maßnahmen von trump

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20478
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon H2O » Mi 11. Apr 2018, 19:09

Immerhin ist es gut, daß Trump nicht auf die russischen Drohungen mit Gegenschägen auf Abschußrampen eingegangen ist. Die Ankündigung eines "hohen Preises für den Giftgaseinsatz" steht im Raum und belastet die Nerven der syrischen Kriegsparteien. Das unerwartete Schweigen der USA nach den russischen Drohungen bringt keine Entlastung, im Gegenteil. Frankreich hat sich zum Angriff auf Chemiewerke und Lager entschlossen. Die Briten wurden in Gespräche einbezogen. Da liegt wirklich Hochspannung in der Luft.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11762
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 11. Apr 2018, 19:40

H2O hat geschrieben:(11 Apr 2018, 20:09)

Immerhin ist es gut, daß Trump nicht auf die russischen Drohungen mit Gegenschägen auf Abschußrampen eingegangen ist. Die Ankündigung eines "hohen Preises für den Giftgaseinsatz" steht im Raum und belastet die Nerven der syrischen Kriegsparteien. Das unerwartete Schweigen der USA nach den russischen Drohungen bringt keine Entlastung, im Gegenteil. Frankreich hat sich zum Angriff auf Chemiewerke und Lager entschlossen. Die Briten wurden in Gespräche einbezogen. Da liegt wirklich Hochspannung in der Luft.

ich fürchte daß du die lage doch falsch einschätzt. trump ist wie ein stier der nach einem roten lappen rennt.

jetzt hat der russische botschafter in beirut gedroht und DAS kan trump nicht akzeptieren. denn dann verliert er. ist er für die ganze welt dargestellt als einen schreihals.

was sind n.m.m. die möglichkeiten:
1 mehrere flugplätze werden angegriffen
2 einige hauptquartiere des heeres werden verwüstet
3 evt kasernen
und natürlich eine kombination von diese möglichkeiten.

separat davon gibt es auch noch eine sondermaßnahme: erfrierung der syrischen konten.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7854
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 11. Apr 2018, 21:57

H2O hat geschrieben:(11 Apr 2018, 20:09)

Immerhin ist es gut, daß Trump nicht auf die russischen Drohungen mit Gegenschägen auf Abschußrampen eingegangen ist. Die Ankündigung eines "hohen Preises für den Giftgaseinsatz" steht im Raum und belastet die Nerven der syrischen Kriegsparteien. Das unerwartete Schweigen der USA nach den russischen Drohungen bringt keine Entlastung, im Gegenteil. Frankreich hat sich zum Angriff auf Chemiewerke und Lager entschlossen. Die Briten wurden in Gespräche einbezogen. Da liegt wirklich Hochspannung in der Luft.
Auf Frankreich muss man nichts geben. Die Amerikaner werden irgendwas beschießen und dann beschießt Russland irgendwas zurück. Nicht sehr zivil aber vorhersehbar.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20478
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon H2O » Mi 11. Apr 2018, 22:33

Uns hier in Mitteleuropa bleibt nur gottergebenes Abwarten. Ich habe überhaupt keine Vorstellung von dem, was die beteiligten Mächte nun überlegen und dann tatsächlich in Gang setzen. Der Schlagabtausch muß ja nicht auf Syrien beschränkt bleiben.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14099
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Teeernte » Mi 11. Apr 2018, 22:46

H2O hat geschrieben:(11 Apr 2018, 23:33)

Uns hier in Mitteleuropa bleibt nur gottergebenes Abwarten. Ich habe überhaupt keine Vorstellung von dem, was die beteiligten Mächte nun überlegen und dann tatsächlich in Gang setzen. Der Schlagabtausch muß ja nicht auf Syrien beschränkt bleiben.


Es scheint sich auf Syrien, Iraq, Libyen einzugrenzen...

leeer >>>>>>>> https://flugverfolgung.net/flightradar24/ >>> Ausschnitt ändern...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11762
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Do 12. Apr 2018, 10:25

ich habe gehört daß assad flugzeuge nach »russischen basen« schickt, damit bei einem angriff sie nicht verloren gehen.

damit zeigt sich daß die amis/trump keine pläne hatten um sofort einzugreifen. n bock.

dagegen kann man dann wieder was anders tun: russische sanktionen noch mehr verstärken. putin schützt ja dann ein internationaler kriegsverbrecher. und natürlich auch bei syrien.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Polibu » Do 12. Apr 2018, 12:03

Trump möchte, dass man Amerika dankt. Ausserdem hat er nicht gesagt wann ein Kriegseinsatz erfolgt. Könnte bald sein, aber auch gar nicht so bald.

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... -bald.html
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6275
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Kritikaster » Do 12. Apr 2018, 12:09

Polibu hat geschrieben:(12 Apr 2018, 13:03)

Trump möchte, dass man Amerika dankt. Ausserdem hat er nicht gesagt wann ein Kriegseinsatz erfolgt. Könnte bald sein, aber auch gar nicht so bald.

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... -bald.html

Jemanden, den man als potentiellen Gegner betrachtet, sollte man besser im Unklaren lassen.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20478
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon H2O » Do 12. Apr 2018, 15:18

Kritikaster hat geschrieben:(12 Apr 2018, 13:09)

Jemanden, den man als potentiellen Gegner betrachtet, sollte man besser im Unklaren lassen.


Die Trumpsche Kriegserklärung beschränkt sich sehr eindeutig auf Syrien und wiederholte Kriegsverbrechen unter dem Schutzschirm und mit Unterstützung der Russen dort. Trump hat auch nur gesagt, daß ein Waffeneinsatz folgen wird, aber nicht wann und wo in Syrien. Diesen Angriff können die USA und Verbündete nun in aller Ruhe vorbereiten. Kommt ja nicht auf eine Woche an.

Die russische Erwiderung dieser Ankündigung "Wir nehmen die Abschußorte unter Beschuß" war natürlich ziemlich dämlich, weil die Abschußorte für Cruising Missiles und bewaffnete Drohnen kaum aus zu machen und höchstwahrscheinlich nicht in Syrien zu finden sein werden. Und sie ist eine Einladung, diese Angriffe ohne Rücksicht auf die Russen vor Ort durch zu führen, wenn sie einen Schutzschirm mit russischen Soldaten aufbauen werden. Es heißt, daß Assad sein Kriegsgerät auf russischen Basen abstellt in der Annahme, daß diese Basen tabu sind. Dann wird man sehen, was den Russen dazu einfallen wird. Noch haben sie es in der Hand, den Krieg auf Syrien zu beschränken.

Frau vdLeyen muß jetzt aber schleunigst ihren Schrotthaufen einsatzbereit herrichten.
sünnerklaas
Beiträge: 1881
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon sünnerklaas » Do 12. Apr 2018, 18:28

Polibu hat geschrieben:(12 Apr 2018, 13:03)

Trump möchte, dass man Amerika dankt. Ausserdem hat er nicht gesagt wann ein Kriegseinsatz erfolgt. Könnte bald sein, aber auch gar nicht so bald.

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... -bald.html


Mit so einer Strategie, wie sie Trump fährt, kann man sich aber auch lächerlich machen. Ungefährlich ist das nicht.
Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 2958
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: ausgependelt glücklich
Wohnort: Großstadt

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Alana4 » Do 12. Apr 2018, 18:32

sünnerklaas hat geschrieben:(12 Apr 2018, 19:28)

Mit so einer Strategie, wie sie Trump fährt, kann man sich aber auch lächerlich machen. Ungefährlich ist das nicht.

KANN sich lächerlich machen???? Der Typ IST lächerlich! Und peinlich zum Fremdschämen....und leider auch gefährlich.
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54437
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon zollagent » Sa 14. Apr 2018, 09:18

Alana4 hat geschrieben:(12 Apr 2018, 19:32)

KANN sich lächerlich machen???? Der Typ IST lächerlich! Und peinlich zum Fremdschämen....und leider auch gefährlich.

Putin hat das offensichtlich erkannt und ist ihm gestern Nacht aus dem Weg gegangen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11762
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 4. Mai 2018, 04:30

ich kenne das amerikanische recht nicht, aber nach der letzten entwicklungen könnte sich da stürmische taferelen abspielen.

mehrfach hat trump verneint stormy daniels überhaupt zu kennen. daneben hat er sich nicht ähm friendlich über sie ausgelassen. plötzlich hat er zuvgegeben den betrag von $ 130.000 an seinem anwalt, cohen, bezahlt zu haben. damit gilt das nicht als unerstützung seiner wahlfunds.
n.m.m. ist das ein zweischneidiges schwert. denn erstens könte daniels ihn vermutlich verklagen wegen laster und betrug und zweitens muß cohen jetzt vermutlich spießruten laufen. er hat ja in einem frühen stadium evt richterlinge untersuchungen durch seine behauptung »ich habe das persönlich bezahlt« mögliche richterliche handlungen frustriert.

Na, prosit. wieviel lügen werden noch mehr so entlarvt?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54437
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon zollagent » Fr 4. Mai 2018, 07:45

Nomen Nescio hat geschrieben:(04 May 2018, 05:30)

ich kenne das amerikanische recht nicht, aber nach der letzten entwicklungen könnte sich da stürmische taferelen abspielen.

mehrfach hat trump verneint stormy daniels überhaupt zu kennen. daneben hat er sich nicht ähm friendlich über sie ausgelassen. plötzlich hat er zuvgegeben den betrag von $ 130.000 an seinem anwalt, cohen, bezahlt zu haben. damit gilt das nicht als unerstützung seiner wahlfunds.
n.m.m. ist das ein zweischneidiges schwert. denn erstens könte daniels ihn vermutlich verklagen wegen laster und betrug und zweitens muß cohen jetzt vermutlich spießruten laufen. er hat ja in einem frühen stadium evt richterlinge untersuchungen durch seine behauptung »ich habe das persönlich bezahlt« mögliche richterliche handlungen frustriert.

Na, prosit. wieviel lügen werden noch mehr so entlarvt?

Jeden Tag mehr. Und dabei werden Stories erzählt, die einem Baron Münchhausen alle Ehre gemacht hätten. Wer bitte glaubt solche Geschichten?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11762
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 9. Mai 2018, 10:52

eine niete für trump ist seine entscheidung den nukleardeal zu streichen.

viel amerikanischen betriebe sahen ihre chance als der deal geschlossen wurde. für viele milliarcden wurden orders notiert.
ich weiß nicht wieviel menschen dadurch arbeit bekommen würden. es ist jedenfalls trump gelungen diese aussichten zu vernichten. vllt betrifft es insgesamt mehr als 500.000 personen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Mahmoud
Beiträge: 349
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Mahmoud » Mo 14. Mai 2018, 16:13

Trump verlegt die US-Botschaft nach Jerusalem und die Welt protestiert. Schert Ihn nicht...

Er kündigt einseitig den Vertrag mit dem Iran, und ausser den Israelis protestieren Alle. Juckt Ihn nicht...

Er verhängt Strafzölle, er mischt sich in das Vergabeverfahren der Fußballweltmeisterschaft ein, er tritt aus dem Pariser Klimaschutzabkommen aus usw...Warum?

WEIL ER ES KANN!!!

Nicht falsch verstehen: Ich finde diese Maßnahmen wahrhaftig nicht toll.

Aber ich finde die Reaktionen der Europäer so verlogen und peinlich, daß es mir weh tut.

Anstatt zu Jammern und zu klagen und wie ein Kaninchen auf die Schlange zu starren und sich zu fragen, was sich denn der böse Trump als Nächstes ausdenkt, sollten sich die Europäer lieber mal fragen, was
1) sie denn falsch gemacht haben? Eine der größten Ängste Europas ist ja offenbar, daß Trump die Solidarität der Nato aufkündigt. Ich hätte dafür Verständnis! Wie kann man eigentlich so naiv und unverfroren sein, sich selbst nicht an eine von Allen unterzeichnete Erklärung zu halten ( 2% des BSP für Militär) und dann noch zu hoffen, daß man damit durchkommt.

2) Was sie proaktiv tun können. Also agieren anstatt zu reagieren. Zur Zeit sieht es ja aus: Wenn Trump die Zölle anhebt, dann machen wir auch etwas. Warum ergreifen wir nicht die Initiative? Klar, ich kenne die Antwort: Das würde Arbeitsplätze und Wirtschaftswachstum kosten.

Das muss man dann halt schlucken!

3) Erstellt endlich einen Plan, wie Europa zur Weltmacht wird! Wir sind zwar wirtschaftlich eine Weltmacht, aber das war es dann auch. Investieren wir massiv ins Militär. Stellen eine europäische Armee auf, und dann denken wir laut darüber nach, ob WIR die Nato noch brauchen.

Verdammt noch mal: Die verjammerten europäischen Politiker. Eigentlich nerven sie nur noch.

Wie kann man eigentlich dem Starken seine Stärke vorwerfen? Genau das ist es, was Europa in Bezug auf Trump tut. Ehrlicher wäre, uns unsere eigene Schwäche vorzuwerfen.
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!
DagDag
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon DagDag » Mo 14. Mai 2018, 16:21

Mahmoud hat geschrieben:(14 May 2018, 17:13)

Trump verlegt die US-Botschaft nach Jerusalem und die Welt protestiert. Schert Ihn nicht...

Er kündigt einseitig den Vertrag mit dem Iran, und ausser den Israelis protestieren Alle. Juckt Ihn nicht...

Er verhängt Strafzölle, er mischt sich in das Vergabeverfahren der Fußballweltmeisterschaft ein, er tritt aus dem Pariser Klimaschutzabkommen aus usw...Warum?

WEIL ER ES KANN!!!

Nicht falsch verstehen: Ich finde diese Maßnahmen wahrhaftig nicht toll.

Aber ich finde die Reaktionen der Europäer so verlogen und peinlich, daß es mir weh tut.

Anstatt zu Jammern und zu klagen und wie ein Kaninchen auf die Schlange zu starren und sich zu fragen, was sich denn der böse Trump als Nächstes ausdenkt, sollten sich die Europäer lieber mal fragen, was
1) sie denn falsch gemacht haben? Eine der größten Ängste Europas ist ja offenbar, daß Trump die Solidarität der Nato aufkündigt. Ich hätte dafür Verständnis! Wie kann man eigentlich so naiv und unverfroren sein, sich selbst nicht an eine von Allen unterzeichnete Erklärung zu halten ( 2% des BSP für Militär) und dann noch zu hoffen, daß man damit durchkommt.

2) Was sie proaktiv tun können. Also agieren anstatt zu reagieren. Zur Zeit sieht es ja aus: Wenn Trump die Zölle anhebt, dann machen wir auch etwas. Warum ergreifen wir nicht die Initiative? Klar, ich kenne die Antwort: Das würde Arbeitsplätze und Wirtschaftswachstum kosten.

Das muss man dann halt schlucken!

3) Erstellt endlich einen Plan, wie Europa zur Weltmacht wird! Wir sind zwar wirtschaftlich eine Weltmacht, aber das war es dann auch. Investieren wir massiv ins Militär. Stellen eine europäische Armee auf, und dann denken wir laut darüber nach, ob WIR die Nato noch brauchen.

Verdammt noch mal: Die verjammerten europäischen Politiker. Eigentlich nerven sie nur noch.

Wie kann man eigentlich dem Starken seine Stärke vorwerfen? Genau das ist es, was Europa in Bezug auf Trump tut. Ehrlicher wäre, uns unsere eigene Schwäche vorzuwerfen.

Am besten einen Krieg anzetteln, oder? Das hat ja sowas starkes, sein Land zu zertrümmern, das Manche dabei einen Orgasmus bekommen.
Die UDSSR hat das auch versucht......das Ende kam. Syrien......in Trümmer, Libyen......futsch.
Was passierte mit der "Stärke" der Nazis?
Das schwache Europa hingegen existiert nach 80 Jahren heil.

Wo liegt da der starke Gedanke?

Wie lange wird die USA wohl noch stark sein, wenn die Maßnahmen seines Vorgängers nicht mehr greifen, stattdessen die Eintagespolitik eines Trumps greift?
Mahmoud
Beiträge: 349
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Mahmoud » Mo 14. Mai 2018, 16:47

DagDag hat geschrieben:(14 May 2018, 17:21)

Am besten einen Krieg anzetteln, oder? Das hat ja sowas starkes, sein Land zu zertrümmern, das Manche dabei einen Orgasmus bekommen.


Davon war nun nicht die Rede, aber wenn Dir so etwas einfällt, dann sagt das natürlich Einiges über Dich aus.
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11762
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 14. Mai 2018, 20:44

Mahmoud hat geschrieben:(14 May 2018, 17:13)

Trump verlegt die US-Botschaft nach Jerusalem und die Welt protestiert. Schert Ihn nicht...

Er kündigt einseitig den Vertrag mit dem Iran, und ausser den Israelis protestieren Alle. Juckt Ihn nicht...

Er verhängt Strafzölle, er mischt sich in das Vergabeverfahren der Fußballweltmeisterschaft ein, er tritt aus dem Pariser Klimaschutzabkommen aus usw...Warum?

WEIL ER ES KANN!!!

oder vllt weil das obamas politik war.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Mahmoud
Beiträge: 349
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Mahmoud » Mo 14. Mai 2018, 20:49

Nomen Nescio hat geschrieben:(14 May 2018, 21:44)

oder vllt weil das obamas politik war.


Obama? Das war doch der, der vor seiner Wahl angekündigt hatte, Guantanamo zu schliessen und es in 8 Jahren dann doch nicht gemacht hat.
Und Trump? Das ist der, der seine Wahlversprechen umsetzt! Frechheit aber auch.... :cool:
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste