisse ...

Das weißt Du nicht. Die oben erwähnte timeline (19h55 - 20h10 - 21h14) spricht gegen Deine "VT".
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 16495
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Offenbach

Re: Anschlag auf Moschee in Kanada

Beitragvon schelm » Mi 1. Feb 2017, 15:03

PeterK hat geschrieben:(01 Feb 2017, 14:44)

Das weißt Du nicht. Die oben erwähnte timeline (19h55 - 20h10 - 21h14) spricht gegen Deine "VT".

Hör mit dem Mist auf. Ich bestreite doch nicht das dem Premier die Ethnien der Tatverdächtigen bekannt gewesen sein können, auch kurz nach der Tat. Ich führte bereits in dem Beitrag aus, den du dich weigerst vollständig zu erfassen, das er darüber hinaus aber noch keine Erkenntnisse bezüglich der Motive gehabt haben kann, andernfalls, wäre bereits da die Einzeltäterschaft eines möglichen Rechtsterroristen bekannt gewesen, hätten die den Premier darüber informierenden Behörden doch nicht den ganzen Tag über noch von zwei Verdächtigen geredet, einer davon mit marokkanischer Abstammung.

Es kotzt mich regelrecht an beständig dazu genötigt zu werden so einfache, leicht erfassbare Zusammenhänge immer und immer wieder wiederholen zu müssen. Was ist die Ursache dafür ? Sollen meine Ausführungen bewusst geschreddert werden oder mangelt es an der nötigen Lesekompetenz ? :?:
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste